Fernreisen mit Kindern: Familien zeigen ihre 30 schönsten Ziele weltweit

Touristin mit Kindern geht am Palmenstrand auf San Blas Inseln spazieren

Last Updated on 25. Februar 2022 by Gela

Ob Bali, Costa Rica, Südafrika, Sri Lanka oder Japan: Gefühlt waren Fernreiseziele noch nie so weit weg wie in den letzten zwei Jahren. Doch langsam keimt die Hoffnung, dass Fernreisen mit Kindern bald wieder Spaß machen. Hier findet ihr die gesammelten Tipps und Erfahrungen von Familien-Reiseblogger:innen für die 30 schönsten Reiseziele mit Kindern weltweit.

Die 30 besten Fernreisen mit Kindern

Das lest ihr hier:

Fremde Kulturen, exotische Gerüche und Speisen und atemberaubende Landschaften machen einen Familienurlaub in der Ferne zu einem unvergesslichen Erlebnis. Für Kinder und Erwachsene ist es gleichermaßen spannend, Tiere wie Affen oder Elefanten in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben.

Nachdem Fernreisen durch die Corona-Pandemie entweder gar nicht möglich oder deutlich erschwert waren, wächst das Fernweh. Nun öffnen langsam einige beliebte Reiseländer weltweit ihre Grenzen. Damit können junge Familien für die Elternzeit wieder Fernreisen mit Baby oder Kleinkind planen. Auch Fernreisen mit Kindern in den Sommerferien rücken wieder in den Bereich des Möglichen. Das Gute ist: Für außergewöhnliche Reiseziele lassen sich selbst Teenager begeistern.

Costa Rica mit Kind am Strand

Fernreisen mit Kindern: Wohin?

Ich habe Familienreiseblogger:innen nach ihren besten Fernreisen mit Kindern und den schönsten Zielen gefragt. Daraus ist eine immense Sammlung von Erfahrungen und Tipps für Familienurlaub in der Ferne entstanden.

Ihr findet hier Erfahrungen, wo Fernreisen mit Kindern sicher sind, Reiseziele für entspannten Familienurlaub in der Ferne und absolut exotische Reiseziele. Ihr erfahrt, wo ihr Badeurlaub, Kultur und Sehenswürdigkeiten kombinieren oder Tiere beobachten könnt. Dazu bekommt ihr Ideen für Rundreisen im Mietwagen oder Wohnmobil. Ziele für exklusive Fernreisen mit Kindern findet ihr hier ebenso wie Tipps für günstige Fernreisen mit Kindern.

Kind am Strand in Costa Rica Sonnenuntergang

Winter Fernreiseziele 1: Wo Fernreisen mit Kindern günstig sind

Ihr mögt es lieber sonnig warm statt grau und trüb und sucht ein exotisches Reiseziel für die Weihnachtsferien oder die Osterferien? Am besten kinderfreundlich, ungefährlich und monsunfrei von November bis März? Und dabei soll eure Fernreise mit Kindern günstig sein? Hier findet ihr Erfahrungen, Tipps und Inspiration.

# Mexiko mit Kindern: Rundreise durch Yucatan

Beste Reisezeit: Dezember bis März
Preisniveau: niedrig
Sicherheit: mittel (abhängig von der Reiseregion)

Von Februar bis Mai 2021 haben wir als Familie für mehrere Wochen Mexiko, Guatemala und Costa Rica bereist. Die längste Zeit, knapp zwei Monate, haben wir jedoch in Mexiko verbracht, was sich für uns als ideales Ziel für eine Fernreise mit Kindern entpuppt hat. Besonders einfach zu bereisen ist die Halbinsel Yucatán.

Bereist haben wir Yucatán mit unseren Kindern (1,5 und 5 Jahre) per Mietwagen und Colectivo. Unsere Highlights in Yucatán mit Kindern: Schwimmen in verschiedenen Cenote, Sandspielen und Schwimmen an den Stränden der traumhaften Karibikküste, Erkundung mehrerer Maya-Ruinen, mexikanische Küche, Schnorcheln mit Schildkröten in Akumal und eine Bootstour zu den Flamingos.

Ein Besuch einer oder mehrerer Trauminseln darf auch nicht fehlen. Unsere Favoriten sind die Hippie-Insel Holbox und Cozumel. Weiters haben wir noch Oaxaca, die Oaxaca-Küste und Chiapas bereist. In Puerto Escondido hat unser Sohn Nunu sogar surfen gelernt. Die Herzlichkeit der Mexikaner:innen – vor allem gegenüber Kindern – ist einzigartig. Mexiko hat wirklich viel als Fernreiseziel für Familien zu bieten!

Mehr über Mexiko mit Kindern erfahrt ihr im Familienreiseblog Nunu-reist.at

Mexiko: Kinder am weißen Traumstrand

Foto: Nunu-reist.at

# Kuba mit Kindern: all inclusive oder privat

Beste Reisezeit: Dezember bis März
Preisniveau: niedrig
Sicherheit: gut

Kuba mit Kindern pauschal oder individuell? Diese Frage würde ich heute sehr schnell mit „individuell“ beantworten. Bei der ersten Fernreise alleine mit Kind habe ich mich jedoch für die Pauschallösung entschieden. Bei einem dreiwöchigen Aufenthalt in einem All Inclusive Hotel im Nordosten Kubas (Flughafen Holguin) habe ich mit meinem Sohn (2 Jahre) vor allem den Karibikstrand vor der Hotelzimmertür genossen. Highlights waren Ausflüge im Oldtimer-Taxi zu einem Archäologiepark und in der Pferdekutsche zu einem Naturpark mit Riesenschildkröten.

Ohne Kind hatte ich einige Jahre zuvor Kuba bei einer Rundreise im Westen von den Playas del Este über Havanna nach Vinales und Trinidad individuell kennengelernt. Für diese Tour kann ich die Übernachtung in Casas Particulares empfehlen, den kubanischen Privatunterkünften. Die Kubaner sind unglaublich kinderfreundlich. Daher findet ihr auf Kuba bei einer Fernreise mit kleinen Kindern garantiert alle Unterstützung, die ihr braucht.

Hier erfahrt ihr mehr über Kuba mit Kleinkind.

erste Fernreise Kuba mit Kleinkind

# Nepal mit Kindern

Beste Reisezeit: Oktober bis Mai
Preisniveau: günstig
Sicherheit: hoch

Nepal ist ein tolles Fernreiseziel für Naturliebhaber und Abenteuerlustige. Die Menschen in Nepal sind absolut kinderfreundlich, und man ist überall in Nepal mit Kindern willkommen. Das Himalaya Gebirge lockt mit spannenden Wandertouren, auf denen man einen tollen Einblick in die Lebensweise der Menschen vor Ort bekommt und so manches Abenteuer erleben kann. Und auch in den Städten gibt es viel Spannendes für Kinder: Tempel, in denen Affen herumlaufen, bunte Märkte und Feste, bei denen man mitfeiern kann.

Besonders toll mit Kindern in Nepal ist ein Ausflug in den Chitwan Nationalpark. Hier gibt es Elefanten, Nashörner und Krokodile in freier Wildbahn zu sehen. Möchte man eine Wanderung machen, so bietet sich der Poon Hill Trek als Einstieg an. Oder man bleibt einfach ein paar Tage in Pokhara, fährt mit dem Boot über den See und entspannt in dem relaxten Städtchen.

Mehr über Nepal mit Kindern findet ihr im Blog 2 Unterwegs.

Nepal mit Kindern Trekking Himalaya

Foto: 2-unterwegs.de

# Sri Lanka mit Kindern: kleines Inselparadies

Beste Reisezeit: ganzjährig, bevorzugt Dezember bis April
Preisniveau: günstig
Sicherheit: gut

Wie könnte das perfekte Reiseziel für Fernreisen mit Kindern aussehen? Vielleicht so:

  • Ein Land, in dem man Safaris machen kann, mit einer 20 mal höheren Tiervielfalt als Brasilien und mehr Leoparden als im größten Nationalpark Südafrikas
  • Die Möglichkeit, das ganze Jahr über vor der Küste Wale (sogar Blauwale!) zu sehen
  • Traumhafte Tropenstrände
  • Wellen zum Surfen und Bodyboarden
  • Faszinierende, exotische Kultur mit mehr Welterbestätten als z.B. in Ägypten
  • Das beste Frühstück der Welt
  • Ein wunderschönes Hügelland zum Wandern
  • Freundliche Menschen
  • Ein fantastisches Preis-Leistungsverhältnis

Klingt wie die eierlegende Wollmilchsau? Nee, das ist ein Land, das nicht größer ist als Bayern: Sri Lanka, die Perle im indischen Ozean. Wenige Länder auf der Welt bieten derartig viele Eindrücke auf so kleinem Raum. Wir können nur eine Empfehlung geben: Hin da!

Mehr über Sri Lanka mit Kindern findet ihr im Flipflop-Blog.

Sri Lanka: buddhistischer Tempel

Foto: flipflopblog.de

# Thailand mit Kindern: Geheimtipp Koh Chang Archipel

Beste Reisezeit: November bis März
Preisniveau: günstig bis mittel, abhängig vom Reisestil
Sicherheit: hoch

Sobald die Kids etwas größer sind, machen Fernreisen mit Kindern so richtig Spaß. Es ist für die Kids total aufregend und auch prägend, neue Kulturen und Lebensweisen kennenzulernen. Dabei sollte das Land jedoch einfach und unkompliziert zu bereisen sein, und da kommt Thailand ins Spiel. Das südostasiatische Land ist touristisch gut erschlossen und bietet dennoch viele Möglichkeiten für Abenteuer.

Ich kann dir dabei das Koh Chang Archipel in der Region Trat empfehlen. Die drei bewohnten Inseln Koh Chang, Koh Kood und Koh Mak eignen sich bestens für ein Thailand Inselhopping. Meine Lieblings-Inseln dabei waren besonders die ursprüngliche Insel Koh Kood und die ganz kleine Insel Koh Mak. Schon die Bootsfahrt zu den einzelnen Eilanden ist ein kleines Abenteuer.

Das Highlight, nicht nur für Kids, sind hier die wunderschönen Strände und die farbenfrohe Unterwasserwelt. Nicht versäumen solltet ihr deshalb, an einem Bootsausflug zum Schnorcheln teilzunehmen. Manchmal könnt ihr aber auch direkt vom Strand aus losschwimmen und viele bunte Fische durch die Taucherbrille erspähen. Auch eine Kanutour entlang der Küstenlinie macht Groß und Klein total Spaß.

Mehr über das Thailand Inselhopping mit Kindern erfahrt ihr im Reiseblog ReiseSpatz.

Zusätzlich gibt es hier Tipps einer einheimischen Familie für Bangkok mit Kindern.

Thailand: Traumstrand im Koh Chang Archipel

Foto: reisespatz.de

# Kambodscha mit Kindern

Beste Reisezeit: Oktober bis April
Preisniveau: günstig
Sicherheit: gut

Kambodscha ist dank der Tomb Raider-Filme mit Angelina Jolie ausreichend bekannt. Wie sie sich als Lara Croft durch verschiedene Tempel in Angkor kämpfte, ist eindrucksvoll und brachte dieses Unesco Weltkulturerbe auf die Bucket List vieler Reisenden.

Bei unserer Elternzeitreise war für uns auch klar: Wir wollen nach Kambodscha und Angkor selbst erleben. Und es war der Hammer. Die bekannten Tempel sind recht voll, aber das Gelände ist riesig und es gibt viele Tempel außerhalb, die abseits der Touristenströme liegen und viel Charme haben. Mit unserem Sohn durch die Gänge zu laufen und mittendrin zu sein, war etwas ganz Besonderes.

Aber es gibt noch mehr in Kambodscha mit Kindern. Wie wäre es mit einer Bootsfahrt zu den schwimmenden Dörfern auf dem Tonle Sap, dem größten See Süd-Ost-Asiens, einem Besuch der Irawadi-Delfine im Mekong, Strandurlaub in Sihanoukville oder auf der paradiesischen Insel Koh Rong? Kambodscha hat viel zu bieten.

Die Menschen sind sehr freundlich und lieben Kinder. Als Familie wurden wir überall toll aufgenommen und wir fühlten uns immer sehr sicher. Das Essen ist gut und abwechslungsreich, die Preise niedrig. Die Organisation der Reise vor Ort war einfach und wir trafen überall auf Menschen, die uns unterstützten. Kambodscha war ein schönes Abenteuer, dass wir gern im Herzen tragen.

Mehr über Kambodscha mit Kindern erfahrt ihr demnächst im Portal Familienreisefieber

Wer in Kambodscha Strand sucht, erfährt in einem Extra-Beitrag auf Unterwegs mit Kind mehr über Sihanoukville.

Streetfood in Kambodscja

Winter Fernreiseziele 2: Wo Fernreisen mit Kindern sicher sind

In vielen Teilen der Welt ist die Sicherheit lange nicht so hoch wie in Europa. Es gibt aber einige Fernreiseziele, an denen sie wenigstens vergleichbar ist. Gefährliche Krankheiten oder gefährliche Tiere gibt es zwar auch in manchen dieser Länder (Ausnahme: Neuseeland). Doch gegen die meisten Krankheiten kann man sich schützen – wenn nicht mit Impfungen, dann mit Insektenschutz. Und Begegnungen mit gefährlichen Tiere, wie etwa giftigen Schlangen, sind sehr selten. Diese Erfahrungen haben die Reiseblogger auf den folgenden Fernreisen mit Kindern gemacht.

# Costa Rica mit Kindern: Tiere, Strände, Vulkane und Pura Vida

Beste Reisezeit: Dezember bis April
Preisniveau: hoch
Sicherheit: gut

Costa Rica gilt als das sicherste Land in Mittelamerika. Leider ist es zugleich das Teuerste. Dennoch sind Fernreisen mit Kindern nach Costa Rica unglaublich beliebt. Aus Gründen.

Das kleine Land bietet Strände ohne Ende. Ihr habt die Wahl zwischen Sonnenaufgängen in der Karibik und Sonnenuntergängen am pazifischen Traumstrand. Dazwischen sind auf relativ kurzen Wegen einige beeindruckende aktive oder erst kürzlich erloschene Vulkane, Wasserfälle und Thermalquellen (auch zum Baden) zu finden.

Das absolute Highlight bei einer Rundreise durch Costa Rica mit Kindern ist aber die Tierwelt. Wir haben Faultiere, Nasenbären und Kapuzineraffen direkt an der Straße getroffen. Leguane, Papageien und sehr viele andere exotische Vögel, Krokodile, Krebse und die unterschiedlichsten Eidechsen haben wir in verschiedenen Nationalparks gesehen. Mein 5-jähriger Sohn fand aber auch die vielfältigen Spinnen und Kriechtiere in allen Größen und Formen spannend.

Mehr über Costa Rica mit Kindern bie Unterwegs mit Kind

Kind auf Fernreise in Costa Rica fotografiert Nasenbär.

# Panama mit Kindern: Kanal, Kaffee und karibische Inselparadiese

Beste Reisezeit: Dezember bis März
Preisniveau: mittel
Sicherheit: gut (in den Touristenregionen)

Panama mag den Charme und die Herzlichkeit des Nachbarlandes Costa Rica vermissen lassen. Auch die Tierwelt ist nicht so allgegenwärtig und leicht zugänglich. Dennoch bieten Fernreisen mit Kindern nach Panama viele unvergessliche Erlebnisse. Unsere Highlights in Panama für Kinder:

  • Panamakanal an der Schleuse Miraflores mit interaktivem Kanalmuseum
  • Bootstour am Rio Chagres
  • Altstadt und Coastline von Panama City
  • Tour zu den San Blas Inseln
  • Wandern bei Santa Fé
  • Tour über die Kaffeeplantage und -rösterei Jansens Coffee Farm in Volcan
  • Oreba Chocolate Tour bei Almirante
  • Inselparadies Bocas del Toro
  • Bootstour zur „Klein-Galapagos“-Insel Isla Coiba

Das riesige Krokodil am Strand der Isla Coiba wird meinem Sohn und mir immer unvergessen bleiben. Und an den Geschmack der frisch gepflückten Kaffeefrüchte direkt vom Strauch erinnert er sich auch nach sieben Jahren noch – genau wie an das riesige Schiff, das von „kleinen“ Lokomotiven durch die Miraflores Schleuse am Panama-Kanal gezogen wurde. Oh, wie schön ist Panama!

Hier gibt es mehr über Panama mit Kindern.

Hier findet ihr Tipps für euren Panama Roadtrip mit Kindern.

Kind vor der Skyline von Panama City

# Karibikinsel Guadeloupe mit Kindern

Beste Reisezeit: Dezember bis März
Preisniveau: mittel
Sicherheit: gut

Unser Aufenthalt auf der Karibikinsel Guadeloupe war ein Glücksgriff. Diese Insel ist ein echter Karibiktraum, der es hoffentlich auch noch lange bleibt. Die wunderschöne tropische Landschaft, das feine kreolische Essen inklusive authentischem Bokit, die Herzlichkeit der Einheimischen und natürlich die tollen Sandstrände haben vom ersten Tag an unser Herz erobert.  Guadeloupe ist fern vom Massentourismus und statt in großen Hotels schläfst du auf dieser Karibikinsel mit deiner Familie in charmanten Gästehäusern und Appartements.

Die Insel Guadeloupe besteht aus zwei Teilen und ihr solltet für deinen Aufenthalt genug Zeit einplanen, um beide Regionen zu erkunden. Ein Mietauto ist dafür sehr empfehlenswert. Auf Guadeloupe schwimmt ihr unter Wasserfällen, wandert im Nationalpark durch den Dschungel, plantscht im glasklaren Meer und liegt unter Palmen am weißen Sandstrand. Ihr kauft selbstgemachtes Kokoseis, esst frischen Fisch und bestaunt auf dem Markt den farbenfrohen Rum. Etwas Französisch ist sehr hilfreich für den Aufenthalt, denn auf der Karibikinsel Guadeloupe spricht fast niemand eine andere Sprache.

Mehr über Guadeloupe mit Kindern findet ihr im Blog Travel Sisi

Guadeloupe: mit Kind am Strand in der Karibik

Foto: travel-sisi.at

# Mauritius mit Kindern

Beste Reisezeit: ganzjährig, bevorzugt November bis März
Preisniveau: mittel
Sicherheit. mittel

Im ersten Moment denkt man bei Mauritius eher an Luxusurlaub und Pauschaltourismus. Aber weit gefehlt! Gerade individuell und auf eigene Faust ist Mauritius ein großer Abenteuerspielplatz für die ganze Familie. Allein wegen der geringen Zeitverschiebung von zwei bis drei Stunden und der guten gesundheitlichen Versorgung bietet sich Mauritius als Fernreiseziel mit Kindern an. Darüber hinaus ist das Highlight auf Mauritius für Kids ganz klar das warme, meist flach abfallende Meer mit seinen feinsandigen Stränden. Egal ob buddeln, schnorcheln, an einer Strand-Bude Eis Essen oder an einer Ananas am Stil knabbern, hier ist immer Trubel und man kommt sofort mit den Einheimischen in Kontakt, die überall ein Picknick veranstalten.

Wer gerne in der Natur unterwegs ist, sollte den Botanischen Garten im Norden der Insel auf keinen Fall verpassen. Sattes Grün, eine besondere Flora und Fauna und verschiedene Stationen finden auch die Kids spannend. Wirklich magisch ist hier der Seerosenteich. Besonders sehenswert mit gleich mehreren Attraktionen in der Umgebung ist der Black River Gorges Nationalpark bei Le Morne. Neben dem Wasserfall von Chamarel ist die siebenfarbige Erde wirklich sehr cool anzusehen. Am Viewpoint hat man zudem einen atemberaubenden Blick über den ganzen Nationalpark und mit ein bisschen Glück sieht man die Affen herumtoben.

Last but not least kann ich den La Vanille Nature Park im Süden der Insel – eine Art Zoo im Dschungel – wärmstens mit Kindern empfehlen. Die Riesenschildkröten können hier bestaunt und sogar gestreichelt werden, es gibt Krokodile und Affen und das Reh Princess läuft frei durch die Anlage. Es wird also definitiv nicht langweilig auf Mauritius mit Kindern.

Mehr über Mauritius mit Kindern findet ihr im Reisblog lieblingsspot.

Touristin am Strand von Mauritius mit Kindern

Foto: lieblingsspot.de

# Malediven mit Kindern individuell – Blick hinter die Kulissen eines Traumreiseziels

Beste Reisezeit: November bis April
Preisniveau: mittel
Sicherheit: gut

Die Malediven sind für die meisten Menschen wohl das Synonym für den perfekten Honeymoon- und Pärchenurlaub. Dabei sind die Inseln auch ein traumhafter Ort für Familien, die einfach mal die Seele baumeln lassen und im Einklang mit der Natur leben wollen. Den ganzen Tag barfuß laufen, Kokosnüsse vom Baum trinken, im Sand spielen, mit Schildkröten schnorcheln, Babyhaie im seichten Wasser beobachten und die Schönheit dieser Inseln mit jeder Faser genießen.

Wir waren vor einigen Jahren mit unserem damals 3 Jahre alten Sohn auf der Resort-Insel Kuramathi und auf der Einheimischeninsel Maafushi. Das sind nur zwei der insgesamt 200 bewohnten Inseln und sie könnten unterschiedlicher nicht sein. Wer es sich leisten kann, sollte sich beide Welten anschauen. Denn während Kuramathi eine perfekt inszenierte und luxuriöse Touristen-Welt ist, leben auf Maafushi Einheimische, die dort private und bezahlbar Gästehäuser betreiben. Und ja, es gibt sogar ein Gefängnis und natürlich auch Müll. Wo soll er auch hin?

Die Malediven sind auf jeden Fall ein touristisches Traumziel. Wer über eine Reise nachdenkt, sollte vorab jedoch unbedingt ein paar sehr wichtige Fakten beachten, unter anderem dass die Inseln streng muslimisch sind und man mit einem Flug dorthin leider auch ihren Untergang befeuert.

Mehr Tipps und Infos für eine Familienreise auf die Malediven mit Kindern findet ihr bei Planet Hibbel.

Malediven: Kinder am Strand im Familienurlaub

Foto: planethibbel.com

# Japan mit Kindern: Fernreise alleine mit Kind zwischen Tradition und Zukunft

Beste Reisezeit: ganzjährig, bevorzugt März bis Juni und Oktober bis November
Preisniveau: mittel bis hoch
Sicherheit: gut

Wenn es mit der Familie auf Fernreise gehen soll, fallen mir einige spannende Ziele ein. Doch eines hat mein Herz im Sturm erobert – Japan, das Land der aufgehenden Sonne.

Vor zwei Jahren war ich mit meinem Sohn in Japan. Jeder Tag war ein Abenteuer und keiner wie der andere. Die Mischung aus jahrtausendealter Tradition, Hightech-Metropolen, Exotik, Landschaft und einem komplett anderen Lebensstil machen die Reise für uns unvergesslich.

Wir haben viele Seiten von Japan gesehen, die bunten Millionenstädte Tokio und Osaka, die Landschaft des Fuji-Hakone-Nationalparks, Tempelanlagen und Gärten. Kyoto mit beeindruckenden Tempeln und Zen-Garten und Osaka, ein Meer aus blinkender und schillernder Leuchtreklame. Wir sind mit dem Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen gefahren, haben in einem traditionellen Ryokan übernachtet und in einem Onsen-Thermalbad entspannt.

Die nachhaltigste Erinnerung an unsere Japan-Reise ist es, eine Zeit lang in eine völlig andere Welt eingetaucht zu sein. Uns hat das schillernde Tokio mit Wolkenkratzern und quirligen Einkaufsstraßen ebenso fasziniert wie das Altstadtviertel von Kyoto mit traditionellen Holzhäusern. Sehr cool war die Begegnung mit echten Geishas und die traditionelle Teezeremonie.

Wenn ich meinen Sohn heute nach Japan frage, leuchten seine Augen. Seine Highlights waren die bunt blinkenden Großstädte, Manga, Bento-Box, Sushi, Streetfoodstände und viele kulinarische Neuentdeckungen. Der Tokio-Tower, die Fahrt mit einem Piratenboot über den Ashi-See und die bunten lauten Märkte würde er jedem Japan-Besucher empfehlen.

Mehr über Japan mit Kindern findet ihr im Familienreiseblog Viermal Fernweh.

Eindrücke von einer Fernreise mit Kindern nach Japan

Fotos: viermalfernweh.de

# Hongkong mit Kindern

Beste Reisezeit: Winter
Preisniveau: hoch
Sicherheit: gut

Bei Hongkong denkt man nicht sofort an ein klassisches Reiseziel für Familien, das gebe ich zu. Allerdings wird Hongkong da massiv unterschätzt. Hongkong besteht nämlich aus vielen Inseln und ganz viel Natur. Sogar in den Häuserschluchten finden sich immer wieder attraktive Grünflächen.

Es beginnt schon damit, dass die Star Ferry zwischen Kowloon und der Insel Hongkong verkehrt: Statt U-Bahn einfach mal in die Fähre steigen und sich den Wind um die Nase wehen lassen. Vielleicht entdecken die Kinder auf der Fahrt eine Dschunke? Oder es läuft ein Kreuzfahrtschiff ein? Zum Baden geht es weiter auf eine kleine Insel, Cheung Chau. Wer lieber wandert, macht einen Ausflug auf den Peak oder nach Lamma Island.

Mein Geheimtipp ist das Hinterland: Mit Leihwagen oder Zug, Bus und Taxi haben wir tolle Strände, Reisfelder und Bauernhöfe entdeckt.

Wer mehr Action braucht, ist auf Lantau gut aufgehoben: Hier steht seit einigen Jahren das Disney World. Eine besondere Herausforderung ist das Treppenstufen-Zählen am hiesigen Kloster: Wer wohl zuerst oben ist?

Hongkong ist eine Stadt voller Möglichkeiten – auch für Familien. Oft genutzt als Durchgangsstation auf dem Weg nach Australien oder zu den Philippinen, und dabei reduziert auf Häuserschluchten und Verkehr. Macht doch einmal mehr daraus – Hongkong vereint Strandurlaub, Wanderurlaub in der Natur, die Moderne und Bildungsurlaub in einem.

Mehr über Hongkong mit Kindern erfahrt ihr im Blog Kuchenerbse.

Hongkong am Wasser

Foto: kuchenerbse.de

# Australien mit Kindern: Roadtrip im Wohnmobil

Beste Reisezeit: ganzjährig, bevorzugt Oktober bis April
Preisniveau: hoch
Sicherheit: gut

Australien ist ein Land mit vielen Gesichtern. Es beschränkt sich nicht nur auf das Opernhaus in Sydney oder den in der Abendsonne leuchtenden Sandstein des Ayers Rock – Bilder, die wohl jeder von uns schon einmal gesehen hat und die viele mit dem fünften Kontinent verbinden.

Australien hat aber so viel mehr zu bieten und ist ein Paradies für eine Reise mit Kindern. Die entspannte Art der Australier und ihre enorme Gastfreundschaft machen eine Reise in diesem riesigen Land sehr einfach. Die überall präsente Tierwelt ist eine ständige Quelle der Faszination. Dazu kommt dann noch ein angenehm milder Herbst – zumindest im nördlichen Teil des Landes – und zahllose wunderschöne Sandstrände. So steht dem perfekten Familienurlaub nichts mehr im Wege.

Die einfachste Art, das Land zu bereisen ist im Wohnmobil. So hat man immer seinen Hausstand mit dabei und vermeidet ständiges Ein- und Auspacken. Aber aufgepasst, die Größe des Landes ist nicht zu unterschätzen und man sollte die Reiseroute mit viel zeitlichem Spielraum planen.

Die besonderen Highlights auf unserer bisher ersten Reise in Down Under waren unter anderem ein Besuch des Great Barrier Reefs, Fraser Island und der Carnarvon National Park im Landesinneren von Queensland.

Mehr über Australien mit Kindern gibt es im Reiseblog 58 Grad Nord https://58gradnord.com/australien/australien-mit-kindern-mit-dem-camper-durch-queensland-und-new-south-wales/

Ein Kind auf Fernreise nach Australien füttert Kängurus

Foto: 58gradnord.com

# Tasmanien – Ein Geheimtipp für Naturliebhaber

Beste Reisezeit: Oktober bis März
Preisniveau: hoch
Sicherheit: gut

Tasmanien liegt zirka 240 km südlich vom Festland Australien. Die Hauptstadt Hobart ist eine Flugstunde von Melbourne entfernt. Ja, das ist richtig weit weg, und Tassie, so wird die australische Insel von Einheimischen liebevoll genannt, ist nur etwas für Familien, die viel Reisezeit mitbringen, zum Beispiel bei einer Elternzeitreise.

Wir haben Tasmanien zwei Monate lang mit unseren beiden Töchtern (1 und 3 Jahre alt) in einem Wohnmobil bereist. Wer die Natur liebt, der wird in Tasmanien auf jeden Fall fündig werden. Das Gesamtpaket aus überwältigend schöner Natur, den freundlichen Einheimischen und der entspannten Atmosphäre hat uns ein bis dahin nicht gekanntes Gefühl der Freiheit geschenkt.

Unseren Kindern ist vor allem die tasmanische Tierwelt nachhaltig im Gedächtnis geblieben. Die Begegnung mit Pademelons (kleine Wallabies), Wombats und Echidnas (Ameisenigel) direkt auf dem Campingplatz sind bei einer Tasmanien Reise keine Seltenheit.

Die Bay of Fires ist ein tasmanisches Highlight, das uns Erwachsenen wegen des türkisblauen Wassers und den weißen Sandstränden ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Die orangefarbenen Granitblöcke – die Farbe wird von einer Flechte erzeugt – runden das Bild ab und sind der größte Abenteuerspielplatz für kleine Reisende.

Geheimtipp gefällig? Ganz im Südosten der Insel, wo die befestigte Straße langsam aufhört, könnt ihr die Hasting Caves im Zuge einer Führung besuchen und anschließend in den Thermal Springs planschen. Meine Kinder habe es geliebt.

Mehr über Tasmanien mit Kindern erfahrt ihr im Blog a daily travel mate.

Kind am Felsenstrand bei der Elternzeit-Fernreise mit Kindern nach Tasmanien

Foto: adailytravelmate.com

# Neuseeland mit Kindern: Auf den Spuren von Hobbits und Kiwis

Beste Reisezeit: Oktober bis März
Preisniveau: hoch
Sicherheit: gut

Wer Neuseeland mit Kind bereisen will, kommt an unserem Blog weltwunderer.de nicht vorbei. Das liegt einfach daran, dass wir uns Hals über Kopf in dieses Land verliebt haben, als wir es zum ersten Mal bereisten. Bei unserer Neuseeland-Auszeit mit Kindern wurde uns klar, wie perfekt das Land am anderen Ende der Welt für Familien ist. Okay, mal abgesehen von der unglaublich langen Anreise. Aber sonst passt alles: angenehmes Wetter mit vertrauten Jahreszeiten, weder gefährliche Tiere noch Krankheiten, unglaublich vielfältige Landschaften so dicht beieinander, dass man nur wenige Stunden fahren muss, um etwa vom Strand ins Skigebiet zu kommen oder vom dichten Bergregenwald in karge Hochebenen.

Tiere zum Beobachten warten an jeder Ecke, auch wenn nicht alle einheimisch sind – aber wer mag schon einen Unterschied machen zwischen knuffigen Kiwis und süßen Wallabys, tapsigen Pinguinen und wolligen Schafen? Das Essen ist 100 % kindertauglich – ich sage nur Riesenpommes und Toastbrot mit Zuckerstreuseln! – und freundlichere Menschen als die Kiwis (so nennen sich die Neuseeländer selbst) gibt es kaum auf der Welt. Unzählige begeisterte Familien, die nach ihrer ersten Neuseelandreise mit Kind immer wiederkommen, können nicht irren: Neuseeland ist eindeutig das beste Reiseziel für Familien! Räusper.

Jede Menge Infos und Erfahrungen zu Neuseeland mit Kindern gibt es im Blog Weltwunderer, unter anderem auch Tipps für eure erste Neuseeland-Reise mit Kind.

Ausblick vom Goddley Head in Neuseeland mit Kindern

Foto: weltwunderer.de

Special: Die schönsten Fernreisen mit Kindern in die USA

Die USA sind im Prinzip ein Ganzjahres-Reiseziel. Vor allem aber sind sie viel zu groß um sie mit Kindern komplett zu bereisen. Selbst für eine Elternzeitreise müsst ihr Schwerpunkte setzen. Hier findet ihr gleich vier Tipps für beliebte oder außergewöhnliche Fernreiseziele in den USA mit Kindern und für eure Rundreise. Die beste Reisezeit ist für fast alle hier vorgestellten Ziele das Winterhalbjahr von Oktober bis Mai. Ideal sind Herbst oder Frühling – also Oktober / November und von März bis Juni. Das Preisniveau für Reisen in die USA ist abhängig vom Dollarkurs mittel bis hoch, die Sicherheitslage im allgemeinen gut.

# Florida mit Kindern

Florida ist ein perfektes Reiseziel für Familien mit Kindern in jedem Alter. Schneeweiße Strände, unberührte Sumpflandschaften, glasklare Quellen und eine schier unendliche Anzahl an Freizeitparks warten darauf erkundet zu werden.

Am liebsten sind wir in den Nationalparks und -reservaten unterwegs, von denen es in Florida jede Menge gibt. Dort könnt ihr Alligatoren, Rehe, Schildkröten und andere Reptilien, unzählige Vogelarten und mit etwas Glück sogar Schwarzbären und Rotluchse sehen. Schön ausgebaute Wanderwege und Stege machen den Ausflug in die Sümpfe Floridas zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auf jeden Fall solltet ihr eine Kanutour unternehmen – eine intensive und beeindruckende Erfahrung.

Wenn ihr Strandurlaub plant, raten wir euch zu einem Aufenthalt an der Golfküste. Vom Strand aus könnt ihr Pelikane, Reiher und andere Wasservögel beobachten und auch die Chance, Delfine zu beobachten, ist groß. Der Sonnenuntergang bietet jeden Abend einen spektakulären Abschluss des Tages. Es ist faszinierend zu beobachten, wie die Sonne die Wolken und das Meer allabendlich in immer neuen Farben taucht.

Mehr über Florida mit Kindern erfahrt ihr im Blog Meehr Erleben

Kind am Strand in Florida

Foto: meehr-erleben.de

# Route 66 Roadtrip: USA mit Kindern auf den Spuren von „Cars“

Die zwei größten Helden im Kinderzimmer unserer Jungs waren zu Kindergartenzeiten der Abschleppwagen Hook und der Rennwagen McQueen aus dem Disney Pixar Film „Cars“. In diesem Zeichentrickfilm zeigen die Filmemacher überraschend tiefsinnig den Niedergang des amerikanischen Hinterlands an den alten Highways nachdem die Interstates das Land neu verknüpft hatten.

Eine Straße in den USA die dies wie keine andere vermittelt ist zweifelsohne die Route 66. Aber nur wenige wissen dass an jener Route 66 auch viele Reiseziele zu finden sind die seinerzeit als Inspiration für den Film „Cars“ dienten! Zum Beispiel das „Ramones House of Body Art“. Vorbild ist die Tankstelle „U-Drop-Inn“ in Shamrock Texas. Das „Cozy Cones“ Motel von Sally steht als „Wigwam Motel“ in Holbrook Arizona. Auch Flo’s „V8 Cafe“ hat mit dem „Midpoint Café“ am Mittelpunkt der Route66 in Adrian Texas ein reales Pendant.

Mit dem Film im Gepäck und den Filmzielen voraus konnten wir unsere Jungs so für einen Roadtrip begeistern der bis heute als einer der schönsten Familienurlaube in uns allen nachwirkt.

Mehr über die Wohnmobiltour von Chicago nach Los Angeles gibt es im Blog Transitfrei.

Familie bei Fernreise mit Kindern durch die USA

Foto:transitfrei.de

# Texas mit Kindern

Die USA sind mittlerweile kein außergewöhnliches Fernreiseziel mehr für Familien. Aber Texas? Das ist ein eher selten bereister Bundesstaat im Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Ehrlich gesagt wissen wir gar nicht wo wir anfangen sollen zu erzählen. Texas ist einfach super mit Kindern. Egal ob Action, Strand, Natur oder Stadt. Texas bietet alles. Bereits nach unserem ersten Besuch 2018 war klar, wir kommen wieder! Bis uns die Pandemie stoppte, waren wir drei Mal dort.

Houston mit dem Lyndon B. Johnson Space Center, dem Children´s Museum, dem Kemah Broadwalk und und und ist wirklich spitze. Auch rund um die große Stadt gibt es wahnsinnig viel zu erleben und entdecken – von Farmen, auf denen ihr Blaubeeren (oder anderes Obst) pflücken könnt, über Pony reiten bis hin zu Wasserparks und den Stränden von Galveston.

Fast noch vielfältiger ist es in der Region rund um Austin. Das Texas Hill Country ist grandios. Höhlen, Seen, Parks, spannende Städte und „Swimming Holes“ – ein wahres Ausflugs-Paradies für Familien. Ebenso macht das nicht weit entfernte San Antonio mit seinem Riverwalk mit Kindern richtig Spaß.

Noch mehr Tipps, Erfahrungen und Ausflugs-Tipps für Familien in Texas gibt es im Blog Kind im Gepäck.

Vater und Kindim Big Bend bei Fernreise nach Texas, USA

Foto: kindimgepaeck.de

# Unterwegs mit Kind in Arizona und Kalifornien im Wohnmobil

Von der Sonora-Wüste in Arizona über den Grand Canyon und durch das Death Valley zum Disneyland bei Los Angeles führte der erste Teil meines vierwöchigen Roadtrips mit meinem damals 5-jährigen Kind im Wohnmobil durch den Südwesten der USA. Weiter ging es entlang der Pazifikküste von Malibu Beach durch Big Sur nach Santa Cruz und ins quirlige San Francisco. Der Kontrast zwischen der grünen Pazifikküste von Kalifornien und den Wüsten-Nationalparks von Arizona hätte kaum größer sein können. Highlights für Kids – abgesehen von knapp 10 Nationalparks:

  • Arizona Sonora Desert Museum bei Tucson
  • Historischer Westernpark Calico Ghost Town in einer verlassenen Silbermine
  • Disneyland Los Angeles
  • See-Elefanten bei San Simeon am Highway No. 1
  • Monterey Aquarium
  • Baseballspiel in San Francisco

In den Visitor Centres der Nationalparks oder State Parks gibt es neben familienfreundlichen Ausstellungen auch Junior Rallyes oder Junior Ranger Programme.

Mehr hier bei Unterwegs mit Kind, zum Beispiel im Beitrag USA Südwest im Wohnmobil mit Kind.

Kind im Death Valley am Abend auf USA-Fernreise

Fernreiseziele mit Kindern im Sommer

Wer mit Schulkindern mal länger und weiter weg will, ist auf die Sommerferien angewiesen. Doch niemand will seinen Urlaub mit Kindern gern in Dauerregen oder bei brütender Hitze verbringen. Neben Kanada auf der Nordhalbkugel bieten sich auch einige exotische Reiseziele im Sommer an. Denn der Monsun macht in einigen Teilen Asiens in den Sommermonaten Juni, Juli und August Pause. In Teilen Afrikas wiederum fällt die Trockenzeit genau in die Sommermonate. Das ist für eine Safari mit Kindern ein großer Vorteil, weil die Tiere leichter zu finden sind. Zudem ist dann das Malaria-Risiko geringer.

# Prima Klima in Atlantik Kanada mit Kindern

Beste Reisezeit: Juni bis September
Preisniveau: hoch
Sicherheit: hoch

Als Skandinavien Freunde haben wir uns für das Fernreiseziel Kanada mit Kindern entscheiden, weil es einerseits ganz vertraut sein könnte, aber auch Chancen für Neuentdeckungen liefert.

In Atlantik Kanada wissen wir das Meeresklima zu schätzen, Ebbe und Flut sind in Nova Scotia prägend. In Neufundland sehen wir eisige Giganten, die Eisberge an der Küste entlang treiben, und wir angeln von einem kleinen Motorboot, während Buckelwale um uns herum schwimmen. Was Atlantik Kanada zu einem lohnenswerten Reiseziel für unsere Kinder und uns macht, sind die ursprüngliche Natur, die in Nationalparks gut erschlossen ist, und das angenehme Klima in den Sommermonaten.

Mehr über Atlantik Kanada mit Kindern erfahrt ihr im Reiseblog Nordic Family

Eisberge vor der Küste von Kanada

Foto: nordicfamily.de

# Westkanada mit Kindern – Abenteuer pur für die ganze Familie

Beste Reisezeit: Juni bis September
Preisniveau: hoch
Sicherheit: hoch

Schon auf unserem ersten Roadtrip durch Kanada mit Kindern haben wir unser Herz an dieses faszinierende Land verloren. Bis heute sind unsere Teenager für eine Kanada Reise immer zu begeistern. Was wir an Kanada ganz besonders lieben? Die atemberaubende Natur und Tierwelt!

In Westkanada sind wir Grizzlys und Schwarzbären, imposanten Wapiti-Hirschen, Walen und Delfinen und natürlich unzähligen Chipmunks, den frechen kleinen Streifenhörnchen, begegnet.

Der Anblick der gewaltigen Rocky Mountains, die sich in türkisblauen Seen spiegeln, hat uns einfach sprachlos gemacht. Man hat die ganze Zeit das Gefühl, sich in einer Bilderbuchlandschaft zu bewegen. Ob Whale Watching mit dem Zodiac, Kanutouren auf spiegelglatten Bergseen oder Rafting auf dem reißenden Gletscherfluss – im kanadischen Westen lockt hinter jeder Ecke ein neues Abenteuer.

Unbedingt besuchen sollet ihr die atemberaubenden Nationalparks in Westkanada wie den Jasper, Banff oder Yoho Nationalpark.

Empfehlen würden wir eine Westkanada Rundreise allerdings erst mit etwas größeren Kindern, die längere Autofahrten ohne Murren durchstehen und ihren Rucksack auf der Bergtour schon selbst tragen können. Dann wird es zur Traumreise für die ganze Familie!

Mehr über die Nationalparks in Westkanada mit Kindern erfahrt ihr bei Travelsanne

Paddeln auf den Seen im Sonnenuntergang in West-Kanada auf Fernreise mit Kindern

Foto: travelsanne.de

# Ecuador mit Kindern – exotische Pflanzen, heiße Quellen, koloniale Pracht

Beste Reisezeit: ganzjährig
Preisniveau: niedrig
Sicherheit: mittel

Ecuador bietet spannende Städte und Naturerlebnisse für Familien, die exotische Reiseziele im Sommer suchen. Das kulturelle Herz des Andenstaates schlägt im Hochland an der Straße der Vulkane. Die Chancen, die Schlöte der schneebedeckten 5000er rauchen zu sehen, stehen im Sommer wesentlich besser als im Winter. Die Highlights im Hochland von Ecuador für Kinder:

  • Fahrt mit dem Tren de la Libertad
  • Bootstour auf der Laguna Cuicocha
  • Condor Park bei Otavalo
  • Baños mit Riesenschaukel, Zoo und Wasserfällen
  • Thermalbad / heiße Quellen in Papallacta und Chachimbiro
  • Markt in Guamote
  • Zugfahrt zur Laguna von Colta

Nehmt euch Zeit für die Kolonialstädte. Für die Hauptstadt Quito solltet ihr auch zur Höhenakklimatisation ein paar Tage einplanen. Begeistert hat mich die chillige internationale Atmosphäre von Cuenca und der urige Markt in Otavalo.Exotische und fast nur in Ecuador vorkommende Pflanzen wie die Papierbäume am Fuß des Chimborazo und die Riesenastern im Nationalpark El Angel machen eine Reise nach Ecuador mit Kindern auch für Erwachsene unvergesslich – und das ganz ohne den teuren Abstecher zu den Galapagos-Inseln.

Mehr über Ecuador mit Kindern hier bei Unterwegs mit Kind, zum Beispiel im Beitrag Ecuador mit Kindern – perfekt als Familienreiseziel.

Mutter mit Kind auf Fernreise nach Ecuador

# Malaysia mit Kindern: üppige Natur, Trauminseln und bunte Kultur

 

Beste Reisezeit: Dezember bis März und Juni bis August
Preisniveau: niedrig
Sicherheit: gut

Malaysia hat mich aus mehreren Gründen auf Anhieb begeistert: Die üppige, tropische Natur ist dort an vielen Stellen gut zugänglich und geschützt, zum Beispiel beim Canopy in einem  Naturschutzgebiet unter dem Aussichtsturm der Hauptstadt Kuala Lumpur oder mit der Seilbahn auf dem Penang Hill. Die Menschen sind sehr hilfsbereit und kinderfreundlich. Das Essen ist unglaublich vieltfältig und lecker (fand auch mein damals 6-jähriger Sohn, der keinen Reis mochte). Malaysia hat tolle Strände. Auf der Insel Penang fiel uns die Entscheidung echt schwer. Es hat eine vielfälitge religiöse Kultur und zugleich eine spannende Street Art.Und bestimmt gibt es dort noch viel mehr zu entdecken, wie zum Beispiel Teeplantagen.

Mehr über einen perfekten Tag in Penang mit Kind

Mehr über Kuala Lumpur Sehenswürdigkeiten

Malaysia mit Kindern in Kuala Lumpur

# Vietnam mit Kindern: Fernreiseziel für abenteuerlustige Familien

Beste Reisezeit: Sommer
Preisniveau: niedrig
Sicherheit: mittel

Mit Vietnam haben wir uns während unseres Backpacking-Trips mit zwei kleinen Kindern oft schwergetan. Das Land mit der bewegten Geschichte macht es Besuchern nicht ganz leicht, will man nicht die gesamte Reise am Strand verbringen: Die Gräuel des Vietnamkriegs, die gern im Museum gezeigt werden und die man in Form von bettelnden Minen- und Giftgas-Opfern auf der Straße sieht, muss man ertragen können, genauso wie die aggressive Geschäftemacherei mit den Touristen, die für viele Vietnamesen leider nur wandelnde Geldautomaten sind. Aber wie in jedem Land gibt es solche und solche – und als Familie mit Kids haben wir immer deutlich gemerkt, dass wir anders behandelt wurden. Jeder Abzock-Versuch wurde durch freundliche Gesten mehr als aufgewogen, unsere Kinder wurden verwöhnt und auf Händen getragen.

So konnten wir die fantastischen Landschaften des langgezogenen Landes als echtes Abenteuer genießen: unterwegs im Nachtzug mit vietnamesischen Familien, per Moped im Bergland von Sapa, im Linienbus im wuseligen Saigon oder auf riesigen Plastikplanen über die Dünen von Mui Ne rutschend – unter kundiger Anleitung der Dorfjugend (gegen Trinkgeld, natürlich). Vietnam ist nicht für jede Familie das geeignete Reiseziel, man muss schon etwas abkönnen. Aber wer ein Abenteuer sucht, der kann es beim Backpacking in Vietnam mit Kindern noch finden!

Reisetipps für Vietnam mit Kindern findet ihr im Familienreiseblog Weltwunderer.

Familie im Zug in Vietnam bei einer Fernreise mit Kindern

Foto: weltwunderer.de

# Bali mit Kindern: Exotischer Inselurlaub im Sommer

Beste Reisezeit: Juni bis September
Preisniveau: günstig
Sicherheit: gut

Unser Aufenthalt 2018/2091 auf Bali mit 5-jährigem Kind war kein typischer Strandurlaub. Wir haben den Fokus eher auf Land und Leute gelegt und hatten zum Teil einen privaten Guide.

Es gibt aufgrund des Artenreichtums in Flora und Fauna – insbesondere der Gewürzpflanzen -und dem sehr traditionsreichen Leben der Einheimischen unglaublich viel zu entdecken für Groß und Klein. So können die Kinder zum Beispiel erfahren, wo ihr Frühstückskakao oder der Zimt für den Milchreis herkommt. Sie können freilaufende Affen und ihre Raffinessen hautnah erleben und mit etwas Glück Schildkröten über den Strand huschen sehen.

Auf den Märkten finden sie garantiert etwas für ihren Geschmack. Reis mit Soße, gegrillte Maiskolben, Hähnchenspieße oder frischgepresste bunte Fruchtsäfte gehen immer. Die balinesische Küche ist vielfältig und in den kleinen Warungs – familienbetriebene kleine Straßenlokale – findet man innovative Kreationen aus traditionellen und modernen Gerichten, immer auch vegetarische Varianten.

Wir waren in Sanur und Ubud unterwegs. Von Sanur aus ist ein Ausflug zum Turtle Conservation Center in Serangan unbedingt zu empfehlen. Die Aufzucht-und Rettungsstation für Schildkröten dient gleichzeitig als Bildungscenter. Hier kann man Schildkröten adoptieren und mit etwas Glück dabei sein, wenn sie ins Meer entlassen werden. Die Kinder bekommen ein Schildkröten-Armbändchen und eine Urkunde zu ihrem Tier. Von Ubud aus möchten wir euch eine private Inselrundfahrt ans Herz legen. Wir haben auf unserer Tour die Tegalang Reis-Terrassen, den Pura Tirta Empul Wassertempel, einen Kräutergarten und einen Schmetterlingspark besucht. Unsere Fernreise mit Kind nach Bali war eine unglaublich lehrreiche und schöne Zeit.

Mehr über Bali mit Kindern und das passende Kinderbuch dazu findet ihr im Blog Krümels Große Reise.

Familie bei einer Fernreise mit Kindern in gürner Landschaft Bali

Foto: kruemelsgrossereise.de

# Sulawesi mit Kleinkind – ein echt exotisches Reiseziel im Sommer

Beste Reisezeit: Juli bis September
Preisniveau: günstig
Sicherheit: mittel

Mit dem Wunsch ein bisschen abseits ausgetretener Touristenpfade zu reisen, waren wir Anfang 2019 mit unserer damals anderthalbjährigen Tochter auf Sulawesi. Wir haben auf der vielseitigen indonesischen Insel Vulkane bestiegen, Dschungel durchwandert, an schneeweißen Sandstränden gelegen, mit dem Schnorchel die farbenfrohe Unterwasserwelt erkundet und viele herzliche Menschen kennengelernt. Oft waren wir die einzigen europäischen Touristen und unsere Tochter wurde teilweise behandelt wie ein kleiner Superstar, weil sie mit ihren blauen Augen und blonden Haaren ein ziemlich besonderer Anblick für die Menschen dort war.

Auf den abgelegenen Togian Islands erlebten wir das Highlight und auch den absoluten Tiefpunkt unserer Reise. Unsere Kleine hat es geliebt, im flachen und warmen Wasser auf den Togians zu planschen und am Strand Einsiedlerkrebse zu beobachten. Doch einen Tag nachdem wir uns vor Freude jauchzend ein Wettrennen mit unzähligen Delfinen lieferten, wurde mein Mann krank und konnte unseren Bungalow für mehrere Tage nicht verlassen.

Was sie außerdem in Sulawesi mit Kind erlebt hat und was ihr beachten solltet, wenn ihr eine Fernreise mit Kindern auf die schöne indonesische Insel plant, verrät euch Simone im Blogbeitrag „Sulawesi mit Kleinkind“ auf adailytravelmate.com.

Familie auf Fernreise mit kleinem Kind auf Bootssteg in Indonesien

Foto: @simola (Instagram)

Exotische Reiseziele im Sommer in Afrika mit Kindern

Reisen nach Afrika mit Kindern haben einen entscheidenden Vorteil: Es gibt kaum eine Zeitverschiebung. Daher lohnt sich etwa eine Reise nach Marokko mit Kindern aufgrund der relativ kurzen Anreise auch schon für 2 Wochen. Für Fernreisen mit Kindern im Sommer sind vor allem die südlichen Länder Afrikas interessant.

Wer eine Afrika-Reise mit Kindern plant, sollte sich aber bewusst sein, dass auf dem gesamten Kontinent die Sicherheitslage nicht unproblematisch ist. Oft ist in den Städten die Kriminalitätsrate erhöht. Zudem droht in einigen Regionen Malaria. Erkundigt euch daher vor einer Fernreise mit Kindern nach Afrika am besten beim Auswärtigen Amt nach den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen für euer Reiseland. Das Malaria-Risiko ist im Sommer aufgrund der Trockenzeit oft niedrig. Gegen Tropenkrankheiten wie Dengue und Chikungunya solltet ihr die Kinder und euch selbst jedoch ständig schützen.

# Kenia mit Kindern

Beste Reisezeit: Juli bis August und November bis März
Preisniveau: Küste: mittel, Safari: hoch

Die Kombination aus Safari und traumhaften Stränden macht Kenia zu einem der faszinierendsten exotischen Reiseziele im Sommer. Typische Familienhotels mit Animation und Spielplätzen sucht man hier vergebens. Aber wer braucht das schon? Die Natur an der Küste und in den Nationalparks hat so viel zu bieten, dass es garantiert nicht langweilig wird.

Wenn ihr Urlaub in Kenia macht, solltet ihr auf jeden Fall eine Safari einplanen – wann hat man sonst schon die Gelegenheit, Löwen, Elefanten, Giraffen, Zebras, Antilopen, Krokodile, Flusspferde und vielleicht sogar Leoparden, Geparden und Nashörner in freier Wildbahn zu erleben? Die Eindrücke der Pirschfahren und die Abende am Lagerfeuer werdet ihr sicher niemals vergessen.

Vielleicht möchtet ihr auch ein Kinderheim oder eine Schule unterstützen? Da hilft es, sich schon vor der Reise auf die Suche nach einem seriösen Projekt zu machen und vorab anzufragen, was am dringendsten benötigt wird und wann es möglich ist, das Projekt zu besuchen. Nahrungsmittel, Hefte, Stifte etc. kauft ihr dann am besten vor Ort, um die lokalen Händler zu unterstützen. Falls eure Kinder einen Mannschaftssport betreiben und ihr die Möglichkeit habt, einen Trikotsatz zu bekommen, der nicht mehr benötigt wird, gibt es mehrere Fußballprojekte, die sich sehr darüber freuen würden.

Mehr über Kenia mit Kindern verrät euch Antje, die dort gelebt hat, in ihrem Blog Meehr Erleben.

Kinder auf der Veranda einer Lodge in Kenia mit Blick in den afrikanischen Busch

Foto: meehr-erleben.de

# Uganda mit Kind: Nashorn-Safari zu Fuß, zutrauliche Affen und Rolex zum Essen

Beste Reisezeit: Juni bis August und Dezember bis Februar
Preisniveau: günstig

Uganda gehört nicht zu den Ländern, die man sofort im Kopf hat, wenn man über eine Fernreise mit Kindern oder einen Urlaub mit Safari im südlichen Afrika nachdenkt. Und das hat viele Vorteile. Wir haben auf unserem vierwöchigen Roadtrip mit Mietwagen nur wenige andere Touristen getroffen, was bei den Tierbeobachtungen besonders toll war. Bei der Safari zu Fuß durchs Nashorn-Reservat hatten wir drei einen Ranger für uns alleine. Im Murchison Falls National Park sind uns nur zwei andere Fahrzeuge begegnet – und viele Elefanten, Giraffen, Gazellen, Zebras, Löwen und andere Tiere. An den Crater Lakes turnten verschiedene Affenarten durch die Bäume unserer Unterkunft und ließen sich von ganz Nahem beobachten. Das schönste Erlebnis war für unsere damals Fünfjährige der Besuch im Reptile Village in Entebbe, wo sie gerettete Schlangen und zutrauliche Chamäleons erleben konnte.

Kulinarisches Highlight war für mich der am Vulkan Mount Elgon angebaute Kaffee und die gerösteten Grashüpfer. Auch typisch ugandische Gerichte wie Matoke (Kochbananenpürree), Posho (weißer Polentabrei) und Cassava (Spinat ähnliches Gemüse), oft mit Erdnusssauce, haben uns gut geschmeckt. Nicht verpassen dürft ihr DAS Streetfood Ugandas: Rolex. Hinter dem ulkigen Namen verbirgt sich ein Omelette, manchmal mit Tomaten- und Zwiebelstückchen, das in frisch gebackenes Fladenbrot gerollt wird.

Mehr über Uganda mit Kindern erfahrt ihr im Reise- und Food-Blog Jäger des verlorenen Schmatzes

Ein Kind auf Fernreisen beobachtet fasziniert ein Chamäleon in Uganda

Foto: jaegerdesverlorenenschmatzes.de

# Roadtrip durch Namibia mit Kindern im Dachzelt

Beste Reisezeit: Juli bis Oktober
Preisniveau: mittel, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Roadtrip durch Namibia zählt zu einem unserer absoluten Reisehighlights und wir erinnern uns immer wieder gerne an diese unvergessliche Reise zurück. Was uns an diesem Land im südlichen Afrika so fasziniert hat? Oh, da könnten wir vieles aufzählen.

Zu allererst das Abenteuer. Im Geländewagen mit zwei Dachzelten auf staubigen Schotterpisten durch das Land zu reisen und stundenlang keinen Menschen zu sehen, abends auf einer einsamen Campsite in schönster Natur das Lager aufzubauen, sich am Feuer unter sternenklarem Himmel zum Braii (geselliges Grillen) zu treffen, ist schon etwas ganz Besonderes.

Überhaupt, die Landschaften Namibias sind einmalig: Grüne Buschlandschaften, die Namibwüste und das schon fast surreal anmutende Sossusvlei mit Sanddünen und abgestorbenen Kameldornbäumen in Tonpfannen, die raue Atlantikküste mit Schiffswracks und Seehunden, der Etosha Nationalpark oder der imposante Waterberg bieten sehr viel Abwechslung.

Nicht zu vergessen ist natürlich die Tierwelt Namibias! Es ist unheimlich beglückend, Tiere wie Elefanten, Giraffen, Zebras, Löwen, Geparde, Vogelstrauße, Warzenschweine, aber auch Schlangen und Chamäleons in freier Wildbahn zu beobachten.

Bewegend ist allerdings auch der wenig ruhmreiche deutsche Einfluss auf das Land, mit dem man in Namibia oft konfrontiert wird und mit dem man sich während der Reise auf jeden Fall auseinandersetzen sollte.

Unser Fazit: Wenn ihr als Familie richtige Abenteuer in faszinierenden Landschaften erleben und afrikanische Tiere beobachten wollt, ist eine Namibia Reise mit Kindern genau richtig.

Mehr über Namibia Reisen und Urlaub mit Kindern erfahrt ihr im Travelisto-Reiseblog und Podcast.

Nambia: Familie an einer Düne im Sossusvlei bei einer Fernreisen mit Kindern

Foto: travelisto.net

# Südafrika mit Kindern: Safari, Tafelberge, Urwald und Baden

Beste Reisezeit: ganzjährig, in der Kapregion Oktober bis Dezember
Preisniveau: mittel (gutes Preis-Leistungs-Verhältnis)

Wer exotische Reiseziele im Sommer sucht, kann auch Südafrika mit Kindern in Betracht ziehen. Im Norden des Landes ist das Klima dann trocken. An der Garden Route und in Kapstadt kann es zwar durchaus mal regnen, aber richtig kalt wird es nie.

Highlights von Südafrika für Kinder entlang der Garden Route:

  • Malariafreie Safari im Addo Elephant Park
  • Canopy im Tsitsikamma Nationalpark
  • Wal- und Delfin-Safari in Plettenberg Bay
  • Pinguine in Boulders Beach
  • Food- und Kunst-Markthallen in Kapstadt
  • Baden im Indischen Ozean

Positiv überrascht hat uns die gute Infrastruktur für Familien mit Kindern und die Vielzahl schöner, kinderfreundlicher Unterkünfte.

Mehr über unseren Südafrika Roadtrip mit Kindern entlang der Garden Route hier bei Unterwegs mit Kind.

Garden Route mit Kindern - Canopy

 

 

Weitere Tipps für Fernreisen mit Kindern

Na, wisst ihr nun welches Fernreiseziel mit Kindern euer Traumziel werden könnte? Dann findet ihr hier noch unzählige Tipps, damit eure Fernreise mit Kindern sicher gelingt:

Transparenzerklärung: An diesem Beitrag haben mehr als 20 Familienreiseblogger:innen zusammengewirkt. Es ist nicht auszuschließen, dass er Werbung enthält. Dennoch fußt er auf authentischen Erfahrungen, und für seine Erstellung ist kein Honorar geflossen.

5 Kommentare

  1. Was für eine schöne Sammlung Gela. Danke fürs Dabeisein und Zurückholen nach Japan. Auch wenn in diesen Zeiten wieder nicht an unbeschwertes Reisen zu denken ist, kann man sich bei Dir schon mal eine ordentliche Portion Fernweh und Inspiration holen.
    Liebe Grüße, Ines

    • Danke fürs Mitmachen, liebe Ines! Ja, das war nur ein kurzes Zeitfenster, indem es so aussah, als ob wir bald wieder durchatmen und reisen könnten wie es uns gefällt. Hmm, dann hoffen wir halt weiter auf bessere Zeiten und bauen uns solange mit Fernweh-Träumen auf.

      Liebe Grüße
      Gela

  2. Da ist richtig viel und dadurch aber auch eine große Auswahl an Reisezielen und Tipps zusammengekommen, toll, macht richtig Lust auf Fernreisen!
    Ich bin eigentlich jetzt erst wieder darauf aufmerksam geworden, dass man Namibia und (zumindest teilweise) Südafrika wohl echt auch gut im Sommer (dort Winter) bereisen kann. Danke!

    • Lieber Klaus,

      vor allem Namibia ist im Sommer sogar besser. Bei Südafrika kommt es ein bisschen auf die Region an. Rund um Kapstadt und Garden Route kann man dann schön öfter mal Regen haben. Aber richtig kalt wird es da auch nicht.

      Liebe Grüße
      Angela

  3. Unser Reiseradius hat die letzten zwei Jahre gerade Mal von Berlin bis Brandenburg gereicht (wo es ja auch echt schön ist! 🙂 ). Aber jetzt ist das Fernweh zurück und die Empfehlungen hier machen solche Lust, direkt loszureisen. Tolle Idee, danke!

Kommentare sind geschlossen.