Alleinerziehend Reisen mit Kind: Sicherheit in 7 Schritten

Alleinerziehend Reisen mit Kind Sicherheit Helme

In unsicheren Zeiten wie diesen ist es schwer, für das Alleinerziehend Reisen mit Kind Sicherheit zu gewinnen. Aber es gibt ein paar ganz einfache Maßnahmen, mit denen ihr euch eurer Pläne gleich sicherer fühlen könnt. 7 Schritte für mehr Sicherheit beim Reisen allein mit Kindern stelle ich euch hier vor.

Wie ihr fürs Alleinerziehend Reisen mit Kind Sicherheit gewinnt

Ihr wart die größten Traveller aber nun seid ihr plötzlich allein mit Kind und traut euch kaum noch außer Landes? Mit Kind ist alles anders und allein mit Kind erst recht. Ich selbst musste micht langsam ans Reisen allein mit Kind herantasten, und es hat knapp zwei Jahre gedauert, bis ich zum alleinerziehend Reisen mit Kind Sicherheit genug für eine Fernreise entwickelt hatte. Nach vier Jahren war ich dann reif für eine Langzeitreise.

Was mir geholfen hat, meine Ängste und Unsicherheiten zu überwinden, waren nicht nur die guten Erfahrungen mit den ersten Reisen, sondern auch ein paar simple Tricks. Die sieben wichtigsten Tipps, für mehr Sicherheit wenn ihr alleinerziehend mit Kind auf Reisen seid, findet ihr hier

Schritt 1: Stellt euch euren Ängsten vor dem Alleinerziehend Reisen

Ihr würdet so gern allein mit Kindern verreisen, traut euch aber nicht? Die erste Voraussetzung, um beim Alleinerziehend Reisen mit Kind Sicherheit zu entwickeln ist, dass ihr euch selbst eurer Sache sicher seid. Wenn ihr Zweifel habt, ob ihr bestimmten Situationen gewachsen seid, dann stellt euch diesen Zweifeln und versucht sie auszuräumen, damit sie euch nicht unterwegs einholen. Geht offen mit euren Sorgen um. Wovor habt ihr Angst? Spielt in Gedanken durch was passiert, wenn diese Situation eintreten sollte, und was ihr dann tut. Gegen diffuse Ängste helfen oft konkrete Informationen. Je mehr ihr über euer Reiseziel wisst, desto sicherer werdet ihr.

Antworten auf eure Fragen und Sorgen findet ihr oft in den sozialen Netzwerken. Bei Facebook gibt es verschiedene Gruppen zum Reisen mit Kindern, bei denen auch die Sicherheit immer wieder Thema ist. Austausch über Fragen bei Solotrips mit Kids bietet zum Beispiel die von mir betreute Gruppe Allein Reisen mit Baby und Kind.

Schritt 2: Prüft die Sicherheitslage am Reiseziel

Erdbeben, Vulkanausbrüche, Terroranschläge oder Epidemien wie Covid-19? Global betrachtet passiert das alles gar nicht so selten. Doch die Wahrscheinlichkeit, dass eine solche Katastrophe gerade euch trifft, ist extrem gering. Allerdings gibt es sicherere und weniger sichere Regionen auf der Erde.

Über die verschiedensten Risiken in allen Ländern der Welt informiert das Auswärtige Amt der Bundesregierung in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen. Dabei gibt es auch Hinweise speziell für alleinreisende Frauen und für die Sicherheit auf Reisen mit Kindern. Wenn konkrete Gefahren drohen, spricht das Amt eine Reisewarnung aus – wie eben jetzt während der Covid-19-Pandemie. Alle weiteren Hinweise sollte man sich nicht zu sehr zu Herzen, aber durchaus ernst nehmen.

Zu den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes

Estra-Tipp: Im Zuge der Corona-Krise hat das Auswärtige Amt eine App für Sicheres Reisen entwickelt. Dort findet ihr alle Informationen über euer Reiseland einigermaßen aktuell und online.

Alleinerziehend Reisen mit Kind Sicherheit

Schritt 3: Sorgt für eure Gesundheit vor

Beim Auswärtigen Amt könnt ihr auch sehen, welche Gesundheitsrisiken am Reiseziel bestehen. Wenn ihr individuellen Rat braucht, sind Tropenmediziner die besten Ansprechpartner. Kümmert euch gegebenenfalls rechtzeitig um Impfungen. Für manche Impfungen kann ein Vorlauf von drei Monaten nötig sein.

Hilfreich ist es auch, wenn ihr schon vor der Reise wisst, wie es um die medizinische Versorgung am Urlaubsort steht. Mit etwas Internetrecherche lässt sich über google maps vorab klären, wo ein (deutsch- oder englischsprachiger) Arzt und das nächste Krankenhaus sind.

Und schließlich sollte auch eine kleine Reiseapotheke zur Sicherheit auf Reisen mit Kindern nicht fehlen. Was bei uns so mitkam, als mein Sohn noch klein war, erfahrt ihr in einem extra Beitrag über meine Reiseapotheke mit Kleinkind.

Schritt 4: Sichert wichtige Dokumente

Reisepässe, Visa, Kreditkarten und selbst die Buchungsdaten von Flügen und Unterkünften habe ich bei meinen Reisen meist dreifach dabei: Neben den Originalen im Handgepäck nehme ich Kopien an einer gut versteckten Stelle im großen Reisegepäck mit. Außerdem habe ich Scans in meinem Online-Mail-Konto hinterlegt.

Perfekt ist es, wenn – zumindest bei längeren Reisen – die Unterlagen zur Sicherheit auch bei einem Ansprechpartner mit Vollmacht zuhause in Kopie vorliegen. Falls wirklich etwas abhanden kommt stehen so die Chancen am besten, dass ihr es mit Unterstützung von zuhause wieder organisieren könnt.

Schritt 5: Sucht euch Notfallhelfer

Falls ihr unterwegs Hilfe braucht, ist es gut, wenn schon vorher ein Ansprechpartner zuhause feststeht. Enge Verwandte oder gute Freunde haben mit Sicherheit nichts dagegen, wenn ihr sie im Notfall kontaktiert. Vielleicht ist auch jemand bereit, euch nachzureisen und vor Ort zu unterstützen, wenn es hart auf hart kommt? In jedem Fall sollten das ein bis zwei Menschen sein, die euer volles Vertrauen genießen. Dann könnt ihr bei ihnen auch Kopien der wichtigsten Dokumente und der Bank- und Kreditkartendaten (samt einer Sperr-Telefonnummer) hinterlegen.

Sicher Alleinerziehend Reisen mit Kind

Schritt 6: Erstellt euch eine Notfallkarte

Bei meiner Langzeitreise allein mit Kind habe ich immer eine selbstgemachte wasserdichte Notfallkarte direkt am Körper getragen (in der Hosen- oder Jackentasche). Sie enthielt nicht nur meine vollständigen Personen-Daten, sondern auch Angaben dazu, dass ich mit meinem Sohn reise, und seine Personendaten. Auf der Rückseite waren meine beiden Notfallhelfer zuhause mit Telefonnummer und e-Mail-Adresse genannt.

Die Angaben hatte ich auf Englisch gemacht. Noch besser ist natürlich die Landessprache. Diese Karte – eigentlich waren es nur zwei zusammengelegte Papiere im Visitenkartenformat – habe ich im Copyshop laminieren lassen, damit sie wasserfest ist. Das war auch nötig, sonst wäre sie sehr schnell unlesbar geworden.

Schritt 7: Bereitet die Kinder vor

Doe heikelste Aufgabe, um beim Alleinerziehend Reisen mit Kind Sicherheit zu gewinnen ist wohl, das Kind oder die Kinder darauf vorzubereiten, was sie tun sollen, wenn etwas passiert. Denn auf keinen Fall solltet ihr ihnen dabei Angst zu machen. Trotzdem muss ihnen der Ernst eurer Worte klar sein. Das ist eine gewisse Gratwanderung.

Wenigstens für die An- und Abreise sollten die Kids mit eurer Telefonnummer ausgestattet sein, für den Fall dass ihr euch aus den Augen verliert. Betont am besten ganz oft, dass das schon nicht passieren wird, und dass alles nur zur Sicherheit ist. Mit älteren Kindern könnt ihr auch schon besprechen, wie sie sich in so einem Fall verhalten sollen: Am besten dort bleiben, wo sie sind und höchstens Personal oder andere Familien mit Kindern um Hilfe bitten.

Noch mehr Tipps für Sicherheit beim Alleinerziehend Reisen

Ein wichtiger Aspekt für Sicherheit beim alleinerziehend Reisen sind natürlich auch die richtigen Versicherungen. Dazu gibt es in diesem Blog einen eigenen Beitrag. Sicherheit auf Reisen mit Kindern: Welche Versicherungen sinnvoll sind

Je mehr Zeit ihr habt, eure Reise allein mit Kind vorzubereiten, desto sicherer könnt ihr euch sein, dass ihr nichts Wesentliches übersehen oder vergessen habt. Dabei helfen Checklisten, Packlisten und ein paar Routinen.

Das alles und noch einiges mehr, was euch beim Alleinerziehend Reisen Sicherheit gibt, erfahrt ihr übersichtlich zusammengefasst in meinem Buch Allein mit Kind unterwegs aus dem World for Kids Verlag. Das Cover seht ihr in der rechten Seitenleiste. Wenn ihr es anklickt, dann könnt ihr das Buch bei Amazon.com bestellen (Werbelink).

Alleinerziehend Reisen Sicherheit Pin1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.