Ab nach draußen: Mehr als 52 Tipps für (Familien-)Ausflüge in Berlin und Umgebung

Ausflüge in Berlin mit Kindern ins Grüne

Riecht ihr es schon? Der Frühling liegt in der Berliner Luft. Also nichts wie ab nach draußen! Ihr seid neu in der Stadt und wisst nicht wohin? Oder meint ihr etwa, ihr kennt schon alles? Neue Anregungen geben unsere gesammelten Tipps für (Familien-)Ausflüge in Berlin und unser Buchtipp mit noch mehr Eskapaden in der Hauptstadt und drum herum.

Für einen Ausflug ins Grüne müsst ihr Berlin nicht unbedingt verlassen. Nicht umsonst zählt die Hauptstadt zu den grünsten Städten überhaupt. Abgesehen von den vielen Straßenbäumen sorgen Parks und Gärten für Erholung im Grünen. Auf Brachflächen der ehemals geteilten Stadt sind inzwischen sogar Naturschutzgebiete entstanden. Hier findet ihr neun überwiegend grüne (Familien-)Ausflüge in Berlin:

Auf dem Mauerradweg durch Mitte und Kreuzberg

Ein spannendes Stück Geschichte könnt ihr euch mit Kindern ab 8 Jahren (oder auch ohne) in Berlin erradeln. Der Mauerradweg bringt euch ab dem Checkpoint Charlie Richtung Osten durch Neubaugebiete und Altbaukieze, an die East Side Gallery, ans Spreeufer und zum Chillen an den Landwehrkanal, wo sogar noch ein alter Grenzwachturm steht – auch 30 Jahre nach dem Mauerfall. Denn 2019 wird das Jubiläum gefeiert.

Mehr: Auf dem Mauerradweg mit Kind durch Berlin

Zu Fuß durch den Kiez ins Grüne

Der Kreuzberger Bergmannkiez ist touristisch keine Unbekannte mehr. Die kleine Innenstadtrunde verbindet ihn mit dem innovativen Park am Gleisdreieck. Cafés und kleine Läden locken in der Bergmannstraße. Durch den Viktoriapark mit Aussichtspunkt und Spielplätzen geht es in Berlins modernsten Park, der auf einem stillgelegten und verwilderten Gleisgelände entstanden ist.

Mehr: Stadtspaziergang – Unterwegs mit Kind in Berlin-Kreuzberg

Ins Naturschutzgebiet mitten in der Stadt

Weiter südlich am gleichen Bahnstrang und mit dem Gleisdreieckspark durch einen Radweg verbunden liegt das Schöneberger Südgelände. Dort ist die Gleiswildnis, die in Folge der Teilung Berlins entstanden ist, als Naturschutzgebiet erhalten. Dazu gesellt sich Graffity-Kunst, Bahngeschichte und ein Café im ehemaligen Bahnwärterhaus.

Mehr: Stadtwildnis im Naturpark Südgelände Berlin

Natur-Park Südgelände Berlin mit Kindern - Tunnel im Wald

Im Naturpark Südgelände

Nutztiere und Felderwirtschaft

Es riecht nach Kuh. Ein Traktor tuckert über den Feldweg zwischen Getreide- und Gemüsefeldern hindurch. Und das in Berlin. Die Domäne Dahlem verbreitet Bauernhof-Atmosphäre. Beim Picknick unter Obstbäumen vergisst man leicht die Stadt rundherum. Highlight für Kids ist natürlich die Trekkerfahrt, aber es gibt auch Museum, Spielplatz und Restaurant mit Hofprodukteverkauf.

Mehr: Domäne Dahlem mit Kindern

Zwischen japanischem Teehaus und tropischen Palmen

Der Botanische Garten in Berlin-Zehlendorf ist durch die Bundesgartenschau in den Gärten der Welt in Berlin-Marzahn etwas in Vergessenheit geraten. Das macht einen Spaziergang durch die Pflanzen aus aller Welt eher noch attraktiver. Die historischen Gewächshäuser mit tropischer und subtropischer Flora sind auch an kalten oder trüben Tagen einen Besuch wert.

Mehr: Botanischer Garten Berlin 

Flusswanderung an der Stadtgrenze

Spielstationen und Infotafeln säumen den Naturlehrpfad im idyllischen Erpetal an der östlichen Berliner Stadtgrenze. Lang halten wir uns am Mühlespiel aus Baumstämmen und Baumscheiben auf. Doch die besten Spielgelegenheiten bietet das Flüsschen Erpe selbst. Die sonnige Kurzwanderung macht auch an kalten Tagen Spaß.

Mehr: Zwischen Brandenburg und Berlin: Naturlehrpfad Erpetal

Wandern mit Kindern im Naturschutzgebiet Erpetal - am Bach

An der kleinen wilden Erpe

Mikro-Auszeit in der Stadtnatur

Jedes Viertel in Berlin hat seinen Park, und meistens nicht nur einen. Jeder Park hat wiederum verbreitet seinen eigenen Charme. Planschen im Wasserfall (Viktoriapark Kreuzberg), Klettern im Hochseilgarten (Jungfernheide), Bähnchenfahren durch Blumenbeete (Britzer Garten) oder zwischen alten Eichen in die Sterne gucken (Treptower Park) – all das könnt ihr in den Berliner Parks. In drei Beiträgen stelle ich euch einige Berliner Parks und ihre speziellen Angebote für Familien näher vor:

Staunen, Matschen, Buddeln und Baden im Grunewald

Der Grunewald war schon immer die grüne Lunge (West-)Berlins. Mit Kindern ist es an Frühlingstagen in der Sandgrube am schönsten. Vom sonnigen Picknickplatz auf der Düne habt ihr die Kids auch dann im Blick, wenn sie am Teich im Naturschutzgebiet spielen. Im Sommer ist der Teufelssee zum Baden nicht weit. In die andere Richtung unterhält das Waldmuseum.

Mehr: Zur Sanddüne Grunewald mit Kindern

Froschkonzert mit Wasserbüffeln

Das Tegeler Fließ im Nordwesten Berlins ist sicher das bekannteste Berliner Naturschutzgebiet. Die Flusswanderung führt mitten in die Natur. Von Frühling bis Herbst grasen Wasserbüffel am Ufer, und aufmerksame kleine Naturforscher sichten garantiert Frösche. Wer die Tour bis zum Tegeler See fortsetzt, bekommt am Seeufer ein Eis zur Belohnung.

Mehr: Familienausflug Tegeler Fließ

Städtereisen mit Kindern in Berliner Parks - Bootfahrten im Tiergarten

Bootstour mitten in Berlin: Auf dem neuen See im Tiergarten

Noch mehr Tipps für Ausflüge in Berlin und Brandenburg

…gibt es im Ausflugsführer „52 kleine & große Eskapaden in und um Berlin“ aus dem Dumont Verlag. Unter dem Motto „Ab nach draußen“ hat Inka Chall vom Reise- und Ausflugsblog blickgewinkelt.de Ideen für kleine und größere Auszeiten in der (Stadt-)Natur gesammelt. Einige meiner Ausflugstipps sind auch dabei. Doch obwohl ich selbst viel und oft draußen unterwegs bin, habe ich unter den 52 Eskapaden noch einige entdeckt, die ich gern mal ausprobieren will.

Die Ausflüge in Berlin und Brandenburg sind in dem Buch nach dem geschätzten Mindestzeitaufwand in die drei Kategorien Abstecher, Ausflüge und Miniurlaub eingeteilt. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, eine Stadtführung mit einer Fahrradrikscha durch den Tiergarten zu machen. Auch ein Flug mit dem Segelflugzeug ab Stolzenhagen öffnet bestimmt neue Perspektiven auf meine Wahlheimat. Und von dem Eisenbahnwaggon-Hotel in Rehagen darf ich meinem Sohn nur erzählen, wenn wir direkt ein Wochenende Zeit haben, sonst liegt er mir damit garantiert monatelang in den Ohren.

Inkas Berlin-Titel aus der Eskapaden-Reihe des Dumont-Verlags geht nicht einmal ein Jahr nach dem Erscheinen bereits in die zweite Auflage. Er enthält auch für Berliner viele spannende Anregungen für entspannte Ausflüge in Berlin und Brandenburg. Die unterhaltsamen Texte sind schön bebildert und in einem spielerischen Layout präsentiert. Einziges Manko: Gleich beim ersten Aufschlagen sind mir die vorderen Seiten aus der Klebebindung entgegen geflattert. Das ist gerade bei einem Buch, das ich garantiert häufiger zur Hand nehmen werde, etwas schade.

Inka Chall: 52 kleine & große Eskapaden in und um Berlin, DuMont Reiseverlag Ostfildern 2018. ISBN 978-3-7701-8080-6 (Wenn ihr das Bild anklickt, könnt ihr das Buch bei Amazon bestellen und diesen Blog unterstützen. Für eure Bestellung erhalte ich eine kleine Provision.)

 

Berlin-Ausflüge mit Kindern-Eskapaden

4 Kommentare

  1. Wow, tolle Liste! So lange und oft werden wir wohl nie in Berlin sein, dass wir das alles testen können 😉 Aber perfekt, vor allem auch das Froschkonzert mit Wasserbüffeln würde mich interessieren 😀
    Die Liste werde ich auf jeden Fall Berlin-Reisenden empfehlen.

  2. Super Tipps! einiges kannte ich schon, einiges wird sicher ausprobiert. Das ist das Schöne das wir wieder in Deutschland sind, der Weg nach Berlin ist nicht so weit.

    Lg von da wo die Sonne zuerst aufgeht in Deutschland
    Ina

    • Liebe Ina,
      melde dich mal, wenn du nächstes Mal kommst und Zeit hast. Vielleicht klappt es ja spontan mit einem gemeinsamen Ausflug.
      Liebe Grüße
      Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.