Kurzt®ipp: Botanischer Garten Berlin mit Kindern

Botanischer Garten Berlin mit Kindern japanischer Pavillon

Last Updated on 26. Oktober 2021 by Gela

Was für ein Blütenmeer! Und welch ein Duft! Der Botanische Garten Berlin ist im Frühling wirklich zum Staunen schön. Doch nicht nur dann. Rund ums Jahr ermöglicht er eine botanische Reise um die Welt. Auch für einen Familienausflug eignet sich die weitläufige Garten- und Parkanlage mit der wohl größten Pflanzenvielfalt in Deutschland. Speziell für Kinder ausgestattet ist er zwar nicht. Doch das Tropenhaus übt auch schon auf die Kleinen große Faszination aus.

(erschienen 04/2018, aktualisiert 10/2021)

– Botanischer Garten Berlin mit Kindern: Tipps, Erfahrungen und Fotos von einem Sonntagsausflug –

Auf einen sonnigen Sonntagnachmittag im April fällt mein Besuch im Botanischen Garten Berlin mit Kindern. Am Eingang an der großen lauten Straße Unter den Eichen zum Botanischen Garten Berlin sind mein Sohn, sein Freund und ich anscheinend die einzigen Besucher ohne Dauerkarte. Die Kinder sind auf der Suche nach Wasser. Sie haben Boote gebaut und wollen sie schwimmen lassen. Ich nehme einen der Prospekte mit, die über den Frühlingspfad informieren. So weiß ich, welche Teile des Botanischen Gartens Berlin um diese Jahreszeit besonders interessant sind. Doch erst einmal interessiert nur der nahegelegene See.

Der größere Teil des Sees liegt inmitten einer Wiese mit erstaunlich hohem Gras. Schilder warnen, dass man die „Lebensgemeinschaft Wiese“ nicht zertrampeln soll. Also schicke ich die Jungs schnell wieder raus. Am kleineren Teil des Sees sieht es besser aus. Dort ist die Wiese niedrig, kein Schild zu sehen und wir finden wir einen Seezugang. Die Jungs sind in ihrem Element und ich kann in Ruhe den Prospekt studieren.

EDIT: Wie ich nachher erst erfahren habe, ist auch dort das Betreten der Wiesen verboten. Das Verbot dient dem Schutz der Arten auf der Wiese. So wachsen dort etwa kleine Orchideen, die so empfindlich sind, dass sie einen Tritt nicht überleben. Also solltet ihr unseren “Bootsausflug” bitte nicht nachmachen!

Botanischer Garten Berlin mit Kindern am See

 

Botanischer Garten Berlin im Frühling

Für jede Jahreszeit empfiehlt der Botanische Garten Berlin verschiedene Highlights. Im Frühling führt der Jahreszeitenpfad unter anderem zum Arboretum rund um den Rosenpavillon, in den japanischen und chinesischen Garten, nach Nordamerika und ins Mittelmeerhaus.

Die Kids brauchen erst einmal Spielzeit und lassen ihre Boote zu Wasser. Als wir eine Stunde später unsere Runde fortsetzen, zeigen sie eher wenig Interesse für die rund 22.000 verschiedenen Pflanzenarten. Nur die Vorstellung, dass sie gerade durch die Pflanzenwelt Japans oder durch die der USA spazieren, fasziniert sie. Vereinzelt zieht sie eine bizarre Form oder eine knallige Farbe in den Bann. Am japanischen Pavillon ziemlich in der Mitte des 43 Hektar großen Botanischen Gartens vertiefen sie sich kurz in den Duft einer Kamelie. Doch insgesamt sind sie unglaublich schnell in Richtung Gewächshäuser unterwegs. Viel Zeit bleibt mir nicht, um die Pflanzenvielfalt und Blütenpracht zu würdigen.

Erst der Kletterbaum an den Gewächshäusern verschafft mir eine Atempause mit Blick auf die Kirschblüten-Allee. So oft ich im Botanischen Garten war, sind dort Kinder geklettert. Aber eigentlich ist das Klettern in dem Baum verboten. Also nochmal: Bitte nicht nachmachen.

Botanischer Garten Berlin mit Kindern - Kamelie

Kamelienblüte

Botanischer Garten Berlin: Tropenhaus und andere Gewächshäuser

Doch schließlich sind die Kinder nun auch auf die riesigen Gewächshäuser neugierig. Sie rennen voraus, ich hinterher, denn in den Häusern wird es etwas unübersichtlich. Voll ist es jedoch trotz des guten Wetters weder im Freigelände noch in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens Berlin.

Als sie im Tropenhaus die Wege über Wasser, durch Höhlen, hinauf und hinab über Treppen und Brücken durch die Urwaldlandschaft unter Glas laufen, sind die Kids wieder in ihrem Element. Wer braucht schon einen Spielplatz?! Am Ende bin ich es, die drängt, dass wir den Heimweg antreten müssen.

Botanischer Garten Berlin mit Kindern - Gewächshaus

Lohnt sich der Botanische Garten im Herbst und Winter?

Doch in den Botanischen Garten Berlin komme ich immer wieder gern – und das zu jeder Jahreszeit. Denn manchmal finden auch spezielle Veranstaltungen dort statt.

So habe ich im Botansichen Garten mit Kindern schon schaurig schönes Halloween gefeiert mit Strohballen auf der Wiese, Kinderschminken, Zaubershow, Theater, Markt und Bastelangeboten.

In der Weihnachtszeit erstrahlt er als Christmas Garden im Lichterglanz. Mehr darüber erfahrt ihr in meinem Beitrag über den Christmas Garden Berlin.

Botanischer Garten Berlin mit Kindern - Tropenhaus

 

Botanischer Garten Berlin – Eintrittspreise, Adresse und weitere Infos

Adresse: Königin-Luise-Straße 6-8, 14195 Berlin

Öffnungszeiten: Garten täglich 9 bis 20 Uhr, Gewächshäuer täglich 9 bis 19 Uhr, im Winter verkürzt.

Eintrittspreise: Erwachsene 6 €, Schüler, Studenten, Azubis, etc. 3 €, Familien (2 Erwachsene + bis zu 4 Kinder) 12 €, kleine Familienkarte (1 Erwachsene + bis zu 4 Kinder) 7 €

Weitere Infos, auch zu den Corona-Bestimmungen und Plan des Gartens: https://www.bgbm.org/

Mehr Parks, Gärten und Natur in Berlin

Wollt ihr gern andere Parks und grüne Ecken in der Bundeshauptstadt kennenlernen? In einem weiteren Beitrag stelle ich euch die Top 10 Parks in Berlin vor, allesamt selbst auf Familienspaß getestet.

Liebt ihr es wild und grün auch in der Stadt? Dann erkundet das Schöneberger Südgelände, das Tegeler Fließ, die Sanddüne im Grunewald oder das Teufelsseemoor am Müggelsee.

Unzählige weitere Tipps für eine tolle Zeit draußen unterwegs mit Kindern in Berlin findet ihr in meinem Beitrag Berlin Aktivitäten draußen.

9 Kommentare

  1. Hach, das klingt nach einem netten Nachmittag! Würdest du das auch für uns Touristen empfehlen oder ist das doch eher was “für zwischendurch”?

    LG
    Jenny

  2. Gute Frage, Jenny!
    Aber ich denke schon, dass die kleine botanische Reise um die Welt auch als Tourist in Berlin eine lohnenswerte Abwechslung zum (Innen-)Stadtprogramm ist.
    Liebe Grüße
    Angela

  3. Sehr genial. Wir haben uns dort vor einiger Zeit auch schon einmal die Füße platt gelaufen. Ist ja doch recht groß. Aber schön, auch wenn die Erinnerung nur mehr sehr schwammig ist. Sollten wir mal wieder hin. Und liebe Grüße an die Jungs: Geniale Boote.

    • Lieber Stefan,
      die Grüße werde ich bestellen. Ich sehe die beiden schon mit stolz geschwellter Brust 😉
      Liebe Grüße
      Angela

  4. Toller Bericht. Ich habe auch warme Erinnerungen an den Botanischen Garten. Besonders gern habe ich ihn aber an kalten, regnerischen Tagen besucht, denn dann sind die Gewächshäuser wie eine Reise in die Tropen! Aber auch in der Frühlingssonne ein echter Hingucker, wie deine Bilder eindrucksvoll beweisen.

    • Liebe Silke,
      das stimmt! An trüben, kalten Tagen ist so ein Spaziergang durchs Tropenhaus wie ein kleiner Urlaub! Danke für dein positives Feedback!
      Liebe Grüße
      Angela

  5. Über den Botanischen Garten Berlins habe ich noch nie was gehört, obwohl mir hätte klar sein müssen, dass es einen gibt. Ich mag Botanische Gärten total gerne, und auch die Jungs kommen meistens gerne mit. Zwischen Belfast und Genf sind wir schon in so manchem gewesen, und jeder hat so ein bisschen seine eigene Persönlichkeit.
    Die Idee, mit selbstgebauten Booten zu kommen, ist spitze!

    • Ja, bei den vielen Parks und Gärten in Berlin kann man schon den Überblick verlieren. Ich mag ihn vor allem wegen seiner Gewächshäuser. Liebe Grüße
      Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.