Kurzt®ipp: Zoo und Aquarium Berlin mit Kindern

Last Updated on 23. Januar 2022 by Gela

Wer Berlin als Familie besucht, kommt am Zoo Berlin kaum vorbei. Wir verraten euch, was den Zoo Berlin mit Kindern besonders sehenswert macht, wie ihr euren Besuch am besten plant und warum ihr das Aquarium nicht auslassen solltet. Außerdem nehmen wir euch mit zu unseren Highlights im Zoo und Aquarium.

Aquarium und Zoo Berlin mit Kindern – Ausflugstipps

Der Zoo Berlin ist nicht gerade berühmt als Landschaftspark. Doch er hat seinen eigenen Reiz. Kaum irgendwo sonst sind soviele Tiere auf so kurzen Wegen erreichbar. Affenhaus, Raubtierhaus, Giraffenhaus, Elefantenhaus, Flusspferdhaus, Pinguinhaus, Vogelhaus und nicht zuletzt das Aquarium bieten zudem jede Menge Möglichkeiten, auch bei Regenwetter im Trockenen Tiere zu sehen.

Kaum ein zoologischer Garten verdient so wenig die Bezeichnung Garten und ist so kompakt angelegt wie der Zoo Berlin. Wer großzügige Tiergehege und weite Gartenlandschaften sucht, wählt in Berlin den Tierpark. Dort lässt sich prima spazieren und mit dem frühklassizistischen Schloss Friedrichsfelde hat er ein echtes Special.

Vom ehemaligen Westteil Berlins aus ist der Tierpark jedoch jotwehdeh (janz weit draußen). Dagegen liegt der Zoo zentral in KuDamm-Nähe.

Zoo Aquarium Berlin mit Kindern: Schwanenteich

Die wichtigsten Infos über den Zoo Berlin

Der Berliner Zoo wartet mit einigen Rekorden auf. Er ist der älteste Zoo in Deutschland und gilt als der artenreichste Zoo der Welt. Rund 1200 Arten sind im Zoo Berlin versammelt. Manche von ihnen sind in ihrer natürlichen Umgebung ausgestorben. Daher engagiert sich der Zoo Berlin auch in verschiedenen Artenschutz-Projekten.

Insgesamt gibt es etwa 20.000 Tiere. Das ist eine Menge, wenn man bedenkt, dass der Zoo Berlin wirklich klein ist. Mit 33 Hektar umfasst er etwa ein Fünftel der Fläche des Tierparks. Die Anlagen sind daher eher kompakt und die Wege niemals weit.

Manche der Tiere im Zoo Berlin haben es zu Berühmtheit gebracht. Der Gorilla Bobby ist bis heute unvergessen und der kleine Eisbär Knut hat es mehrfach in die Tagesschau geschafft. Der größte Besuchermagnet im Berliner Zoo sind aber die Pandabären, denn es gibt sie nirgends sonst in Deutschland. Wir haben kennen da aber durchaus weitere Attraktionen im Zoo Berlin.

Unsere 5 größten Attraktionen im Zoo Berlin und Aquarium Berlin

# Die Robben-Show im Zoo Berlin

Die Show schlechthin bieten im Zoo immer nachmittags die Robben. Ihre Fütterung ist ein unterhaltsames Spektakel im Zoo Berlin mit Kindern. Die gut dressierten Tiere führen jede Menge Kunststücke vor. Zum Dahinschmelzen sieht es aus, wenn sie ihren Trainer küssen. Direkt in der Nähe ist das Pinguinhaus. Dort lässt sich die Wartezeit auf die Show verkürzen. Wer zeitig da ist, hat die Chance auf einen guten Platz.

# Der Spielplatz im Berliner Zoo

Wenn ich ankündige, dass wir zum Zoo gehen, ist meist die erste Reaktion: „Dann gehen wir aber auch auf den Spielplatz.“ Tiere gucken ist ja schön und gut. Aber selbst etwas machen, geht bei meinem Sohn doch immer noch drüber. Deshalb ist ein Zoobesuch stets Ganztagsprogramm. Unter einer Stunde haben wir den Spielplatz mit seinen vielen Kletter- und Versteckmöglichkeiten, Rutschen, Schaukeln, Trampolinen … noch nie verlassen. Der Abenteuerspielplatz ist wirklich ein Magnet beim Ausflug in den Zoo Berlin mit Kindern. Zum Glück ist ein Imbiss-Restaurant direkt nebenan. Dort gibt es guten Cappuccino für die Eltern.

Spielplatz im Zoo Berlin mit Kind

# Die Koikarpfen im Aquarium Berlin

Das Koikarpfenbecken am Eingang zum Aquarium ist so etwas wie ein nasser Streichelzoo. Die Fische haben sich offensichtlich schon daran gewöhnt, dass ständig Hände im Wasser sind. Manchmal schwimmen sie direkt auf die ausgetreckten Finger zu und saugen daran, manchmal kann man sie im Vorbeischwimmen streicheln.

Zoo Aquarium Berlin mit Kindern: Koikarpfen

# Die großen Aquarienbecken

Wenn auch das Landschaftserlebnis im Zoo fehlt, so bietet das Aquarium jedenfalls gleich mehrere Unterwasserlandschaften. Die großen Becken bieten eine prima Kulisse fürs (mitgebrachte) Picknick im Zoo Berlin mit Kindern, wenn es draußen zu ungemütlich sein sollte. Und die Haie im Strömungskanal sind eine echte Attraktion.

Zoo Aquarium Berlin mit Kindern: Fischbecken

# Die Insekten im Berliner Aquarium

Über die oberste Etage des Aquariums sind sich Mutter und Sohn ganz und gar nicht einig. Während ich das meiste Getier da oben ziemlich eklig finde, ist mein Sohn fasziniert und kann kaum genug davon bekommen, Ameisen, Käfer, Spinnen, Frösche, Motten und ähnliche Kleinlebewesen zu beobachten. Was uns beiden Spaß macht: Die Mini-Tiere in ihren Terrarien suchen.

Zoo Aquarium Berlin mit Kindern: Tarantula

Was ihr im Zoo Berlin mit Kindern sonst noch sehen solltet

Welche Tiere man in einem Zoo besucht, hängt ja auch viel mit persönlichen Vorlieben zusammen. Ich sehe gern den Affen zu – am liebsten den Gorillas – und ich liebe Elefanten. Daher führt mein Weg immer zum Elefantengelände. Wenn ich schon dort bin, gehe ich gern in das nahegelegene Giraffenhaus. Es ist eines der ältesten Gebäude im Zoo Berlin und schon von außen wunderschön.

Außerdem können wir uns bei jedem Besuch köstlich über die Pinguine amüsieren und sind jedes Mal wieder von den Flusspferden beeindruckt. Das Raubtierhaus macht mich mit seinen engen Käfigen immer traurig, das Nachttierhaus im Untergeschoss ist dagegen wieder spannend

Aktuell werden einige Häuser und Anlagen neu gestaltet. Das neue Vogelhaus ist total schön gestaltet und unbedingt einen Besuch wert. Für Kinder gibt es auch einen Streichelzoo, wo man Ziegen und Schafe füttern kann.

Im Aquarium Berlin haben wir einmal an einer Taschenlampenführung teilgenommen. Das kann ich sehr empfehlen, wenn ihr Zoo und Aquarium an einem Tag sehen wollt. Denn dann habt ihr länger Zeit und erlebt die Tiere noch einmal ganz anders.

Mehr über unsere Erfahrungen im Aquarium Berlin bei Nacht.

Tipps für den Besuch im Berliner Zoo / Aquarium

Picknick mitnehmen! Für seine Gastronomie ist der Zoo nicht berühmt. Wenn die Kids auf Pommes stehen, lohnt sich der Besuch dennoch. Süßigkeiten dürfen zuhause bleiben. Es gibt überall Eis.

Je früher, desto leerer! Nachmittags ist es meistens am vollsten.

Zu den Tierfütter-Shows rechtzeitig losgehen! Besonders wenn sehr viele Besucher da sind, kann es sonst schwierig werden, für die Kids einen Platz mit Aussicht zu ergattern.

Einen Bogen um den Spielplatz machen, solange man noch etwas sehen will! Wir kommen vom Spielplatz selten unter einer Stunde wieder los. Deshalb finde ich ihn manchmal einfach nicht und habe mich aus Versehen zu den Affen verlaufen … .

Vorsicht Quengelzonen! Beim Übergang zwischen Zoo und Aquarium führt der Weg direkt am Shop vorbei. Die Kuscheltiere im Schaufenster springen die Kids förmlich an. Eine weitere Quengelzone gibt es zwischen Spielplatz und Toiletten am Imbiss.

Zoo Aquarium Berlin mit Kindern Quengelzone

Weitere Infos und Tipps

Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Ferienprogrammangebote für Kinder, Nachrichten und sonstiges: www.zoo-berlin.de

Weitere Tipps für wechselhaftes Wetter in Berlin findet ihr in meinem Beitrag über das Technikmuseum und den Gleisdreieckspark.

Hier gibt es mehr Berlin Aktivitiäten draußen.

Und hier verrate ich euch wo es mit Kindern in Berlin bei Regen schön ist.

(Dieser Beitrag ist im November 2016 zuerst erschienen und wurde im Januar 2022 umfassend aktualisiert.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.