Unterwegs mit Kind 2017 – der Jahresrückblick

Familienreise - Blog Unterwegs mit Kind 2017 - Jahresrückblick

Schon wieder ein Jahr vorbei? Und was für eines! Zumindest was meine Reisen mit Kind betrifft, hat das Jahr echt gefetzt. Wir waren zwar auf keiner Weltreise. Trotzdem habe ich es auf satte drei Monate unterwegs mit Kind 2017 gebracht – wenn auch nicht am Stück. Und auch in meinem Familienreise – Blog selbst war einiges los.

– Jahresrückblick –

Das Reisejahr 2017 ist ganz klar zweigeteilt: Im ersten Halbjahr war ich praktisch nur in Richtung Norden unterwegs mit Kind, im zweiten Halbjahr ging es in den Süden. Unser nördlichster Punkt war Gränna in Småland, unser südlichster Boulders Beach in Südafrika. Und dazwischen? Es ging an die Nordsee und an die Ostsee, nach Franken und in die Alpen. Aufs Fliegen habe ich in diesem Jahr so gut es ging verzichtet und damit auch mein schlechtes Umweltgewissen beim Reisen etwas beruhigt. Wenn 2017 schon das Jahr des nachhaltigen Tourismus ist, dann habe ich auf diese Weise wenigstens meinen kleinen persönlichen Teil dazu beigetragen. Immerhin die ersten beiden Reisen des Jahres bin ich sogar völlig nachhaltig mit der Bahn gereist. Danach musste dann aber doch das Auto ran. Doch jetzt mal der Reihe nach.

Auftakt an der Ostsee

Die erste Reise des Jahres hat uns nach Stralsund geführt. Die nette kleine Hansestadt am Ostsee-Bodden habe ich auch im tiefsten Winter lieben gelernt. In ihren Museen gibt es noch viel me(e)hr zu entdecken, als wir an einem Wochenende geschafft haben. In Stralsund waren wir sicher nicht das letzte Mal.

Die Winterferien haben wir im verschneiten Fichtelgebirge mit Schneeballschlachten, Winterwandern, Rodeln und den ersten Langlauf-Schwüngen verbracht. Mit etwas mehr Sonne wäre das eine rundum gelungene Woche gewesen. Schön entspannt war sie allemal: Keine Pistengaudi, nur unser ganz privater Winterspaß.

Danach folgten zwei Wochenendtrips mit Kind ins reizende Lüneburg und nach Münster. Beide Wochenendausflüge sind durch die nachfolgenden, längeren Reisen – zu Unrecht – in den Hintergrund geraten. Genauso erging es einem Familienausflug nach Magdeburg über ein Wochenende im Mai. Alle drei Städte haben mich angenehm überrascht. Ein Vorsatz für 2018: Bei Gelegenheit erfahrt ihr mehr über diese Städtereisen mit Kind in Deutschland.

Ostern an der Nordsee

An der Nordsee war ich zuletzt als Elfjährige. Das war eindeutig zu lange her. Deshalb hatte ich mir für die Osternferien die ostfriesische Nordseeküste vorgenommen. Der Nordsee-Trip begann mit einem herrlich sonnigen Frühlingswochenende in Wangerooge mit Kind.

Vom Fähranleger in Harlesiel zu unserer nächsten Station, der Club-Jugendherberge DJH-Resort Neuharlingersiel, haben wir eine absolut unvergessliche Radtour zurückgelegt. Für die gerade mal neun Kilometer lange, brettplatte Strecke haben wir satte zwei Stunden gebraucht. Schuld war eine anhaltende steife Nordseebrise, die uns direkt aus unserer Fahrtrichtung entgegenwehte. Ich bin stolz auf meinen Sohn, dass er das gemeistert hat – und er ist es inzwischen auch und erzählt gern davon.

Familienreise - Blog Unterwegs mit Kind 2017 Jahresrückblick

Nach drei entspannten Tagen mit Wellness am Watt ging es weiter in eine Ferienwohnung auf die ostfriesische Insel Norderney. Mit der Nordseebrise hatten wir uns bis dahin angefreundet. So haben wir Strandspaziergänge und Dünenwanderungen einfach genossen.

Pfingsten auf Sylt und ab nach Schweden

Der Osterurlaub an der Nordsee hat mich neugierig gemacht auf noch mehr Nordsee, genau genommen auf die ach so gehypte Insel Sylt. Ehrlich gesagt verstehe ich den Hype um die Insel nicht so ganz. Mir persönlich hat Norderney viel besser gefallen. Doch immerhin hatten wir auf Sylt einen echten Wohlfühlort als Zuhause. Mitten in den Dünen waren in der Jugendherberge Westerland Austernfischer statt Austernesser unsere Nachbarn.

Direkt im Anschluss ging es weiter in den Norden mit der Fähre nach Schweden. In Småland hatten wir für eine Woche ein charmantes Ferienhäuschen, das direkt am See in einer zauberhaften schwedischen Waldlandschaft liegt. Von dort aus haben wir in verschiedenen Tagesausflügen die Heimat von Astrid Lindgrens KinderbuchheldInnen erkundet. Dass wir dabei gemeinsam mit einigen meiner Familienreiseblogger-Kolleginnen auf Entdeckungstour gegangen sind, war eines der Highlights des Reisejahres.

Unterwegs mit Kind 2017 im Sommer in Deutschland

Nach der Reise ist vor der Reise – und so ging es gerade mal einen Monat nach der Rückkehr aus Schweden wieder los. Über unseren Deutschland-Roadtrip von der Ostsee in die Alpen in den großen Sommerferien habe ich euch schon im Großen und Ganzen schon berichtet. Auch von den wundervollen Wanderungen und Bergtouren beim Familienurlaub im Zugspitzland habe ich schon erzählt. Über meine Zeit unterwegs mit Kind 2017 in Kühlungsborn, der fränkischen Schweiz und dem Walchensee-Gebiet will ich euch unbedingt noch mehr berichten. Das ist einer meiner Vorsätze für das kommende Jahr.

Ich kann es bis heute kaum fassen, dass wir wirklich die vollen sechs Wochen Ferien zusammen unterwegs waren. Diese intensive Zeit mit meinem Sohn genieße ich sehr. Da könnte ich mir ferienfüllende Roadtrips glatt angewöhnen, solange wir auf die Schulferien angewiesen sind. In solchen Momenten bin ich sehr dankbar für mein Freiberufler-Dasein.

Herbstferien Frühling in Südafrika

Die letzte Reise unterwegs mit Kind 2017 war zugleich die weiteste, und ihr werdet noch viel darüber lesen. Denn unser Südafrika Roadtrip entlang der Garden Route hat uns so begeistert, dass wir unbedingt wieder hinwollen. Er ragt aus dem Reisejahr 2017 heraus, weil er die einzige Fernreise war. So sehr mich Deutschland immer wieder positiv überrascht, so sehr ich Familien-Reiseziele in Europa schätze, so sehr brauche ich doch auch ab und zu den Blick über den Tellerrand unseres Kontinents hinaus. Für mich persönlich sind diese umwelttechnisch alles andere als nachhaltigen Fernreisen im Mindset äußerst nachhaltig. Denn von solchen Reiseerlebnissen zehre ich oft jahrzehntelang.

Familienreise - Blog Unterwegs mit Kind 2017 - Jahresrückblick

Das ist neu im Familienreise – Blog Unterwegs mit Kind 2017

Wer unterwegs mit Kind schon länger folgt, hat bestimmt bemerkt, was sich im Blog verändert hat: Ab und zu lest ihr nun in oder unter einem Beitrag, dass meine Reise unterstützt wurde oder ich eingeladen war. Über diese Entwicklung freue ich mich sehr. Denn sie ermöglicht mir, euch von noch mehr Zielen als bisher zu berichten. In den Reiseressorts von Zeitungen und Zeitschriften ist dieses Reisesponsoring Gang und Gäbe. Ich habe mir aber auf die Fahne geschrieben, dass ich meine Leser informiere, wenn ein Beitrag aufgrund einer Einladung oder mit Unterstützung entstanden ist. Daran soll sich auch 2018 nichts ändern.

Wenn für einen Beitrag in meinem Familienreise – Blog Unterwegs mit Kind 2017 Geld geflossen ist, dann ist das im Beitrag als Werbung gekennzeichnet. Schließlich bin ich im Hauptberuf Journalistin und es gehört zu den ehernen Grundsätzen des Journalismus, dass bezahlte Beiträge als Werbung, mindestens aber als Kooperationen gekennzeichnet werden. Deshalb könnt ihr auch in Zukunft sicher sein, dass ich euch keine Schleichwerbung unterjuble.

Daran, wie wenig ihr die Kennzeichnung „Werbung“ seht, könnt ihr euch ausrechnen, dass ich weit davon entfernt bin, mit diesem Blog Geld zu verdienen. Wenn sich das 2018 ändern würde, hätte ich gar nichts dagegen. 😉 Eine Möglichkeit, mittelfristig wenigstens die Unkosten zu decken, die für das Webhosting entstehen, sind sogenannte Affiliate- oder Partner-Links. Wenn ihr diese Links anklickt und über sie einkauft oder bucht, dann erhalte ich eine kleine Provision. Es gibt im Blog inzwischen einige Partner-Links, die entweder zu amazon.de oder zu booking.com führen. Ich freue mich immer über eure Unterstützung!

Wollt ihr jetzt etwa noch wissen, wohin unsere Reisen 2018 gehen? Das wüsste ich auch gern. Also lasst euch mit mir überraschen. In diesem Sinne wünsche ich euch ein überraschendes Jahr 2018!

11 Kommentare

  1. Ein schönes Reisejahr liegt da hinter Euch. Ich staune rückblickend auch immer, wieviel wir schon wieder gesehen und erlebt haben. Und daher liebe ich auch solche Rückblicke! Ich wünsche Dir und M. ein wundervolles Weihnachtsfest und das es 2018 für Euch so weitergeht. Alles Liebe, Nadine

    • Danke, liebe Nadine!
      Euch auch eine staade Zeit zwischen den Tagen! Ich finde es toll, dass wir uns 2017 besser kennengelernt haben und unsere Jungs sich auch. Vielleicht sehen wir uns 2018 ja wieder?
      Liebe Grüße
      Gela

    • Ich habe tatsächlich 1001 Ideen, aber keinen Plan, Jenny.
      Euch auch alles Liebe für die Zeit zwischen den Jahren!
      Liebe Grüße
      Gela

  2. Ganz wundervolle Reisen habt Ihr unternommen! Ist das nicht verrückt, wieviele Kilometer man rückblickend in diesem einen Jahr zurückgelegt hat? Auf ein Neues! Schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch! LG Anja

  3. Liebe Angela, was für ein fantastisches Jahr! Und das nächste wird bestimmt auch super. Würde mich freuen, Dich im März in Berlin zu sehen! Nun erstmal schöne Weihnachten Euch! Lg Frauke

    • Danke liebe Frauke!
      Das wäre schön, wenn wir uns im März wieder sehen.
      Euch auch eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch!
      Liebe Grüße
      Angela

    • Liebe Mel,
      das stimmt absolut. Ich habe auch noch nicht durchschaut, was den besonderen Zauber ausmacht. Vielleicht liegt es einfach daran, dass es eben Afrika ist 😉
      Liebe Grüße
      Angela

  4. Liebe Angela,
    mir ist schon im Laufe des Jahres aufgefallen, wie viel(zeitig) ihr unterwegs wart. Schön, dass hier noch einmal so konzentriert nachlesen zu können.

    Es war toll, euch in unserer Wahlheimat getroffen zu haben. Das machen wir hoffentlich bald mal wieder.

    Für 2018 wünsche ich euch alles Gute und viel Spaß auf den Reisen, die da kommen werden.

    LG aus dem tiefen Süden,
    Hartmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.