Go wild an der Nordsee – Norderney Aktivitäten mit Kindern

Norderney - nordische Weite

Das Wetter an der Nordsee ist eigenwillig. Selbst in den Sommerferien kann eine kühle Brise Badefreuden trüben. Dann ist es gut, wenn Alternativen für den Familienurlaub parat sind. Und davon gibt es an der Nordseeküste und auf den Inseln soviele, dass es richtig schade wäre, einen Familienurlaub nur am Strand zu verbringen. Vor allem die ostfriesische Insel Norderney hat es mir angetan. Meine Tipps für Norderney Aktivitäten mit Kindern bei Wind und Wetter findet ihr hier. Und wer meint, die ostfriesische Insel wäre keine Region zum Wandern mit Kindern, kann sich hier auch vom Gegenteil überzeugen.

Strand- und Dünenwanderung im Inselosten

Mit der Buslinie 4 fahren wir bis zur Endstation Oase. Von dort laufen wir am unfassbar breiten Oststrand entlang weiter Richtung Osten. Ich fühle mich an die Wüste erinnert, genauer genommen an die Küstenwüste rund um Swakopmund in Namibia. Selbst das Klima ist ähnlich: Kühl und feucht, denn die Nordsee sprüht Wasser in den scharfen Westwind.

Rund acht Kilometer sind es von der Oase bis zur Ostspitze der Insel. Etwa die Hälfte der Strecke führt durch die Kernzone des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer. Wer Glück hat, trifft am Strand auf Seehunde. Mit meinem Siebenjährigen biege ich am Rand der Ruhezone in die Dünen ab. Dort führt ein windgeschützter Weg durch die flach bewachsenen Sandhügel zurück zur bewirtschafteten Oase oder alternativ zum Leuchtturm. Unterwegs hoppeln immer wieder Kaninchen herum.

Weitere Infos: Busfahrplan http://www.bus-fischer.de/index-5.html

Norderney naturnah: Mit Kind wandern im Nationalpark Norderney naturnah: Dünenlandschaft im Inselosten

Norderney naturnah - Wandern mit Kind im Inselosten

Strand- und Dünenspaziergang zur Weißen Düne

Von der ruhigen Norderneyer Siedlung Nordhelm aus ist es nur ein Spaziergang von rund 2,5 Kilometern bis zur Weißen Düne. Den Hinweg nehmen wir wieder mit dem Westwind im Rücken am Strand entlang. Die Anhäufung von Strandkörben am Ziel ist nicht zu verfehlen. Auch ein kleiner Kinderspielplatz ist dort aufgebaut. Weil der Wind zu stark ist, hat die Strandkorbvermietung bei unserem Spaziergang geschlossen. Am etwas windgeschützteren Restaurant Weiße Düne sind dafür alle Plätze im Freien belegt.

Wir machen stattdessen Picknick. Nach etwa einem halben Kilometer auf dem gepflasterten Rückweg durch die Dünen finden wir eine freie Bank unter einem Geisterbaum mit Blick auf einen geduckten Wald voller Windflüchter. Einen kurzen Regenguss überstehen wir trocken im Unterstand am Fuß der Aussichtsdüne, die einen weiten Blick über die nordische Dünenlandschaft bietet.

Weitere Infos: Busfahrplan http://www.inselbus-norderney.de/linie_5.html

Norderney naturnah: Windflüchterwald

Wattwanderung

Eine Wattwanderung ist definitiv das Must-Do unter den Norderney Aktivitäten mit Kindern. Also: Gummistiefel nicht vergessen! Für die erste Entdeckertour ins Watt empfehle ich euch unbedingt eine Familienführung.

Zertifizierte Wattführer wissen nicht nur, wo sie die kleinen Tiere des Wattenmeeres finden. Sie kennen auch die Wattvögel und die Pflanzen in den Seegraswiesen. Wir haben bei unserer Führung auf Norderney den Duft des Strandbeifuß, den salzigen Geschmack des Strandflieders, die winzigen lila Blüten des Milchkrauts und eine würzige Alge kennengelernt, die Einheimische auch zum Kochen verwenden. Erst danach ging es weiter ins Schlickwatt. Dort haben wir dem Wattwurm, der winzigen Wattschnecke und der Herzmuschel die Hand gereicht.

Wenn ihr euch über die Gezeiten informiert, dann könnt ihr eine Wattwanderung gerade auf Norderney auch gut auf eigene Faust unternehmen. Geht dann am besten vom Salzwiesen-Lehrpfad aus ins Watt – aber nur bei Niedrigwasser!

Mehr Infos: Siehe Wattwelten Wattenmeer Besucherzentrum

Norderney Aktivitäten mit Kindern - Wattwanderung mit Wattwurm

Norderney Aktivitäten mit Kindern - Wattwanderung

Norderney Natur: Brandgänse in den Salzwiesen am Watt

Wattwelten Wattenmeer Besucherzentrum

Wer das Watt auch in der Theorie und Geschichte erforschen will, ist im WattWelten Unesco Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum Norderney richtig. Es ist eines der drei großen Besucherzentren zum Weltnaturerbe. Die interaktiv angelegte Ausstellung fasziniert auch Kids und Teens. Am Eingang erhaltet ihr einen fünfeckigen Chip, mit dem ihr an vielen Stationen Aufgaben lösen könnt, wenn ihr euch etwas mit dem Wattenmeer befasst habt. Am Ende nehmt ihr eine personalisierte Postkarte mit eurem Namen darauf mit nach Hause – und jede Menge spielerisch gesammeltes Wissen über das Wattenmeer, seine Bewohner, seine Eigenheiten und seine Geschichte.

Es geht um nachhaltigen Tourismus, umweltverträgliche Fischerei, das Verhalten im Nationalpark – und darum, wie die weltweit einzigartige Landschaft des Wattenmeeres geschützt werden kann. Kinder können mikroskopieren, puzzeln, in Muschelsand wühlen und Strandkrabben auf die Hand nehmen. Auf dem Dach wartet eine riesige Möwe darauf, dass die Kids mit ihr fliegen. Für meinen Sohn ging das Konzept voll auf.

Mehr Infos: http://www.nationalparkhaus-wattenmeer.de/nationalpark-haus-norderney

Norderney Aktivitäten mit Kindern - Wattenmeer Museum Wattwelten

Norderney Aktivitäten mit Kindern - Wattwelten Besucherzentrum

Norderney Aktivitäten mit Kindern - Strandkrabbe im Wattwelten Besucherzentrum

Baden und Wellness im BadeHaus

Wenn ihr meinen Sohn fragt, was ihm an der Nordsee am besten gefallen hat, ist die Antwort klar: Als wir im Schwimmbad waren. Das Schwimmbad auf Norderney ist ein Thalasso-Hallenerlebnisbad namens BadeHaus. Es ist im traditionellen Badehaus des Kurortes Norderney direkt am zentralen Kurplatz untergebracht. Traditionell sieht es jedoch nur von außen aus. Innen ist es 2012 mit vielen Spaßelementen für Familien neu eröffnet worden. Im Meerwasserbrandungsbecken gibt es regelmäßig Wellen. Die Wattwurmrutsche ist überirdisch beleuchtet, in der „Waschstraße“ könnt ihr euch absprühen lassen und Wassereimer über euch ausgießen. Rund um die Badelandschaft, zu der auch noch eine Wassergrotte, Warmwassermassagebecken und Babybecken gehören, liegt ihr auf wasserfesten Liegekissen, und im Außenbereich könnt ihr euch auch mit Kids in der Erdsauna trocknen und aufwärmen. Fehlt noch was? Nebenan ist die Spa-Abteilung mit Wasser- und Feuer-Ebene – dorthin geht es allerdings nur ohne Kids.

Mehr Infos: https://www.norderney.de/badehaus-norderney/familien-thalassobad.html

Norderney Aktivitäten mit Kindern - Hallenbad

Norderney Aktivitäten mit Kindern - Hallenbad Badehaus

Norderney Aktivitäten mit Kindern - BadeHaus Hallenbad

Stadtrundgang und -rundfahrt mit dem Zweiertreter

Unsere erste Erkundungstour durch die Stadt Norderney starten wir mit einem Zweiertreter, den wir in der Nähe des traditionsreichen Schulhauses mit großem Kinderspielplatz ausleihen. Auf der Rundfahrt entdecken wir jede Menge sehenswerte alte Bäderarchitektur. Denn die Insel Norderney hat lange Tradition als Kurort in der Nordsee. Vor allem rund um das Conversationshaus versammeln sich etliche Gebäude, die vom mondänen Kurleben auf Norderney vor mehr als 100 Jahren zeugen. Ein großer Teil der angrenzenden Straßen ist Fußgängerzone. Idyllisch geht es in der Südwestecke der Stadt weiter, wo das Heimat- und Bademuseum in einem Park verborgen ist.

Im Grünen bleiben wir auch auf dem Fußweg in die Siedlung Nordhelm. Nach dem Stadtpark mit großem Teich durchqueren wir einen ausgedehnten Kiefern-Mischwald, in dem viele Vögel nisten. Wir hören mehrfach Spechte klopfen und sehen Raubvögel kreisen. Auf den ruhigen Gehwegen der Siedlung mit traditionellen Ziegelbauten treffen wir einen Fasan. Am Strand entlang geht es an mehreren Spielplätzen vorbei zurück zur Promenade und in die Stadt – oder mit dem Bus.

Welche Norderney Aktivitäten mit Kindern es sonst noch gibt

Kleinere Kinder finden an vielen Stellen am Strand und in der Stadt Norderney richtig schöne Spielplätze. Größere Kinder können am Weststrand unter anderem Klettern im Hochseilgarten mit Blick über das Wattenmeer (Kletter- und Erlebnispark, Am Weststrand 11). Am vorgelagerten Strand gibt es ein riesiges Angebot an sportlichen Norderney Aktivitäten mit Kindern, und im Kinderspielhaus „Kleine Robbe“ (Am Weststrand 11) wird unter Anleitung gebastelt.

Im Spielpark Kap Hoorn (Marienstraße/Mühlenstraße) ist indoor und outdoor jede Menge Action angesagt. In den Ferienmonaten gibt es dort Kinderanimation und den Kinderkurdirektor Anneus könnt ihr dort auch treffen. Der lädt gelegentlich zur Fahrradrallye, zur Kletter-Schnitzeljagd oder einem Rutschfußball-Cup ein.

Was noch? Schifffahren – zum Beispiel zu den anderen ostfriesischen Inseln Juist, Baltrum, Langeoog oder Spiekerogg, zu den Seehundbänken oder einfach aufs Festland nach Norden-Norddeich und dort zur Seehundstation.

Weitere Infos: https://www.reederei-frisia.de/ausfluege/ab-norderney.html

Und abends gemeinsam den Sonnenuntergang am Strand genießen!

Was geht noch an der Nordsee mit Kindern?

Ein Wochenende auf Wangerooge mit Kind entschleunigt ganz ungemein.

Das Wellness-Osterferien-Programm im familienfreundlichen DJH-Resort Neuharlingersiel tut bei Wind und Wetter gut.

Wer mehr Action braucht findet auf der nordfriesischen Insel Sylt mit Kindern städtisches Leben.

Habt ihr auch tolle Erfahrungen mit Familienurlaub auf Norderney oder einer Nordseeinsel gemacht? Dann teilt sie in den Kommentaren mit uns!

Transparenterklärung: Wir danken der Staatsbad Norderney GmbH für den kostenlosen Einlass in das WattWelten Besucherzentrum und in das BadeHaus.

1 Kommentare

  1. Pingback: Reiseblogger empfehlen: 8 Orte zum Durchatmen im Frühling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.