Entdeckungen am Wegesrand: Schöne Orte für Autobahn-Pausen finden

Autobahn Pausen in den Bergen

(Werbung) Leidenschaftlich gern unternehmen wir Roadtrips. Dabei ergibt es sich manchmal ganz zufällig, dass wir unterwegs tolle Orte für entspannte Autobahn-Pausen entdecken. Unsere Übernachtungs-Stopps überlasse ich aber ungern komplett dem Zufall. In Deutschland und Europa hilft der Reiseplaner Autobahn-Guide bei der Planung von Pausen und beim Finden von Hotels, Restaurants und Pensionen entlang der Reiseroute.

Warum wir abseits der Autobahn Pausen planen

Zum Beispiel Nürnberg: Da ich als Kind dort ganz oft Verwandtschaft besucht habe, dachte ich, ich wüsste alles über die Franken-Metropole. Doch mitnichten. Über 500 Kreuzfahrtschiffe steuern den Nürnberger Hafen jährlich an. Davon hatte ich keine Ahnung. Das weiß aber der Reiseplaner Autobahn-Guide. Der praktische Reiseplaner im dicken Din A 5 Format weiß noch viel mehr. Er hält nicht nur jede Menge Sightseeing- und Ausflugstipps links und rechts der Autobahnen in Deutschland bereit, sondern listet für 28 Länder Europas auch Unterkünfte, die nah an der Strecke liegen.

Für solche Tipps bin ich herzlich dankbar. Denn die Pausen bei meinen Roadtrips verbringe ich äußerst ungern auf irgendeinem Autobahn-Rastplatz. Dort ist es mir meist viel zu hektisch und laut, und ich bin selten wirklich erholt, wenn ich mich nach solchen Zwischenstopps wieder hinter das Steuer klemme.

Meinem Sohn geht es genauso. Denn nur wenige Autobahn-Raststätten bieten Spielbereiche, und außerhalb dieser eng umgrenzten Bereiche gibt es direkt an der Autobahn praktisch gar keine Räume, wo Kinder sich frei und gefahrlos bewegen können. Das war vor allem ein Problem, als mein Sohn im lauffreudigen Kleinkindalter war. Denn ich musste höllisch aufpassen, dass er nicht auf die Straße rennt.

Autobahn Pausen A9 Ausfahrt zur Elbe

Ausflugsziele links und rechts der Autobahnen für Pausen nutzen

Aus diesen Gründen habe ich vor geraumer Zeit begonnen, abseits der Autobahn Pausen zu machen. Ohne große Umwege haben wir so schon einige schöne Entdeckungen am Wegesrand gemacht. Diese Pausen links und rechts der Autobahn ermöglichen uns immer wieder eine effektive Kurz-Erholung.

Das dauert viel zu lang, meint ihr? Dann schaut mal auf die Uhr, wieviel Zeit ihr bei Autobahn Pausen auf einer Raststätte verbringt. Vor allem in den Ferienzeiten passiert es schnell, dass mit Warten auf einen freien Parkplatz und Schlangestehen am Selbstbedienungstresen und Schlangestehen zum Pippimachen und Schlangestehen für den Kaffee nach dem Essen … mal eben eine Stunde vorbei ist. Und diese Stunde war keineswegs erholsam. In der gleichen Zeit kann ich abseits der Autobahn Pausen machen, die mich wirklich erfrischen für die Weiterfahrt – sei es bei einem Spaziergang in der Natur oder bei einem Stadtbummel.

A9: Wo wir an dieser Autobahn Pausen am liebsten machen

Weil mein Sohn und ich uns am besten in der Natur erholen, wähle ich für kurze Pausen und auch zum ruhigen Übernachten an der Strecke meistens schnell erreichbare Ziele im Grünen. Auf unserer meist gefahrenen Strecke entlang der Autobahn A9 von Berlin nach Nordbayern habe ich inzwischen zwei Standardstopps im Grünen nahe der Autobahn.

Bei meinem ersten großen Roadtrip mit Baby habe ich einen mehrtägigen Stopp in Wörlitz nahe der Autobahnausfahrt Dessau-Ost eingelegt. Nur rund einen Kilometer von dieser Ausfahrt entfernt liegt das Biosphärenreservat Mittelelbe mit dem Informationszentrum Auenhaus und einem Waldspielplatz mitten in der Natur. Das fahren wir auch heute noch gern für eine letzte Pause in der Natur an, bevor wir in die Stadt zurückkehren.

Ein anderes Mal sind wir an der Ausfahrt Lederhose von der Autobahn abgefahren, einfach nur weil wir den Namen so lustig fanden. Direkt an der ersten Kreuzung Richtung Weida haben wir nach weniger als einem Kilometer einen tollen Kletterwald entdeckt. Er hat nicht nur einen bodennahen und kostenlosen Kinderkletterbereich, sondern bietet auch Imbiss und Kaffee an. Auch diesen Stopp haben wir inzwischen lieb gewonnen. Oft ist es der erste, den wir Richtung Süden von Berlin aus einlegen.

Autobahn Pausen A9 Autobahn-Guide

Mit dem Autobahn-Guide Städte am Wegesrand entdecken

Manchmal schätze ich aber auch einen kurzen Stadtbummel als Pause bei einer langen Autobahnfahrt. Ein Stopp in Stralsund auf der Fahrt zur Ostseeinsel Rügen ist schon Tradition. Richtung Westen bietet sich von Berlin aus Braunschweig für eine Pause an. Und der Weg an die nordfriesische Küste führt praktisch durch Hamburg – genau wie der Weg ins Allgäu durch München, und der nach Österreich durch Regensburg …

Neue Anregungen für coole Autobahn Pausen in Städten links und rechts der Autobahn habe ich jetzt aus dem Reiseplaner Autobahn-Guide erhalten. Nicht nur an Nürnberg bin ich bisher achtlos vorbei gefahren. Auch Bayreuth mit seinem Unesco-Welterbe habe ich bislang immer links – oder besser gesagt rechts auf dem Weg über die Autobahn A9 in den Süden – liegen lassen. Dabei sind es von der Autobahnausfahrt Bayreuth-Nord bis zum berühmten Richard-Wagner-Festspielhaus keine fünf Minuten.

Bei einem längeren Roadtrip finde ich solche Unterbrechungen doppelt wichtig. Denn wenn wir abseits der Autobahn Pausen machen, erhalten auch die langen Fahrtage einen anderen Charakter. Schließlich waren wir nachher nicht nur im Auto gesessen, sondern haben selbst beim Strecke-Machen noch etwas erlebt.

A9 Autobahn Pausen an der Elbe

Tipps für Hotels, Restaurants und Ausflugsziele im Autobahn-Guide

Der Autobahn-Guide stellt aber nicht nur Städte und Landschaften entlang der Autobahn-Strecken in Deutschland vor. Er listet für insgesamt 28 europäische Länder Übernachtungsmöglichkeiten am Wegesrand auf.

Für jedes Land gibt es ein zweisprachiges Kurzporträt. Es enthält die wichtigsten allgemeinen Infos über das Land und gibt Auskunft über die Dokumente, die man für die Einreise und für das Auto benötigt. Extrem nützlich finde ich die Verkehrsinfos. Dort kann man unter anderem nachlesen, welche Tempolimits gelten, ob Tagfahrlicht- oder Anschnallpflichten bestehen und welche weiteren Vorschriften im Straßenverkehr des Reiselandes zu beachten sind.

Eine Übersichtskarte stellt zu Beginn jedes Länderkapitels das gesamte Autobahnnetz mit Routen-Nummern dar. Für Deutschland gibt es auch Karten mit den Umweltzonen in Städten, Spezialkarten für Ballungsräume und eine Autobahn-Übersicht.

Insgesamt enthält der Autobahn-Guide mehr als 4000 Tipps für Hotels, Gasthäuser, Tankstellen und Ausflugsziele. Sie werden auf über 400 Seiten mit kompakten Infos, etwa zur Klassifizierung und Ausstattung kurz vorgestellt. Die Angaben enthalten auch die Adressen, Anfahrtsbeschreibungen, Kontaktmöglichkeiten und Preise.

Apropos Preise: Mit dem Autobahn-Guide bekommt ihr auch eine Bonus-Card. Bei manchen der gelisteten Hotels erhaltet ihr damit einen Rabatt auf den Übernachtungspreis.

Autobahn Italien Richtung Brenner Autobahn-Guide

Routenplanung mit dem Reiseplaner Autobahn-Guide

Sortiert und verortet sind die Ausflugsziele, Hotels, Restaurants und Tankstellen im Autobahn-Guide entlang der Routen. So finden sich Übernachtungs- und Ausflugstipps entlang der Autobahn A9 zum Beispiel im gleichnamigen Kapitel 9 unterteilt in vier Abschnitte von Berlin bis München, beziehungsweise sogar mit der Verlängerung der Autobahn A95 bis Garmisch-Partenkirchen. Das finde ich sehr praktisch, weil es beim Fahren der Strecke folgt und somit viel Blätterei erspart. In jedem Kapitel ist der Streckenverlauf mit den Ausfahrten und Zielen noch einmal auf einer Detailkarte zusammengefasst.

Das Buch im kompakten Din A 5 Format sollte in jedes Handschuhfach passen. Es gibt aber auch eine App-Version und eine Internet-Variante des Autobahn-Guide, mit der ihr an der Autobahn Pausen online planen könnt. Aber Achtung: Wenn ihr in Funklöcher geratet oder euer Handy wegen Überbeanspruchung selbst eine Pause braucht, seid ihr mit dem Autobahn-Guide in Buchform besser beraten. Einen ersten Eindruck bekommt ihr am besten auf der Webseite autobahn-guide.com/de (klick für mehr).

 

Transparenzerklärung: Dieser Beitrag ist als Werbung gekennzeichnet, weil er im Auftrag des Verlags Stünings Medien erstellt wurde, der den Autobahn-Guide herausgibt. Dennoch sind meine persönlichen Erfahrungen und Tipps in den Beitrag eingeflossen.

6 Kommentare

  1. Das ist ja… Ehrlich gesagt, war es mir bisher nie in den Sinn gekommen, von der Autobahn abzufahren – man will ja Strecke machen und schnell ankommen! Aber so wie du das beschreibst, werde ich mir dieses Buch vor dem nächsten Roadtrip definitiv mal anschauen. Ich bin ja auch immer so neugierig und schaue auf Google Maps während der Fahrt (also als Beifahrer), wo wir gerade sind und woran wir vorbeifahren…

    Danke für den Tipp!

    LG
    Jenny

    • Ja, das lohnt sich schon mal, links und rechts zu gucken. Unsere beiden Stopps an der A9 sind ungefähr genauso nah wie ein Autohof, aber um einiges charmanter 😉
      Liebe Grüße
      Gela

  2. Trägt Dein Kind Skimaske im Auto? Fährst Du so rasant? 🙂
    Grundsätzlich mag ich es sehr, ohne Autobahn zu fahren. Man sieht soviel mehr und vorallem ist dann bereits die Anreise ein Stück Urlaub. Zumindest im Cabrio ist es so, im Bulli aber bestimmt auch.

    Mit dem Autobahn-Guide kann man beides einfach kombinieren. Roadtrip abseits der Autobahn und doch zügiges von A nach B kommen dank der Autobahn.

    Liebe Grüße, Katja

  3. Hallo Angela!
    Wir fahren auf längeren Strecken immer ab von der Autobahn und suchen uns einen Wald oder ein Cafe im Grünen. Angefangen haben wir damit als unser Hund bei uns eingezogen ist und wir Raststätten einfach zu dreckig und hässlich fanden, um dort mit ihm Gassi zu gehen. Mittlerweile freuen wir uns auf die Pausen in der Natur, die nicht nur unserem Hund gut tun sondern auch uns. Die App ist bestimmt auch für uns sehr praktisch. Ich schaue mir das mal an-Danke für den Tipp!
    Sabine

    • Liebe Sabine,
      ich suche mir auch gern Pausenstopps im Grünen. Da ist der Erholungswert einfach so viel größer.
      Liebe Grüße
      Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.