Freizeitpark Legoland Deutschland in der Hochsaison = Kinderspaß + Elternhorror?

Freizeitpark Legoland Deutschland Günzburg - Miniatur-Berlin

Für den Junior war er das Highlight am Ende unseres Sommer-Roadtrips 2018: Unser Besuch im Legoland Deutschland in Günzburg. Aber bringts der Kinderspaß auch in der Hochsaison? Und wie überlebt ihr einen Tag im Freizeitpark Legoland Deutschland in der Hochsaison allein mit Kindern?

– Erfahrungen, Highlights und Tipps für einen Tag im Freizeitpark –

„Am coolsten war der Wasserfall.“ – „Nein, der Feuerdrache.“ – „Mir hat die Miniwelt am besten gefallen.“ – „Aber bei den Ägyptern hat es auch Spaß gemacht.“ … So geht es am Morgen nach dem Besuch im Freizeitpark Legoland Deutschland am Frühstückstisch hin und her. Drei Kinder (8 Jahre und 2 x 10 Jahre), eine Erwachsene, vier verschiedene Geschmäcker und ein Tag voll gepackt mit Eindrücken aus den unterschiedlichsten Spiele- und Erlebniswelten. Zugegeben: Ein bisschen geplättet bin ich danach schon. Nicht zuletzt hatte ich auch noch je eine Stunde Anfahrt und Rückfahrt zu bewältigen.

Am meisten Respekt hatte ich jedoch davor, im Freizeitpark Legoland Deutschland in der Hochsaison allein mit Kindern zu sein – und zwar gleich mit drei! Ermutigt hat mich nur eine Überlegung: Wenn ganze Schulklassen mit zwei Betreuern dort hingehen, dann ist in meinem Fall das Betreuungsverhältnis doch noch ganz gut, oder?

Der Start war etwas holprig. Als wir um 10.30 Uhr reichlich spät ankommen, herrscht an den Kassen Hochbetrieb. Es dauert eine halbe Stunde, bis wir den Freizeitpark betreten. Irgendwie muss ich die Kinder bei der Stange halten, damit sie nicht schon verschwunden sind, bevor wir drin sind. Wir verabreden, immer zusammen zu bleiben. Ausgestattet mit Prospekten und der Legoland Deutschland App planen wir in der Warteschlange unsere Reise durchs Legoland. Erst wollen wir den Lego City Bereich erkunden. Dann gehen wir ins „Land der Abenteuer“ und zu den Piraten. Die Ritterwelt und Ägypten erkunden wir nur, wenn noch Zeit ist, und die Miniwelt heben wir uns für den Schluss auf. So empfiehlt es auch die Legoland Deutschland App.

Freizeitpark Legoland Deutschland Günzburg - Eingang

Los geht’s mit einer Lego-Bootstour

Erster Programmpunkt im Freizeitpark Legoland Deutschland: Hafenrundfahrt. Laut App müssen wir dort kaum anstehen. Und tatsächlich sind wir schnell an Bord. Gemütlich geht es mit kleinen Booten übers Wasser. Mein Lego-vernarrter Sohn manövriert mich sicher durch die Kanäle, während seine Kusinen einige Male anecken. Übers Wasser hinweg ruft der Chefkapitän ihnen Kommandos zu. Ich kann mich zurücklehnen, amüsieren und fotografieren.

Dann möchten die drei eigentlich in die Fahrschule gehen. Doch für die kleine Fahrschule sind sie zu groß, und für die Große werden pro Kopf fünf Euro extra fällig – in meinen Augen zuviel, wenn es rundherum jede Menge Attraktionen umsonst gibt. Das sehen auch die Kinder ein. Der Legoland Express lockt uns alle. Ein Blick in die App zeigt aber eine Wartezeit von 50 Minuten an. Zu lang. Kurz klettern die Kids auf dem Spielplatz, doch schnell kommen sie zurück und klagen, dass die Rutsche elektrostatisch aufgeladen ist. Huch?

Legoland Günzburg - Bootfahren

 

Zwischenstopp in der Lego-Miniwelt

Wir gehen weiter ins Land der Abenteuer. Doch der Weg führt durch die Miniwelt, und dort bleiben wir allen Plänen zum Trotz erst einmal hängen. Eigentlich war ich diejenige, die diesen Programmpunkt auf die Wunschliste für den Besuch im Freizeitpark Legoland Deutschland gesetzt hat. Doch mein Sohn ist von den Legonachbauten ganzer Städte noch mehr fasziniert als ich. Auch im Legoland Discovery Center in Berlin (Klick) begeistert er sich jedes Mal aufs Neue für die Modelle. Seine Kusinen kennen die Miniwelt im Legoland Günzburg bereits, entdecken aber auch jede Menge Neues. Mit kindlicher Liebe zum Detail vertiefen sich alle Drei in die Routen der Gondeln von Venedig und die Arbeitsschritte der Hafenkräne in Hamburg. Der Junior spielt den „Reiseleiter“ für seine Kusinen und erklärt ihnen, was sie sehen. Außerdem beschließt er, dass wir „in echt“ mal nach Venedig müssen…

Freizeitpark Legoland Deutschland Günzburg - Miniaturen

Nasser Spaß und Wasserspaß

Als wir uns aus dem Miniland losreißen, sieht der Himmel bedrohlich aus. Und tatsächlich donnert es schon auf dem Weg zum Land der Abenteuer. Zuflucht vor dem Gewitter suchen wir in der nächstgelegenen Attraktion Atlantis. Zum Glück ist die Schlange nur so lang, dass wir im Trockenen warten können. Endlich drin erwartet uns erst einmal ein Film, bevor wir selbst in die Unterwasserwelten eintauchen, die der Freizeitpark Legoland Deutschland gemeinsam mit Sealife entwickelt hat. Wahrscheinlich hätten wir die ausgelassen, wenn uns nicht das Wetter hineingetrieben hätte. Da hätten wir aber etwas verpasst. Denn die Aquarien sind eine gelungene Symbiose aus Legowelten und Sealife-Highlights.

Eigentlich stand ja der Wasserfall – auf legoländisch: „Dschungelexpedition“ – auf dem Programm. Dorthin drängen jetzt alle Kinder gemeinsam. Meinen Hinweis, dass die Wartezeit 50 Minuten beträgt und wir vielleicht vorher etwa essen sollten, quittieren Sie mit „Keinen Hunger“, „Egal“ und „Nee“. Also stehen wir eine Stunde lang an, verputzen in der Zwischenzeit alle mitgebrachten Snacks und Knabbereien restlos und vertreiben uns die Zeit mit Tschingtschangtschong und Klatschspielen. Dann endlich geht es in die Achterboote. Die abenteuerliche Dschungelexpedition kann beginnen. Die Bootstour birgt einige Überraschungen und folgt einer guten Dramaturgie. Wir sind uns nachher einig, dass sich das lange Warten gelohnt hat.

Legoland Sealife Günzburg mit Kindern

https://cdn.shortpixel.ai/client/q_lossy,ret_img,w_1200/https://unterwegsmitkind.com/wp-content/uploads/2019/05/Freizeitpark-Legoland-Deutschland-Günzburg-Wasserrutsche.jpg

Essen und Trinken im Legoland Günzburg

Den inzwischen erwachten Hunger stillen wir im benachbarten Schnitzeldepot. Qualität und Preise sind für einen Freizeitpark ok, und stimmen auch bei der Dinkel-Pizza im Café Ein Stein am Eingang. Günstig ist das Essen mit Getränken für eine vierköpfige Familie dennoch nicht. Den ganzen Tag einen schweren Picknickrucksack herumzuschleppen, war für mich aber auch keine Alternative.

Beim Essen kommen die Kids zu dem Ergebnis, dass das Reich der Pharaonen doch spannend wäre. Die nächste Regenhusche überleben wir dort bei der überdachten Tempel-X-kursion. Die hätte ich nach dem ersten Mal am liebsten noch einmal gemacht, weil es soviele interessante Legomodelle zu sehen gibt, dass man sie beim ersten Mal gar nicht alle erfassen kann. Offensichtlich war ich mit meiner Begeisterung für diese Szenerien nicht allein: Die Welt der Ägypter hat der Freizeitpark Legoland Deutschland inzwischen zum Land der Pharaonen ausgebaut und um zwei neue Fahrgeschäfte zu einer Schatzjagd erweitert.

Freizeitpark Legoland Deutschland Günzburg - Ägypten

Was es im Freizeitpark Legoland Deutschland sonst noch alles gibt

Auch in der Ritterwelt erfreue ich mich wieder an vielen liebevollen, witzigen, schönen und skurrilen Details. Die rasante Achterbahnfahrt auf der Flucht vor dem Feuerdrachen verbringen wir alle vier kreischend und schreiend. Sie war das wildeste Erlebnis unserer Reise durch den Freizeitpark Legoland Deutschland.

Die Kids haben auch noch das Ritterturnier (eher für Jüngere) und das Lego City Polizei Labyrinth (lustiges Spiegelkabinett) ausprobiert und für gut befunden.

Aus dem Spielplatzalter sind die drei schon fast heraus. Dem Lego Duplo Spielplatz mit Wasserelementen konnten sie dennoch etwas abgewinnen. Er verschaffte mir eine gute Verschnaufpause.

Von den Shows haben wir nur am Rande etwas mitbekommen, als wir in der Tret-O-Mobil-Baumwipfelbahn auf den Ausstieg warten mussten (nachdem wir schon eine dreiviertel Stunde auf den Einstieg gewartet und gerade mal fünf Minuten gefahren waren).

Der Tag war schneller vorbei, als wir das Legoland Günzburg erkunden konnten. Einige Bereiche haben wir völlig links liegen lassen, die andere besonders spannend finden, wie etwa das interaktive Lego Mindstorms Center oder die Ninjago Welt.

Freizeitpark Legoland Deutschland Günzburg - Wasser marsch

Freizeitpark Legoland Deutschland Günzburg - Hochbahn

Fazit zum Freizeitpark Legoland Deutschland in der Hochsaison allein mit Kindern

Nicht nur Lego-Fans haben Spaß an den Attraktionen. Allerdings rate ich dringend dazu, den Besuch möglichst nicht in die Sommerferienzeit zu legen. Denn die Wartezeiten fand ich vor allem bei den beliebten Attraktionen schon grenzwertig lang. Manches fiel dadurch für uns aus. Der Freizeitpark ist aber auch insgesamt so groß, dass man dort locker zwei Tage verbringen könnte.

Erstaunt war ich, wie leicht es war, unsere Vierer-Bande zusammenzuhalten. Mein eindringlicher Appell zusammenzubleiben, hat wohl Gehör gefunden. Obwohl wir damit vier verschiedene Geschmäcker unter einen Hut kriegen mussten, war nachher keines der Kinder unzufrieden. Im Gegenteil: Begeistert haben sie sich auf der Rückfahrt und noch am nächsten Morgen über die Erlebnisse ausgetauscht. Und Kinderfreude ist ja bekanntlich hochansteckend. Also denke auch ich mit einem Lächeln an meinen Tag Freizeitpark Legoland Deutschland allein mit Kindern in der Hochsaison zurück.

Legoland Günzburg - Ritterwelt

Meine Tipps für euren Besuch im Legoland Günzburg:

  • Wählt möglichst Tage außerhalb der Sommerferien für euren Besuch.
  • Informiert euch vorher auf der Homepage https://www.legoland.de/über die Angebote.
  • Wählt vorher drei bis vier Stationen aus, die ihr unbedingt erleben wollt.
  • Packt Picknick, Snacks und Getränke ein.
  • Ladet euch die Legoland Deutschland App herunter, um die Wartezeiten zu prüfen, bevor ihr einen weiten Weg zum nächsten Highlight durch den Freizeitpark Legoland Deutschland antretet.
  • Versucht, die absoluten Highlights direkt am Morgen zu besuchen. Denn im Lauf des Tages wird es immer voller.

Freizeitpark Legoland Deutschland Günzburg - Dschungelexpedition

Das schreiben andere Familienreiseblogger über das Legoland Günzburg

Marc von Reisezoom.com war schon zweimal mit der Familie im Freizeitpark Legoland Deutschland und hat ganz andere Vorlieben als wir. Zu seinem Bericht: https://reisezoom.com/legoland-deutschland/

Alexandra von Levartworld hat Spartipps für den Legoland-Besuch zusammengestellt: https://levartworld.de/6-spartipps-legoland-deutschland-guenzburg-besuch-mit-kind-tipps-familienreiseblog/

Bei family4travel erzählen die beiden älteren Jungs selbst, wie sie den Besuch im Legoland fanden: https://www.family4travel.de/legoland-deutschland-mit-groesseren-kindern/

Und Stefanie von Family Escapes hat mit ihrer Familie gleich zwei Tage dort verbracht: https://www.familyescapes.de/legoland-deutschland/

Öffnungszeiten, Eintrittspreise, weitere Informationen: legoland.de

Freizeitpark Legoland Deutschland Günzburg - Bauarbeiter

Transparenzerklärung: Legoland Deutschland hat mir zu Recherchezwecken freien Tageseintritt mit den drei Kindern gewährt. Ich habe kein Honorar für diesen Beitrag erhalten, und auf meine Berichterstattung wurde kein Einfluss ausgeübt.

Freizeitpark Legoland Deutschland Günzburg - Pin

6 Kommentare

  1. Boah, da wart ihr aber tapfer. Legoland in der Hauptsaison, da könnte man mich mit jagen… 😀 Nach deinen Schilderungen bin ich doppelt froh, dass wir in den Herbstferien dort waren und bei den meisten Attraktionen entweder ganz durchmarschieren konnten oder nur ein paar Minuten warten mussten. Ausgerechnet bei diesem lahmen Tret-o-mobil mussten wir am längsten anstehen. Da hätten wir man doch besser die App genutzt, die ich aber leider nicht auf dem Schirm hatte…

    • Das Tret-o-Mobil hat uns auch eher genervt, aber abgesehen davon: Die Kids hatten Spaß und das war echt ansteckend. Ich würde mich aber nächstes Mal auch eher für die Herbstferien entscheiden. Dann hätten wir auch Chancen, die allergrößten Attraktionen zu erleben.
      Liebe Grüße
      Angela

  2. Ach ich liebe Freizeitparks,wir waren jetzt am Freitag nach Himmelfahrt erst im Phantasialand ich sag nur extrem voll;-) waren aber auch schon Weihnachten in Disneyland und immer in den Sommerferien im Legoland Dänemark, also da kennen wir nix und sind abgehärtet. Ist ja eigentlich gerade im Legoland immer kurzweilig zu warten überall die kleinen Details und immer was zu spielen und zu entdecken. Legoland Deutschland steht dieses Jahr wahrscheinlich auf dem Programm, Billund kennen wir in und auswendig da waren wir glaube ich schon fast 10x, lag ja irgendwie immer auf dem Weg von Norwegen nach Festlandeuropa.

    Lg Ina

    • Das ist ja cool!
      Billund kennen wir noch nicht, und es steht natürlich noch auf der Wunschliste meines (nicht mehr ganz) kleinen Lego-Fans.
      Viel Spaß in Günzburg diesen Sommer!
      Liebe Grüße
      Gela

  3. Liebe Angela,
    wir waren schon 3x im Legoland, allerdings immer an einem Samstag außerhalb der Ferien. Wir empfehlen, die Tickets online zu kaufen und auszudrucken, dann hat man keine Wartezeiten an der Kasse (Parkschein auch gleich mit ausdrucken).
    Wie immer sehr schön und ausführlich geschildert! Ich konnte euren Tag lebhaft mitverfolgen.

    LG
    Charnette

    • Danke für dein Lob und deine Eindrücke, liebe Charnette!

      Wenn wir da näher dran wohnen würden, hätten wir wohl eine Jahreskarte 😉

      Liebe Grüße
      Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.