Camping auf Cres – Unsere Erfahrungen mit Insel-Urlaub in Kroatien

Camping Cres mit Wohnmobil in Kroatien

Bei unserem Sommerroadtrip 2020 haben wir spontan auf der kroatischen Insel Cres Camping-Urlaub eingelegt. Das waren fünf herrlich entspannte Tage mit Insel-Feeling pur in traumhafter Natur an der Adria. Wie wir beim Camping Cres kennengelernt haben, berichte ich hier – von der Anreise im Wohnmobil mit der Fähre nach Cres über Tipps zu unserem Campingplatz Slatina bis hin zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten auf Cres und Losinj, mit jeder Menge Bilder.

– Cres: Camping und mehr im Urlaub am Meer –

Zugegeben: Viel rumgekommen sind wir nicht in unseren 5 Tagen auf der Insel Cres in Kroatien. Dafür haben wir beim Camping Cres voll und ganz genossen. Wie viele Inseln steht auch Cres für Runterkommen, Entschleunigung, Entspannung, Genuss. Nicht umsonst heißt das Inselmotto „No Stress on Cres!“

Tricky ist die Aussprache: Das „C“ wird nämlich nicht, wie wir es aus dem Deutschen erwarten würden, als „K“ gesprochen, sondern als „Z“. Damit wird der Spruch schon fast zum Zungenbrecher. Doch nun der Reihe nach. Hier beantworte ich eure Fragen zu Cres und speziell zum Camping auf Cres mit Wohnmobil.

Mit Wohnmobil auf der Insel Cres

Wo liegt die Insel Cres?

Die kroatische Insel Cres liegt in der Adria. Sie gehört wie die Nachbarinseln Krk und Losinj zu den Inseln in der Kvarner Bucht und zur Gespanschaft Primorje-Gorski Kotar. Die Kvarner Bucht schließt sich an der kroatischen Küste südlich an die Halbinsel Istrien an. Cres liegt rund 80 Kilometer vom italienischen Triest und rund 150 Kilometer von der sehenswerten slowenischen Hauptstadt Ljubljana entfernt.

Cres liegt wie Krk im Norden der Kvarner Bucht. Beide Inseln sind genau gleich groß (406 qm) und gelten als die größten Adria-Inseln. Während Krk über eine Brücke mit dem Festland verbunden ist, kann man die Inseln Cres und Losinj nur per Fähre erreichen. Dazu später mehr.

Cres und Losinj sind Schwesterinseln, die praktisch zusammengewachsen sind. Beide sind bergig und bieten sich daher nicht nur zum Baden, sondern auch zum Wandern an. Der schmale Meeresarm, der Cres und Losinj trennt, wird von einer kurzen Brücke überwunden. Bei Sturm kann diese Brücke jedoch auch mal gesperrt sein.

Auf Cres gibt es keine großen Städte. In der Inselhauptstadt Cres leben laut Wikipedia nicht einmal 3000 Einwohner. Die Inselhauptstadt Mali Losinj der Schwesterinsel Losinj gilt mit über 8000 Einwohnern als größte Inselmetropole in der kroatischen Adria.

Blick nach Cres von der Küstenstraße in Istrien

Küste am Camping Slatina auf der Insel Cres Kvarner Bucht

Wie ist das Wetter auf Cres?

Cres kann zwar keine Sonnengarantie geben, doch im Durchschnitt sind zwei von drei Tagen sonnig. Denn die Inseln der Kvarner Bucht zählen pro Jahr mehr als 215 Sonnentage. Das Klima ist mediterran. Somit sind die Sommer heiß und die Winter mild. Im Januar können die Temperaturen aber dennoch bis zum Nullpunkt sinken. Dann ist das Wasser oft wärmer als die Luft. Im Sommer werden Wassertemperaturen bis 26 Grad gemessen.

Entspannt am Strand im Cres Urlaub

Welche Fähre nach Cres?

Welche Fähre nach Cres sich für euch empfiehlt, hängt davon ab, woher ihr kommt und wohin ihr wollt. Wenn ihr euch alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in Kroatien für euren Roadtrip vorgenommen habt, dann könnt ihr Cres als idealen Zwischenstopp zum Chillen zwischen Istrien und dem Süden wählen. Aus Richtung Norden habt ihr die Wahl zwischen den Cres Fähren ab Istrien oder einer Fähre von Krk nach Cres.

Mit der Cres Fähre ab Istrien kommt ihr ganz im Norden der Insel am Fährhafen Porozina an. Wenn eure Unterkunft ganz im Inselsüden, in Osor, oder gar auf der Schwesterinsel Losinj liegt, solltet Ihr überlegen, ob ihr lieber die Fähre von Krk nehmen wollt. Denn damit werden die Wege auf der Insel kürzer.

Von Krk gibt es eine Fähre nach Cres, die in Merag ankommt und ungefähr genauso lang unterwegs ist wie die Fähre von Brestova nach Porozina. Merag liegt nahe der Inselhauptstadt Cres. Ab dort ist die Straße Richtung Süden gut ausgebaut.

Die dritte Möglichkeit ist eine Fähre nach Cres ab Opatja. Damit spart ihr viele Fahr-Kilometer und könnt eine deutlich längere Überfahrt durch die zauberhafte Inselwelt der Kvarner Bucht genießen. Die Fähre nach Cres von Opatja fährt jedoch in deutlich größerem Zeitabstand als die Fähren ab Brestova und ab Krk. Außerdem ist sie natürlich teurer. Wenn ihr aus dem Süden kommt, könnt ihr eine Fähre nach Losinj nehmen.

Alle Fähren werden von der kroatischen Fährgesellschaft Jadrolinija bedient, die auch internationale Verbindungen anbietet, etwa nach Venedig.

Überfahrt mit der Fähre nach Cres von Istrien

Unsere Erfahrungen mit der Fähre nach Cres von Istrien

Die Cres Fähre ab dem Fährhafen Brestova auf der Halbinsel Istrien fährt im Sommer stündlich. Die Überfahrt dauert nicht einmal eine halbe Stunde und ist wunderschön. Denn sowohl in Istrien als auch auf Cres ragt die Küste steil und malerisch auf.

An Bord der Fähre gibt es eine Bar. Für einen Espresso und je ein Eis für mich und meinen Sohn, habe ich acht Euro bezahlt. Die Bezahlung in Euro war kein Problem.

Da wir spontan entschieden haben, nach Cres zu fahren, hatten wir im Voraus keine Fähre gebucht. Das war aber auch nicht nötig. Wir konnten sowohl hin als auch zurück einfach am Tickethäuschen kurz vor dem Hafen die Überfahrt bezahlen. Für unseren Kastenwagen mit einer Erwachsenen und einem Kind kostete die Fähre nach Cres (einfach) knapp 30 Euro.

Wir haben diese Fährlinie sowohl für die Anreise als auch für die Rückreise gewählt, weil mit ihr die Anreise-Strecke auf dem Festland am kürzesten ist. Außerdem führt die Küstenstrecke auf der istrischen Halbinsel sehr idyllisch durch Küstenorte mit alten venezianischen Villen und gibt immer wieder den Blick aufs Meer frei – mal von weit oben, mal direkt am Strand.

Fähre nach Cres im Hafen von Porozina

Vom Fährhafen zum Camping auf Cres

Last but not least ist die Fahr-Strecke auf Cres selbst ein Roadtrip-Träumchen. Vom Hafen Porozina geht es steil auf schmaler Straße nach oben auf den Inselrücken. Hier und da stehen halbwilde Ziegen oder Schafe am Straßenrand. Überall duften die Mittelmeer-Kräuter: Wilder Salbei, aus dem die Inselbewohner Honig gewinnen (Mitbringsel!), Rosmarin, Wacholder, aber auch Pinien und Eukalyptus versetzen uns mit ihrer Duftmischung schon bei der Anreise in Urlaubsstimmung.

Von oben haben wir fast immer das Meer im Blick, meistens auf unserer rechten Seite, manchmal aber auch auf der linken und an einigen Stellen gar auf beiden Seiten. Plant also genug Zeit für Fotostops ein, wenn ihr diese Strecke nehmt. Nicht zuletzt kommt ihr dann auch bei den Gänsegeiern vorbei. Mehr dazu weiter unten.

Autofahren auf der Insel Cres (Kroatien)

Wilde Ziegen am Straßenrand auf Cres in Kroatien

Welcher Campingplatz auf Cres?

Bei unserem kleinen Balkan Roadtrip mit dem Wohnmobil haben wir spontan einen Campingplatz auf Cres gesucht. Denn Wildcampen ist in Kroatien verboten. Cres und Losinj versammeln etliche Campingplätze. Was es allerdings nicht gibt, ist ein kleiner Campingplatz auf Cres für Wohnmobile. Zumindest habe ich vergeblich nach einem familiären Stellplatz am Meer gesucht. Lasst es mich wissen, wenn ihr einen finden solltet!

Offensichtlich wird auf Cres Camping im großen Stil betrieben. Allein vier Plätze gehören zu einem einzigen Anbieter (Jadranka), darunter der bekannte 5-Sterne Camping Cikat in der gleichnamigen Cikat-Bucht mit Aquapark, Camping Bijar bei Osor, der FKK Campingplatz Baldarin ganz im Südosten von Cres und Camping Slatina. Direkt bei der Inselhauptstadt Cres liegt außerdem der Campingplatz Kovacine. Tatjana vom Blog Lieblingsspot empfiehlt zudem den Camping Rapoca auf der Insel Losinj (in meinem Buch Wohnmobilreisen mit Kindern).

Wir wollten unbedingt einen Campingplatz auf der Westseite der Insel, und wir haben es gern ruhig und naturnah. Deshalb – und weil wir die Travelisto-Familie treffen wollten – haben wir uns für den Camping Slatina entschieden. Der 4-Sterne-Campingplatz ist wahrscheinlich der Größte von allen auf Cres. Bei der Ankunft ging es erst einmal im Golf-Buggy übers Gelände, um einen Stellplatz auszuwählen.

Wir haben auf dem Campingplatzgelände täglich ausgiebige Küstenspaziergänge unternommen. Und zum Einkaufen im kleinen Campingplatz-Supermarkt habe ich mich aufs Fahrrad geschwungen, obwohl die steilen Steigungen und Gefälle auf dem terrassierten Gelände eher zum Downhillracing als zum normalen Radfahren einladen.

Strandpromenade im Camping Slatina auf der Insel Cres

Camping auf Cres direkt am Meer im Camp Slatina

Der Camping Slatina auf Cres liegt beim hübschen Ort Martinšćica etwas südlich der Inselmitte auf einer hügeligen Landzunge direkt am Meer. Daher umfasst das Campingplatz-Gelände einen richtig langen Küstenabschnitt. Zwischen zwei Kiesbuchten, von denen eine als Hundestrand freigegeben ist, gibt es viele Badestellen in den Felsen. Wir waren oft vormittags am hundefreien Kiesstrand und nachmittags an den Felsen. Dort geht ohne Badeschuhe aber nichts. Denn die Felsen sind scharfkantig und Seeigel lauern obendrein.

Apropos Hundestrand: Camp Slatina ist als hundefreundlicher Campingplatz ausgezeichnet. Zum Programm „Camping mit Hund“ (Camping cum Cane) gehört sogar ein Hundefrisör. Wir haben keinen Hund und können die Services nicht beurteilen. Meine Sorge, dass es wegen dieses Programms auf dem Platz sehr viele Hunde geben könnte, erwies sich aber auch als unbegründet.

Der Campingplatz Slatina zieht sich vom Meer aus den Hang hinauf. Die Wohnmobil- und Zelt-Stellplätze sind als Terrassen angelegt und mit Büschen und Bäumen umgrenzt. Es gibt fünf verschiedene Kategorien. Die erste Reihe direkt am Meer war voll. Wenn ihr darauf Wert legt müsst ihr lange im Voraus reservieren. Die zweite Kategorie lag unter Pinien zwar schattiger, aber von der Aussicht nicht besser als die deutlich günstigere dritte, die wir schließlich gewählt haben. Neben den Stellplätzen für Wohnmobile und Zelte liegt eine allgemeine Zelt-Terrasse in erster Reihe zum Meer.

Beim Camping Cres genießen

Unsere Erfahrungen mit Camping auf Cres im Camp Slatina

Der Camping Slatina ist zwar riesig, aber ruhig. Der sogenannte Komfort-Stellplatz hat für uns in der Hochsaison 18 Euro pro Nacht gekostet. Ein kleines Eckchen Meer konnten wir beim Frühstück vor dem Wohnmobil auch von unserem Platz aus sehen. Außerdem hatten wir regelmäßig eine Katzenfamilie zu Gast.

Egal wo ihr auf dem Camping Slatina mit eurem Wohnmobil oder Zelt unterkommt: Eines der vielen Sanitärgebäude, in denen auch Spülbecken, Waschmaschinen und Chemietoilettenentsorgung untergebracht sind, ist nie weit. Unseres war immer picobello und nie voll. Zwei Reinigungskräfte waren den ganzen Tag für dieses eine Sanitärgebäude zuständig. Wegen Corona war zudem jedes zweite Waschbecken gesperrt. Außerdem galten in dem Sanitärgebäude Maskenpflicht und die Abstandsregelungen.

Für Camping auf Cres mit Kindern können wir Camping Slatina uneingeschränkt empfehlen. Wir haben sehr viele Familien gesehen. Kinder finden über die Strände und Badefelsen hinaus einen Trampolinpark und einen Spielplatz.

Kind mit Katzen am Campingplatz Slatina auf Cres

Was gibt es auf dem Camping Slatina noch?

Auf dem Campingplatz verkauft ein kleiner Supermarkt nicht nur frisches Brot, sondern alles Nötige für den täglichen Bedarf. Wir waren aber bei der Anreise auf der Insel noch im großen Supermarkt am Kreisverkehr von Cres Stadt einkaufen und daher immer nur Brötchenholen.

Im Pizza-Restaurant auf dem Platz haben wir bei unserem einzigen Besuch zwar sehr lang warten müssen (nach Ankündigung), aber die Pizza hat allen geschmeckt und war reichlich. Zusätzlich gibt es eine Kaffee-Bar in einem anderen Bereich des Platzes, die wir nicht genutzt haben.

Auf dem Gelände ist außerdem eine Tauchschule angesiedelt. Dort könnt ihr nicht nur das Tauchen lernen. Es werden auch Bootstouren angeboten, sowie SUPs und andere Wassersport-Ausrüstung verliehen.

Außerdem gibt es eine Anlage mit Bungalows und Mobile Homes von Gebetsroither. Dieser Anbieter für Mobilheime ist scheinbar ein Kooperationspartner des Campingplatz-Betreibers, denn die kleinen Ferienhäuser dieser Marke gibt es auch auf anderen Campingplätzen.

Das Schönste am Camping Slatina ist aber eindeutig die Küstenpromenade mit ihren immer wieder anderen Ausblicken.

Camping auf Cres - Küste am Camping Slatina

Wo ist es auf Cres am schönsten?

Am schönsten ist es auf Cres im Sommer an der Küste. Das Meer in den Kiesbuchten und zwischen den rauen, gelben Felsen schimmert türkisblau. Beim Schnorcheln habt ihr klare Sicht.

Aber auch oben auf dem Inselrücken ist die Cres sehens- und liebenswert. Der Duft der Kräuter, der angenehm warme Wind und der Weitblick auf die Küsten betören die Sinne. Wenn die Grillen gerade mal nicht zirpen, ist es geradezu unglaublich still.

Kurzum: Wir waren von Cres vom ersten Moment an hin und weg und fanden die ganze Insel wunderschön. Die Natur der bergigen Adria-Insel ist einfach überall zauberhaft. Das gilt auch für die Umgebung unseres Campingplatzes. Unsere fünf Tage Cres Urlaub haben wir daher einfach nur genossen.

Dazu hat auch das Wetter seinen Teil beigetragen. Hochsommerliche Temperaturen haben mehr zum Baden und Relaxen als zu irgendwelchen Unternehmungen eingeladen. Zum Wandern müssten wir wohl nochmal im Frühling oder Herbst kommen, wenn das Klima auf der Insel Cres gemäßigter ist. Insofern haben wir hier keine Geheimtipps für Cres Urlaub. Auch die klassischen Sehenswürdigkeiten von Cres – wie die Inselhauptstadt selbst, die Orte Valun, Beli und Lubenice, den Vrana-See oder die Blaue Grotte haben wir ausgespart. Selbst für eine Delfin-Tour mit dem Schiff konnten wir uns unter Corona-Bedingungen nicht begeistern.

Küste am Cres Camping Slatina

Cres Camping Slatina Küste

Küstenvegetation auf Cres in Kroatien

Was sollte man beim Camping-Urlaub auf Cres nicht verpassen?

Einige Ausflugsziele und Unternehmungen habe ich von unserem Cres Urlaub am Meer jedoch in toller Erinnerung behalten.

Martinscica

Gut gefallen hat uns der Ort Martinscica. Auf dem Fußweg von unserem Campingplatz erreichen wir zuerst die kleine Marina. An einem kleinen einfachen Franziskanerkonvent und dem zentralen Parkplatz vorbei geht es zum schönen und leckeren Restaurant Gostonica Sidro. Dort haben wir beim Sonnenuntergang am Meer Seafood vom Feinsten gefuttert. Die Empfehlung verdanken wir den Travelistos.

Mittags war die Eisdiele an dem kleinen Platz unser bevorzugtes Ziel. Badeschuhe, Ansichtskarten und ähnliches gibt es in den kleinen Läden oberhalb des Parkplatzes zu kaufen. Aber auch ohne Einkaufen oder Essen gehen lohnt sich ein kleiner Bummel durch den Ortskern von Martinscica mit Blicken in die Höfe und Seitengassen.

Franziskanerkloster in Martinscica auf der Insel Cres in Kroatien

Gasse in Martinscica auf Cres in Kroatien

Sonnenuntergang in Martinscica auf Cres

Seafood im Restaurant in Martinscica auf der Insel Cres

Veli Losinj

An einem Tag haben wir eine Inselrundfahrt nach Losinj unternommen. Wir wollten in Veli Losinj am entferntesten Punkt beginnen, dann den Aussichtsberg bei Mali Losinj und schließlich den historischen Ort Osor auf Cres besuchen. Eine Unwetterwarnung hat die Tour auf einen Besuch in Veli Losinj verkürzt. Der war die Anfahrt jedoch wirklich wert.

Der kleine Ort ist praktisch autofrei. Die meisten Gassen sind so schmal, dass allenfalls Motoroller hindurch passen. Das Zentrum gruppiert sich mit der Kirche und dem Friedhof auf der einen Seite und einer Reihe von Restaurants vor Badefelsen auf der anderen Seite um eine tief eingeschnittene Bucht mit malerischer Marina im alten Ortskern. Der Junior hat es geliebt, von den Felsen in das tiefe türkisblaue Wasser zu springen. Vom Restaurant aus konnten wir die Fische vorbei schwimmen sehen. Auch der Bummel entlang der Küste zur nächsten Bucht und durch den ruhigen Ort zurück ist mir in schöner Erinnerung.Veli Losinj Kroatien

Ausblick in Veli Losinj

Hafen von Veli Losinj auf der Insel Losinj in der Kvarner Bucht von Kroatien

Aussichtsstopps auf der Inselhauptstraße

Bei der Fahrt über die Insel musste ich einfach immer wieder mal anhalten, um die Ausblicke zu genießen. Drei Stopps kann ich ganz besonders empfehlen:

  • Aussichtspunkt mit Blick auf die Stadt Cres (bei km 28 ab Porozina)
  • Aussichtsstopp mit Blick auf Krk (bei km 20,5). Wir haben dort außerdem ganz viele Gänsegeier kreisen sehen. Cres ist eine der wenigen Brutstätten der seltenen Greifvögel in Europa. Die auch als Weißkopfgeier bekannten geschützten Vögel soll es auf der ganzen Insel geben.
  • Aussichtsplateau mit Blick bis nach Istrien (bei km 3,8)

Letzlich gibt es auf Cres aber nicht wirklich drängende Must Dos. Deshalb kann man sich Urlaubsstress getrost sparen. No Stress on Cres eben. Carpe Diem!

Gänsegeier auf der Insel Cres

Insel Cres mit Wohnmobil

Sonnenuntergang in Kroatien am Strand auf der Insel Cres mit KindWart ihr auch schon auf Cres oder einer der Inseln in der Kvarner Bucht? Dann erzählt uns von euren Erfahrungen. Wollt ihr mehr wissen? Hinterlasst einen Kommentar!

Transparenzerklärung: Unser gesamter Sommer-Roadtrip 2020 war selbst finanziert. Wir haben kein Geld und keine Gegenleistungen erhalten. Empfehlungen und Verlinkungen in diesem Beitrag dienen allein der Leserfreundlichkeit.

 

7 Kommentare

  1. Liebe Angela, beim Lesen deines Beitrages bekomme ich Fernweh.
    Auf Cres war ich bislang noch nicht, aber offenbar ist es eine Reise oder zumindest einige Tage davon wert. Das Campen direkt am Meer klingt jedenfalls sehr idyllisch.
    Herzlichen Gruß
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

  2. Moin, Moin,

    die Bilder erzeugen Fernweh – gerade jetzt. Wir waren lange nicht mehr auf der Insel, mal sehen was der Rest der Familie sagt, wenn ich deinen Beitrag vorlese.

    Beste Grüße
    Thore

  3. Vielen Danke für so einen wunderschönen Beitrag. Das hat mir gefehlt zur Buchung unseres Urlaubs auf cres. Wir waren nicht sicher ob wir dort hin möchten und es unser Geschmack ist aber dank dieses Beitrag bin ich sicher wir werden uns sehr erholen.
    Vielen Dank dafür

  4. Richard Adolf Göbel

    Hallo ich war das erste mal vor 38 Jahren auf der Insel Cres nach dem mein Kumpel es damals erwähnt hatte .
    War damals noch kein Camper und Fuhr einfach Drauf los.
    Damals gab es nur ein Fährverbindung von Rijeka aus.
    Als wir übersetzten stand unser VW Polo alleine auf der Fähre, OK es war unter der Woche soviel ich noch weiß , ein komisches Gefühl hatten wir aber doch da wir alleine auf der Fähre waren ,
    obwohl es doch Sommer war.
    Angekommen und keinen so richtigen Plan fuhren wir Richtung Mali Losinj da suchten wir uns eine Ferienwohnung
    War unser erste Badeurlaub und mit dem Meer konnte ich damals so richtig nicht was anfangen , war aber trotzdem ein schöner Urlaub
    So vergingen fast 20 Jahre habe haus gekauft Kinder in die Weltgesetzt das Übliche
    Meine frau verstarb dann und ich saß da mit meinen Kindern ,sorry gehört zu meiner Erzählung über der Insel cres .
    Ich habe wieder eine schöne nette Frau kennengelernt mit auch einem Kind , vom alter passten alles und sie verstanden sich gut bis heute .
    Erster gemeinsamer Urlaub Italien war schön die Kids waren damals 4,6 und 7 Jahre alt.
    Ein Jahr später war war wieder Urlaub angesagt , und da dachte ich an cres .
    Kurz überlegt Großen Wohnwagen gemietet unsere Wahl fiel auf camp slatina ,das war 1998,
    Die Fahrt damals war sehr Abenteuerlich , Straßen noch nicht ausgebaut wie Heute
    Aber es war ein so schöner Urlaub die Kinder waren nur am oder im Wasser, dann haben sie und wir das Tauchen also ohne Flasche entdeckt ,und es war ein Traum für uns alle .
    Dann schaute ich mir die Leute an die ihr Boot dabei hatten , dachte mir das wärs noch ,
    Habe es aber nicht in Erwägung gezogen , kostet viel Geld und wir hatten drei Kinder zu versorgen.
    Aber als der nächste Sommer näher kam habe ich mich doch mal umgeschaut ein Schlauchboot hatten wir ja mit Spriegel, war für 3 PS ausgelegt, viele werden jetzt
    das Grinsen anfangen ist mir klar aber jeder fängt mal klein an .
    Habe es am Main ausprobiert ging einigermaßen hat mich für Mittelmeer aber nicht überzeugt
    also kleinere Boot gekauft für die 3 PS , ein größeres gekauft mit 5 PS ,also hatten wir jetzt 2 Boote für 5 Personen und los gings auf die Insel cres
    Könnte jetzt noch stunden weiter erzählen , wir wahren insgesamt 7 mal dort und jedes mal
    schön .
    Seit 6 Jahren sind alle aus dem Haus , ich war mit meiner frau seitdem noch einmal dort
    War wieder sehr schön , nun seit 4 Jahren nicht mehr aber wir wollen da wieder hin
    mit unseren Wohnmobil
    also ich kann die Insel und Camp Slatina nur empfehlen

    • Toll, wenn man so viele Erinnerungen mit einem Ort verbindet! Da wünsche ich dir, dass du bald wieder hinkommst!
      Liebe Grüße
      Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.