Gold, Strände, Dschungeltiere – unsere Top Ten in Costa Rica

Wo sind die schönsten Strände Costa Ricas? Wo können Kinder Dschungeltiere erleben? In Costa Rica gibt es viele Orte, an denen der Urwald direkt hinter dem Strand anfängt. Dort sind Familien und Alleinreisende mit kleineren Kindern richtig. Wir haben uns außerdem im Landesinneren umgesehen und auch dort einige lohnende Familienziele entdeckt. Unsere schönsten Erinnerungen an die Mietwagen-Rundreise durch Costa Rica gelten diesen zehn Orten.

Goldmuseum, San José

Goldmuseum Museo de Oro San Jose Costa RicaSchon der Zugang ist spannend, denn das Goldmuseum liegt komplett unter der Erde – aus Sicherheitsgründen. Nicht nur Schmuck und Münzen finden sich in den Vitrinen. Das Museum erzählt zugleich sehr anschaulich und mitunter in lebensgroßen Szenerien die Geschichte der Ureinwohner Costa Ricas und zeigt indigene Handwerkskunst. Der Sohn war begeistert von den vielen „Schätzen“, hat sich neugierig angesehen, wie sie bearbeitet wurden, und wollte am nächsten Tag gleich nochmal hin.

Vulkan Poas – Lagunillas Lodge

Costa Rica mit Kindern individuell - Hotels Lagunillas LodgeZugegeben: Die Zimmer sind einfach und unser Bett war unbequem. Dafür serviert die herzliche und kinderliebe costaricanische Gastgeberfamilie im urigen Restaurant mit Fernblick leckere Forellen aus dem eigenen Teich, die der Sohn zusammen mit dem Hausherrn geangelt hat. Außer dem Forellenteich gibt es Reitpferde und einen Wanderpfad durch den Hochlanddschungel mit Lianen-Schaukel für kleine Tarzans. Der Nationalpark Vulkan Poas ist morgens so schnell erreichbar, dass man die dampfende Kraterlagune noch bei klarem Himmel und ohne Menschenmassen erlebt. Achtung: Zur Lodge geht’s nicht ohne Geländewagen mit Allradantrieb.

Cahuita Nationalpark, Karibikküste

Costa Rica Cahuita Nationalpark Wanderweg TrailDer Cahuita Nationalpark lässt sich mit Kind prima auf eigene Faust und im individuellen Tempo entdecken. Verlaufen ist unmöglich. Der ebene Weg führt immer am Strand entlang durch den Urwald – also Badesachen mitnehmen. Wir haben unterwegs Leguane, Schlangen, Waschbären, Nasenbären und Kapuzineraffen gesehen. Respekt vor den Kapuzineraffen! Die sind in Cahuita schon so an Menschen gewöhnt, dass sie sich ohne Scheu den mitgebrachten Proviant holen, wenn man nicht aufpasst.

Strände südlich von Puerto Viejo

Costa Rica mit Kindern individuell - Hotels Karibik SträndeAn vielen Stränden der Karibik in Mittelamerika müssen selbst gute Schwimmer sich vor gefährlichen Unterströmungen in Acht nehmen. Zu weit haben wir uns also nie ins Wasser gewagt. Aber die Strände südlich von Puerto Viejo sind dennoch die besten Plätze zum Entspannen am Meer. Wir haben jauchzend mit der Brandung gespielt, hier und da ein kleines geschütztes Felsbecken zum Herumtümpeln gefunden und mit Stöckchen aus dem Urwald hinterm Strand Bilder in den weißen Karibiksand gemalt. Weitere Aktivitäten: Kokosnuss-Weitwurf, Muscheln sammeln, Dämme bauen, Palmenblätter flechten …

Hängebrücken- und Seilbahntour Monteverde

Costa Rica mit Kindern individuell - Monteverde-SkyWalk mit Kind with KidsEinmal durch die Wipfel von Urwaldriesen wandern und dabei bunte Paradiesvögel, Affen und vielleicht auch andere Urwaldtiere aus nächster Nähe sehen? In Monteverde macht ein geführter Spaziergang über fünf riesige Hängebrücken den Traum wahr. Tiersichtungen sind auf dem Baumwipfelpfad freilich Glückssache – und wir hatten prompt Pech. Aber schon allein den Urwald aus der Vogelperspektive zu sehen, war das Erlebnis wert. Im Kombipack mit der Skytram – einer Seilbahn auf einen Gipfel mit freier Sicht auf den Vulkan Arenal (bei gutem Wetter) – ergibt das ein schönes Vormittagsprogramm für Familien. Mehr: http://skyadventures.travel/monteverde/

Fledermausmuseum

Monteverde-Bat-Fledermaus-Museum-FamilientippAm Nachmittag können Familien dann auf Draculas Spuren wandern. Im kleinen Fledermausmuseum von Santa Elena ist es auch tagsüber dunkel. Ausgestattet mit Taschenlampen lernen wir die nachtaktiven Flugsäugetiere näher kennen. Etliche verschiedene Arten schwirren hinter Glas wild durcheinander. Neben den lebendigen Anschauungsobjekten gibt es in zwei kleinen Ausstellungsräumen reichlich Lesenswertes und Skurriles rund um Fledermäuse – und für Schleckermäuler in der oberen Etage ein Café mit ganz hervorragenden Törtchen, oder ganz in der Nähe die Käsefabrik, die selbst gemachtes Eis verkauft. Mehr: https://www.monteverdeinfo.com/tours/monteverde-bat-jungle

Playa Esterillos Oueste

Costa Rica mit Kindern individuell - Strände Pazifik ArasWir haben die zentrale Pazifikküste gemieden, weil sie touristisch stark besucht ist. Doch einen Zwischenstopp auf unserer langen Fahrt an die südliche Pazifikküste möchte ich nicht missen. An der Playa Esterillos Oueste lagen wir im Palmenschatten weit von unseren nächsten Nachbarn entfernt, den Mietwagen direkt hinterm Strand geparkt mit Blick auf einen endlos langen, rund 100 Meter breiten hellen Sandstrand. Während der Sohn völlig vertieft Dämme im Sand gebaut hat, bin ich unter die Vogelbeobachter gegangen. In den Bäumen hinter dem Strand sammelten sich die Papageien: Ara, ara, ara tönte es immer lauter. Das rot-bunte Gefieder der sozialen Tiere ist eine Pracht.

Reserva Hacienda Baru

Costa Rica mit Kindern individuell - Hotels Hacienda BaruUrwald direkt am Meer, dazu eine gepflegte Apartmentanlage mit leckerem Restaurant und Pool – was will man mehr. Durch den Garten huschen Leguane, im Schmetterlingsgarten fliegen blaue Morphofalter und vom nahegelegenen Aussichtsturm sehen wir Kapuzineraffen in den Bäumen sitzen. Übernachtungsgäste können die Wege des privaten Naturschutzgebietes an der Pazifikküste in der Nähe des Surfspots Dominical kostenlos nutzen. Das ist den Übernachtungspreis von rund 80 Dollar durchaus wert. Mehr: http://www.haciendabaru.com

Nationalpark Marina Balena

Costa Rica mit Kindern individuell - Hotels Strände Pazifik BallenaDie schönsten Strände Costa Ricas? Gleich mehrere ernsthafte Anwärter auf diesen Titel finden sich im Meeres-Nationalpark Balena. Der heißt so, weil ein markanter Küstenstreifen wie die Flosse eines Wals (balena) geformt ist. Bei Ebbe teilt sich das Wasser und die felsige Flosse ist begehbar. Sie bildet zugleich zwei halbwegs geschützte Buchten zum Planschen. Für Taucher und Schnorchler soll sie ein Paradies sein. Aber auch am Strand trifft man die marine Tierwelt. Krebse aller Größenordnungen sind die heimlichen Herren der kaum besuchten Strände. Zwischen Palmen und Mangroven kommen immer wieder Leguane und Basilisken hervor, um ein Sonnenbad zu nehmen. Übernachtungstipp: Die Finca Bavaria liegt etwas oberhalb dieses Küstenabschnitts mit traumhaftem Blick von Pool und Terrasse mitten im Urwald mit eigenem Wanderpfad herrlich ruhig! Mehr: http://www.finca-bavaria.de/deu/

Picknick am Mirador Orosi

Costa Rica mit Kindern individuell - Mirador Orosi„Das ist hier fast so schön wie bei Omi“, befand der Sohn. Und das heißt: Schöner geht’s eigentlich nicht. Am Mirador Orosi treffen sich einheimische Familien zum Picknick. Für Grillplätze, Tische, Sitzbänke, Spielwiesen und einen großen Spielplatz ist gesorgt. Das ausgedehnte Freizeitgelände zieht sich über einen Bergrücken, der in alle Himmelsrichtungen fantastische Ausblicke freigibt. Rundherum liegen die Nebelwälder der Zentralkordillere, das Dorf Orosi, der Cachi-Stausee und der Vulkan Irazu. Mein Tipp: Danach weiter nach Orosi ins Thermalbad und zum Essen in die Casa del Tabor. In dem kleinen Ort ist das Preis-Leistungs-Verhältnis noch in Ordnung.

Noch mehr Tipps für eure Reise nach Costa Rica mit Kindern individuell:

Wo Costa Rica am schönsten ist – Teil 1

Wo Costa Rica am schönsten ist – Teil 2

18 Kommentare

  1. mybeardandmypenguin

    Schönes Fotos und schöne Orte abseits des typischen Tourismus, die ihr da gefunden habt. Costa Rica hat trotzdem noch so viel zu bieten, selbst wenn man mehr als ein Mal reist, findet man immer wieder neue Schätze.

    • Danke für die Komplimente! Tatsächlich überlege ich schon, ob ich uns den Norden Costa Ricas doch noch antue – den hatten wir diesmal ausgelassen.
      Lieben Gruß
      Gela

      • mybeardandmypenguin

        Der Nordwesten und Nordosten geben jeweils echt viel her. Gerade an der Westküste kann man super spontan von Strand zu Strand fahren. Highlight, auch wenn etwas aufwendig: Playa Naranjo. Gerne stehe ich beratend zur Seite wenn es um CR geht 😉 VG

  2. Danke für die tollen Tipps. Wir wollen eine Woche mit zwei kleinkindern in eine Ferienwohnung an den südlichen karibikstränden. Cahuita oder Puerto viejo ist die Frage. Kannst du helfen?

    • Lieber Dirk,
      ich freue mich, wenn dir mein Beitrag bei der Reiseplanung hilft. In Cahuita ist der Nationalpark unbedingt einen Tagesbesuch wert. Der Ort selbst ist reizlos, einen Strand außerhalb des Nationalparks habe ich nicht gesehen. Ich selbst war in Puerto Viejo, und zwar etwas südlich außerhalb der Stadt. Ich habe dort zwei verschiedene Lodges getestet. Ausstattung und Frühstück waren in der Casa Merlin Lodge besser. Die Playa Chiquita Lodge ist eher einfach, mit deutscher Leitung, hat ziemlich viel karibisches Flair, einen schönen Urwaldgarten und einen eigenen Strand. Beide liegen mitten im Urwald und strandnah. Ferienwohnungen habe ich nicht gesucht. Die sind -meines Wissens- in Costa Rica eher selten. Evt. ist airbnb einen Versuch wert?
      Viel Spaß bei eurer Reise und liebe Grüße
      Gela

  3. Liebe Gela,
    danke für diese tollen Reiseberichte. Auch wenn ich jetzt alles schon ein paar Mal gelesen habe, muss ich nochmal direkt Fragen: Würdest du für eine 3 Monatige Reise (Nov-Jan/Feb) mit 2 Kindern (1 Jahr und 4 Jahre) eher Costa Rica oder Panama empfehlen? Oder was ganz anderes?! …also vor dem Hintergrund des Reisens mit Kindern in dem Alter und der Jahreszeit. Von unseren Interessen würden wir natürlich gern querbeet Land und Leute kennenlernen aber auch sehr gern Tiere hautnah erleben (also das die Affen quasi einfach mal bei einem vorbei kommen, wenn es sowas dort gibt) und ein paar Wochen in einer Hütte / Bungalow direkt am Strand wohnen.
    Über deine Einschätzung würde ich mich sehr freuen!
    Danke unlieben Gruß*mira

    • Liebe Mira,
      unbedingt beides! Wenn ihr drei Monate Zeit habt, dann macht Panama UND Costa Rica! Panamas Inseln sind traumhaft, und das Hochland auch. Mein Sohn sagt heute nach manchmal, dass er mal wieder in einer Strohhütte mit Sandboden schlafen möchte, in die es hineinregnet 😉 (Das war auf San Blas). Der Kanal zählt zu den Weltwundern, das beeindruckt Kinder immer. Und die tolle Tierwelt habt ihr auf jeden Fall in Costa Rica, aber ihr könnt sie auch schon rund um Panama City haben. An der südlichen Karibikküste von Costa Rica hatten wir zwar keine Affen zu Besuch, aber Faultiere. Und morgens haben uns dort die Brüllaffen geweckt. In manchen von den gut besuchten Nationalparks Costa Ricas muss man sich vor den Affen schon eher in Acht nehmen.
      Liebe Grüße
      Angela

  4. Hallo, danke für deine tollen Tipps – wir werden uns einiges davon ansehen, wenn wir mit unseren beiden Töchtern im November Costa Rica besuchen werden. Vor allem auf das Picknick am Mirador Orosi freuen wir uns jetzt schon. Kannst du uns einen Tipp geben, wie wir am besten von Costa Rica nach Panama kommen? Wir sind insgesamt 5 Wochen vor Ort und wollen 2,5 Wochen in Costa Rica und 2,5 in Panama verbringen. Da wir mit dem Mietwagen nicht über die Grenze kommen werden, suchen wir nun eine Alternative. Möglichst bequem, da unsere Töchter recht jung sind (5 und 8) und wir im November schon 3 Monate Weltreise „in den Knochen haben werden“. Bisher habe ich nur einen Flug von San Jose nach Panama-City entdecken können, der ganz gut passt und auch nicht zu teuer ist. Hast du noch einen anderen Tipp? Bus oder Zug evtl.? Danke dir im Voraus und liebe Grüße

    • Lieber Lars,
      es kommt darauf an, wo ihr in Panama hinwollt. Ich empfehle euch, von Puerto Viejo de Limon an der südlichen Karibikküste von Costa Rica einen Transfer zu den Bocas del Toro zu buchen (einfach mal googeln). Wenn ihr sehr low budget reist, geht es auch ohne Transfer mit öffentlichen Bussen über Sixaola – so heißt der Grenzübergang. Achtet nur bei der Einreise nach Panama unbedingt darauf, dass ihr die Ausreise aus Panama nachweisen könnt. Mich hätten sie beinahe nicht reingelassen, weil ich nur den Weiterflug von Costa Rica nach USA, nicht aber den Shuttle von Panama nach Costa Rica gebucht hatte. Mehr hier: https://unterwegsmitkind.com/pech-und-pannen-auf-der-panamericana/ Und diese Regelung gilt immer noch!
      Liebe Grüße
      Angela

  5. Hallo,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort. Geplant haben wir auf jeden Fall einen Besuch auf den Bocas del Toro, das würde also passen. Danach wollten wir nach Panama City und dann auch nicht mehr so viel in Panama rumfahren, weil es dann auch wieder zurück nach Hause gehen wird und wir uns ein bisschen erholen wollen von den vier Monaten „kleine Weltreise“. Ehrlich gesagt sind wir ein wenig skeptisch, ob wir nach Puerto Viejo de Lion fahren sollen, da das Auswärtige Amt vor der Stadt warnt. Du hast aber hier scheinbar keine schlechten Erfahrungen gemacht und würdest uns nicht davon abraten, oder? Ehrlich gesagt ist es aus der Ferne schwer einzuschätzen, wie ernst man die Warnungen nehmen kann und soll. Liebe Grüße, Lars

    • Lieber Lars,
      sorry, der Ort heißt nicht Puerto Viejo de Limon sondern Puerto Viejo de Salamanca und dieser Touristenort liegt südlich von der großen Hafenstadt Puerto Limon (wo wir nur durchgefahren sind). Wir waren in einer Lodge etwas außerhalb. Ich habe den Touristenort als unauffällig empfunden. Die Freunde, mit denen wir damals dort waren, sind gerade wieder dort und auch Frauke vom Familienweltreisebüro Reiss Aus war mit ihrer Family dort zwischen Puerto Viejo und Cahuita. Ich hätte keine Bedenken, wieder dorthin zu fahren.

  6. Hallo und danke für die tollen Tipps,
    wir wollen im April Mai für fünf Wochen mit zwei Kindern (4 und6) nach Costa Rica. Ich tue mich mit der Orientierung momentan noch schwer und Buche allgemein ungern Hotels vor. Weißt du ob es eine gute Idee ist in dieser Zeit des Jahres so zu reisen? Ich würde natürlich eine Liste mit Highlights und interessanten Hotels erstellen, fände es aber schade wenn man immer Kompromisse machen müsste.

    Liebe Grüße Bine

    • Liebe Bine,
      im April / Mai könnt ihr es meines Erachtens wagen, erst vor Ort zu buchen. Es kann sein, dass ihr dann etwas mehr zahlen müsst als mit längerfristigen Vorausbuchungen (so war es bei mir). Aber die Hauptsaison ist Ende März vorbei, und ihr werdet sicher immer irgendwo unterkommen.
      Viel Spaß schon mal! Ich würde mich freuen, wenn du nachher von euren Erfahrungen berichtest und sende
      liebe Grüße
      Gela

  7. Hallo,
    Sehr schöner Bericht.
    Wir möchten auch gerne mit unseren Kindern nach Costa Rica reisen, zumindest ist es mein großer Traum.😉
    Ein befreundeter Arzt hat mich aber verunsichert bezüglich der Denguefieber übertragenden Mücken. Besteht dort wirklich ein hohes Risiko oder kann man dies durch Vorkehrungen beeinflussen? Bzw. wie habt Ihr das erlebt?
    Beeindruckend, dass so viele so lange Reisen mit Kindern unternehmen können, ich bin schon immer vom Flugpreis für uns 5 erschlagen.😐 Gibt es Tipps, wie man den Reisepreis niedriger halten kann? Deshalb steht die Reise immer noch auf meiner Wunschliste.
    Vielen Dank!
    Liebe Grüße Nena

    • Ja, die Mücken sind wohl der größte Risikofaktor bei einer Reise nach Costa Rica. liebe Nena. Und die Dengle-Gefahr ist laut Centrum für Reisemedizin in ganz Mittelamerika gerade gestiegen. Deshalb ist konsequenter Mückenschutz wirklich wichtig.

      Costa Rica ist tatsächlich kein Billigreiseland, im Gegenteil, es heißt aus mehreren Gründen die Schweiz Mittelamerikas 😉 Beim Sparen hilft vor allem eines: Extrem früh buchen – sowohl Flüge, als auch Unterkünfte, und wahrscheinlich auch den Mietwagen. Die Touristenbusse sind für euch 5 höchstwahrscheinlich so teuer, dass ihr mit einem Mietwagen besser herumkommt. Könnt ihr außerhalb der Ferien fliegen? Dann kommt ihr auch noch günstiger weg. Tipps, wie ihr günstige Ferienflüge findet, habe ich in einem anderen Beitrag mal zusammengestellt:Günstige Flüge für die Schulferien – so findet ihr sie (und so nicht) Ich hoffe, das hilft ein bisschen.
      Haltet mich auf dem Laufenden mit eurer Planung!
      Liebe Grüße
      Angela

    • Hallo Nena,

      ich habe gerade deine Frage gelesen und wollte mal kurz antworten. Wir sind im Moment mit zwei Kindern (5 und 8 Jahre alt) in Costa Rica. Wir hatten uns während der Vorbereitung vorgestellt, dass wir permanent von Mücken umgeben sind, die Berichte und Warnungen haben uns da etwas verunsichert. Hier sind wir gerade überrascht, dass es nicht annähernd so schlimm ist. Klar, Mücken sind da, aber sie schwirren nicht pausenlos um dich herum. Wir nutzen immer entsprechendes Mückenspray und abends eine Mückenspirale. Türen lassen wir nie geöffnet und so kommen wir gerade ganz gut durch. Unsere letzte Unterkunft hatte die Küche und das Esszimmer sogar nur draußen, so dass wir permanent draußen waren, mitten im Regenwald und auch hier ging es. Die Mücken sollten dich auf jeden Fall nicht davon abhalten, nach Costa Rica zu reisen, zumal das Land eine tolle Natur bietet.
      Liebe Grüße aus Costa Rica, Lars

  8. Liebe Angela,

    vielen Dank für den Tipp Mirador Orosi. Wir sind gerade in Costa Rica und haben gestern den Platz und auch das Schwimmbad besucht. Für unsere beiden Töchter war es genau das richtige und auch wir Eltern waren sehr froh, dass wir diese ruhige Gegend genießen konnten. Wir übernachten gerade in der Nähe von Turrialba und sind von der ganzen Gegend sehr begeistert. Eine tolle Landschaft mit wenig Tourismus. Leider haben wir mit den Vulkanen kein Glück, da es fast immer bewölkt ist und wir nichts zu sehen bekommen – das war auch in La Fortuna leider so.

    Vor ein paar Tagen waren wir auch in Uvita und können den anderen Lesern deines Blogs diese Gegend auch wärmestens empfehlen. Toller Strand, sehr relaxte Atmosphäre. Grundsätzlich können wir eine Reise während der Regenzeit empfehlen: in Turrialba regnet es zuverlässig ab 15.30 Uhr, in Uvita und Monteverde war es schwankend, mal Regen, mal nicht. Die Temperaturen sind super und die Natur blüht in den tollsten Farben.

    In ein paar Tagen geht es weiter nach Panama, wir sind schon sehr gespannt. Nochmal besten Dank für deine tollen Tipps, die haben uns als Familie sehr geholfen. Liebe Grüße aus Costa Rica, Lars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.