Mannheim mit Kindern: Coole Ausflugsziele und Reise-Tipps für Familien

Hängebürcke im Luisenpark Mannheim mit Kindern

Mannheim ist bekannt als zweitgrößte Stadt in Baden-Württemberg und bedeutender Industriestandort in der Rhein-Neckar-Region. Weniger bekannt ist, dass Mannheim auch eine sehr grüne Stadt und ein tolles Reiseziel für Familien ist. Von meinem Städtetrip nach Mannheim mit Kind habe ich euch Erfahrungen und Tipps für die schönsten Ausflugsziele, Aktivitäten, zum Essen und zum Übernachten in Mannheim mit Kindern mitgebracht.

Tipps und Erfahrungen für eine Reise nach Mannheim mit Kindern

(Werbung) Es gibt sie immer wieder, diese Städte, die kaum einer als Reiseziel auf dem Radar hat, und das völlig zu Unrecht. Mit Wolfsburg ist es uns so ergangen, aber auch mit Jena, und nun mit Mannheim. In der dichten Rhein-Neckar-Region mit zahlreichen Weltkulturerbe-Stätten in Heidelberg, Schwetzingen und Speyer in der Nachbarschaft führt Mannheim in Sachen Tourismus noch ein Schattendasein. Das hat den Vorteil, dass wir uns vor Sehenswürdigkeiten in Mannheim nicht mit anderen Touristen auf den Füßen stehen. Aber gerechtfertigt ist es nicht.

Zum einen ist Mannheim eine total grüne Stadt mit viel Natur und Platz für Freizeitaktivitäten mit Kindern. Zum anderen hat Mannheim aber auch so viele reizvolle Ausflugsziele und Attraktionen für Kinder und Familien zu bieten, dass wir selbst nach vier Tagen noch einiges mehr hätten entdecken können. Schon bei der Abreise hatte wir daher jede Menge Ideen für den nächsten Besuch in der ehemaligen Residenzstadt im Kopf.

Meine Erfahrungen in Mannheim mit meinem Sohn (11) im Herbst 2021 und unsere selbst erprobten Tipps für Aktivitäten und Ausflugsziele in Mannheim mit Kindern, sowie zum Übernachten und Essen mit Kindern in Mannheim habe ich hier für euch zusammengefasst. Natürlich lasse ich mir auch bei einer Städtereise mit Kind nicht die klassischen Sehenswürdigkeiten entgehen. Doch von Mannheims Sehenswürdigkeiten berichte ich demnächst in einem eigenen Beitrag.

Schlossplatz am Barockschloss von Mannheim mit Kind

Top 10 Aktivitäten und Ausflugsziele in Mannheim mit Kindern

#1 Technoseum

Unangefochtene Nummer 1 meines Sohnes unter den Freizeitaktivitäten beim Städtetrip nach Mannheim war das Technoseum. In dem Museum für Technik und Arbeit hätten wir locker einen ganzen Tag zubringen können.

Die Ausstellung gleicht einer Zeitreise durch die Technikgeschichte. Dabei setzt sie auf Erfahren und Erleben statt auf reines Betrachten. Auf vier Etagen gibt es unzählige Experimentierstationen. Für die Computertechnik und Robotik bleibt uns am Ende leider keine Zeit mehr, denn schon die Anfänge sind spannend.

Mein Kind läuft begeistert von einer Experimentier-Station zur nächsten. In einem riesigen Holzrad geht der Junior langsam vorwärts und hebt dadurch einen 200 Kilo schweren Sandsteinbrocken. Er schickt eine Rohrpost los, schaltet verschiedene Stromkreise, lässt ein Modellflugzeug mit Aerodynamik abheben und druckt mit Linoldruck coole Motive auf Karten…

Wir erfahren, dass das erste Fahrrad – eigentlich ein Laufrad – in Mannheim erfunden wurde. Natürlich fehlt auch ein Modell des ersten Autos von Carl Benz nicht, das in Mannheim zur Probefahrt startete. Viele weitere schicke Automodelle lassen die Augen meines Jungen leuchten. Ich selbst finde die industriegeschichtlichen Ausstellungsteile sehr spannend. Eine komplette Weberei und weiteres traditionelles Handwerk und seine Industrialisierung werden anschaulich dargestellt.

Wir hatten für unseren Besuch 2,5 Stunden Zeit. Das war eindeutig zu kurz. Plant besser mindestens vier Stunden für das Technoseum Mannheim mit Kindern ein, oder geht direkt morgens hin und bleibt mit Ausflügen im Anschluss flexibel.

Fazit: „Eines der besten Museen, in denen ich je war“, sagte mein Sohn nach dem Besuch hochgradig begeistert und völlig ungefragt.

Adresse und weitere Infos: Technoseum, Museumsstraße 1, 68165 Mannheim, www.technoseum.de

Kind im Technoseum Mannheim Kind beim Experimentieren im Technoseum Mannheim Technoseum Mannheim mit Kind an Experimentierstation

#2 Luisenpark Mannheim mit Kindern

Vom Technoseum ist es nicht weit zum Haupteingang in den Luisenpark Mannheim. Der größte Stadtpark von Mannheim ist ein Naturparadies mit jeder Menge Attraktionen für die ganze Familie. Achtung: Der Park steht nicht offen, sondern ist durch verschiedene Eingänge kostenpflichtig zugänglich. So bleibt er immer sauber und gepflegt.

Wenn ich in Mannheim wohnen würde, hätte ich sicher eine Jahreskarte für den Luisenpark, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass es in dem Stadtpark und Botanischem Garten jemals langweilig wird. Im Skulpturenpark rate ich mit meinem Sohn, aus welchem Material die Skulpturen sind. Im mediterranen Zitrusgarten schnuppern wir an duftenden Früchten. Weite Wiesen laden bei schönem Wetter zum Spielen, Picknick und Relaxen ein. Wir beobachten dort Eichhörnchen.

Noch viel mehr Tiere sehen wir am Kutzerweiher. Auf den gelben Gondolettas sitzen Graureiher. Pelikane und Flamingos stehen auf einer Insel. Und mein Sohn fotografiert sogar einen freifliegenden Papagei.

Obwohl ein Teil des Parks derzeit in Vorbereitung auf die Bundesgartenschau Mannheim 2023 umgebaut wird, entdecken wir mindestens drei Spielplätze, darunter einen Wasserspielplatz. Der Barfußpfad ist auch mit Schuhen lustig (siehe Titelbild). Und nicht zuletzt findet sich mit dem größten chinesischen Teehaus in Europa im Luisenpark eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Mannheim.

Highlights: schöne Blumenanpflanzungen, Skulpturenpark, Spielplätze, Tiere, Barfußpfad, chinesisches Teehaus und gaaaanz viel Natur

Adresse und weitere Infos: Luisenpark Mannheim, Theodor-Heuss-Anlage 2, 68165 Mannheim, www.luisenpark.de

Wasserspielplatz im Luisenpark Mannheim mit Kindern Skulpturenpark im Luisenpark Mannheim mit Kindern   Löwe vor dem chinesischen Teehaus im Luisenpark Mannheim

#3 Herzogenriedpark Mannheim mit Kindern

Ganz anders als der Luisenpark, aber auf seine Weise genial ist der Herzogenriedpark im Norden Mannheims. Im Stadtteil Neckarstadt Ost gelegen ist er mit 22 Hektar der zweitgrößte Park von Mannheim.

Auch der Herzogenriedpark verfügt über große Wiesen, schöne Anpflanzungen und Wasserflächen. Doch dort stehen statt Flora und Fauna eher Spiel und Sport im Vordergrund. Ein Piratenspielplatz ist so schön angelegt, dass auch mein 11-Jähriger ihn erkundet. Die große Multihalle – wegen ihrer freitragenden Holzgitterschalenkonstruktion auch das „Wunder von Mannheim“ genannt – beachtet er nicht weiter, sondern steuert direkt auf einen Bambuswald zu. Danach ziehen ihn die Trimm-Dich-Geräte magisch an.

Am meisten Zeit verbringen wir schließlich an einem Wasserballspielplatz im eifrigen Gefecht mit anderen, fremden Familien. Mit Wasserstrahlen schießen wir große Gymnastikbälle auf ihre Seite und wehren ihre Schüsse ab. Danach spazieren wir am Springbrunnen vorbei durch das idyllische Rosarium zurück zum Ausgang.

Highlights: Wasserballspielplatz, Bambuswald, Fitnessgeräte, „Wunder von Mannheim“

Adresse und weitere Infos: Herzogenriedpark, Max-Joseph-Straße 64, 68169 Mannheim, www.herzogenriedpark.de

Kinderspielplatz im Herzogenriedpark MannheimKind im Bambuswald im Herzogenriedpark MAnnheimWasserballspielplatz im Herzogenriedpark Mannheim

#4 Autofreie Fahrradtour durch den Waldpark Mannheim mit Kind

In Mannheim wurde nicht nur der Vorläufer des Fahrrads erfunden. Mannheim ist auch heute eine Fahrrad-Stadt. Ich habe mich bei meinem Städtetrip nach Mannheim mit Kind fast immer mit dem Fahrrad fortbewegt. Oft laufen Fahrrad- und Fußgängerwege getrennt von den Straßen durch die Stadt.

Eine der schönsten Fahrradstrecken in Mannheim führt durch den Waldpark zur Reißinsel. Dabei fahren wir abseits aller Straßen durchs Grüne. Die nahe Stadt ist hier zwischen großen alten Bäumen mitten in der Natur nur noch zu ahnen.

Zurück in die Stadt fahren wir immer am Rheinufer entlang. Am Horizont zeichnen sich bald die drei weißen Bögen der Konrad-Adenauer-Brücke ab. Bei schönem Wetter laden die Wiesen zum Picknick ein.

Wir folgen der Rheinpromenade bis zum Schiffermast und machen dort Rast auf den Treppen zum Rhein, bevor wir durch Unterführungen mit Streetart und Graffitys hindurch am Barockschloss Mannheim herauskommen.

Highlights: Fahrradwege abseits der Straßen, viel Natur, der Rhein, Streetart und das Barockschloss Mannheim.

Adresse: Der Waldpark im Stadtteil Lindenhof ist offen aus allen Richtungen zugänglich.

Fahrradtour m Waldpark Mannheim mit KindernKinder beim Fahrrad fahren in Mannheim am RheinKind beim Fahrradfahren in Mannheim

#5 Ausflug ans grüne Rheinufer und zur Reißinsel

Wer den Weg durch den Waldpark Mannheim immer weiter Richtung Süden fortsetzt, gelangt zum offenen Strandbad am Rhein. Den breiten Strand mit kleinen Kieseln haben wir im Herbst fast für uns allein. Wir lassen Steine flitschen, genießen den weiten Blick mitten in der Natur, und vergessen fast, dass wir immer noch in der größten Rhein-Neckar-Metropole sind.

Noch wilder wird die Natur auf der Reißinsel, die eigentlich keine Insel ist, sondern eine Halbinsel. Wer in Mannheim neben Sehenswürdigkeiten auch Natur erleben will, ist auf der Reißinsel richtig. Denn das Areal im Südwesten der Stadt steht komplett unter Naturschutz. Im Frühsommer bleibt es den Vögeln vorbehalten. Damit sie in Ruhe brüten können, wird es von März bis Ende Juni gesperrt.

Im Spätsommer und Herbst ist die Reißinsel jedoch ein beliebtes Ausflugsziel. Ein Rundweg mit Infotafeln führt auf etwa vier Kilometern über Streuobstwiesen und durch Auenwald, der einem Dschungel gleicht, ans Rheinufer bis zu einer Landspitze, von der man auf den Waldpark schauen kann. Nach Regen ist der Lehmboden allerdings gehörig matschig und rutschig.

Übrigens: Katja vom WellSpa-Portal hat das grüne Mannheim im Sommer erkundet und hatte mehr Glück mit dem Wetter. Mehr über ihre grüne Städtereise nach Mannheim

Adresse: Strandbad Mannheim, Strandbadweg 1, 68199 Mannheim. Die Reißinsel erreicht man am besten, wenn man mit dem Fahrrad durch den Waldpark kommt und sich immer am Rheinarm Bellenkrappen entlang rechts hält.

Camping in Mannheim: Zwischen Strandbad und Reißinsel liegt ruhig direkt am Rheinufer der  Campingplatz Strandbad Mannheim mit Wohnmobilstellplätzen.

Kind mit Fahrrad am Rhein im Strandbad Mannheim MannheimAusflug in Mannheim mit Kindern zur Reissinsel

#6 Mannheim von oben: Fernmeldeturm

Wer nach diesen Ausflügen immer noch nicht überzeugt ist, dass Mannheim eine richtig grüne Stadt mit viel toller Natur ist, kann sich am Fernmeldeturm einen Überblick verschaffen. Spätestens der Blick auf Mannheim von oben zeigt, wie grün die Rhein-Neckar-Metropole ist.

Der Fernmeldeturm liegt zwischen Luisenpark und Neckarufer. Wenn ihr Richtung Nordwesten schaut, ragt links des Neckars der Wasserturm aus dem grün durchzogenen Häusermeer heraus. Auch die langgezogene Fassade des Barockschlosses – immerhin das zweitgrößte in ganz Europa nach Versailles – ist nicht zu übersehen. An klaren Tagen rücken sogar die Höhenzüge von Pfälzerwald und Odenwald in die Nähe.

Wenn ihr den Fernmeldeturm Mannheim mit Kindern besucht, empfehle ich euch, vorher einige der Sehenswürdigkeiten von Mannheim aus der Nähe zu erkunden. Meinem Sohn hat es Spaß gemacht, sie dann „in klein“ von oben wieder zu entdecken.

Adresse: Fernmeldeturm, Hans-Reschke-Ufer 2, 68165 Mannheim

Ausblick auf MAnnheim mit Kind vom FernmeldeturmLuisenpark Mannheim mit Kindern

#7 Spaghetti-Eis bei seinem Erfinder essen

Spaghetti-Eis ist nun wirklich nichts Besonderes, meint ihr? Tja, so geht es wohl vielen erfolgreichen Erfindungen. Aber wer hat Spaghetti-Eis schon direkt von seinem Erfinder serviert bekommen? Im Eiscafé Fontanella oder im Schwester-Cafe Intermezzo in Mannheim kann euch das passieren. Dort steht Maestro Gelatiere Dario Fontanella, der Erfinder von Spaghetti-Eis, immer noch selbst im Café. Es zeigt sich mal wieder: Das Original ist eben doch am besten. Mir hat Spaghetti-Eis noch nie so gut geschmeckt wie hier, und auch mein Sohn schwärmt davon – und von dem Treffen mit einem echten Erfinder.

Adresse: Eiscafé Fontanella, O4, 5 oder Eiscafé Intermezzo Q7 Münzplatz, 68161 Mannheim, eisfontanella.de

Spaghettieis in Mannheim Eiscafe Fontanella Mannheim mit dem Erfinder von Spaghetti-Eis

#8 Grün im Quadrat: Spielplatz Lauergärten

Wenn die Kinder beim Sightseeing in Mannheim eine Pause brauchen, sind die Lauergärten eine gute Adresse. Mitten in den Quadraten findet sich dort einer der schönsten Spielplätze, die ich bisher gesehen habe. Viele schöne Holzelemente bieten dort Gelegenheit zum Spielen und Toben für jedes Alter. Klettern, Rutschen, Balancieren, Schaukeln – alles ist drin. Mein Sohn hat sich prompt seine Freunde für ein Ritter-Versteckspiel herbeigewünscht.

Adresse: Lauergärten, M6, 68161 Mannheim

Spielplatz Lauergärten in den Quadraten von Mannheim mit Kindern

#9 Street Art Schnitzeljagd

Wer in Mannheim Sehenswürdigkeiten erkundet, kann als Kontrast zu tollen Jugendstil- und Barockbauten aus früheren Zeiten auch zeitgenössische junge Kunst erleben, und das ganz ohne eine Ausstellung in der Kunsthalle zu besuchen. Ausgestattet mit der Mural Map von Stadt.Wand.Kunst starten wir zu einer Art Schnitzeljagd. Unsere Mission: Möglichst viele Street Art Kunstwerke des Open Street Art Museum Mannheim an den Häuserwänden entdecken.

Fündig werden wir vor allem in den westlichen Quadraten. Dort sind auf engstem Raum gleich neun Murals versammelt. Die stilistische Spannweite reicht von bunt und lustig über abstrakt und dreidimensional bis hin zu konkreten ernsten Motiven. Für alle mit mehr Ausdauer finden sich noch mehr Murals im Stadtteil Neckarstadt-West, die ohnehin einen Besuch lohnt. Mich hat das Viertel mit seinen geschlossenen Altbaublöcken an Berlin erinnert.

Weitere Infos und Mural Map: www.stadt-wand-kunst.de/

Mural in Mannheim Street Art in Mannheim

#10 Hafenluft schnuppern im Jungbusch

Der Berlin-Vergleich drängt sich erst recht beim Stadtteil Jungbusch auf, der sich zwischen den Quadraten und dem Hafen erstreckt. Auch dort findet sich viel Altbaucharme in den Straßen, durchsetzt von kleinen, originellen Cafés. In der Hafenstraße sind in alten Hafen-Speicherbauten Kreativorte wie die Popakademie entstanden. Am Verbindungskanal sitzt man mit Blick aufs Wasser und beobachtet den Hafenkran am gegenüberliegenden Ufer. Für Kinder findet sich mitten im Jungbusch an der Ecke Beilstraße / Böckstraße ein schöner Spielplatz.

Verbindungskanal am Jungbusch in Mannheim Cafés im Szeneviertel Jungbusch in MAnnheim

Restaurant-Tipps Mannheim: Essen mit Kindern

Soviele Stadterkundungen machen hungrig. Doch wenn man die falsche Location erwischt, kann ein Restaurantbesuch mit Kindern leicht ein Stressfaktor werden. Dagegen habe ich in Mannheim Essen mit Kindern durchweg als sehr angenehm empfunden. Außer dem oben bereits genannten Eiscafé Fontanella kann ich euch zum Essen in Mannheim mit Kindern die folgenden Cafés und Restaurants aus eigenen guten Erfahrungen empfehlen.

# Restaurant Dachgarten

Eine freundliche, lockere, grüne Atmosphäre im Industrial-Design, dazu ein toller Ausblick über die südlichen Quadrate: Das sind die Beigaben im Restaurant Dachgarten im sechsten Stock des Kaufhauses „engelhorn Mode im Quadrat“. Auf der kleinen aber feinen Speisekarte stehen nicht nur „der beste Burger ever“ (O-Ton Sohn, gemeint ist der Black Angus Beef Burger), sondern auch raffinierte Gerichte, wie etwa schwarze Tagliatelle mit Garnelen.

Adresse: Restaurant Dachgarten, 6. Etage engelhorn Mode im Quadrat, O5. 9-12, 68161 Mannheim

Essen im Restaurant DAchgarten in Mannheim mit Kindern

# Restaurant Luxx in der Kunsthalle Mannheim mit Kindern

Experimentelle Fusionküche aus zwölf Regionen der Erde findet im coolen Restaurant Luxx in der neuen Kunsthalle auf die Teller. Für Kinder ist die Küche möglicherweise zu „kulinarisch“ – wie der Wirt selbst befürchtet hat. Da die Küchenchefs aber auch Schulklassen verpflegen, gibt es immer ein einfaches Kindergericht zusätzlich zu den Multi-Kulti-Spezialitäten auf der Karte. Ich habe mich über ein neues, ungewöhnliches Geschmackserlebnis mit Kräutersaitlingen gefreut. Mein Kind war vor allem von der coolen Musik und der Zeichenmaschine im Luxx angetan.

Adresse: Luxx, Friedrichsplatz 4, 68165 Mannheim

Zeichenmaschine im Restaurant Luxx in der Kunsthalle Mannheim

# Café Kult

Der wohlig warme Duft von frisch geröstetem Kaffee empfängt uns schon zwischen den dekorativen Kaffee-Kisten am Eingang. Gemütlich machen wir es uns zwischen Kissen in Grün und Orange im Lounge-Stil. Frühstück, Crepes, Flamkuchen und kleine Snacks gibt es immer, dazu eine kleine Tageskarte mit wechselnden Gerichten.

Adresse: Kaffee & Rösterei Kult, Seckenheimer Str. 34, 68165 Mannheim

Café Kult in Mannheim

# Restaurant Pflanzenschauhaus im Luisenpark

Unter dem Glasdach im Tropenhaus des Luisenparks finden sich nicht nur exotische Pflanzen, sondern auch ein Restaurant-Café. Im Sommer kann man dort auf der Terrasse am Teich sitzen. Neben einer umfangreichen Karte mit schmackhaften klassischen Gerichten der deutschen Küche gibt es eine täglich wechselnde Auswahl an leckeren Kuchen und Torten. Sehr schneller Service.

Adresse; Restaurant Pflanzenschauhaus im Luisenpark Mannheim, Theodro-Heuss-Anlage 2, 68165 Mannheim

Kaffee und Kuchen im Restaurant Pflanzenschauhaus im Luisenpark Mannheim

# Henriette Burger Bar

Omas Steh-, Wand-, und Tischlampen zwischen Holztischen und Stuhlunikaten, ihre schicke alte Kaffeemühle aus Porzellan und Holz und weitere Antiquitäten schaffen in der kleinen Henriette Burger Bar mitten im Jungbusch eine heimelige Atmosphäre. Alles andere als altbacken ist aber das Speisenangebot aus regionalen Zutaten. Auf der kleinen Karte stehen Currywurst, Pommes und Burger. Letztere gibt es auch in vegan. Direkt nebenan liegt der Spielplatz im Jungbusch.

Adresse: Henriette Burger Bar, Beilstraße 5, 68159 Mannheim

Interieur in der Henriette Burger Bar in Mannheim

# Restaurant Estragon

Das Restaurant Estragon liegt idyllisch am Rad- und Spazierweg nicht weit vom Strandbad am Rhein und ist daher mit Biergarten und traditioneller Gaststube ein beliebtes Ausflugsziel. Die schmackhafte deutsch-französische Küche mit Spezialitätenwochen hat große Anziehungskraft. Als wir dort an einem Mittwochmittag im Oktober gegessen haben, war das Restaurant drinnen und draußen bis auf den letzten Platz besetzt. Also unbedingt reservieren!

Adresse: Restaurant Estragon, Mühlweg 11, 68199 Mannheim

Essen im Restaurant Estragon in Mannheim

Übernachten in Mannheim mit Kindern: Erfahrungen im NH Hotel Mannheim

Als ich meinen Sohn nach seinen Top 5 in Mannheim für Kinder gefragt habe, kam wie aus der Pistole geschossen: Technoseum, Herzogenriedpark, das Dachgarten Restaurant, das Restaurant mit der Zeichenmaschine (gemeint ist das Luxx) und unser Hotel.

Das NH Hotel Mannheim liegt einfach genial für eine Städtereise nach Mannheim mit Kindern. Der Luisenpark und das Technoseum sind in maximal zehn Minuten zu Fuß erreicht. Auch die Innenstadt mit den Quadraten und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zwischen Barockschloss und Wasserturm ist nur 1,5 Kilometer entfernt. Der Weg führt durch das Altstadt-Viertel Schwetzingerstadt und / oder das Villen-Viertel Oststadt.

Wir wurden in der großen Lobby sehr freundlich und kompetent empfangen. Während des Check-In hat mein Sohn gleich das natürlich aromatisierte Gurken-Zitronen-Wasser gekostet und für lecker befunden. Die Fahrräder konnten wir in einem eigenen Fahrradraum am hinteren Ausgang der Lobby unterstellen.

Lobby im NH Hotel Mannheim mit Kindern

Unser Zimmer im dritten Stock war ruhig, hell, freundlich und immer top sauber. Chill-Sessel, Safe, Minibar und TV haben den Junior höchst erfreut. Im topmodern ausgestatteten Badezimmer setzte eine historische Ansicht des Wasserturms Akzente.

NH Hotel Mannheim Badezimmer

Das Frühstücksbüffet war reichlich und sehr vielfältig. Milchkaffee und Schokoccino haben uns neben echtem Mannheimer Wabenhonig und diversen weiteren süßen und deftigen Leckereien den Start in den Tag versüßt.

Frühstück im NH Hotel Mannheim mit Kind

Nicht genutzt haben wir die Bar und den Fitnessbereich. Doch nach unseren Erfahrungen können wir das NH Hotel Mannheim für einen Städtetrip mit Kids ohne Einschränkungen empfehlen.

mein Zimmer im NH Hotel Mannheim mit Kind

Bucketlist für die nächste Städtereise nach Mannheim mit Kind

Da Mannheim mit rund 320.000 Einwohnern eine echte Großstadt ist, hat sie natürlich noch mehr zu bieten, als wir in vier Tagen erlebt haben. Bei unserem Besuch haben wir den Schwerpunkt auf Outdoor-Aktivitäten und Ausflüge in die Mannheimer Stadt-Natur gelegt. Dabei sind einige Ausflugsziele, Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten links liegen geblieben. Da es sich dabei durchweg um Indoor-Ziele handelt, kommen wir nächstes Mal am besten im Winter nach Mannheim. Diese Ausflugsziele sind natürlich auch eine gute Alternative, wenn ihr Mannheim mit Kindern bei Regen erlebt. Auf unserer Liste stehen:

Reiss-Engelhorn-Museen (rem): Von den vier Standorten sind wir vor allem auf das Museum Weltkulturen neugierig. Den Ausstellungen eilt der Ruf voraus, dass sie interaktiv und kindgerecht gestaltet sind.

Kunsthalle Mannheim: Auch wenn ich immer etwas Angst habe, ein Kunstmuseum mit Kind zu besuchen, würde ich es in der Kunsthalle Mannheim wagen. Denn moderne Kunst von 1900 bis heute könnte Kinder eventuell leichter begeistern als „alte Schinken“.

Barockschloss Museum: Hier wollen wir sehen, wie die Mächtigen früherer Jahrhunderte gelebt und gearbeitet haben und mit welchem Prunk sie sich dabei umgaben.

Planetarium: Die multimedialen Ausflüge ins Weltall wurden uns von allen Mannheim-Kennern in der Bekanntschaft wärmstens empfohlen.

Herschelbad: In dem alten Jugendstilgebäude wollen wir unter dem hohen Kuppeldach schwimmen gehen.

Technoseum: Mein Sohn will am liebsten nochmal ins Technoseum. Dann legen wir den Schwerpunkt auf die Technik der Gegenwart.

Von der Kartbahn Motodrom Mannheim habe ich ihm noch gar nichts verraten … Ihr seht also: Wir würden locker nochmal vier Tage in Mannheim herumkriegen.

Planetarium Mannheim mit Kind

Mannheim mit Kindern an 1 Tag

Wenn ihr trotzdem nur einen Kurzbesuch in Mannheim mit Kindern plant, müsst ihr euch entscheiden: Entweder ihr lasst das Technoseum aus, oder die Parks, oder die Sehenswürdigkeiten.

Wollt ihr Mannheim an einem Tag mit Kindern erst mal nur beschnuppern, dann solltet ihr euch auf kinderfreundliche Ausflugsziele in der Innenstadt von Mannheim konzentrieren. Dafür bieten sich verschiedene Varianten. Am besten kombiniert ihr Sightseeing, die Street Art Tour oder den Bummel durch das Szeneviertel Jungbusch mit einem Besuch im Technoseum oder im Luisenpark. Dann kommen sowohl Eltern als auch Kinder auf ihre Kosten.

Mehr über Mannheim für Familien findet ihr auf den Internetseiten von Visit Mannheim: https://www.visit-mannheim.de/stories/mannheim-freizeit-tipps-familien

Adresse: Tourist Information Mannheim, Willy-Brandt-Platz 5, 68161 Mannheim, www.visit-mannheim.de

Transparenzerklärung: Dieser Reisebericht ist in freundlicher, bezahlter Kooperation mit Visit Mannheim entstanden, daher ist er als Werbung gekennzeichnet. Dennoch gibt er meine authentischen Erlebnisse und Erfahrungen in Mannheim mit Kind wieder.

 

 

6 Kommentare

  1. Liebe Angela,
    was für ein schöner Artikel.
    Wir wollen auch noch einmal nach Mannheim.
    Unbedingt steht dann die Reißinsel auf der Liste und auch das Herschelbad für mich als Wellnessfreundin. Auf solche Bäder stehe ich auch total. 🙂
    Viele Grüße
    Tanja

  2. Hallo Angela,

    mich hat Mannheim auch begeistert, obwohl ich leider nur wenig Zeit hatte 8ich war beruflich da). Nur das Straßensystem mit den Buchstaben und Zahlen ist sehr gewöhnungsbedürftig.
    Ich fand die Region um den Wasserturm super.
    Außerdem kann man gut mit der Bahn anreisen. Vom Bahnhof zum Wasserturm sind es nur wenige Laufminuten.
    Den Luisenpark habe ich leider noch nicht besucht, aber schon viel Gutes drüber gehört. Das nehme ich mir für 2022 vor, denn dann bin ich wieder in Mannheim.

    Liebe Grüße
    Liane

  3. Liebe Angela,
    Ich bin in der Nähe von Heidelberg aufgewachsen und als ich noch ein Kind war, haben wir öfter mal Ausflüge in den Luisenpark oder zum Mannheimer Schloss gemacht. Umso spannender, dass ich die anderen Punkte auf deiner Liste nicht kenne! Das Technoseum klingt für Kinder richtig cool, das werde ich mir für den nächsten Besuch mal merken. Und Aussicht geht auch immer, der Fernmeldeturm kommt also auch auf die Liste.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

    • Liebe Miriam,
      das freut mich ja, dass ich dir selbst als beinahe Einheimischer noch ein paar Tipps geben konnte.
      Liebe Grüße
      Angela

  4. Liebe Angela,

    ich muss gestehen, dass ich, obwohl ich schon ein paarmal in Mannheim war recht wenig kenne. Das liegt sicher daran, dass wir immer zu Verwandtenbesuch dort sind und dann bleiben die Sehenswürdigkeiten ein bisschen auf der Strecke.
    Das Technoseum werden wir uns aber auf jeden Fall mal merken für unseren nächsten Besuch. Das ist für uns auch ohne Kinder sehr interessant.

    Liebe Grüße
    Gina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.