Pfälzerwald: Wandern im Dahner Felsenland und Umgebung

Wer im Pfälzerwald Wandern nicht mag, kann eigentlich gleich zuhause bleiben. Denn viele Sehenswürdigkeiten wollen dort erwandert werden. Am schönsten zeigt sich das Mittelgebirge beim Wandern im Dahner Felsenland und Umgebung. Routen und Erfahrungen zu fünf Wanderungen im Pfälzerwald, die uns begeistert haben, und Tipps für alle, die im Dahner Felsenland Camping machen möchten, findet ihr hier.

Im Pfälzerwald Wandern

Der Pfälzerwald ist ein echtes Wanderparadies. Egal ob sportlich oder genussvoll, mit Kind, mit Hund, mit Freunden oder allein, mit Sack und Pack oder ganz ohne Gepäck: Wandern im Pfälzerwald macht einfach Spaß. Das waren jedenfalls unsere Erfahrungen beim Pfalz-Roadtrip durch Weinstraße und Pfälzerwald.

Warum im Pfälzerwald Wandern ein Genuss ist

Der Genuss beim Wandern in der Pfalz ist vielfältig: Zum einen gibt es eine gute Infrastruktur an bewirtschafteten Hütten und Wanderunterkünften. Der Pfälzerwald Verein sorgt dafür, dass man im Pfälzerwald Wandern und Einkehren kombinieren kann. Böse Zungen lästern, dass man es kaum schafft, die Kalorien durchs Wandern loszuwerden, die man sich beim deftigen Essen in den Hütten zuführt.

Ein Genuss sind aber auch die vielen Sehenswürdigkeiten beim Wandern im Pfälzerwald. Oft liegen Burgen, eine Burgruine oder sagenhafte Felsen am Weg.

Nicht zuletzt ist die Natur selbst ein Genuss. Dichte Laubmischwälder ziehen sich über die sanften Hügel im südlichen Pfälzerwald. Ein großer Teil davon gehört zum Unesco Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen. Wir waren im Herbst im Pfälzerwald wandern und fanden das bunte Laub und den morgendlichen Nebel besonders schön.

Pilze und Farn am Wegrand im Pfälzerwald mit Kind beim Wandern

Wo ist es im Pfälzerwald am schönsten?

Am allerschönsten ist der Pfälzerwald meiner Meinung nach rund um das Städtchen Dahn. Das Dahner Felsenland bildet mit seinen unzähligen Buntsandsteinfelsen eine wirklich spektakuläre Landschaft. Die beeindruckenden und extrem abwechslungsreichen roten und bunten Felsformationen erinnern an Nationalparks in Utah oder Nevada. Man erschließt sie sich am besten auf dem 12 Kilometer langen Dahner Felsenpfad. Sportliche Wanderer absolvieren den Rundweg an einem Tag. Genusswanderer und Familien suchen sich kleine Rundwege für mehrere kurze Etappen aus.

Apropos Etappen: Durch die Wanderarena Pfälzerwald führen auch verschiedene Fernwanderwege. Gleich drei davon hat der Deutsche Wanderverband als Prädikatswanderwege „Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet. Pfälzer Höhenweg, Pfälzer Waldpfad und Pfälzer Weinsteig laden mit einer Länge von 110 bis 170 Kilometern zu richtigen Hüttentouren ein.

Felsenbrücke mit Steinmännchen im Dahner Felsenland

Wo kann man im Pfälzerwald wandern?

Der gesamte Pfälzerwald ist ein ideales Wandergebiet. Das zeigen unter anderem die Weitwanderwege. Es gibt aber auch jede Menge Wanderwege für Tagestouren oder Halbtagestouren und Rundwanderwege jeder Länge. So macht im Pfälzerwald auch das Wandern mit Kindern Spaß. Manche Wanderwege sind sogar zum Wandern mit Kinderwagen geeignet.

Nach meinen Erfahrungen sind die Wanderwege im Pfälzerwald zudem hervorragend beschildert. An quasi jeder Wegkreuzung finden sich ausführliche Wegweiser mit Entfernungsangaben in Kilometern und geschätzter Zeit zum Wandern. Man braucht zum Wandern im Pfälzerwald also nicht unbedingt eine Karte und schon gar kein GPS.

Besonders viele ausgezeichnete und gut beschilderte Premiumwanderwege finden sich im südlichen Pfälzerwald, darunter auch der Dahner Felsenpfad und der Dahner Rundwanderweg. Auf den südlichen Pfälzerwald haben auch wir uns bei unseren Touren konzentriert. Folgende fünf Wanderrouten im Pfälzerwald kann ich empfehlen. Ich wage sogar die steile These, dass sie selbst Wandermuffel begeistern.

Markierungen am Wanderweg im Pfälzerwald

# Wandern auf dem Keschdeweg zwischen Pfälzerwald und Weinstraße

Länge: 9,5 km
Höhenmeter: 300m
Schwierigkeit: leicht bis mittel

Der Keschdeweg führt am Ostrand des Pfälzerwaldes entlang durchs sogenannte Haardtgebirge, und somit fast an der Weinstraße, die oft nah an das Mittelgebirge herankommt. Markiert ist der Themenweg mit einer Kastanie.

Wir starten unsere abwechslungsreiche Wanderung jedoch direkt an der Deutschen Weinstraße bei Siebeldingen nahe Landau. Von dort laufen wir durch die Weinberge bis zum malerischen Weindorf St. Johann mit Weingut und Landschloss. Danach steigt unser Weg steil an und mündet in den Keschdeweg. Am Waldrand entlang erreichen wir bald eine Bank. Dort genießen wir die traumhafte Aussicht über die Weinberge. Der Blick reicht bis zur Burg Trifels und zum Kalmit, dem höchsten Berg im südlichen Pfälzerwald.

Unser Weg führt weiter am Waldrand entlang – auch Haardtrand genannt. Bald biegen wir nach rechts in den Wald und folgen dem Weg zur Ringelsberghütte durch Kastanienwald. Immer wieder treffen wir auf Familien, die Kastanien sammeln. Die Hütte ist leider (wegen Corona) geschlossen, doch die Aussicht auf die Rheinebene von der Terrasse begeistert uns trotzdem. Für Kinder gibt es hinter der Wanderhütte einen großen Waldspielplatz.

Zurück am Abzweig zur Hütte sind wir auch schon fast im Weindorf Frankweiler. Leider sind die Straußwirtschaften, wie die Weinschenken in der Pfalz genannt werden, noch geschlossen. Doch beim Bäcker finden wir einen süßen Imbiss. Von Frankweiler aus kann man der wenig befahrenen südlichen Weinstraße folgen. Wir wählen wieder einen der bequemen Wege durch die Weinberge zurück zum Ausgangspunkt.

Die Tourdaten auf komoot: https://www.komoot.de/tour/523450361

Stein am Wanderweg in der Pfalz vor Weinbergen

Schloss im Dorf St. Johann an der Weinstraße

Wandern mit Blick auf Berge im Pfälzerwald

Stein am Wanderweg in der Pfalz vor Weinbergen

# Wandern im Pfälzerwald zur Burg Trifels auf dem Annweilerer Burgenwanderweg und Trifels Erlebnisweg

Länge: 5,5 bis 7 km
Höhenmeter: 290 m
Schwierigkeit: leicht, auch mit Kinderwagen möglich

Im bezaubernden Fachwerkstädtchen Annweiler startet ein schattiger Waldweg hoch zur Reichsburg Trifels. Der Wanderweg beginnt hinter dem Teich im Park Markwardanlage und windet sich breit und bequem durch den Laubwald stetig bergauf.

Für Abwechslung unterwegs sorgen zahlreiche Schautafeln. Einige bieten Informationen zur Natur im Pfälzerwald. An wiederkehrenden Stationen ist aber auch kindgerecht Mittelalter-Geschichte erzählt. Denn der Annweilerer Burgenwanderweg läuft auf diesem Abschnitt parallel mit dem Trifels Erlebnisweg. Die Schautafeln erzählen vom Leben der Mönche, Ritter und einfachen Leute im Mittelalter und steigern die Vorfreude auf unser Ziel.

Die Reichsburg Trifels ist auf drei Bundsandsteinfelsen aus eben diesem Material erbaut. Für die Besichtigung solltet ihr eine gute Stunde einplanen. Denn die Burg, in der der Kronschatz des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gehütet wurde, ist groß und verwinkelt.
Zurück geht es auf demselben Weg, nun bergab. Eine Spazierrunde durch das historische Zentrum von Annweiler schließt unsere Wanderung ab.

Zur Routenplanung auf Komoot: https://www.komoot.de/tour/523755126

Erlebnis-Wanderweg zur Burg Trifels

Aussicht von der Burg Trifels auf den Pfälzerwald

Fachwerkstadt Annweiler mit Bach

# Abenteuer-Spaziergang im Dahner Felsenland mit Kindern

Länge: 3,5 km
Höhenmeter: 100 m
Schwierigkeit: mittel mit freiwilligen Kletterpartien

Vom großen Parkplatz am Schwimmbad in Dahn folgen wir dem Dahner Felsenpfad direkt durch den Wald bergauf und steuern den nächstgelegenen Fels an. Dort am Büttelfels werden wir direkt von einer Eisenstiege zum Klettern eingeladen. Die Stufen sind allerdings recht hoch, so dass sie für kleine Kinder kaum zu überwinden sind. Oben stehen wir in einem Felsenfenster mit weiter Aussicht über den südlichen Pfälzerwald und die Nordvogesen.

Auf dem nächsten Höhenzug sehen wir eine breite Felsenfront: Die Lämmerfelsen sind unser nächstes Ziel. Wir erreichen sie schnell, indem wir weiter dem Dahner Felsenpfad folgen. Die steilen hohen Felstürme sind das nächste der Highlights auf diesem kurzen Wanderweg.

Nachdem wir von einer Bank hinter den Felsen die Aussicht auf den östlichen Pfälzerwald genossen haben, steigen wir wieder hinab nach Dahn. Unterhalb der Lämmerfelsen gibt es für Kinder und Familien noch einmal Gelegenheit zum Kraxeln oder Bouldern.

Karte und Tourdaten für die Kurzwanderung auf Komoot: https://www.komoot.de/tour/525214109

Wanderer an einem Feslendurchbruch im Dahner Felsenland im Pfälzerwald

Aussicht von den Lämmerfelsen bei Dahn

Sandsteinfelsen im Dahner Felsenland

# Wandern auf dem Rundwanderweg Dahner Felsenpfad zur Dahner Hütte und Burgruine Neudahn

Länge: 14 km
Höhenmeter: 310 m
Schwierigkeit: mittel

Die meines Erachtens schönste Wanderung im Pfälzerwald kombiniert verschiedene Premiumwanderwege im Dahner Felsenland. Wir folgen dem Dahner Felsenpfad vom Campingplatz Büttelwoog in Dahn aus Richtung Norden und erreichen schnell das erste Felsmassiv und kurz darauf einen Aussichtspunkt mit Blick auf die Felsformation Braut und Bräutigam. Nach einem Zwischenabstieg erreichen wir Schillerfelsen und Wachtfelsen. Diesmal bietet sich uns eine Aussicht auf Dahn und sein Wahrzeichen, den Jungfernsprung. Nun führt der Weg in den Wald hinein. Die nächsten Felsen bilden einen großen Halbkreis mit kleinen Felsenfenstern an den Rändern.

Auch im weiteren Verlauf wird der Wanderweg durch den Pfälzerwald immer wieder unterbrochen von Felsengruppen, bis wir auf eine Felsspitze gelangen. Dort liegt das idyllische Moosbachtal vor uns, in das wir gleich steil absteigen. Kurz hinter einer Wanderwegkreuzung erreichen wir die Dahner Hütte des Pfälzerwaldvereins (PWV). Zeit für eine zünftige Einkehr mit Saumagen, Bratwurst und Sauerkraut.

Anschließend laufen wir auf bequemen Wegen durch das Moosbachtal vorbei am Neudahner Weiher mit gleichnamigen Campingplatz. Plötzlich stehen wir vor einem großen Felsentor. Dort beginnt der Aufstieg zur Burgruine Neudahn. Wir die Erkundung nehmen wir uns etwa eine Stunde Zeit. Das ist teilweise recht abenteuerlich. In den Innenräumen ist es so dunkel, dass wir die Taschenlampe brauchen, um die Stufen zu erkennen.

Auch der Rückweg wird nicht langweilig. Erneut kommen wir zu fantastischen Felsformationen, wie Hexenpilz und Satansbrocken. Am Sängerfelsen steigen wir ab in das Städtchen Dahn und folgen für den Rückweg der Eisenbahnlinie ins Ortszentrum. Dort halten wir uns wieder rechts und gelangen vorbei an der Felsenland Jugendherberge zurück zum Ausgangspunkt unserer Rundwanderung im Dahner Felsenland.

Unsere Wanderung im Dahner Felsenland auf Komoot: https://www.komoot.de/tour/527553332

Aussicht vom Dahner Felsenpfad auf die Felsen Braut und Bräutigam

Schillerfelsen - Highlight beim Wandern am Dahner Felsenpfad

Wanderer am Zugang zur Dahner PWV Hütte im Naturschutzgebiet Moosbachtal

Burgruine Neudahn - Wanderhighlight am Dahner Rundwanderweg

# Wandern im Biosphärenreservat Pfälzerwald bei Fischbach zum Lost Place Area 1

Länge: 4 km
Höhenmeter: 170 m
Schwierigkeit: leicht

Von ganz anderem Charakter ist unsere Lost Places Tour im Süden des Biosphärenreservats Pfälzerwald. Rund zwei Kilometer Luftlinie von der Grenze zu Frankreich und dem Elsass entfernt liegt das ehemalige Militärlager Area 1.

Vom Waldparkplatz an einer Kurve hinter Ludwigswinkel laufen wir geradeaus in den Wald hinein und finden bald kleine, recht unauffällige Wegzeichen, die uns auf bequemen, breiten Waldwegen ohne große Steigungen in einer knappen halben Stunde zur Area 1 führen. Das Gelände steht Besuchern offen. Wir betreten es am ehemaligen Eingang mit Wachturm und einem großen Gebäude, das innen wie außen mit Graffitys verziert ist.

Die Natur ist dabei sich das Gelände zurückzuerobern. Doch der Wald ist auf großen Flächen noch nicht hoch gewachsen. Wir folgen einfach einem Rundweg vorbei an den zahlreichen Lager-Bunkern. Es finden sich sogar einige Infotafeln mit Erläuterungen. Eine Initiative versucht, das Gelände für Besichtigungen fit zu machen.

Zurück zum Parkplatz geht es auf dem direkten Weg über einen schmalen Waldpfad oder auf dem Hinweg. Ausdauernde können die Wanderung zu einer Tagestour ausdehnen und dabei die verrückten Felsen der Rumbergtürme und die Rösselquelle erleben.

Wegweiser am Wanderweg zum Lost Place Area 1 im südlichen Pfälzerwald

Area One bei Ludwigswinkel und Fischbach im Pfälzerwald

Wandern uaf dem Baumwipfelpfad in Fischbach im Biosphärenreservat Pfälzerwald

Mehr Tipps zum Wandern im Pfälzerwald

Die Area One hätten wir sicher nicht gefunden, wenn wir nicht einen wunderbaren Ausflugs- und Wanderführer für den Pfälzerwald gehabt hätten. Das Buch „Eskapaden in der Pfalz“ hat uns aber auch viele weitere Tipps für Urlaub, Ausflugsziele und Wanderungen im Pfälzerwald geliefert. Den überaus inspirierenden Reiseführer kann ich aus eigener Erfahrung empfehlen.

Bei amazon kaufen*

Wer im Pfälzerwald wandern will, hat aber in der Tat die Qual der Wahl. Wir hätten allein im Dahner Felsenland noch deutlich mehr reizvolle Wanderungen mehr unternehmen können. Zum einen haben wir die Wanderung am berühmten Teufelstisch wegen Regen ausfallen lassen. Zum anderen startet in Dahn auch ein Burgenweg, der bis ins Elsass führt. Auch rund um Annweiler bieten sich noch viel mehr Wanderungen im Pfälzerwald an. Und im Herzen des Biosphärenreservats Pfälzerwald rund um Fischbach, wo es am Biosphärenhaus einen tollen Baumwipfelpfad (Foto oben) und einen Wohnmobilstellplatz gibt, locken weitere schöne Wanderwege, etwa zum Altschlossfelsen.

Der südliche Pfälzerwald, den wir nun kennengelernt haben, hat uns begeistert und zugleich neugierig gemacht. Unser Eskapaden-Ausflugsführer verspricht, dass Wandern auch im mittleren und nördlichen Pfälzerwald zwischen Bad Dürkheim und dem Drachenfels ein Genuss ist. Irgendwann machen wir daher ganz sicher noch einmal genussvoll Wanderurlaub im Pfälzerwald.

Teufelstisch im Pfälzerwald

Infoschild über die Geologie im Pfälzerwald an einem der Wanderwege

Dahner Felsenland: Camping für Wanderer

Ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen im Dahner Felsenland ist der Campingplatz Büttelwoog in Dahn. Denn er liegt direkt am Dahner Felsenpfad zwischen zwei Höhenzügen mit Felsen. Die Lage am Ortsrand ist absolut ruhig, fern jeder Straße, und eignet sich daher auch gut zum Zelten. Das Felsland Badeparadies, ein Familien- und Erlebnis-Schwimmbad mit Sauna, Spa, Innen- und Außenbereichen ist zu Fuß rund fünf Minuten entfernt.

Die Stellplätze auf dem Campingplatz Büttelwoog mitten im Dahner Felsenland befinden sich auf offenem, meist sonnigem Wiesengelände. Sie sind nicht parzelliert. Die Sanitärs sind einfach aber sauber. Außerdem gehört zum Campingplatz ein Minigolfplatz, ein Kiosk mit Brötchenservice und eine Gaststätte / Pizzeria. Wir haben uns auf dem Camping Büttelwoog sehr wohl gefühlt und auch das Wifi nicht vermisst, das dort mitten im Dahner Felsenland nur selten funktioniert hat.

Kind beim Minigolf auf dem Campingplatz Büttelwoog im Dahner Felsenland

Hexenpilz und Satansbrocken mit Kind beim Wandern auf dem Dahner Felsenpfad

Transparenzerklärung: Mit Stern und kursiv gekennzeichnete Links führen zu externen Partnern, die mir für euren Einkauf eine Provision zahlen. Sie gelten daher als Werbung. Der Beitrag ist jedoch ohne Sponsoring entstanden.

2 Kommentare

  1. Liebe Angela,
    ein ganz toller Artikel, der mich wirklich gefesselt hat. Nachdem wir vor einigen Wochen den Annweiler Burgenweg gelaufen sind, will ich jetzt unbedingt auf den Dahner Felsenpfad. Deine Tipps kamen also genau richtig.
    Vielen Dank dafür und liebe Grüße,
    Sabine

    • Das freut mich, liebe Sabine!
      Viel Spaß wünsche ich dir schon jetzt (und ich bekomme dann von dir alle Infos zum Annweiler Burgensteig, ok;-)!
      Liebe Grüße
      Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.