Wolfsburg mit Kindern im Winter

Vor allem in der Vorweihnachtszeit ist Wolfsburg mit Kindern wirklich eine Städtereise  wert. Dann bietet die Winterwelt in der Autostadt Schneespaß und Eistanz und auch im Schloss Wolfsburg ist Weihnachtsmarkt. Das ganz Jahr lang ist das Science Centre Phaeno für Familien attraktiv.

Phaeno Wolfsburg mit Kindern

Ein immens starker Magnet ist nur eine der unzähligen Experimentierstationen im Science Centre phaeno. Die vielen Probierstationen haben meinen Sohn  vom ersten Augenblick an fasziniert. Ich selbst war zusehends erstaunt, dass ein Wissenschaftsmuseum in der niedersächsischen Provinz mehr zu bieten hat als das Science Center Spectrum in Berlin. Klar wiederholen sich viele der Experimente. Doch das phaeno direkt am Wolfsburger Bahnhof setzt noch einiges drauf.

Schon mal einen Golf hochgehoben? Im phaeno ist das ein Kinderspiel. Kids können sich auch selbst mit dem Sessellift hochziehen, oder sich im verrückten Salon schwindlig laufen. Es gibt einen echten Roboter zu bedienen, der nicht nur Hände und Kopf bewegen, sondern auch sprechen kann, und jede Stunde ist ein Feuertornado zu bestaunen.

In der Sonderausstellung Mechanik können Kinder jedes Alters selbst Zahnrad-Maschinen bauen und historische Exemplare bedienen. Auch fürs Auge ist einiges geboten und hier und da werden die Sinne ordentlich hinters Licht geführt. Was seht ihr denn auf diesem Bild hier?

Nach drei Stunden Rundgang hatten wir längst noch nicht alles ausprobiert. Doch wir wollten weiter in die Autostadt.

Phaeno Wolfsburg mit Kindern

Autostadt Wolfsburg im Advent: Schnee und Rodel gut

Eigentlich ist ja ganz Wolfsburg eine Autostadt. Schließlich dreht sich dort alles um das VW-Werk. Die Hauptstraße in der Fußgängerzone heißt Porschestraße, und man wundert sich fast, dass es keine Käfergasse und Bulliallee gibt. In der Autostadt in Wolfsburg dreht sich auch alles um Autos. Neben Käfer, Bully und Porsche Carrera hat das Zeithaus noch unzählige weitere Automobil-Klassiker zu  bieten.

Doch auch wenn der Sohn Autos wirklich gern mag, in der vorweihnachtlichen Autostadt konnten sie ihn nicht lange fesseln. Die Aussicht auf Schnee und Rodeln in der Winterwelt war einfach verlockender.

Eine Schneekanone sorgt laufend für Nachschub auf dem Schneespielplatz. Schippen und Eimer sind auch vor Ort. Nur an die passende Kleidung müssen Eltern denken. Schneehose und Handschuhe dürfen sein. Sie schaden auch auf der Rodelbahn nicht. Kleine, schnelle Rodel sind dort ausreichend zur kostenlosen Benutzung vorhanden. Die Kinder vergnügen sich dort ganz allein. Denn sowohl zum Schneespielplatz als auch zur Rodelbahn haben Eltern keinen Zutritt. Aufsichtspersonen helfen jedem gestürzten Möchtegern-Pistenrowdi wieder auf die Beine.

Währenddessen könnten die Eltern über den Wintermarkt bummeln. Der bietet neben Glühwein, Punsch und Leckereien aus aller Welt auch einen sehr gut sortierten Verkaufs-Stand für reiselustige Familien. Alle halbe Stunde findet eine kurze Eistanz-Show statt. Im übrigen dürfen auch die Besucher die große Eisfläche benutzen.

Die Winterwelt in der Autostadt ist kein Weihnachtsmarkt mit schmetterndem Jingle Bells, sondern eine eher dezente Spaßveranstaltung für Familien, die auch mal ohne gebrannte Mandeln einen Adventsausflug überstehen.

Winterwelt Autostadt Wolfsburg

Autostadt Wolfsburg mit Kind

 

Weihnachtsmarkt im Schloss Wolfsburg

Wer einen wirklich typischen und dennoch geschmackvollen Weihnachtsmarkt sucht, wird am Schloss Wolfsburg fündig. Der beliebte Markt bespielt alljährlich am zweiten Adventswochenende das ganze Schloss.

Die Buden und Stände ziehen sich vom Vorhof über den Innenhof durch den Gewölbekeller und die herrschaftlichen Räume im ersten Obergeschoss.

Angeboten wird vor allem Kunsthandwerk. Wer draußen friert kann sich drinnen bei Kaffee und Kuchen aufwärmen. Kinder können unter Anleitung basteln und ein Puppentheater im herrschaftlichen Gerichtssaal sehen.

puppentherater-weihnachtsmarkt-schloss-wolfsburg für Familien

Unser Fazit zum Winter-Wochenende in Wolfsburg mit Kindern

Ehrlich gesagt sind wir aus familiären Gründen nach Wolfsburg gefahren und hatten von der Stadt nichts erwartet. Also war es vermutlich leicht, unsere Erwartungen zu übertreffen. Das ist vor allem dem Phaeno aber auch der Winterwelt in der Autostadt ganz klar gelungen.

Übernachtungstipp für einen Adventsausflug nach Wolfsburg

Die ziemlich neue, zentral gelegene Jugendherberge Wolfsburg bietet am 3. Adventswochenende ein Komplettpaket mit zwei Übernachtungen, Halbpension und Tageskarte für die Autostadt. Bei längerer Anreise ist das ein gutes Angebot. Aus Berlin fährt der ICE nur wenig länger als eine Stunde. Da ist sogar ein Tagesausflug drin. Wir haben eine Nacht in einem großen Etagenbett-Doppelzimmer der Jugendherberge verbracht.

Für zwei Tage lohnt sich das Kombiticket für Phaeno und Autostadt. Denn in der Autowelt ist bedeutend mehr geboten, als wir gesehen haben, und im phaeno kann man auch einen ganzen Tag zubringen.

Spartipp Autowelt Wolfsburg mit Kind

Wir haben die Autowelt mit dem Abendticket besucht, das ab 16 Uhr gilt. Von 10 Euro Eintritt werden 4 Euro als Verzehrgutschein angerechnet. In den Restaurants der Autostadt sind die Preise zwar hoch. Doch im Advent kann der Gutschein auch bei den Buden der Winterstadt eingelöst werden. Dass die Pavillons und Häuser der Autostadt um 18 Uhr schließen, stört dann auch nicht, weil in der Winterwelt noch deutlich länger für Spaß und Unterhaltung gesorgt ist.

Shoppingtipp Wolfsburg

Neben Fußball, Phaeno, Autostadt und Schloss hat Wolfsburg noch eine weitere Attraktion: Ein ziemlich großes Outlet-Center mit vielen bekannten Marken – nicht meine Welt, aber für viele ein Grund, nach Wolfsburg zu fahren.

phaeno-golf-heben Wolfsburg für Familien

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.