Von Aasee bis Zoo: Ein Wochenende in Münster mit Kindern

Wochenende in Münster mit Kindern-Titel

Münster ist nicht gerade ein Sonnenreiseziel. Kaum eine andere Stadt in Deutschland hat soviele Regentage. Doch auch wenn das Wetter in der Westfalenmetropole mal nicht mitspielt, ist genug geboten, was die Kids bei Laune hält und auch Eltern Spaß macht. Selbst wenn die Singlemama und ihr Kind mal ihre Ruhe voreinander haben wollen, ist das kein Problem. Acht Tipps und ganz viel fotografische Inspiration für ein Wochenende in Münster mit Kindern.

Zugegeben: Münster ist erst auf meine imaginäre Reiseziel-Liste gewandert, als ein langjähriger Freund dorthin gezogen ist. Seine Einladung war der Anlass, die Großstadt mit über 300.000 Einwohnern zu besuchen. Da sie im äußersten Westen Deutschlands liegt, ist die Anreise von Berlin selbst mit der Bahn so lang, dass wenigstens zwei Nächte Aufenthalt angesagt sind. Mehr als ein Wochenende hatten wir nicht Zeit. Aber dieses Wochenende in Münster mit Kind ruft nach einer Wiederholung. Denn Münster ist nicht nur eine schöne Stadt mit einem intakten historischen Stadtkern. Es hat auch jede Menge Freizeitmöglichkeiten und viele spannende Museen.

In zwei Tagen konnten wir nur einen Bruchteil der Museen besuchen. So ist uns etwa das spannende LWL Museum für Naturkunde mit Planetarium entgangen. Dabei sahen schon die Dinosaurier im Garten und die Unterwasserstation am Eingang total interessant aus. Wir haben aber dafür einige andere spannende Tipps für ein Wochenende in Münster mit Kindern für euch mitgebracht.

Wochenende in Münster mit Kindern - LWL Museum für Naturkunde

Grüngürtel um die Innenstadt mit Spielplätzen

Der Stadtkern von Münster ist umgeben von einem grünen Ring. Familien mit kleineren Kindern finden dort jede Menge Spielplätze. Wenn die Kids sicher Fahrradfahren können, dann lohnt es sich auch, ein Rad auszuleihen und die Fahrradstadt so zu erkunden, wie die meisten ihrer Bewohner sie täglich erleben: Auf dem Drahtesel. Autofreie Fahrradwege durchziehen den gesamten Grünring. Im Frühling ist es besonders schön, weil dann viele Ziersträucher und –bäume blühen. Auch der Abstecher zum Aasee lohnt sich.

Wochenende in Münster mit Kindern - Grünring

Spaziergang oder Radtour am Aasee

Der Aasee ist zwar schmal aber lang. Wenn der Wind über die norddeutsche Tiefebene pfeift, dann kräuseln sich auf dem großen See beachtliche Wellen. Das erinnert unweigerlich ans nicht allzu weit entfernte Meer und verleiht einem Wochenende in Münster mit Kindern einen Hauch von Nordsee-Feeling. Den ganzen Aasee sollten nur Familien mit wanderlustigen Kindern umlaufen. Wir sind aus der Stadt bis zum Zoo gelaufen und haben zurück den Bus genommen. Der einfache Weg hat eine knappe Stunde gedauert. Unterwegs kommt man am Naturkundemuseum und am Mühlenhof Freilichtmuseum mit einer alten Bockwindmühle vorbei. Auch dafür war unsere Zeit leider zu knapp.

Wochenende in Münster mit Kindern - Aasee

Allwetterzoo Münster – Highlight am Wochenende in Münster mit Kindern

Für den Zoo sollte man unbedingt genug Zeit mitbringen. Der ist groß und vielfältig und bietet einige Möglichkeiten, die ich sonst noch in keinem Zoo erlebt habe. Kurz: Er ist das unumstrittene Highlight an einem Wochenende in Münster mit Kindern. Er heißt übrigens nicht umsonst Allwetterzoo. Das können wir aus eigener Erfahrung bezeugen. Denn an dem Märztag, den wir für unseren Besuch gewählt hatten, haben wir wirklich alle Wetter erlebt: Frühlingssturm und Schneegestöber, Regen, Tröpfeln und Sonnenschein. Die überdachten Sandkästen und die vielen Häuser, haben wir daher sehr geschätzt. Besonders im Affenhaus und im Tropenhaus wären wir aber auch bei bestem Wetter länger hängengeblieben. Denn Affen kann ich einfach endlos bei ihren Späßen zusehen und ein bisschen Tropenklima tut im kalten deutschen Vorfrühling auch sehr gut. Dennoch haben wir uns das Afrika-Panorama nicht nehmen lassen und auch die Löwen haben wir draußen angetroffen. Einmalige Special, die ich so bisher in keinem anderen Zoo erlebt habe: Die Kids können die Pinguine mit Fischen füttern (an Handwaschmöglichkeiten ist auch gedacht). Und die Loris darf man mit einem Becherchen voll Nektar füttern – wenngleich manche Loris das lieber selbst in die Hand nehmen.

Weitere Infos: https://www.allwetterzoo.de

Wochenende in Münster mit Kindern - Allwetterzoo außen

Markt am Domplatz: Kunst und Kommerz

Ein sehr angenehmer Pflichttermin an einem Samstagvormittag in Münster ist der Besuch auf dem Wochenmarkt am Domplatz. Das ist ein richtig schöner bunter Markt, auf dem es vom Biogemüse des Bauern aus dem Münsterland bis zum Plastikspielzeug Made in China absolut alles gibt. Neben den wirklich vielen Marktständen mit Delikatessen und Spezialitäten hat mir vor allem der große Blumenmarkt gut gefallen. Toll ist aber auch der Blick auf den Paulusdom. Die beeindruckende Kathedrale lohnt wenigstens einen kurzen Besuch.

Kinderbetreuung beim Stadtbummel

Was ich als Singlemom der Stadt Münster wirklich hoch anrechne: Wer allein mit kleinen Kindern reist, die beim Stadtbummel oder der Shoppingtour in der Innenstadt streiken, muss nicht gleich aufgeben. Denn Kinder zwischen drei und zehn Jahren werden im Maxi-Turm gegen geringes Entgelt flexibel betreut. Mein Sohn hat sich richtig gefreut, dass er mit vier weiteren Jungs seines Alters (7) unter der Aufsicht von zwei professionellen Erzieherinnen Lego spielen, basteln und klettern durfte, während ich mir den Dom, das historische Rathaus und die Stadt angesehen habe („wie langweilig“). Der Maxi-Turm liegt zentral im Stadthausturm am Prinzipalmarkt 15, so dass man auch zwischendurch mal vorbei gucken kann, ob das Kind vielleicht doch Lust bekommen hat, mit Mama durch Münster zu bummeln. Man muss die Kids nicht anmelden. Wenn alle 20 Plätze belegt sind, hat man jedoch Pech gehabt. Im Sommer gibt es auch ein Betreuungsangebot draußen.

Weitere Infos: http://www.stadt-muenster.de/


Stadtmuseum Münster mit Kind

Richtig gern hat mich mein Sohn aber ins Stadtmuseum Münster begleitet. Schon in Hamburg hatte er viel Spaß an der Stadtgeschichte im Museum. Und genauso war es in Münster wieder. Das Stadtmuseum Münster zeigt mit vielen Stadt- und Architekturmodellen, wie sich Münster von der Domburg, dem Monasterium im Jahr 793 bis heute entwickelt und verändert hat. Besonders spannend ist die spätmittelalterliche Geschichte ausgestellt, in der Münster zwischen erstarkendem Bürgertum, Reformation und Täuferbewegung zum Schauplatz von Glaubenskriegen wird. Unterhaltsam sind die kulturgeschichtlichen Ausstellungsräume mit Kaufmannsladen und Wohnzimmer vom Anfang des 20. Jahrhunderts. Etwas Struktur in den Besuch im Museum mit Kindern bringt der Multimediaguide Mimi und Mitri. Die interaktive Entdeckertour führt die Kids kurzweilig und mit Mut zur Lücke durch alle Epochen. Eintritt frei, Adresse: Salzstraße 28

Wochenende in Münster mit Kindern - Stadtmuseum interaktiv

Bonbonmanufaktur: Handwerk und Süßes

Ich bin keine Shoppingqueen, aber es kommt vor, dass mich ein Laden magisch anzieht. So ging es mir mit dem etwas versteckt in einer Seitengasse liegenden „Bömskes“. Der Name ist münsteranisch und bedeutet nichts anderes als „Bonbons“. Schon aus dem Schaufenster haben uns bunte Bonbons und Lollis entgegengeleuchtet. Als wir dann noch entdeckt haben, dass die Bonbons und Lollis in dem Laden hinter Glas life hergestellt werden, war klar, dass wir da rein müssen. Ebenso klar war natürlich, dass wir da nicht wieder rauskommen, ohne etwas einzukaufen. Adresse: Julius-Voos-Gasse 6

Wochenende in Münster mit Kindern - Bonbonmanufaktur

Übernachten in der Jugendherberge

Bleibt noch die Frage: Wo übernachten an einem Wochenende in Münster mit Kindern? Günstig und familienfreundlich ging das für uns in Münster in der Jugendherberge. Sie liegt sehr schön ruhig und mit Aussicht direkt am Ufer des Aasees, hat im Vorgarten einen kleinen Spielplatz und drinnen ein richtiges Spielzimmer für kleinere Kinder zusätzlich zu den Tischtennisplatten und Kickertischen. Das Essen ragte heraus unter den Jugendherbergen, die ich kenne – und das sind inzwischen einige. Beim Frühstücksbüffet trafen wir erstaunlich viel internationales Publikum, aber auch ganz viele Familien, so dass mein Sohn gleich einen Freund hatte – und ich eine nette alleinreisende Mama aus Holland als Gesprächspartnerin.

Wochenende in Münster mit Kindern - Jugendherberge

Transparenzerklärung: Die Stadt Münster hat mich bei der Organisation unseres Wochenendtrips unterstützt. Der Allwetterzoo Münster hat uns freien Eintritt gewährt. Meine Meinung beeinflusst das nicht. Den Rest des Wochenendes habe ich selbst finanziert.

Lust auf mehr Städtereisen in Deutschland?

Stralsund ist sommers wie winters schön.

Braunschweig hat uns komplett überrascht.

Wolfsburg ist vor allem (aber nicht nur) in der Weihnachtszeit einen Besuch wert.

Und von Hamburg kann ich nie genug kriegen.

6 Kommentare

  1. Liebe Angela,
    ich bin vor einigen Jahren auch mal in Münster gewesen und die blieb mir auch recht nett in Erinnerung. War damals zum Beach Volleyball aber bin auch durch die Stadt geschlendert. Das war recht nett und mit Kind kann ich mir das nun auch super vorstellen. Super, dass man die Kids da bei Bummel abgeben kann! Ein toller Städtetrip, danke für die Anregung!
    Liebe Grüße Mel

  2. Von Münster habe ich schon sehr viel gutes gelesen, lag nur noch nie auf einer unserer Reiserouten. Vor allem der Zoo ist unter Zoo Fans ja wirklich ein Begriff.

    LG aus Norwegen
    Ina

  3. Münster steht schon lange auf meiner Liste. Ich hab jetzt schon so oft gehört, dass die Stadt wirklich hübsch ist, und wir stehen ja total auf Kleinstadt-Trips (oder Mittelstadt-Trips, um Münster nicht zu nahe zu treten 😉 ).
    Dann bin ich sehr erleichtert, auf deinem Foto blühende Bäume zu sehen und zu realisieren, dass ich nicht die einzige bin, die mit dem Bloggen nicht hinterherkommt! 😀
    Und die flexible Kinderbetreuung ist ja wohl mal eine absolut coole Idee, von der sich andere Städte eine dicke Scheibe abschneiden können!

    Liebe Grüße,
    Lena

  4. Irgendwie betrachtet man die Städte im eigenen Einzugsgebiet nie als Tourismusziel, muss ich einmal mehr feststellen. Umso interessanter ist es, einen Bericht aus eben dieser Perspektive zu lesen. Und die Kinderbetreuung im Maxi-Turm kannte ich noch gar nicht. Wenn du das nächste Mal dort bist, melde dich vorher gerne. Mein Mann kommt aus Münster, den könnte ich ruhig mal wieder als professionellen Stadtführer einspannen. Vielleicht machen wir gleich ein größeres Treffen und nehmen Lena mit ins Boot 🙂
    LG, Nicole

  5. Liebe Nicole, liebe Lena,
    das wärs ja, wenn wir gemeinsam mit unseren Kids die Westfalenstadt unsicher machen – und noch dazu mit ortskundiger Führung! Ich bin dabei, weiß nur noch nicht wann 🙂
    Liebe Grüße
    Gela

  6. Toller Artikel, schön dass es euch so gut gefallen hat. Und nächstes Mal gehen wir dann zusammen ins Mühlenhofmuseum, mein absolutes Lieblingsmuseum :-). Wir sind ab Juni für drei Monate da, vielleicht klappt ja mal ein Wochenende! Viele Grüße aus Kathmandu 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.