Wandern mit Kindern in Brandenburg: Naturlehrpfad am Tornower See

Naturlehrpfad am Tornower See 4

Fast immer am Ufer entlang und unter schattigen Bäumen im Wald verläuft der Naturlehrpfad am Tornower See. Mit einer Schleife um den Nachbarsee lässt sich die kleine Wald- und Wasserwanderung auf knapp sechs Kilometer ausdehnen. Ohne große Steigungen ist sie ideal zum Wandern mit Kindern in Brandenburg.

Das Auto parken wir nach knapp einer Stunde Fahrt aus Berlin-Kreuzberg kurz hinter dem Ortsschild von Tornow. Wir laufen in die Fahrtrichtung weiter und damit erst einmal in den Ort hinein. Am Kriegsgräberdenkmal geht es rechts und wenig später noch einmal rechts. Da zeigt bereits ein Wegweiser den Naturlehrpfad am Tornower See an. In der Straße zum See gibt es ein Restaurant mit klassischer deutscher Küche und einen Biergarten. Wer nach der Wanderung noch einkehren will, stellt das Auto also besser gleich hier ab. Bei unserem letzten Besuch am See (im Februar 2019), war das Restaurant jedoch vorübergehend geschlossen.

Am Ende der Straße glitzert schon der See in der Herbstsonne. Das beschleunigt das Gehtempo meines kleinen Begleiters enorm. Doch dann ist er erst einmal enttäuscht, dass er nicht auf die Stege darf, die in den See hinein führen. An Ketten hängen Schilder, auf denen groß „Privat“ steht. Der Weg führt im Uhrzeigersinn um den See herum. Links zieht sich ein Hang hoch. Oben am Hang sieht man zunächst noch Häuser, die bald einem ausgedehnten Wald weichen.

Naturlehrpfad am Tornower See 6

https://unterwegsmitkind.com/wp-content/uploads/2018/12/Naturlehrpfad-am-Tornower-See-5.jpg

Wald am Tornower See1

Brunnenkresse im Quellwasser

Der Junior, der seinen Käscher mitgenommen hat, sucht nach einem freien Zugang zum See. Das Gelände links bleibt hügelig, doch der Weg führt eben direkt am Ufer weiter. Das erste Highlight ist ein kleines Rinnsal, dass sich unter dem Weg durchzieht. Links ist es wie eine große tiefe Wasserlache ausgebreitet, rechts fließt es als Bächlein zum See hin. Wir hüpfen drüber und sind am freien Seeufer. Natürlich wird hier jetzt gekäschert.

An dieser Stelle beginnt auch der Naturlehrpfad am Tornower See. Eine Tafel mit Karte und einem Kasten mit Infoblättern markiert den Beginn. Das Faltblatt erzählt mehr über die Pflanzen, die mit Holzschildern am Wald markiert sind. Aber auch über die Landschaft erfahren wir auf dem Naturlehrpfad einiges. So ist die Wasserlache eine Quelle im Waldboden namens Klingespring, und darin wächst Brunnenkresse. Die kann man doch essen, denke ich, und probiere gleich. Die kleinen Blätter schmecken ganz leicht nussig. Der Junior mag sie nicht.

Es ist schön, durch den Naturlehrpfad etwas mehr über den Wald zu erfahren, durch den wir wandern. Ein richtig schöner Mischwald ist das, mit Buchen, Eichen, Birken und Kiefern. Am Wegrand und am See wachsen niedrigere Baumarten und Büsche wie Hasel und Eberesche. Das Seeufer ist außerdem an vielen Stellen mit Schilf bewachsen. So geht der Weg weiter bis wir zur Spitze des Sees kommen. Dort biegt der Naturlehrpfad am Tornower See nach rechts ab, aber wir nehmen den Weg nach links und gehen leicht bergauf in einen Kiefernwald hinein.

Wandern mit Kindern in Brandenburg - Naturlehrpfad am Tornower See 1

Naturlehrpfad am Torpower See 2

Zwei Seen umwandern in Brandenburg mit Kind

Kaum sind wir oben an der Kuppe, sehen wir unten links einen weiteren See schimmern. Den wollen wir als nächstes umrunden. Doch erstmal läuft der Weg hinter einem kleinen umzäunten Waldstück entlang etwas entfernt vom See. Während wir auf dem Naturlehrpfad noch einige andere Wanderer und Familien getroffen haben, wird es nun einsam.

Wir treffen direkt an einem Picknickplatz auf den kleinen See und legen eine Pause mit unserem Picknick ein. Dann geht es auf einem kleinen Pfad gegen den Uhrzeigersinn um den See herum. Irgendwann kommen wir am farnbestandenen Ufer nicht mehr weiter. Daher gehen wir quer durch den lichten Kiefernwald bis zum nächsten Waldweg. Ohne eine Karten- oder Wander-App hätten wir uns hier wohl verlaufen. So wissen wir, wo es wieder rechts gehen muss und finden den kleinen Pfad der durch den Wald an einem Bach entlang zurück zum Naturlehrpfad führt.

Danach ist es kein Problem mehr, den Weg zu finden. Er läuft weiter im Uhrzeigersinn rund um den Tornower See. Wir kommen an einer ehemaligen Mühle (Hohe Mühle) und einer Ferienhaussiedlung vorbei zurück zu der Straße, an der wir 50 Meter weiter unser Auto abgestellt haben.

Wandern mit Kindern in Brandenburg

Wandern mit Kindern in Brandenburg2

Naturlehrpfad am Tornower See 3

Fazit zur Runde auf dem Naturlehrpfad am Tornower See

Ein ruhiger kleiner Waldspaziergang durch eine vielfältige, hügelige Landschaft mit Verlängerungsmöglichkeit, vielen Spielgelegenheiten am See und ein bisschen Naturpädagogik nebenbei.

Noch mehr Tipps zum Wandern mit Kindern in Brandenburg

Im Norden Berlins lockt das verwunschene Briesetal: Wandern mit Kindern im Briesetal

Im Osten lädt das sonnige Erpetal zu einer spielerischen Tour ein: Wandern mit Kindern im Erpetal

Gemeinsam mit den Jägerinnen des verlorenen Schmatzes sind wir in der Märkischen Schweiz bei Waldsieversdorf wunderbar kinderfreundlich gewandert: http://www.jaegerdesverlorenenschmatzes.de/kulinarischer-brandenburg-ausflug-auf-nach-waldsieversdorf-zum-torte-essen-und-wandern-um-den-badesee/

Jede Menge weitere Ausflugstipps und Tipps zum Wandern mit Kindern in Brandenburg und Berlin gibt es in der Rubrik Berlin und Brandenburg outdoor.

Habt ihr auch noch Tipps zum Wandern in Brandenburg? Dann freue ich mich, wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst.

Naturlehrpfad am Tornower See

 

6 Kommentare

  1. Die Wanderung ist so toll, die müssen wir unbedingt wiederholen. Am besten mit extra viel Zeit für eine Pause am Bächlein 🙂

  2. Boah, das sieht ja schon total herbstlich aus auf deinen Bildern! Wie haben denn die Bäume dort den Brandenburger Sommer überstanden?

    (Bei deiner Erwähnung der Wander-App musste ich übrigens schmunzeln. Da habt ihr also einen Fleck in Brandenburg erwischt, der über Funknetz-Abdeckung verfügt – Glückwunsch! Sollte man sich allerdings nicht drauf verlassen ;-))

    Liebe Grüße
    Jenny

    • Liebe Jenny,
      mit der Funknetzabdeckung hast du komplett recht! Ein guter Orientierungssinn ist besser als eine Wander-App 😉
      Die Bäume sehen eigentlich ganz normal aus. Ich habe diesen Sommer aber auch nicht als soooo trocken erlebt wie den letzten.
      Liebe Grüße
      Gela

  3. Das klingt richtig schön und lädt zum Nachmachen ein. Wir sind auch schon viel in Brandenburg gewandert und sind immer wieder überrascht, wie urig, exotisch und familienfreundlich es da draußen ist. Bei uns im Blog gibt es auch einige Wanderinspirationen Uckermark, Barnim, Fläming usw. Liebe Grüße und danke für den Tipp!
    Geertje von der nordicfamily

    • Liebe Geertje,
      für eure Brandenburg-Tipps bin ich auch immer herzlich dankbar. Es gibt so viel zu entdecken rund um Berlin – und Potsdam.
      Liebe Grüße
      Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.