Safari an der Nordsee: Wattwanderung mit Kindern

Wattwanderung mit Kindern - Harlesiel

Oft sind es die kleinen Dinge, die eine Reise besonders schön machen, und gerade Kinder haben einen Blick für Details. An der deutschen Nordseeküste gibt es im Weltnaturerbe und Nationalpark Wattenmeer die „Small Five“ zu entdecken. Ein einmaliges Erlebnis mit vielen Entdeckungen verspricht eine geführte Wattwanderung mit Kindern. Unterwegs mit Kind auf Safari auf dem Meeresboden im Weltnaturerbe Wattenmeer.

Ich hatte wirklich vergessen, wie besonders es ist. Dabei hat das Wattenmeer bei der Unesco den gleichen Status wie der Grand Canyon. Die Weltnaturerberegion erstreckt sich von der holländischen Insel Texel im Westen entlang der gesamten deutschen Nordseeküste bis ins dänische Fanø im Norden. So einzigartig und gleichzeitig so wichtig ist diese Landschaft, dass sie sowohl weltweit als auch in Deutschland den höchsten Schutzstatus genießt. Denn das Watt an der deutschen Nordseeküste ist zugleich Nationalpark – und nebenbei auch noch Biosphärenreservat.

Wattwanderung mit Kindern - Wattwandergebiet Norderney

Wattwandergebiet auf Norderney

Durch Salzwiesen radeln, Dünen hinaufklettern und hinunterrutschen, Muscheln sammeln an endlosen Stränden und schließlich auf dem Meeresboden laufen bei einer Wattwanderung mit Kindern – im Watt sorgt die Natur für jede Menge Familienspaß. Mein Wiedersehen mit dem Wattenmeer feiere ich bei unserer Inselhüpfer-Tour in den Osterferien 2017. Auf Wangerooge radeln wir durch Salzwiesen, klettern Dünenaufgänge hinauf und rutschen Dünenabgänge hinunter. Auf Norderney machen wir ausgedehnte Strand- und Dünenspaziergänge. Seit meiner Kindheit habe ich keinen Fasan mehr gesehen. Im Watt treffe ich sie fast täglich. Dazu sehen wir unzählige Gänse verschiedener Arten und den edlen Austernfischer mit seinen langen dünnen Beinen. Viele Zugvögel könnten ohne das Watt nicht leben. Es ist ihre „Tankstelle“ unterwegs. Hier finden sie Nahrung für den Weiterflug.

Wattwanderung mit Kindern - Gans im Flug

Brandgans im Flug über Wangerooge

Wann macht eine geführte Wattwanderung mit Kindern Sinn?

Salzwiesen, Dünen und Strand sind tolle Landschaften, die mir allesamt das Herz aufgehen lassen. Doch etwas ganz Besonderes ist es, auf dem Meeresboden spazieren zu gehen. Plötzlich sind wir in einer völlig anderen Welt. Ich fühle mich wie auf einem anderen Planeten. Dabei ist im sogenannten Schlickwatt äußerste Vorsicht geboten: Ohne sachkundige Führung sollte keiner sich zu einer Wattwanderung aufmachen, der das Watt nicht kennt, weil es einfach zu gefährlich ist. Außerdem offenbaren sich die Geheimnisse des Watts erst bei einer geführten Wattwanderung.

Wattwanderung mit Kindern - Herzmuscheln

Herzmuscheln – freigelegt vom Wattwanderführer

Zertifizierte Wattführer kennen die Verstecke der Small Five – so werden Wattwurm, Herzmuschel, Strandkrabbe, Wattschnecke und Nordseegarnele analog zu den Big Five bei einer Safari in Afrika genannt. Mit Glück lernt man bei einer Wattwanderung mit Kindern auch die Flying Five (Brandgans, Ringelgans, Austernfischer, Alpenstrandläufer und Seemöwe) kennen. Deutlich geringer stehen die Chancen, einen Seeadler zu sehen, der – zusammen mit Seehund, Kegelrobbe, Schweinswal und Stör – zu den Big Five des Wattenmeeres gezählt wird.

Weltnaturerbe Wattenmeer Seehundbank

Robbenbank bei Sylt

Wo werden Wattwanderungen mit Kindern angeboten?

Oft bieten Nationalparkhäuser oder Watt-Informationszentren Wattwanderungen an, so zum Beispiel auf Norderney im Watt Welten Haus. Zusätzlich gibt es zertifizierte Wattführer, die mit dem Nationalpark kooperieren, wie das Wattwanderzentrum Ostfriesland von Joke Pouliart . Wir haben zwei Wattführungen für Familien mitgemacht und dabei ganz verschiedene Seiten des Watts kennengelernt. Denn jede Wattwanderung ist einzigartig.

Achtung: An den normalen Wattwanderungen dürfen Kinder erst ab 8 Jahren teilnehmen. Mit jüngeren Kindern muss man sich für eine spezielle Wattwanderung für Kinder oder für Familien anmelden.

Wattwanderung mit Kindern - Wattwurm auf der Hand

Wattwurm auf der Hand

Joke Pouliart vom Wattwanderzentrum Ostfriesland hat uns in Harlesiel das Spiel der Gezeiten so anschaulich erklärt, dass es auch ich endlich verstanden habe – und das will etwas heißen, denn daran sind verschiedene Physiklehrer, Freunde, Museen, Bücher … gescheitert. Immerhin drei der Small Five haben wir entdeckt, auch wenn sie sich bei Nieselregen und einem Kälteeinbruch schnell wieder verkrochen haben. Doch Jokes ostfriesischer Humor ließ keine Traurigkeit aufkommen. Erwachsene können mit Joke Tageswanderungen auf dem Meeresboden unternehmen. So eine Wattquerung führt zum Beispiel von Harlesiel nach Spiekeroog. Die Wattwanderung mit Kindern dauert gut eine Stunde und ist auch schon für kleine Kinder geeignet.

Infos: http://wattwanderzentrum-ostfriesland.de

Wattwanderung mit Kindern und Joke Pouliart

Unterwegs mit Joke Pouliart bei der Wattwanderung für Kinder

Sachlich und vor allem pflanzenkundlich interessant führte die Wattwanderung für Kinder auf Norderney mit der Wattführerin vom Wattinformationszentrum erst am Salzwiesen-Lehrpfad entlang, bevor es auf den Meeresboden am Surferstrand ging. Strandkrabbe und Nordseegarnele ließen sich zwar auch hier nicht blicken, doch die Kinder hatten einen Riesenspaß an den Wattwürmern. Erstaunt beobachteten wir alle, wie schnell die freigelegten Herzmuscheln wieder im Schlick versinken.

Infos: https://www.nationalparkhaus-wattenmeer.de/nationalpark-haus-norderney

Wattwanderung mit Kindern - Norderney

Wattwanderung für Familien auf Norderney

Welche Kleidung braucht man für eine Wattwanderung mit Kindern?

Ohne Gummistiefel geht gar nichts. Ich habe mir für mich welche aus dem Baumarkt geholt. Für meinen Sohn hatte ich gute Marken-Gummistiefel mit Profil* ausgewählt. Regenhosen und Regenjacken sollten beim Nordseeurlaub ohnehin im Gepäck sein. Wer sicher gehen will, dass Hosenbeine nachher nicht mit Schlick vollgespritzt sind, zieht sie auch als Erwachsene an. Kleine Kinder sollten unbedingt Regenhosen* tragen. Denn es besteht höchste Stolpergefahr, wenn sich die Gummistiefel auf dem matschigen Boden festsaugen. Und das passiert regelmäßig. Eine Wattwanderung mit Kindern muss zwar nicht unbedingt in eine Schlammschlacht ausarten. Wer Angst vor Dreck hat, ist im Watt allerdings falsch. Aber für viele Kinder fängt der Spaß ja erst an, wenn es ein bisschen schmadderig wird. 😉

Wattwanderung mit Kindern - knietief im Matsch

Besser mit Regenhose – knöcheltief im Matsch

Mehr über unsere Inselhüpfertour an der ostfriesischen Nordsee

Zeitlos: ein Wochenende auf Wangerooge mit Kind

Wellness oder Watt? DJH Resort Neuharlingersiel mit Kind allein

Go wild an der Nordsee – Norderney Aktivitäten mit Kindern

Oder lieber Sylt? Nordsee mit Kindern – Familienurlaub auf Sylt

* Affiliate-Link: Wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine Provision. Ihr zahlt den normalen Preis und unterstützt diesen Blog.

Transparenzerklärung: Joke Pouliart und das Staatsbad Norderney haben mich und meinen Sohn zu den beiden Wattwanderungen eingeladen.

Habt ihr selbst schon eine Wattwanderung gemacht? Mit oder ohne Kinder oder vielleicht selbst als Kind? Erzählt uns in den Kommentaren von euren Erfahrungen.

6 Kommentare

  1. Eine Wattwanderung steht auch noch auf meiner Löffelliste ?.
    Als unsere Kinder noch klein waren, sind wir öfters nach Ostfriesland zum Zelten gefahren. Aber irgendwie war immer ein Baby oder Kleinkind dabei, dass hat es nicht geklappt mit der Wanderung.
    Sehr schöner Beitrag mit tollen Fotos.
    Lg Dagmar

    • Danke für dein Lob, liebe Dagmar! Mit Baby geht sowas natürlich nur, wenn es auf dem Rücken (oder Bauch) liegt. Aber Kleinkinder waren bei den beiden Touren, die wir gemacht haben auch dabei. Die waren allerdings hinterher vom Watt kaum mehr zu unterscheiden 😉 Liebe Grüße, Gela

  2. Hallo,
    ein schöner Bericht über die Wattwanderung und tolle Fotos.
    Eine Wattwanderung habe ich noch nicht gemacht. Möchte ich aber eines Tages mal machen. Da muss ich mir aber auch noch ein paar Gummistiefel kaufen. Ich dachte immer, dass man da barfuß läuft.
    LG Tanja

    • Liebe Tanja,
      das wäre im März ein bisschen frisch geworden. Im Sommer macht man das tatsächlich. Aber: Ich hab mir auch extra für den Nordsee-Urlaub Gummistiefel gekauft 😉
      Liebe Grüße
      Gela

  3. Danke für den schönen Bericht. Ich bin ja auch großer Fan des Wattenmeers, da gibt es so viel zu entdecken! Gerade für Kinder ein Riesenerlebnis.

    • Du hast es so gut, dass du so nah dran wohnst, Cordula!
      Ich hab irgendwie schon wieder Sehnsucht …
      Liebe Grüße
      Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.