Vamos a la Playa! – An welchen Strand auf Teneriffa mit Kindern?

Strände auf Teneriffa mit Kindern - Playa Teresitas von oben

Teneriffa ist auch im Winterhalbjahr für Strandurlaub mit Kindern gut geeignet. Die größte Kanareninsel ist von vielen schönen Buchten gesäumt. Auch jenseits der Touristenzentren Costa Adeje und Puerto de la Cruz geizt Teneriffa nicht mit Stränden. Jeder ist anders, denn auf der Vulkaninsel gibt es auch schwarzen Sand. Doch ist nicht jeder Strand auf Teneriffa mit Kindern gleich gut geeignet. Neun Strände haben wir ausprobiert. Unser Fazit.

Inzwischen war ich mindestens dreimal auf Teneriffa, davon jedoch erst einmal mit Kind. Deshalb kenne ich zwar wirklich viele Strände, habe aber lange nicht jeden Strand auf Teneriffa mit Kindern erlebt. Vor allem im Norden haben wir bei unserer gemeinsamen Teneriffa-Reise im Herbst 2016 keinen einzigen Strand besucht. Das lag daran, dass sie allesamt gesperrt waren, weil ein Sturm rund um Puerto Cruz die Gischt gefährlich ins Schäumen brachte. Wir haben den riesigen Wogen an der Playa Maria Jimenez in Puerto Cruz aus sicherer Entfernung lange zugesehen. An Baden oder selbst Planschen war jedoch nicht zu denken.

Strände auf Teneriffa mit Kindern - Bei Puerto de la Cruz

Die gesperrte Playa Maria Jimenez in Puerto Cruz mit roter Fahne

Auch wenn nicht gerade ein Sturm über die Insel tobt, sind die meisten Strände im Inselnorden von Teneriffa mit Kindern vermutlich eher zu rauh und bestenfalls zum Planschen in der Gischt vor der Brandung geeignet. Nur selten liegt hier ein Strand geschützt hinter künstlichen Wellenbrechern oder natürlichen Barrieren oder so windabgewandt, dass die Wellen nur schwach anbranden.

Auch im Westen kann die Brandung sehr wild sein. Dort haben wir dennoch wenigstens einen Strand gefunden, den ich auch Familien uneingeschränkt empfehlen kann. Die beste Sorte Strand auf Teneriffa mit Kindern findet sich aber zweifelsohne im Süden. Dort sind die Wellen weniger wild, der Strand fällt oft flach ab und es gibt viel Sandstrand. Viele dieser Sandstrände sind zwar künstlich bearbeitet. Oft wurde der ursprüngliche schwarze Vulkansand mit weißem Saharasand überschüttet. An manchen Stränden mischt sich beides. Aber schön sind sie dennoch. Unsere Erfahrungen in den verschiedenen Inselregionen.

Strand auf Teneriffa mit Kindern - Playa de Güimar 2

(Fast) natürlicher schwarzer Minikieselstrand in Güimar

Der schönste Strand auf Teneriffa mit Kindern im Inselwesten

Playa de Guios Los Gigantes

Kleiner, dunkler Strand vor riesiger Apartmentsiedlung an den gigantischen Felswänden rings um eine große Bucht mit Sonnenuntergangsblick. Als wir hinkamen, war kein trockenes Fleckchen für unsere zwei Handtücher frei. Die Brandung war auch nicht ganz ohne. Das Beste ist die superleckere (aber teure) Schweizer Eisdiele El Punto auf dem Weg zum Strand. 🙂

Strände auf Teneriffa mit Kindern - Playa de Guios

Playa de Guios Los Gigantes

Playa de las Arenas

Etwas weiter südlich immer noch direkt in ausgedehnten Apartmentsiedlungen des Westküste liegt dieser schwarzglitzernde Sandstrand. Die Wellen brausen zwei Meter hoch an, sind somit selbst zum Planschen nicht geeignet. Ein Lifeguard pfeift allzu Wagemutige im wahrsten Sinn des Wortes zurück. Schönes Schauspiel, aber nicht mehr. Zum Buddeln ist der tiefschwarze Sand leider auch zu heiß.

Strände auf Teneriffa mit Kindern - Playa de las Arenas

Playa de las Arenas

Playa San Juan

Die Playa des überschaubaren Ortes San Juan ist für meinen Geschmack der schönste Strand auf Teneriffa mit Kindern im Westen jenseits der Costa Adele. Den mit Palmen bepflanzten Sandstrand schützt ein kleiner Fischerei- und Motorboothafen. Wenn man davon absieht, dass Entengrütze in der Bucht schwamm und die Riesenkiesel an der Wasserkante den einigermaßen flachen Einstieg ins Wasser nicht gerade leicht machen, kann man den Palmenstrand durchaus genießen – vor allem gegen Abend hin.

Strand auf Teneriffa mit Kindern - Playa San Juan

Playa San Juan

Der schönste Strand auf Teneriffa mit Kindern im Inselsüden

Im Süden finden sich an der Costa Adeje jede Menge Strände, die gut mit Kindern geeignet sind. Aus eigener Erfahrung kann ich dort nur die Playa de los Cristianos empfehlen, an der wir uns die Wartezeit auf die Fähre nach La Gomera vertrieben haben. Sie ist weitläufig und am ruhigen Wasser im Hafenbecken gelegen – und von Bettenburgen umgeben. Das ist der Haken an den sonst schönen Stränden der Costa Adele. Deshalb stelle ich sie hier nicht weiter vor. Wer Teneriffa individuell bereist, wird sich eher anderswo eine Unterkunft suchen.

Playa Amarilla

Am Rande des Touristenzentrums Costa del Silencio liegt in traumhafter Felsenlandschaft die Playa Amarilla. Leider ist der Strand lange nicht so schön, wie die Landschaft des Naturschutzgebiets Montaña Amarilla rundherum. Wir haben deshalb die Wanderung dem Baden vorgezogen. Ins ruhige Wasser geht es über große Kiesel oder von den natürlichen Badeplattformen der Felsen aus.

Strände auf Teneriffa mit Kindern - Playa Amarilla

Playa Amarilla

Playa el Médano

Der eher kleine Ortsstrand von Teneriffas Surfer-Mekka El Médano liegt zentral an der lebhaften Strandpromenade. Er ist nett für einen schnellen Badestopp nach dem Wandern und vor dem Essen in einem der Strandrestaurants. Das Wasser ist hier sehr ruhig und fällt sehr flach ab. Der Meeresboden im Wasser ist fest. Die kleinen Wellen eignen sich perfekt zum Spielen. Der mittelbraune Sand ist extrem fein. Das wird bei Wind zum Nachteil. Dusche vorhanden.

Strände auf Teneriffa mit Kindern - Playa el Medano

Playa el Medano

Playa de la Tejita

Nicht von Bettenburgen umlagert und möglicherweise naturbelassen ist die mittelbraune Playa de la Tejita westlich von El Médano im Inselsüden. Um den Strand zu erreichen, braucht man ein Auto. Im Hinterland liegt in einiger Entfernung der Flughafen. Das kann störend sein. Mein Sohn hat es jedoch geliebt, die großen Maschinen im tiefen Landeanflug zu beobachten. Die unmittelbare Umgebung der Playa de la Tejita ist – bis auf eine Bauruine – unbebaut. Es gibt jedoch auch weder Duschen noch Kioske. Also ausreichend Proviant und Getränke einpacken! Die meist kleinen Wellen sind spaßig zum Spielen und bodysurfen.

Strände auf Teneriffa mit Kindern - Playa la Tejita

Playa de la Tejita

 

Der schönste Strand auf Teneriffa mit Kindern im Inselosten

Playa El Poris

Wenig bekannter Strand, den Spanier und englische Dauergäste des Ortes Paris bei mäßigem Wetter fast für sich haben. Der weiße Sand spricht dafür, dass der Strand aufgeschüttet ist, aber er ist nicht gegen die – sanften – Wellen geschützt, die zum Spielen, Planschen und Bodysurfen einladen. Der unverbaute Strand fällt flach ab und ist ziemlich breit. An einem Ende hatte es sich ein Aussteiger in den Felsen häuslich eingerichtet. Auf der anderen Seite liegt ein Wohnmobilstellplatz. Man blickt auf die Apartmentsiedlung von Poris auf der anderen Seite der Bucht. Dusche vorhanden.

Strände auf Teneriffa mit Kindern - Playa el Poris

Playa el Poris

Playa de Güimar

Güimar hat zwar einen ausgedehnten, beinahe naturbelassenen Strand. Der ist jedoch aus schwarzen Minikieseln. Zwischen all den Sandstränden war das für uns eine nette Abwechslung, die zu anderen Spielen einlädt. Wir haben unter anderem Bilder und Wörter mit den kleinen Kügelchen gelegt. Der lange Strand ist mit Wellenbrechern geschützt und dadurch ideal zum Baden. An der dahinter liegenden Strandpromenade gibt es verschiedene Restaurants. Duschen vorhanden.

Strände auf Teneriffa mit Kindern - Playa de Güimar

Playa de Güimar

Playa de las Teresitas

Für viele ist der Strand des kleinen Fischerortes San Andres östlich der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife der allerschönste Strand auf Teneriffa mit Kindern überhaupt. Er ist auch mein Favorit. In einer halbmondförmigen Bucht zieht sich der künstlich angelegte weiße Sandstrand vor einer unverbauten Felskulisse rund einen Kilometer lang dahin. Dicke kanarische Palmen spenden Schatten. Für Eis, Tapas und Getränke sorgen gleich mehrere Kioske. An den Wochenenden kann es voll werden, denn dann kommen die Hauptstädter. An Wochentagen ist dagegen immer genug Platz für ein paar Handtücher. Auch Liegen können gemietet werden. Duschen vorhanden.

Strände auf Teneriffa mit Kindern -

Playa las Teresitas

Mehr als Strand auf Teneriffa mit Kindern

Hier entlang geht es zum kompletten Reisebericht über Urlaub auf Teneriffa mit Kindern.

Reiseführer für den Teneriffa-Urlaub stelle ich hier vor.

Lohnt sich der Loro Parque auf Teneriffa mit Kindern? Meine Eindrücke

Tipps zum Autofahren auf den Kanaren gibt es hier.

Warum Familienurlaub auf den Kanaren immer wieder Spaß macht, erfahrt ihr hier.

Wollt ihr mehr wissen? Oder wart ihr selbst schon auf Teneriffa? Welcher Strand hat euch dort am besten gefallen? Hinterlasst mir unten einen Kommentar!

Strand auf Teneriffa mit Kindern - Playa de las Teresitas

Playa de las Teresitas am Abend

2 Kommentare

  1. Liebe Angela,
    bisher hat es uns noch nicht auf die Kanaren gezogen, aber deine Bilder haben gerade das Meerweh in mir geweckt. Vielen Dank für die Auflistung und Beschreibung der Strände. Ich finde sowas immer sehr hilfreich für die Buchung der Unterkunft.
    LG
    Charnette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.