Kanaren kulinarisch: Spanisch Essen auf Gran Canaria

Ich liebe spanisches Essen, ganz besonders die kanarische Küche mit viel Fisch und Meeresfrüchten. Doch kanarisches Essen ist auf Gran Canaria nicht selbstverständlich, jedenfalls dann nicht, wenn man sich vornehmlich in den Touristenzentren an der Südküste aufhält. Restaurants an der Promenade der Costa Canaria werben mit Schnitzel und Sauerkraut. Echte spanische Tapas, wie etwa die köstlichen kanarischen Kartoffeln werden dort selten oder nur sehr teuer angeboten. Wir haben uns auf die Suche nach einheimischen Spezialitäten zu günstigen Preisen gemacht.

 

Spanisch essen in Arguineguin: Cofradia de Pescadores

Spanisches Essen Atun a la Plancha

Kann so lecker sein: Gegrillter Tunfisch und Papas arrugadas mit Mojo roje

Unsere erste Station ist die Cofradia de Pescadores (Brüderschaft der Fischer) in Arguineguin. Mit der Cofradia – dem Restaurant im Fischereihafen – haben wir auf La Gomera schon gute Erfahrungen gemacht. Also probieren wir unser Glück auch auf Gran Canaria. Ich wähle Thunfisch vom Grill (Atún a la Plancha) – und bin prompt enttäuscht: Der Fisch ist so trocken, dass er ziemlich sicher nicht frisch gefangen war. Er schmeckt nicht besser als ein selbst gegrilltes tiefgekühltes Thunfischsteak zuhause und noch dazu fad. Der Sohn hat seine Lieblingsspeise dagegen gleich am ersten Tag gefunden: Pan con Ajoli – Brot mit Knoblauchcreme, hat es ihm angetan. Daran wird er sich bis zum Ende des Urlaubs halten.

Spanisch Essen an der Markthalle von Maspalomas

Am nächsten Tag folgen wir dem Rat unserer Gastgeber und gehen in die einfache spanische Kneipe an der Markthalle. Für weniger als 20 Euro bekommen wir dort ein dickes Sortiment Tapas serviert, darunter die kanarischen Runzelkartoffeln mit kalter roter Soße: Papas arrugadas con Mojo rojo. Die Konsistenz der Kartoffeln ist optimal, die Mojo herrlich würzig. Auch der Pulpito frito (fritierte Tintenfischstücke) schmeckt hervorragend – mir jedenfalls. Der Sohn mag dann doch wieder nicht, was er sich ausgesucht hatte und bleibt bei Pan con Ajoli. So komme ich noch zu einem gut gewürzten Coctel de Gambas (Krabbencoctail) mit süßen Akzenten.

Spanisches Dessert Postre Flan Casero

Den spanischen Pudding Flan lieben auch Kinder beim Urlaub auf Gran Canaria

Weil sich die Cafeteria – Churreria Mercado empfohlen hat, suchen wir sie am letzten Urlaubstag nochmals auf. Der Sohn bekommt diesmal zu seinem halben Liter frisch gepresstem Fruchtsaftcocktail eine Tostada (belegtes Toastbrot), so groß wie ein Zeichenblock. Dass davon etwas übrig bleibt, ist kein Wunder.

Weil es unser letztes spanisches Essen auf spanischem Boden ist, muss trotzdem ein Nachtisch sein. Der hausgemachte Flan de Huevo (Griespudding mit Karamellsoße) schmeckt einfach köstlich zum Espresso. Wieder sind wir für zwei Essen, Nachtisch und Getränke mit 20 Euro inklusive Trinkgeld dabei und glücklich über den aufmerksamen und freundlichen Service.

Mercado – Cafeteria – Churreria am Mercado Municipal Maspalomas, täglich ab morgens geöffnet, Tel 0034-928 77 24 78

Kanarische Spezialitäten auf der Finca den Bergen

Kanarisch-Essen-Gofio-und-Potaje

Kanarische Küche, bäuerlich: Gofio und Potaje mit Pan con Ajoli

Der dritte Tag führt uns in die Berge. Dort hat mein Reiseführer einen Tipp für ein kinderfreundliches Restaurant, der mich neugierig macht. An der GC 60 – der Hauptverbindungsstrecke vom Süden ins Gebirge – wenige Kilometer oberhalb von Fataga liegt die Finca Molino de Agua (Wassermühle). Der Sohn ist Wassermühlen-Fan. Schon deshalb müssen wir dort hin. Weil wir lange vor der Mittagszeit dort sind, erkunden wir das weitläufige Gelände der kinderfreundlichen Finca, auf der man auch übernachten kann. Der Sohn findet eine Kaktusfrucht und will sie probieren. Auf einem Holzspieß trägt er sie umher. Als wir ins Restaurant kommen, fragt ihn der nette spanische Wirt sofort, ob er sie essen will und bereitet sie ihm mundgerecht zu.

Unser eigentliches Essen entstammt diesmal der bäuerlichen kanarischen Küche: Nach dem Pan con Ajoli gibt es Escaldon de Gofio (Püree von Gofio, einer alten kanarischen Getreidesorte) und Potaje de Verdure (Gemüsesuppe). Die Suppe blieb mir, weil dem Sohn zuviel Zucchini drin war. Doch von dem nussigen Geschmack des Gofio in der Konsistenz von Kartoffelbrei war auch der kleine Gourmet begeistert.

Finca Molino de Agua, Carreterra de Fataga Km 31, 35108 Fataga, geöffnet täglich ab 12 Uhr, Tel 0034-626 802 705

Tapas vom Feinsten mit traditionellem Ambiente

Kanarisches Essen - Escaldon de Gofio

Kanarische Köche verwenden gern viel Knoblauch

Am nächsten Tag – einem Sonntag – folgen wir wieder einem Tipp unserer Ferienwohnungs-Vermieter – ein echter Geheimtipp! Die gute Wegbeschreibung können wir brauchen, denn das Restaurant ist von außen leicht zu übersehen. Im Innern wimmelt es dagegen nur so von kanarischer Folklore. Die gibt es freitags und Samstagsabends auf der reich dekorierten Bühne im Holzhaus auch auf die Ohren. Zu essen serviert das Av. Santa Margarita El Salobre ausschließlich Tapas und kleine Gerichte. Das Gofiopüree ist nicht ganz so lecker wie am Vortag, die Gambas al Ajillo dafür vom Feinsten, genau wie der Nachtisch Tres Chocolates (Mousse au Chocolat in drei Farben), von dem vor allem der Sohn heute noch schwärmt. Wieder nehme ich vom 20 Euroschein nach dem Trinkgeld noch Restgeld mit nach Hause.

Av. Santa Margarita El Salobre, Club de Bola Canaria y Petanca, auf der Straße von El Tablero nach Salobre, 1 Km hinter El Tablero auf der linken Seite, geöffnet montags bis freitags von 17 – 24 Uhr, samstags 11.30 – 24 Uhr, sonntags 11.30- 17 Uhr, Tel 0034- 609 74 54 64 oder 653 75 22 44

Der Nachtisch – krönender Abschluss beim Spanisch Essen

Kanarisches Essen-Bienmesabe

Eis mit Bienmesabe – schmeckt auch Kindern im Urlaub auf Gran Canaria

El postre, das Dessert, ist das Highlight am nächsten Tag. Eher enttäuschend dagegen der Conejo en salmorejo (Kaninchen in spezieller kanarischer Marinade) in der Cueva de la Tea an der Hauptstraße des malerischen Bergdorfes Tejeda. Die Kartoffelsuppe des Sohnes scheint jedoch lecker zu schmecken, denn sie ist leer, bevor ich probieren kann.

Der Nachtisch muss in Tejeda, das für seine Mandelbäume berühmt ist, natürlich ein Mandelgericht sein. Bienmesabe („man kennt mich gut“) nennt sich das süße kanarische Mandelmus, das gern zu Eis serviert wird. Jeder Ort auf den Kanaren hat sein eigenes Rezept. In Tejeda erhalten wir dieses: 1 Pfund gemahlene Mandeln, 1 Pfund Zucker, 250 ml Wasser, mindestens ½ Zitrone und die geriebene Zitronenschale mischen und bei kleiner Hitze eine Stunde lang köcheln, 6 Eigelb unterrühren und nochmals eine halbe Stunde lang köcheln. Serviert wird’s kalt. Falls es jemand probiert, berichtet mir bitte vom Ergebnis!

Spanisch essen an der Mole

Spanische Tapas auf Gran Canaria mit Kindern genießen

Bekannte spanische Tapas: Gambas al Ajillo

Am folgenden Strandtag genießen wir beim Essen im Salon de la Sal den Blick über die Mole und den Strand von Arinaga. Für das obligatorische Pan con Ajoli, eine riesige Tortilla Española und Gambas al Ajillo in guter Qualität zahlen wir mit drei Getränken und Espresso zwar mit 30 Euro den bisher höchsten Preis für einen Restaurantbesuch auf Gran Canaria. Doch von der soliden Tortilla aus Eiern und Kartoffeln zehren wir noch am nächsten Tag.

El Salón de la Sal. Calle Alcalá Galiano, Muelle de Arinaga, 35118 Agüimes, Tel 0034-928 180 305

Spanische Spezialitäten im Höhlenrestaurant

Spanisches Essen - Serranoschinken

Serranoschinken im Höhlenrestaurant von Guayadeque

In einem Höhlenrestaurant im Barranco de Guayadeque wollten wir eigentlich nur Kaffee trinken und Eis essen. Doch am Nebentisch wird eine Platte Tapas nach der nächsten aufgetragen. Besonders lecker duften die Chipirones fritos – kleine, fritierte Tintenfische. Also bestelle ich uns eine Portion für 6,90 Euro. Sie wird mit Papas arrugadas und Mojo rojo serviert. Die zarten kleinen Tintenfische halten, was ihr Geruch versprochen hat. Außer uns sind übrigens nur Einheimische im Restaurant. Über der Theke trocknen Serranoschinken im gleichmäßigen Höhlenklima.

Bar Restaurante Guayadeque im Barranco Guayadeque neben der Kapelle (Ermita), Cueva Bermeja 22, Agüimes, Tel 0034-928 17 22 02

Essen im Ferienort Puerto de Mogan

Restaurantmeile von Puerto de Mogan

Restaurantmeile am Jachthafen von Puerto de Mogan

Saftiges Thunfischsteak vom Grill bekomme ich schließlich am vorletzten Abend in einem der billigsten Restaurants im sonst eher gehobenen kulinarischen Angebot des hübschen Ferienortes Puerto de Mogán. Mein Reiseführer listet das Fragata recht weit hinten am Jachthafen als Lesertipp. Ich war erst skeptisch, weil kein Mensch dort aß. Doch nachdem wir bestellt hatten, füllte sich das kleine Terrassenrestaurant mit Blick auf den Leuchtturm zügig. Für 2 Getränke, 2 Essen und 2 Desserts (leider nicht hausgemacht) zahlen wir inklusive Trinkgeld erneut nur 20 Euro.

Restaurante Fragata I, am Jachthafen von Puerto de Mogán, Tel 0034-928565446

Paella auf der Finca

Kanarisches Essen - Früchte

Frische Früchte beim Fincaurlaub Gran Canaria mit Kindern

Auch die Finca Hibiduri, auf der unsere Ferienwohnung lag, kann ich kulinarisch nur empfehlen. Die deutschen Verwalter René und Konny veranstalten für ihre Gäste gelegentlich Paella-Abende in der Laube der Finca. Konny bereitet zwei Varianten Paella zu. Ich habe nur die mit Fisch- und Meeresfrüchten probiert, und für so gut befunden, dass ich auch die Portion des Sohnes locker mitverdrückt habe. Der hatte sich schon an der Vorspeise satt gegessen, einer würzigen Krabbensuppe. Die Fischpaella hätte kaum besser schmecken können, aromatisch und nicht zu trocken, und das obwohl Konny Sorgen hatte, ob sie gelungen ist. Daher war die Hähnchenpaella wahrscheinlich mindestens genauso gut. Trotz vorübergehender Sättigung: Beim Nachtisch hat der Sohn gleich dreimal zugeschlagen und auch noch das letzte Glas Mascarponecreme mit roten Früchten verschlungen.

Finca Hibiduri, Essen nur für Übernachtungsgäste, 0034-665 770 898

Kanarische Inseln Bier Tropical

Prost!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.