Fotoparade 2016-2 – acht Bilder von unterwegs

– Ein fotografischer Rückblick auf unsere Reisen in der 2. Jahreshälfte –

Michael von Erkunde die Welt hat wieder zur Fotoparade aufgerufen, und ich habe schon darauf gelauert. Schließlich mache ich gerade im Winterhalbjahr kaum etwas lieber als in Urlaubsfotos stöbern. Denn mit den Bildern von schönen Tagen draußen kommt auch das Urlaubsfeeling wieder zum Vorschein und verdrängt die düstere Kälte vor dem Fenster.

Die zweite Jahreshälfte kann zwar mit keiner Fernreise aufwarten. Doch unser Sechs-Wochen-Roadtrip durch Deutschland und entlang der Alpen im Sommer kann locker mit der Aida-Kreuzfahrt mithalten. Es war zwar eine ganz andere Kategorie von Reise, aber mindestens das gleiche Kaliber. Ein echter Roadtrip eben, der uns an viele tolle Plätze in Deutschland, Österreich und Slowenien geführt hat. Die Detailberichte stehen aber immer noch aus, weil ich auch danach noch einige Male mit Kind unterwegs war.

Im September hat uns Braunschweig an einem Wochenende angenehm überrascht.  Ende Oktober haben wir unsere ersten Herbstferien auf Teneriffa genossen. Im November gab es wider Erwarten doch noch das lang geplante Wiedersehen mit meiner deutschen (Zweit-)Lieblings-Stadt Hamburg. Und das Jahresende verbringen wir schließlich im Fichtelgebirge – offline – während dieser Beitrag erscheint. Rund neun Wochen aus sechs Monaten war ich in der zweiten Jahreshälfte somit unterwegs mit Kind, habe fantastische Landschaften und nette Menschen kennengelernt und die Welt gemeinsam mit meinem Sohn erkundet.

Genug gelabert. Jetzt gibts die Fotos zur Fotoparade 2016-2. Und zwar in den von Michael vorgeschlagenen sechs Kategorien und seiner Reihenfolge.

Kategorie 1: „Tierisch“

Fotoparade 2016-2 - tierisch

Mit Pferden und Ponys musste ich mich in diesem Jahr ja bei unserer selbstorganisierten Gruppen-Familienreise zum polnischen Reiterhof schon intensiv auseinandersetzen. Dieses hier haben wir an der Brandalm in der Ramsau am Dachstein getroffen – ein wundervoller Ort mit Kindern. Denn die Brandalm hat nicht nur etliche dieser Ponys und einen Hund, sondern auch einen Teich und einen richtig tollen Spielplatz – abgesehen von den fantastischen österreichischen Mehlspeisen. Das fanden wir beide tierisch gut. Apropos Tierisch: Auf diesem Foto ist nicht nur eines, sondern – bescheiden geschätzt – mindestens 30 Tiere. Die meisten davon Fliegen.

Fotoparade – Kategorie 2: „Berühmt“

Fotoparade 2016-2 - berühmt

Prince, Phil Collins, Tina Turner, Placido Domingo … absolut alle Celebrities der internationalen Musikszene versammeln sich an einem Ort, wo keiner sie erwarten würde: In Teneriffas Insel-Hauptstadt Santa Cruz – nicht zu verwechseln mit dem Touristenzentrum Puerto de la Cruz im Norden. Sie zieren die Steine an der Mole rund um das Auditorio. Die Konzerthalle ist mit ihrem weitgeschwungenen Bogen architektonisch absolut spannend und akustisch schon in der Vorhalle mit dem Bistro ein echtes Erlebnis. Zu internationaler Berühmtheit hat sie es dennoch nicht gebracht, und so sind auch die Bilder der musikalischen Berühmtheiten auf dem Foto kaum bekannt.

Fotoparade 2016 – 2 – Kategorie 3: „Gewachsen“

Fotoparade 2016-2 - gewachsen

Der hier ist dagegen durchaus berühmt. Darf ich vorstellen: Pino Gordo. Die fette Kiefer. Fett, riesig und uralt gilt sie als größte und wohl auch älteste Kiefer auf Teneriffa. Was die Größe betrifft steht sie den kalifornischen Redwoods in nichts nach. Doch vor den kanarischen Kiefern verneige ich mich ohnehin, denn sie sind imstande Waldbrände zu überleben. Was dieses Exemplar oberhalb des Ortes Vilaflor schon alles erlebt hat, hat es nur dem Sohn geflüstert, der ihm mal eben den Arm in den Mund gesteckt hat 😉

Kategorie 4: „Nachts“

Fotoparade 2016-2 - nachts

Zugegeben: Bei der Kategorie „Nachts“ muss ich schummeln. Diese Szene aus einem ligurischen Dorf ist nicht echt. Allein mit Kind auf Reisen ergibt sich nur selten die Gelegenheit zu atemberaubenden Aufnahmen des Nachthimmels. Den wenigen Nachtaufnahmen, die in Hamburg entstanden sind, weil es dort so früh dunkel wurde, dass wir auch bei Nacht noch unterwegs waren, sieht man an, dass eine gehetzte Mutter sie mal eben schnell nebenbei geschossen hat. Jede Menge Zeit hatte ich dagegen im Miniatur-Wunderland. Also habe ich mich in der Miniatur-Wunderland-Nacht an Nachtaufnahmen versucht. Sie zeigen den immensen Detailreichtum der größten Modellbahnausstellung der Welt ganz besonders eindrücklich. Denn in der Nacht wird sichtbar, dass die Modellbauer nicht etwa an den Außenwänden ihrer Bauten aufgehört haben, sondern auch dahinter noch was geboten ist.

Fotoparade – Kategorie 5: „Gebäude“

Fotoparade 2016-2 - Gebäude

Eigentlich wollte ich hier Schloss Neuschwanstein zeigen. Doch die Bayerische Schlösserverwaltung hat mich darüber aufgeklärt, dass ich gar nicht (alleiniger) Rechteinhaber der Fotos bin, die ich auf dem Gelände des Schlosses gemacht habe. Nun hätte ich natürlich ein Tele-Foto vom öffentlichen Straßenraum aus zeigen können. Aber das gefiel mir nicht. Also eben kein Schloss Neuschwanstein, sondern Braunschweig. Ist ja auch schön, auch wenn der Name das nicht vermuten lässt. Ich bin völlig unvorbereitet in die niedersächsische Stadt gefahren und habe richtig gestaunt, was sie alles zu bieten hat. Nicht nur der mittelalterliche Stadtkern hat mich begeistert. Mehr über Braunschweig gibts demnächst mal in einem Extra-Beitrag.

Fotoparade 2016-2 Kategorie 6: Schönstes Foto

Tja, welches nehme ich denn nur? Diese Kategorie hat mir wirklich Kopfzerbrechen bereitet. Ohne ins Fotoarchiv zu gucken fiel mir aber sofort ein Motiv ein, und das ist dieses hier:

Der krass türkisfarbene Faaker See im österreichischen Kärnten konkurriert aber noch mit zwei weiteren Motiven aus seiner Umgebung.

Die Soca (eigentlich muss ein umgekehrtes Dach aufs c, aber das finde ich nicht;-)) ist ja mit ihrem Türkis und den Klippen an sich schon die Show. Aber die Klippenspringer setzen noch eins drauf. Ihre Show hat auch den unterwegsmitkind-Sohn lange genug fasziniert, dass die Mama den besten Moment für ein Foto abpassen konnte.

Und dann ist da noch das Titelbild zu diesem Beitrag. Das finde ich auch am schönsten, denn es zeigt einfach alles, was ich liebe: blauen Himmel, Berge, Wasser und meinen Sohn.

 

6 Kommentare

    • Lieber Michael,
      Ja, das Foto vom Faaker See ist schon irre. Der See ist einfach so toll. Da hats die Fotografin leicht ?
      Ich freu mich wieder dabei zu sein.
      Liebe Grüße
      Gela

  1. Die Landschaft ist atemberaubend. Ich finde auch das letzte Bild mit dem Kleinen super 🙂 Liebe Grüße aus Schenna bei Meran

  2. Hi Gela,

    das Ponnybild finde ich super knuffig. Aber auch die anderen Bilder können sich wirklich sehen lassen.

    LG Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.