Fernweh Bücher für Familien – Neuerscheinungen Winter 2020 / 2021 + Gewinnspiel

Reisen Fernweh Bücher für Familien

Noch immer haben wir kaum die Möglichkeit, hinaus in die Welt zu ziehen. Dann holen wir die Welt doch einmal mehr zu uns nach Hause. Mit diesen tollen Neuerscheinungen auf dem Markt der Fernweh-Bücher für Familien könnt ihr euch gemeinsam mit euren Kindern um die ganze Welt träumen.

– Fernweh Bücher für Familien –

Die Buchtipps rund ums Reisen haben auf unterwegsmitkind.com schon lange Tradition. In Zeiten von Corona gewinnen sie jedoch an Bedeutung. Solange ich die Welt nicht selbst ansehen kann, sehe ich mir gern Bücher an, die mir die Welt zeigen. Dabei lese ich am liebsten Fernweh-Bücher für Familien – also solche, die Eltern und Kinder gemeinsam lesen können. Ich liebe einfach schöne Illustrationen. Diesbezüglich geben sogenannte Kinderbücher meistens mehr her.

Die meisten Bücher in dieser Sammlung habe ich gemeinsam mit meinem Sohn angesehen. In die Buchtipps fließen daher unsere beiden Meinungen und Erfahrungen ein. Jeweils ein Buch blieb aber jedem von uns für sich vorbehalten. So beginne ich hier mit einer Buchvorstellung meines Sohnes. Die Reihenfolge entspricht keiner Wertung.

#1 Buchtipp: Guinness World Records 2021

Mein Sohn sagt: „Das Buch beschreibt auf rund 250 Seiten viele verschiedene Rekorde, zum Beispiel Weltraumrekorde, Rennrekorde, Abenteuerrekorde, Spielrekorde, aber unter anderem auch Rekorde in der Tierwelt. Die Themen Abenteuer und Technik haben mir am besten gefallen. Im Kapitel Abenteuer geht es zum Beispiel um die Erstbesteigung des Mount Everest oder um die schnellste Besteigung aller 8000er, um das Schwimmen weiter Strecken, etwa von Frankreich nach England, oder Schwimmen in der Antarktis.

Außerdem erfährt man in dem Buch etwas über Rekorde ganz allgemein. Die einzelnen Seiten sind aus vielen Kästen mit vielen Bildern zusammengestellt. Ich finde, das Buch ist für alle Altersgruppen und für jeden geeignet, der sich für Rekorde interessiert. Es ist ein schönes Buch, um immer wieder darin zu blättern. Wer etwas Konkretes sucht, findet es im 10 Seiten dicken Register. Ein cooles Buch!“

Guiness World Records gilt als Beststeller unter den Rekordebüchern und Nachschlagewerken für Kinder und wird empfohlen ab 8 Jahren.

Guinness World Records 2021, Ravensburger Verlag 2020. ISBN: 978-3473554751*

#2 Buchtipp: Familienabenteuer

Dieses Buch für Eltern rund ums Reisen mit Kindern habe ich mir allein angesehen. Es kommt wie alle Bücher im gestalten Verlag in einem schicken Layout daher und fesselt das Auge nicht nur mit tollen Reisefotografien, sondern auch mit hübschen Illustrationen im Collage-Stil.

Auf mehr als 260 Seiten finden wir drei verschiedene Arten von Texten: Die grafisch illustrierten Reiseratgeber-Texte sind nach Tipps für verschiedenen Altersgruppen der Kinder gegliedert. Porträts schildern Einstellungen und Erlebnisse von Familien auf Reisen mit Kindern in Text, Zitaten und Fotos. Essays beleuchten einzelne Themen rund ums Reisen mit Kindern. Dort kommt auch zur Sprache, wie Corona das Reisen verändert und durch manche Reisen einen Strich gemacht hat.

Ich muss zugeben, dass ich gewisse Vorbehalte gegen Bücher aus dem US-Kulturkreis habe  was Reise(ratgeber)bücher betrifft. Perspektiven und Erfahrungen von Eltern mit US-Wurzeln finde ich mitunter nur bedingt hilfreich für deutschsprachige Eltern. Denn eine USA- oder Mexiko-Reise mag zwar für die meisten deutschen Leser*innen exotisch sein, deutlich weniger aber für Eltern, die aus den USA stammen.

Diesen Vorbehalten zum Trotz finde ich das Buch wirklich gelungen. Es bringt eine geballte Ladung Welterfahrung mit Kindern ins Wohnzimmer. Die meisten Porträts von Familienreisen habe ich wirklich gern gelesen, auch wenn sich manche Erkenntnisse irgendwann wiederholen. Es ist ein toller Service, dass sie um einige Sachinfos zu den bereisten Regionen ergänzt sind. Auch den Reisetipps für Eltern von 10 bis 12-jährigen Kindern konnte ich viel Nützliches abgewinnen.

Familienabenteuer: Einmalige Erlebnisse und Urlaub mit Kindern, gestalten Berlin 2020, ISBN 978-3-89955-869-2*

Fernweh Bücher für Familien: Familienabenteuer

Extra-Buchtipp: Ferien, Fernweh und Verreisen

Nach Erscheinen dieses Beitrag flatterte hier noch ein Buch herein, das unbedingt in diese Sammlung von Lesetipps für fernweh-geplagte Familien gehört. Nicht nur der Titel „Ferien, Fernweh und Verreisen“ passt hervorragend, sondern auch das Konzept. Denn es handelt sich um ein künstlerisch gestaltetes Bilderbuch. Weil es aus einem kleinen Berliner Verlag ist, hätte ich es fast übersehen. Es ist aber auch wirklich gerade druckfrisch auf dem Markt.

Auf 16 Doppelseiten werden alle möglichen Themen rund um Ferien, Fernweh und Verreisen in Wort und Bild künstlerisch aufbereitet. Die Themen sind eher assoziativ um den Titel gruppiert. Koffer packen, nach Island reisen, im Schwimmbad dösen, die Tante besuchen, Ostsee, Sturm – das alles findet in Reimversen auf colorierten Fotos und Drucken statt.

Das Bilderbuch ist eine Augenweide und – zumindest beim Vorlesen – auch ein Ohrenschmaus, der meines Erachtens auch schon für Kindergartenkinder geeignet ist. Beispiel gefällig? „Wohin es geht, spielt keine Rolle, denn das genau ist ja das Tolle: Die Reise zählt, und nicht das Ziel. Die Reise macht das Glücksgefühl.“

Claudia Honecker & Sabine Pflitsch: Ferien, Fernweh und Verreisen. Ladislaus Bean Verlag Berlin 2021, ISBN 978-3-98189-063-1*

Ferien-Fernweh-Verreisen-Buch

#3 Buchtipp: Der Atlas der Superlative

„Was sind Superlative?“, fragte der Junior als er das großformatige Buch aus dem Verlag kleine gestalten entdeckte. „Noch ein Rekorde-Buch?“, fragte er nach meiner Antwort. Zugegeben: Inhaltlich gibt es durchaus Überschneidungen mit dem Guinness Buch der Weltrekorde. Doch optisch könnte die Aufmachung unterschiedlicher nicht sein. Fotos suche ich hier gar nicht. Stattdessen schwelgen die Augen in den fantastischen Illustrationen von Lucy Letherland, die uns schon im Atlas der Ozeane begeistert haben. Tiere, Pflanzen, Landschaften und Dinge sind stilisiert aber räumlich zu detailreichen Collagen gestaltet.

Wie es sich für einen Atlas gehört, sind die Themen geografisch sortiert. Jedes Kontinent-Kapitel macht mit einer Landkarte auf, in der die Symbole der Rekorde verortet sind. Wir beginnen mit den Rekorden Afrikas – sei es das schnellste Landtier, der heißeste Ort, der breiteste Wasserfall, das härteste Langstreckenrennen …. Auf den als Gesamtbilder gestalteten Doppelseiten zu den einzelnen Rekorden finden sich neben kurzen Texten oft auch kleine Infografiken. Abgerundet wird der Atlas durch ein Register und eine Doppelseite mit Suchbildern.

Dabei sind die Themen nicht immer trivial und auch mal etwas gruslig. Mit der größten Knochensammlung der Welt oder der giftigsten Insel lassen sich auch ältere Kinder noch beeindrucken. Meinen Geschmack trifft dieses „Rekorde-Buch“ mehr als das Guinness-Buch. Der Junior mag dagegen gerade reale Fotografien lieber als gemalte Bilder. Dennoch bin ich der Meinung, dass der Atlas der Superlative – genau wie seine Vorgänger – eines der schönsten Fernweh-Bücher für Familien ist.

Emily Hawkins, Lucy Letherland: Der Atlas der Superlative. Die ultivmative Sammlung der größten, schnellsten, längsten, heißesten, stärksten, riesigsten und gefährlichsten Rekordhalter der Welt. kleine gestalten Berlin 2021. ISBN978-3-96794-700-4*

Atlas der Superlative - Reise Buchtipp

#4 Buchtipp: Entdecke die Welt

Ähnlich schön, wenngleich lange nicht so detailreich illustriert ist das nächste Buch. Es erzählt die Geschichte der Entdeckungsreisen von der Frühgeschichte bis in die Zukunft und endet mit einem Versprechen. „Unsere Erde ist so erstaunlich, dass wir noch viele, viele Jahre neue Orte und Lebewesen finden werden.“

Auch in diesem Buch gibt es viel zu entdecken. Wusstet ihr, dass die erste dokumentierte Reise im alten Ägypten startete? Oder dass es schon in der Antike Tauchglocken gab? In dem historischen Abriss bleibt dennoch Platz für geografische Schwerpunkte wie die Pazifikinseln, „Down Under“, Amerika, Arabien und Afrika, aber auch für besondere Themen, etwa Naturforschung, Archäologie oder Polarforschung.

Dabei stellen die Texte die Entdecker nicht einseitig als die großen Helden dar, sondern zeigen ohne erhobenen Zeigefinger auch, welches Unrecht manche den Menschen der entdeckten Gebiete angetan haben. Besonders gut gefallen hat mir, dass in vielen der doppelseitigen Kapitel den Entdeckerinnen ein extra Abschnitt gewidmet ist.

Die kurzen Textabschnitte hat Hallmann, der als Illustrator unter anderem für Die Zeit, Süddeutsche, Google und die Deutsche Bahn gearbeitet hat, in seinem ersten Kinderbuch in einfacher Sprache geschrieben. Durchs Buch führen übrigens die beiden Entdecker-Kids Emma und Louis, die in jedem Kapitel ihre Kommentare abgeben.

Anton Hallmann: Entdecke die Welt. Abenteuer, die unsere Welt verändert haben. Kleine gestalten Berlin 2021, ISBN 978-3-96704-702-8*

Fernweh Buch - Entdecke die Welt - Entdeckungsreisen

#5 Buchtipp: Reisen mit der Eisenbahn

Eine Familie steht an einer Zuglinie und winkt dem heranfahrenden Zug. Schon das Titelbild im Collagestil weckt Fernweh. Urlaubserinnerungen werden mit der ersten Geschichte in dem großzügig atmosphärisch illustrierten Sachbuch wach. Denn die Fahrten auf der Strecke des Bernina-Express gehören mit zu den eindrücklichsten Erinnerungen an unseren kurzen Bergsommer in Pontresina. Nebenbei erfahren wir Kurioses über die Erfindung der Schneefräse und Technikfans bekommen den Mechanismus erklärt – genau wie den von Zahnradbahnen und vielen anderen technischen Spezialitäten der Eisenbahn.

Auf insgesamt 13 Strecken reisen wir mit Familien in jeweils zwei bis drei Doppelseiten mit der Eisenbahn durch die Welt. Wir begleiten Kjerstin und ihre Mutter im Arctic Circle Train durch die Polarnacht und gehen mit Sonu im Namibia Dessert Express auf Safari. Natürlich fehlt die Transsib ebenso wenig wie der Shinkansen oder der Joavobite, der durch die Harry Potter Verfilmungen zu Weltruhm kam. Jede Strecke wird auf einem „Ticket“ kurz porträtiert, ein Glossar erklärt Fachbegriffe. Die kunstvollen Bilder im Comicstil des digitalen Illustrators Ryan Johnson machen das Buch mit satten Farben und klaren Linien zu einem ästhetischen Genuss für die ganze Familie.

Ryan Johnson, Nathaniel Adams: Reisen mit der Eisenbahn. Die schönsten Zugreisen aus aller Welt. kleine gestalten, Berlin, 2020. ISBN 978-3-89955-844-9*

Fernweh Buchtipp Reisen mit der Eisenbahn

#6 Buchtipp: Auf nach Yellowstone

Dieses Buch hat uns leider nicht für eine Rezension erreicht. Erwähnen möchte ich es trotzdem. Denn es spricht Bände, dass es bereits kurz nach der Erstauflage im Nachdruck ist. Außerdem steht es auf der Liste der Top-Kinderbücher 2020 im Kinderbuchladen meines Vertrauens.

Das polnische Illustratoren- und Autorenpaar Aleksandra Mizielinska und Daniel Mizielinski nehmen uns mit in acht Nationalparks nach Polen, Peru, China, Namibia, Grönland, Indonesien, Neuseeland und in die USA. Bereits ihr großformatiger illustrierter Atlas „Alle Welt“ hat uns sehr begeistert und wird immer mal wieder als eines unserer Standard Fernweh-Bücher für Familien. Ich bin gespannt, ob es uns genauso oft nach Yellowstone zieht.

Aleksandra Mizielinska, Daniel Mizielinski: Auf nach Yellowstone. Was Nationalparks über die Natur verraten. Moritz Verlag. ISBN: 978-3895654008*

#7 Buchtipp: Nie ohne Seife waschen

Nachdem ich euch bisher in all meinen Tipps für Fernweh-Bücher für Familien nur Sachbücher vorgestellt habe, kommt hier noch eine Reiseabenteuer-Geschichte zum Vorlesen und für Schulanfänger. Die Geschichte um die abenteuerlustige Line, die Bücherratte Benni und das magische Reisemobil B-OB ist das erste Kinderbuch von Benjamin Wallenborn. Doch es hat alle Zutaten für ein spannendes Abenteuer.

Eigentlich ist mein Sohn schon aus der Altersgruppe heraus, für die das Buch gedacht ist (5 Jahre +/-2). Auch die Illustrationen sprechen eher jüngere Kinder an. Dennoch hat mein 11-Jähriger der Geschichte gern gelauscht, als ich sie vorgelesen habe. Dabei habe ich sie mit nur einer kurzen Unterbrechung quasi am Stück vorgelesen, weil ich selbst immer wissen wollte, wie und wohin es weitergeht.

In ihrem ersten Abenteuer bleiben die Weltenbummler Kids in Deutschland. Davon, dass das keineswegs langweilig und öde ist, muss B-OB die beiden gegensätzlichen Kinder erst überzeugen. Ihre Deutschlandreise führt Line, Benni und B-OB einmal im Uhrzeigersinn durch Deutschlands größte Städte und in einige spezielle Landschaften. Der weitgereiste B-OB kennt überall Freunde, Line hat Mut für zwei, und Benni weiß auch in brenzligen Situationen Rat. Während die drei Deutschland erkunden, verpasst sich das in die Jahre gekommene Reisemobil ein Rundum-Update. Denn schließlich wollen B-OB und die Weltenbummler Kids noch viel größere Abenteuer gemeinsam erleben.

Geplant sind in der Reihe „B-OB und die Weltenbummler Kids“ Bücher für jedes Land der Erde. Dahinter steht die Idee, Kindern die Welt in unterhaltsamen Bilderbüchern vorzustellen. Ich würde sagen, im ersten Band ist das schon hervorragend gelungen. Als nächstes geht es nach Schweden. Als ich das dem Junior sage, entgegnet er: „Cool! Lies weiter, Mama!“ – Ähm, ja, aber erst Ende März 2021.

Beinahe vergessen: Die Bücher sind klimaneutral, waldneutral, unter Plastikverzicht mit FSC Siegel gedruckt. Da kann man guten Gewissens alle Bände lesen.

Benjamin Wallenborn, Filip Lazurowcz: Nie ohne Seife waschen. Ein Abenteuer in Deutschland. Weltenbummler Kids, Calbe, 2020. ISBN 978-3-9822595*

Kinderbuch Reisen: Nie ohne Seife waschen

Das Fernweh-Bücher für Familien Gewinnspiel (beendet)

„B-OB und die Weltenbummler Kids“ wollen gern weiterziehen. Deshalb könnt ihr nun unser Rezensionsexemplar dieses Buches gewinnen. Verratet mir dazu, warum ihr das Buch gern hättet.

Ihr habt zwei Möglichkeiten zur Teilnahme an dem Gewinnspiel:

  1. Hinterlasst mir hier einen Kommentar.
  2. Besucht Unterwegsmitkind auf Facebook: Daumen hoch für die Unterwegsmitkind-Seite, ein Kommentar unter dem Gewinnspiel-Post und ihr seid im Lostopf.

Wer hier im Blog und zusätzlich auf Facebook kommentiert, hat eine doppelte Gewinnchance.

Das Gewinnspiel beginnt mit der Veröffentlichung dieses Beitrags und endet am Sonntag, 21. Februar um 24 Uhr. Teilnehmen können Erwachsene mit Postadresse in Deutschland. Im übrigen gelten die Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele auf unterwegsmitkind.com.

* Mit Stern und kursiv gekennzeichnete Links führen zu externen Partnern. Wenn ihr dort bestellt, erhalte ich eine kleine Provision.

5 Kommentare

  1. Ein fröhliches MOIN in die Runde, vielen Dank für die tolle Gewinnchance. Die Zusammenfassung des Buches hört sich sehr interressant an.

  2. Was für tolle Bücher, liebe Angela!
    Als mein Sohn kleiner war, liebte er das Guinness World Records Buch – das kann ich wirklich empfehlen, weil es immer wieder was zu entdecken und bestaunen gibt.
    Viele Grüße von Sanne

    • Meiner hat das auch zu seinem aktuellen Favorite erkoren und blättert immer wieder darin. Rekorde sind wohl sehr faszinierend.
      Liebe Grüße
      Angela

  3. Sehr schön! Bei deinen Büchervorstellungen bin ich schon ganz oft fündig geworden für mein Patenkind. Ich glaube, die letzten beiden Jahre wurde sie zu Weihnachten und Geburtstag ausschließlich mit deinen Tipps beschenkt! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.