Das hilft gegen Fernweh: Mehr als 20 Sehnsuchtsziele von Reiseblogger*innen

Plamenstrand

Noch immer ist Reisen nicht angeraten. Doch das Fernweh wächst weiter, und ich bin bei weitem nicht allein damit. Fast 20 Reiseblogger*innen haben an meiner Blogparade gegen Fernweh teilgenommen und den Satz „Ich will wieder nach …“ auf ihre Weise ergänzt. In dieser Zusammenfassung gibt es mehr als 20 Sehnsuchtsziele, viele Gedanken über Fernweh und handfeste Tipps zum Umgang damit.

Sehnsuchtsziele und Erste Hilfe gegen Fernweh von Reiseblogger*innen

Die Corona-Pandemie bringt echt harte Zeiten für Fernwehgeplagte und Reisehungrige. Klar, es gibt Schlimmeres, als nicht reisen zu können. Auch das führt uns die Pandemie vor Augen. Trotzdem lässt Fernweh sich nicht wegdiskutieren und derzeit auch nicht stillen. Es ist einfach da.

Jede*r erlebt Fernweh etwas anders. Manche zieht es einfach nur weg aus der gewohnten Umgebung, egal wohin. Andere sehnen sich zurück in bestimmte Länder, Städte oder Regionen, und wieder andere wollen unbedingt mal wieder etwas Neues entdecken.

Mein Fernweh ist immer dann am größten, wenn es sich an bestimmten Reisezielen festmacht, die mich bei vergangenen Reisen fasziniert haben. Ich will wieder nach Patagonien, nach Ecuador, Südafrika, Jordanien, Singapur und in die USA …

Ich wollte von anderen Reiseblogger*innen wissen, wohin sie gern noch einmal reisen würden und warum es sie wieder an diese Ziele zieht. Außerdem war ich neugierig, welche Rezepte gegen Fernweh zu Corona-Zeiten sie haben.

Dazu habe ich eine Blogparade gegen Fernweh gestartet. Für alle, die nicht wissen, was das ist: Eine Blogparade ist ein Aufruf an Blogger, einen Beitrag zu einem bestimmten Thema auf ihrem Blog zu veröffentlichen – in diesem Fall zum Thema Sehnsuchtsziele, Fernweh und was dagegen hilft.

Panama mit Kindern Palmen Strand

Reiseblogger*innen über ihre Sehnsuchtsziele und ihr Fernweh

Die Blogparade gegen Fernweh ist eher zögerlich angelaufen. Ich hatte schon fast gedacht, dass ich das Thema wohl doch überbewerte. Doch kurz vor Schluss sind noch viele tolle Beiträge eingegangen.

Insgesamt 19 Blogger*innen haben von ihren Fernweh-Zielen erzählt und ihre persönlichen Tipps zum Umgang mit Fernweh beschrieben. Die Traumziele in aller Welt fasse ich hier einfach in der Reihenfolge zusammen, in der die Beiträge eingegangen sind. Anschließend trage ich zusammen, was gegen Fernweh hilft, wenn man nicht reisen kann.

Sehnsucht nach Reiseplanung

Jennifer will einfach überhaupt mal wieder eine Reise planen. Nachdem sie ihre große Kanada-Reise 2020 corona-bedingt abbrechen musste, fehlt ihr im Moment ein Projekt, auf das sie hinarbeiten kann. „Vorfreude, Planung, Ideen – all das verpufft im Moment“, schreibt sie. Weil langfristige, sichere und konkrete Planungen derzeit fast unmöglich sind, denkt Jennifer Reisen vorerst etwas kleiner. Großbritannien, Griechenland, Italien oder Portugal stehen auf ihrer Bucketlist für die Zeit nach der Pandemie. Doch ihre Sehnsucht nach Australien, das sie 2015 kennengelernt hat, wird wohl immer bleiben.

Mehr: https://wanderlust-introvert.com/ich-will-wieder-eine-reise-planen/

Renates Sehnsuchtsziel ist Singapur

Renate hat ihr Reise-Herz an Singapur verloren. Das kann ich sehr gut verstehen, denn Singapur hat auch mich sofort in den Bann gezogen. Warum? „Singapur ist die grünste Stadt Asiens“, schreibt Renate. Begeistert ist sie auch von der futuristischen Stadtplanung, von Little India, Chinatown und den vielen anderen spannenden Stadtvierteln. Neugierig ist sie noch auf den Zoo, Sentosa Island und die Strände, aber auch auf einen Kochkurs oder eine Foodtour.

Mehr: https://rausinsleben.de/fernweh-nach-singapur/

Singapur - Gardens by the Bay

Singapur ist eines der Traumziele weltweit – Sehnsuchtsziel vieler Reiseblogger.

Tatjana will wieder nach Neuseeland

Tatjana hat von frühester Kindheit an eine enge Verbindung zu Neuseeland, dem „Land mit dem sattesten Grün, den unwirklichsten Landschaften und den nettesten Kiwis und Travellern der Welt“. Sie träumt nicht nur von einer nächsten Reise dahin, sondern sogar davon irgendwann dort ein kleines B&B zu eröffnen.

Mehr: https://lieblingsspot.de/mein-sehnsuchts-ort-neuseeland/

Birgittas Fernweh gilt Thailand

Birgitta und ihre Familie zieht es immer wieder nach Thailand, obwohl sie schon dreimal dort war. Sie und ihre Familie sind begeistert vom thailändischen Essen, aber auch von der tropischen Natur und den faszinierenden Tempelanlagen. „Wie herrlich ist es auf einer der zahlreichen Schaukeln am Strand zu sitzen und übers Meer hinwegzuschweben“, schreibt Birgitta. Sie träumt von noch mehr Inselhopping und einer weiteren Reise ins thailändischen Bergland.

Mehr: https://kruemelsgrossereise.de/ich-will-wieder-nach/

Lieblings-Reiseziel (Süd-) Indien

Selten haben Christian und Julia soviele Warnungen vor einem Reiseziel erlebt wie vor Indien. „Selten sind wir aber auch auf unseren Reisen so freundlich und offen ins Gespräch gekommen wie in Indien.“, schreiben sie. Mit Backpack und den verschiedensten Verkehrsmitteln haben die beiden Indien erkundet und dort viele Freunde gefunden, die sie gerne wieder besuchen würden. Neugierig sind sie auch noch auf die berüchtigte gefährlichste Zugfahrt der Welt im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu und auf nördliche Landesteile wie Assam.

Mehr: https://exploreglobal.wordpress.com/2020/03/29/tamil-nadu-und-kerala-mit-backpack-im-tuk-tuk-minivan-paddelboot-durch-sudindien/

Indien Coimbatore Blumenmarkt

Blumenmarkt von Coimbatore im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu – Copyright: Explore Global

Sannes Sehnsuchtsziel ist Kanada

Kanada ist schon lange eines meiner Sehnsuchtsziele. Sanne und ihre Familie sind bereits riesige Fans. Sie haben das Land schon vier Mal bereist und immer noch nicht genug davon. Ihre absolute Traumreise führte die vierköpfige Familie durch den Westen Kanadas von Calgary nach Vancouver Island entlang der Nationalparkroute. „Atemberaubende Natur, unglaubliche Tierbegegnungen und eine gute Portion Abenteuer“ machen das Land für Sanne und ihre Familie so reizvoll. Mit ihren Bildern ist diese Region auf meiner gedanklichen Bucketlist gleich ein paar Ränge aufgestiegen.

Mehr: https://travelsanne.de/westkanada-rundreise-mit-kindern-reiseroute-3-wochen/

Kasia hat viele Sehnsuchtsziele

Kasia kennt verschiedene Sehnsuchtsziele, darunter auch solche, die sie zwar total begeistert haben, an die sie aber auf keinen Fall zurück will. „Paris hat einen so starken Eindruck hinterlassen, dass ich Angst habe, irgendetwas -oder irgendjemand – könnte diesen bei einem nochmaligen Besuch zerstören“, schreibt sie. Das fasst sehr gut mein eher abstraktes Fernweh nach Patagonien in Worte.

Dennoch gibt es viele Plätze, von denen Kasia beim ersten Mal nicht genug bekommen hat: Neben Nepal sind das die Tirasberge in Namibia, Island und die Karibikinsel Bonnaire, die ihr wie ein wertvoller Schatz erscheint.

Mehr: https://stefan-taege.de/kasia/2021/03/06/die-blogparade-gegen-fernweh-ich-will-wieder-nach/

Liane will einfach wieder reisen

Auch Liane will einfach endlich mal wieder raus. „Reisen ist Therapie für meine Seele“, schreibt sie und wäre schon zufrieden, wenn sie innerhalb Deutschlands wieder reisen dürfte. Am meisten vermisst Liane Singapur. Sie träumt – wie ich – von einem weiteren Besuch in dem riesigen Botanischen Garten

Einen Traum hat sich Liane mit einer Reise nach Grönland erfüllt, doch dort wollen sie und ihr Mann noch einiges mehr entdecken. Mit der kapverdischen Insel Sal verbindet Liane Entspannung pur. Und dann ist da noch Tasmanien, ein ganz besonderes Reiseziel für Liane: „Ein riesiges Stück meines Herzens wartet dort auf meine Rückkehr.“

Mehr: https://diereiseule.com/fernweh-in-corona

Tasmanien - Copyright Reiseeule

Tasmanien istauch eines meiner Sehnsuchtsziele. Copyright: Die Reiseeule

Kathleen will endlich mal wieder raus

„Es gibt sooo viele Orte an die ich so gerne (wieder) reisen würde. Aber nach einem Jahr mehr oder weniger im Corona-Lockdown kann ich nur sagen – egal ob nah oder fern, ich will einfach nur wieder hinaus in die Welt.“ Kathleen bringt auf den Punkt, wie es wohl allen gerade geht, die gern reisen. Am meisten vermisst sie das Meer. Deshalb hat sie fürs späte Frühjahr eine Ferienwohnung an der Ostsee gebucht. Ich drücke die Daumen, dass das klappt!

Mehr: https://www.immer-auf-reisen.de/ich-will-wieder-nach-ach-einfach-hinaus-in-die-welt/

Karin und Torsten wollen wieder nach Großbritannien

Britische Serien zaubern zwar etwas Britcharme ins Wohnzimmer. Doch ihre Sehnsuchtsziele Südengland, Wales und Schottland auf der britischen Insel wollen Karin und Torsten lieber heute als morgen wieder besuchen, nachdem der Wanderurlaub in Schottland 2020 corona-bedingt ausfiel. Sogar die britische Küche hat es ihnen angetan – so sehr, dass Karin schon zuhause englisch kocht.

Mehr: https://wallygusto.de/2021/03/12/die-blogparade-gegen-fernweh-ich-will-wieder-nach-grossbritannien/

Elkes Fernweh gilt verschiedenen Zielen

Eine Zugreise durch Kalifornien, ein Wiedersehen mit Indiens faszinierenden Städten Dehli und Varanasi, mit der israelischen Mittelmeermetropole Tel Aviv und mit Vancouver Island stehen auf Elkes Bucketlist. Voll getroffen hat Elke meinen Fernweh-Nerv aber mit ihrem Wunsch, den Oman noch einmal zu besuchen. Der Wüstenstaat ist schon lange eines meiner Traumziele. Ich fürchte nur, wenn ich dort war, wird es mir gehen wie Elke: Ich will wieder hin.

Mehr: https://elkeunterwegs.blog/2021/03/12/ich-will-hier-raus/

Oman - Wüste - Sehnsuchtsziele

Sehnsucht nach der Wüste lösst sich im Oman stillen. Copyright: Elke unterwegs

Gabriela will zurück an den Yukon und in die Antarktis

Die Sehnsucht nach weiter, wilder Natur zieht Gabriela zurück an den Yukon. Bis hinauf nach Alaska will sie dem mächtigen Fluss auf dem Schiff folgen. Doch auch die Antarktis hat Gabriela nie wieder losgelassen, seit sie einmal dort war.

Das Fernweh nagt an ihr, und sie hofft wie ich, dass wir bald wieder loskommen. In einem spricht sie mir aber voll aus der Seele: „Ich werde diese Reisefreiheit mehr und besser zu schätzen wissen und wie gut es uns als Deutschen geht.“

Mehr: https://reiseblog.gabrielaaufreisen.de/wer-hat-noch-fernweh/

Carolas Fernwehziel schlechthin sind die Kykladen

„Es sind nicht nur die Destinationen selbst, sondern die Begleitumstände der Reise. Das sind Menschen, Erlebnisse oder die persönliche Gefühlslage, die einen Ort zu etwas Besonderem machen“, schreibt Carola. Sie setzt sich in ihrem Beitrag kritisch damit auseinander, wie die Corona-Pandemie den Blick auf Fernweh und Reisen und den auf die Welt verändert hat.

Zugleich nimmt sie uns mit an ihre Sehnsuchtsziele: Eine Reise auf die Lofoten musste sie im März 2020 abbrechen. In Südafrika, Vietnam, Kuba und in den Städten Tel Aviv, Singapur, Tiflis und Porto will Carola noch viel mehr sehen. Ihre erste Reise nach der Pandemie soll sie aber auf die griechischen Kykladen führen, in das „Land ihres Herzens und Fernwehziel schlechthin“.

Mehr: https://travellingcarola.com/fernweh-nach-griechenland/

Es war einmal ein Sehnsuchtsziel Grönland …

Roswitha kennt nicht den einen Ort, an den sie unbedingt wieder zurück will. Es war einmal Grönland. Doch die zweite Reise dorthin hat ihr eines gezeigt: „Traumtage lassen sich nicht einfach wiederholen.“ Vielleicht sollte mir das für meine Patagonien-Träume eine Warnung sein?!

Ins Schwärmen gerät Roswitha aber doch, nämlich über Schweden, das sie schon mehrfach bereist hat. Das zweite ihrer Sehnsuchtsziele ist Alaska: „Wer einmal diese menschenleere Wildnis gesehen hat, zu Fuß durch den Denali-Nationalpark gestreift ist, von den Fähren des Alaska Marine Highways die Vulkankegel betrachtet und dem Spiel der Seeotter im Hafen von Seward zugesehen hat, der will einfach zurück.“ Und dann ist da noch der Baikalsee, den sie nach einer Reise im Sommer gern auch im sibirischen Winter kennenlernen würde.

Mehr: https://bruder-auf-achse.de/blogparade-fernweh/

Schäreninsel Hasselö bei Västervik - Schweden mit Kindern

Sehnsuchtsziel Schweden: Land der Seen, Wälder und Schären

Sehnsuchtsziele in Australien, Südamerika und Marokko

Marcus und Gina haben sich auf ihrer Weltreise 2016 vor allem in drei Gebiete verliebt, allen voran Australien. „Die Mischung aus wilder Natur, tollen Städten und coolen Aussies“ hat es ihnen angetan.

Auch die südamerikanischen Anden haben sie begeistert. Ihr Foto vom Vulkan Villarica macht mich Patagonien-Fan gleich wehmütig, und die Iguazu-Wasserfälle stehen schon lange auf der Liste meiner Sehnsuchtsziele. Mit der marokkanischen Wüste treffen die beiden bei mir den nächsten Reisenerv, denn ich bin ein absoluter Wüstenfan und frage mich schon manchmal, wie Marcus und Gina, ob Nomadenblut in meinen Adern fließt.

Mehr: https://www.2onthego.de/fernweh-und-sehnsuchtsziele/

Melanie hat noch eine Rechnung mit Usbekistan offen

Gänsehaut habe ich bekommen, als ich von Melanies offener Rechnung mit Usbekistan gelesen habe. Das Land war zu ihrer zweiten Heimat geworden, als sie irgendwann nicht mehr einreisen durfte. Die Kontakte zu Freundinnen verloren sich – nicht ohne mulmiges Gefühl. Selbst 15 Jahre später, zögert sie, Fotos von Menschen aus Usbekistan zu zeigen, aus Angst sie zu gefährden. Allzu verständlich ist, dass Melanie einem Wiedersehen mit Usbekistan, das sich nach einem langen Reformprozess nun wieder dem Westen öffnet, mit gemischten Gefühlen entgegenblickt.

Mehr: https://oestlich-von-istanbul.blogspot.com/2021/03/alte-traume-und-offene-rechnungen.html

Buchara Usbekistan

Für viele eines der exotischeren Sehnsuchtsziele, für Melanie Vergangenheit, die sie nicht loslässt: Buchara in Usbekistan – Copyright: Östlich von Istanbul

Steffis Sehnsuchtsorte sind dort, wo ihre Freunde sind

Was gibt es Schöneres, als überall auf der Welt Freunde und Familie zu haben? Steffi freut sich auf Wiedersehen in und mit Vancouver, Brasilien und Sankt Petersburg. Aber auch mit Freunden in nächster Nähe, die sie nach dem Ende der Corona-Eindämmungsmaßnahmen als erstes besuchen will. Und sie freut sich darauf, wieder mit ihrem Mann auf ihrem Schiff zu segeln – von Genua nach Venedig -natürlich nicht ohne Freunde zu treffen. In Griechenland.

Mehr: https://www.sy-yemanja.de/2021/03/15/ich-will-wieder-nach/

Ninas Traumziel ist der Peloponnes

Nach einem Roadtrip über die Westpeloponnes zieht es Nina mit ihrer Familie wieder aufs griechische Festland. Auch wenn sie von Olympia weniger begeistert waren, haben sie sich in die relativ ruhige Region mit vielen Stränden und Sehenswürdigkeiten verliebt. Sie freuen sich auf noch mehr Sehenswürdigkeiten, tolle Natur und lauschige Tavernen.

Mehr: https://www.familienreisefieber.de/westpeloponnes-rundreise-zacharo-olympia-kaiafa/

Inas Sehnsuchtsziele liegen in Südamerika, dem Westen der USA und Japan

Von Patagonien bis Peru führte Ina eine Reise kurz vor Beginn der Corona-Pandemie. Diese Schnuppertour hat ihr Lust auf mehr Südamerika gemacht, vor allem auf mehr Bolivien. Inas weitere Traumreiseziele sind Japan und der Westen der USA. Doch für die Zeit unmittelbar nach Ende der Eindämmungsmaßnahmen macht sie erst einmal vorsichtige Pläne für Reisen in Europa oder sogar in Deutschland.

Mehr: https://genussbummler.de/reiseplanung-ohne-corona/

Nationalpark Torres del Peine - Patagonien

Der Torres del Peine Nationalpark ist nur eines meiner Sehnsuchtsziele in Patagonien. Damit bin ich nicht allein.

Was hilft gegen Fernweh?

Was gegen Fernweh hilft, ist zwar individuell verschieden. Einige Strategien gegen Fernweh haben aber fast alle Reiseblogger bei meiner Umfrage genannt. Zusätzlich kamen viele weitere, tolle Ideen zusammen:

  • Essen und Trinken aus dem Sehnsuchtsland: Entweder als Takeaway vom Lieblings-Inder, -Japaner, -Griechen, … (hier euer Lieblings-Reiseziel einsetzen) oder selbst gekocht.
  • Kontakt zu Freunden und Bekannten oder Verwandten am Traumreiseziel hält auch auf Distanz eine Verbindung aufrecht.
  • Urlaubsfotos von der letzten Reise zum Traumziel: An der Wohnzimmerwand, auf dem Fotokalender, im Fotobuch, als Fotoshow, …
  • Reiseblogs und Reisemagazine: Geschichten, Bilder und Infos über das Sehnsuchtsziel finden sich auch in anderen Reiseblogs.
  • Thematisch passende Facebookgruppen und Instagram-Hashtags halten euch auf dem Laufenden.
  • Film- und TV-Reportagen: Die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender sind wahre Fundgruben für filmische Reisereportagen über alle denkbaren Traumziele. Auch Youtube hat einiges zu bieten.
  • Online-Reisevorträge: Diavorträge und Fotoshows im Internet, Zum Beispiel bei „Grenzgang“ oder „Die Welt und Wir“ (ein Tipp von Genussbummler)
  • Atmosphärische Geräusche von eurem Traumziel – zum Beispiel CDs mit Meeresrauschen, Urwald- oder Wüstensound, dazu die passende Duftlampe (Tipp von Krümels große Reise)
  • Straßengeräusche aus Städten gibt es zum Beispiel mit der App „Drive & Listen“, dazu Internetradio aus eurem Lieblingsland (ein Tipp von Explore Global)
  • Einkaufen im Asia-, Orient- oder Mittelmeer-Supermarkt oder im einschlägigen Delikatessenladen (falls ihr eine Großstadt mit entsprechendem Angebot erreichen könnt).

Übrigens: Sabine vom Reiseblog ferngeweht hatte ebenfalls zur Fernweh-Blogparade aufgerufen. Sie sammelt Gedanken von Reisebloggern über Fernweh in Corona-Zeiten.

Ihr habt auch Fernweh oder coole Ideen, was dagegen hilft? Dann hinterlasst mir einen Kommentar.

8 Kommentare

  1. Oh, wow, was für eine Auswahl! Irgendwie hatte ich im Hinterkopf, dass es bei deiner Blogparade nur um Fernreiseziele gehen sollte, sonst hätte ich auch mitgemacht. Aber es ist ja auch ohne mich eine echt stattliche Sammlung zusammengekommen! 🙂

    • Liebe Lena,
      ja, ich war auch sehr freudig überrascht, dass es schließlich doch so viele wurden! Meine Idee galt wirklich den Zielen ganz weit weg. Aber die Blogparade hat auch gezeigt: Ferne ist sehr relativ – gerade in diesen Zeiten. Da rücken Orte, aber auch leider MEenschen in unerreichbare Ferne, die man ganz nah glaubte..
      Liebe Grüße
      Gela

  2. Ah, eine sehr schöne Zusammenfassung der Beiträge! Ich werde mich nach und nach durch alle links klicken, lesen und von ganz vielen anfixen lassen. Zwar ist zu befürchten, dass meine bucket list dadurch noch deutlich länger wird – aber irgendwas ist ja immer 😎!

    Ein großes Dankeschön an dieser Stelle noch einmal an dich, Angela, für dieses tolle und inspirierende Thema deiner Blogparade. Es war mir ein Fest, daran teilzunehmen. Und im Laufe des Wochenendes werde ich deine Zusammenfassung noch auf meinem Blog in einem gesonderten Beitrag verlinken.

    • Liebe Elke!
      Ich habe zu danken für jeden einzelnen Beitrag! Nur dadurch ist hier soviel Inspiration versammelt. 🙂
      Liebe Grüße,
      Angela

  3. Sehr schönes Challenge Thema.Hab ich leider nicht mitbekommen. Obwohl ich Elkes Beitrag gelesen hatte.
    Danke auch für die tolle Zusammenfassung. Das Stöbern hat viel Spaß gemacht, auch wenn mein Fernweh eher gesteigert wurde. Bin aber zuversichtlich, dass wir in absehbarer Zeit zumindest in Europa reisen können, wo es wunderbare Ziele gibt.

    • Liebe Inga,

      du hast sicher recht, dass die tollen Schilderungen eher noch mehr Reiselust wecken.

      Aber auch ich hoffe, dass wir wirklich bald wieder loskönnen und bin mit dir einer MEinung, dass es auch in Europa echte Traumziele gibt.

      Liebe Grüße
      Angela

  4. Hallo liebe Angela,

    oh Mann, jetzt ist mein Fernweh aber noch mächtig gestiegen… 😉 Echt cool wie von eisig kalt bis mollig warm alles dabei ist. Genauso wie fern relativ ist, ist es immer wieder toll zu sehen, wie jeder seine eigene Version vom perfekten Reiseziel hat. Danke für die schöne Zusammenstellung, ich klick mich mal weiter durch.

    Liebe Grüße, Eva

  5. Hallo Angela,

    mit deiner Blogparade hast du eine tolle Sammlung an Zielen zusammengestellt. Einerseits ist es toll mithilfe dieser Beiträge in andere Länder zu reisen, andererseits stimmt es mich immer ein wenig traurig zu lesen wie sehr viele Leute mit Fernweh zu kämpfen haben.

    Ich selbst wohne in Mexiko und hatte das Glück auch während der Pandemie mit meiner Familie im Land reisen zu können und so unser “Fernweh” zu stillen. Die einzige Sehnsucht die blieb, ist wohl die nach der Familie, was im Prinzip auch eine Art von Fernweh ist. Aber bald wird das internationale Reisen hoffentlich wieder leichter 🙂

    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.