Zittauer Gebirge – Geheimtipp für Urlaub mit Kindern in Sachsen

Zittauer Gebirge Ausflugsziele Felsen

Schon mal vom Zittauer Gebirge gehört? Während der benachbarte Elbsandstein in der Sächsischen Schweiz weltberühmt ist, kennt kaum einer das Zittauer Gebirge. Dabei steht es dem bekannten Nachbarn beim Wandern mit Kindern in Sachsen in nichts nach. Spannende Wanderungen und tolle Felsformationen gibt es auch zwischen Nonnenfelsen und Burgruine Oybin.

Tipps für Urlaub mit Kindern im Zittauer Gebirge

Oybin kommt euch nun doch bekannt vor? Die himmelshohen Fensterbögen der Klosterruine Oybin hat Caspar David Friedrich auf einem seiner Gemälde verewigt. Sie sind als eines der bekanntesten Ausflugsziele im Zittauer Gebirge auch Ziel einer unserer beiden Wandertouren. Die andere Wanderroute führt durch den Felsenzoo zu den Nonnenfelsen.

Beide Touren sind reich an Möglichkeiten für Aktivitäten mit Kindern. Klettert auf den Quacken – so heißen die niedrigeren der Felsen im Zittauer Gebirge, pflückt Heidelbeeren, besucht eine Burg, fahrt mit der Dampfbahn und geht zum Essen in eine der zahlreichen Bauden. Eure Kinder werden es genauso lieben wie ihr selbst.

Zu unseren beiden Touren starten wir von der Jugendherberge Jonsdorf aus. Sie ist in einem der traditionellen Umgebindehäuser untergebracht, die im Zittauer Gebirge Tradition sind. Das eher einfache Haus in Jonsdorf habe ich als Unterkunft für unseren Kurzurlaub gewählt, weil wir von dort direkt zu verschiedenen Wanderungen durch das Zittauer Gebirge starten können. Denn Jonsdorf liegt im Herzen des Naturparks Zittauer Gebirge. Folgt man der Straße durch den Ort weiter nach Süden, ist man schnell in Tschechien. In diese Richtung setzen wir unseren Roadtrip über alle Berge (mehr darüber) nachher fort. Die zwei Wandertage im Zittauer Gebirge dienen uns sozusagen zum Aufwärmen für die Alpen. Das geht dort hervorragend, denn es gibt im Zittauer Gebirge sogar einen Wegabschnitt, der sich Alpiner Grat nennt.

Mein Sohn ist sechseinhalb Jahre alt, als wir im Zittauer Gebirge wandern, und er hat einen Riesenspaß an den beiden Ausflügen. Selten nachher habe ich ihn beim Wandern in so guter Laune erlebt. Ich führe das darauf zurück, dass die Wanderwege im Zittauer Gebirge wirklich abwechslungsreich sind und für Kinder viele Attraktionen bereithalten. Hier also meine beiden Wanderrouten-Tipps zum Wandern im Zittauer Gebirge mit Kindern und ganz viele Bilder.

Zittauer Gebirge Wandern mit Kind

Ganz entspannt im Zittauer Gebirge Wandern: Das können auch Kinder genießen …

Mühlsteinbrüche - Freilichtmuseum im Zittauer Gebirge

… vor allem, wenn es zwischendurch so viel zu entdecken gibt ….

Dampflok der Zittauer Schmalspurbahn

… und zur Belohnung eine Fahrt mit der Dampfbahn lockt.

Im Zittauer Gebirge Wandern mit Kindern I: Rundwanderung zu Felsenzoo und Nonnenfelsen

Wir folgen ein kurzes Stück der Straße Richtung Tschechien. Dann biegen wir nach rechts in die Dorfstraße ein, die an vielen der typischen Umgebindehäuser mit der Holzschindelverkleidung vorbeiführt. Bald biegen wir auf eine Schotterstraße in den Wald ein und gehen bergauf. Das spannendste an diesem Wegstück ist die Frage, ob wir richtig sind. Doch oben bestärkt uns ein Wegweiser in der Richtung. Der Weg wird zum wurzeligen Waldpfad und läuft nun sachter bergauf. Bald schimmern die ersten Felsen zwischen den Bäumen hindurch.

Über Felsstufen steigen wir hoch. Leuchtmoos strahlt von den Felswänden links und rechts des Weges. An einer Engstelle schrecken wir eine Kröte auf. Einige Felsstufen später entdeckt mein Kind ein daumennagelkleines orange leuchtendes und verästeltes Pflänzchen. Wir rätseln, ob es ein Pilz oder Moos ist. „Vielleicht war hier mal ein Meer und es ist eine Koralle“, rät er. Die Form jedenfalls stimmt.

Dann müssen wir uns entscheiden. Gehen wir zu den Mühlsteinbrüchen oder zum Carolafelsen? Der Aussichtspunkt am Carolafelsen lockt uns zuerst. Ich habe viel Zeit, die Sandmännchen-Landschaft mit den dichten Tannenwäldern zu bewundern, während mein Sohn sein Frühstück bei einem ausgiebigen Picknick nachholt. Anschließend folgen wir dem Weg zum Bergwerk Schwarzes Loch, vorbei an einer verschlossenen Hütte, die als Steinbruchschmiede gekennzeichnet ist.

Typisch Zittauer Gebirge: Umgebindehäuser

Der spezielle Baustil der Umgebindehäuser ist typisch für das Zittauer Gebirge.

Zittauer Gebirge Natur pur

Wachsen auf dem Waldboden Korallen? Wie auch immer: Natur pur ist im Zittauer Gebirge garantiert.

Zittauer Gebirge Ausblick vom Carolafelsen

Beim Picknick am Carolafelsen schweift der Blick über Tannenwipfel.

Senkrechte schwarze Felswände, ein Löwe, ein Nashorn und Blaubeeren

Plötzlich wachsen links schwarze Felsen in den Himmel. Ein breiter Spalt durchtrennt sie: Die Mühlsteinbrüche. In den senkrechten Felswänden sieht man die Spuren von Hammer und Meisel. Geht man bis zum vergitterten Ende durch den Spalt, öffnet sich unten ein runder Felstopf. Darin steht eine Hütte und ein großes Gerät. Später kommen wir auch noch von unten an den „Haupteingang“ des Steinbruchs und zu einem weiteren Ausblick in den Steinbruch.

Danach geht der Weg ohne große Steigungen weiter zum Felsenzoo oder Steinzoo. Ganz deutlich erkennen wir einen Löwen, ein Nashorn, einen Bernardiner, aber auch eine Teekanne. Dazu sind wir uns sicher, dass wir einen Buckelwal von vorne gesehen haben, auch wenn von dem auf keinem Schild und in keiner Karte die Rede ist. Einen Eisbär und einen Elefantenfels soll es auch geben.

Bald kommen wir durch ein langgezogenes leicht ansteigendes Tal zwischen Felsformationen zur „Orgel“. Die senkrecht aufragenden Basaltfelsen erinnern wirklich an Orgelpfeifen. Am höchsten Punkt dehnt sich ein großes Heidelbeerfeld aus. Die Beeren sind reif und wir machen uns an die Ernte. Mein Sohn will nicht eher weiter als bis die Brotbox aufgefüllt ist. Dabei wandern viele Blaubeeren direkt in den Mund.

Felsengasse im Zittauer Gebirge Ausflugsziel Mühlsteinbrüche

An den Mühlsteinbrüchen führt der Weg zwischen senkrechten Felswänden hindurch.

Zittauer Gebirge Ausflugsziel Felsenzoo Steinzoo

Bernhardiner, Nashorn und Co.: Das alles bietet der Felsenzoo.

Wandern mit Kindern und Blaubeeren pflücken

Sogar für Proviant ist beim Wandern mit Kindern im Zittauer Gebirge unterwegs gesorgt.

Alpensteig, Gondelfahrt und Wasserspielplatz im Zittauer Gebirge

Unsere weitere Strecke zu den Nonnenfelsen verläuft über den sogenannten Alpensteig, der als „erschwert“ gekennzeichnet ist. Doch der steile und steinige Wurzelpfad durch den Wald führt bergab und macht einfach nur Spaß. Mein Sohn legt ein ordentliches Tempo vor. Unten gibt es Eis im Hotel Gondelfahrt mit Blick auf die Nonnenfelsen. Natürlich muss auch eine Gondelfahrt über den Enten- und Forellenteich sein. In kleinen runden elektrischen Booten mit Gummireifen außen herum schippern wir gemütlich über den Teich. Danach will der elektrische Bagger bedient werden und das Karussell muss der Junior auch ausprobieren.

Den Weg auf die Nonnenfelsen, der tolle Aussichtspunkte bietet, rennt mein Sohn in sechs Minuten hinauf, obwohl der Wegweiser zehn Minuten Wanderzeit angibt. Für den Ausblick hat er jedoch wenig Muße. Er will wieder runter. Unten kommen wir noch an einem Kneippbecken vorbei, das gemeinsam mit dem Bach nebenan einen prima Wasserspielplatz abgibt. Dann geht es auf dem schnellsten Weg zurück nach Jonsdorf.

Wandern mit Kindern im Zittauer Gebirge

Beim Wandern mit Kindern im Zittauer Gebirge heißt es immer auch ein bisschen klettern und kraxeln.

 

Zittauer Gebirge Ausflugsziele Gondelfahrt

Gondelfahrt und Karusell belohnen fleißige kleine Wanderer.

Zittauer Gebirge Ausflugsziele: Nonnenfelsen

Die Nonnenfelsen sind auch bei Kletterern beliebt – und oben lockt neben dem Ausblick eine Baude.

Wandern im Zittauer Gebirge II: Von Jonsdorf zur Klosterruine Oybin

Am zweiten Tag im Zittauer Gebirge starten wir von Jonsdorf in die andere Richtung. Unser Wanderweg läuft direkt gegenüber der Jugendherberge den Wiesenhang hinauf auf den Jonsberg zu. Auch im Wald geht es anfangs recht steil weiter wie in einer Bachrinne. Oben trifft der Weg auf eine querlaufende breite Schotterpiste, der wir nach rechts bergab folgen. Wir hören die Straße, treffen auf einen Parkplatz und biegen von dort in einem spitzen Winkel zurück in den Wald, wieder über einen Schotterweg.

Doch schon nach kurzer Zeit geht es rechts einen Wiesenweg hinunter. Bald biegen wir auf einen weiteren Wiesenweg nach links ein. Dort geht es weiter durch den Wald, nun wieder leicht bergauf. An einer Schutzhütte mit Blick auf Oybin machen wir Picknick. Danach geht es mit selbst gedichteten Kinder-Wanderliedern und guter Laune durch Felsen hindurch bergab.

Der Weg ist wirklich wunderschön, mit seinen großen Felsstufen manchmal aber auch etwas anstrengend. In der Talsohle kommt er an einen Bach. Die Spielpause mit Dammbau gibt es zur Belohnung für den Quasi-Klettersteig und als kleine Pause vor dem Schlussanstieg. Denn auf der anderen Seite des Buchenwaldtales führt der schmale Weg durch steile Felsen hinauf zur Kloster- und Burgruine.

Wadern mit Kindern im Zittauer Gebirge

Auf schattigen Wegen zwischen Felsen macht Wandern mit Kindern auch im Sommer Spaß …

Zittauer Gebirge mit Kindern Wandern

…vor allem wenn auch noch ein Bach den Weg kreuzt …

Zittauer Gebirge Ausflugsziele Burg Oybin

… und wir beim Picknick schon das Ziel im Blick haben.

Bachtal, Burgruine und Bahnfahrt

Die Sandsteinmauern wirken freundlich und einladend und wecken die Neugier meines kleinen Entdeckers. Kaum haben wir den Eintritt bezahlt und sind durch das Tor gegangen, übernimmt er das Kommando. Schießscharten und eine Ritterrüstung, Kellergewölbe und die Klosterkiche mit ihren irre hohen gotischen Mauern und Fensterbögen begeistern mein Kind. Unseren Mittagshunger stillen wir im Berggasthof Oybin an der Felswand.

Dann müssen wir uns beeilen. Denn wir wollen für den Rückweg die Zittauer Schmalspurbahn nehmen. Die historische Bahn hat ein offenes Abteil – unsere Wahl. Um nach Jonsdorf zu kommen, müssen wir noch einmal umsteigen. Auf dem letzten Stück schnauft der alte Zug gehörig bergauf und bläst ordentlich Dieseldampf heraus.

Wie schon am Vortag ist mein Sohn auch nach dieser Wanderung überhaupt nicht müde. Diesmal reicht die Zeit noch für einen Besuch im Freibad Jonsdorf, das direkt gegenüber der Jugendherberge liegt. Und nach dem Abendessen muss noch eine Partie Tischtennis sein.

Zittauer Gebirge Ausflugsziele Kloster Oybin

Die himmelshohen Fesnterbögen von Kloster Oybin haben die Jahrhunderte überdauert.

Zittauer Gebirge Ausflugsziele: Nonnenfelsen

Rund um die Nonnenfelsen gibt es unzählige familienfreundliche Wanderwege.

Zittauer Schmalspurbahn mit Dampflok

Die Fahrt mit der dampfenden Zittauer Schmalspurbahn ist für kleine Bahnfans ein Highlight.

Mehr Infos über das Zittauer Gebirge

Das Zittauer Gebirge gilt mit 50 Quadratkilometern als kleinstes Mittelgebirge Deutschlands. Vielleicht ist es der etwas abgelegenen Lage im äußersten Südosten Sachsens südlich der kleinen Städte Zittau und Löbau im Dreiländereck zu Tschechien und Polen zu verdanken, dass sich der Tourismus im Zittauer Gebirge noch in Grenzen hält.

Die Region heißt Oberlausitz. Daher wird das Zittauer Gebirge auch als Lausitzer Kamm bezeichnet. Höchster Berg des Zittauer Gebirges ist die Lausche mit 792 Meter. Weitere bekannte Gipfel sind neben Nonnenfelsen und Oybin auch Töpfer und Scharfenstein, sowie etwas weiter entfernt Landskrone und Hochwald.

Die eigentlichen Sehenswürdigkeiten des Zittauer Gebirges sind aber die vielen skurrilen Felsformationen, die durch Erosion entstanden sind. Die Geologie beschreibt sie als Sandstein mit vulkanischer Vergangenheit. Nonnenfelsen und Felsenstadt sind zwei der bekanntesten Felsgruppen. Für Kinder sind im Zittauer Gebirge außerdem die Schwimmbäder oder gleich der Freizeitpark Trixi Ferienpark attraktiv. Im Städtchen Sebnitz lockt ein Modelleisenbahnmuseum und ein Urzeitpark mit Dinos. Eine Sommerrodelbahn gibt es in Oberoderwitz bei Zittau.

Ein sehenswertes Ausflugsziel ist außerdem die Stadt Görlitz. Wir haben dort nur einen Nachmittag verbracht, waren aber auf Anhieb begeistert von dem historischen Stadtkern. Für Familien interessant sind sicher auch der Tierpark und das Spielzeugmuseum. Ina lebt mit ihrer Familie dort und gibt auf ihrem Blog immer wieder Tipps für Aktivitäten in Görlitz mit Kindern.

Zittauer Gebirge Ausflugsziele - Freibad Jonsdorf

Bemerkenswerte Wandgestaltung im Jonsdorfer Freibad.

Görlitz - Sehenswerte Stadt in Sachsen

Görlitz ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Zittauer Gebirge Mutter Kind Urlaub

Hatten erlebnisreiche, harmonische Wandertage im Zittauer Gebirge: Mutter und Sohn von unterwegsmitkind.com

Wart ihr auch schon im Zittauer Gebirge Wandern? Habt ihr noch mehr Tipps für uns oder wollt ihr etwas wissen? Dann hinterlasst einen Kommentar.

Zittauer Gebirge Ausflugsziele Pin

1 Kommentare

  1. Das klingt so toll! Martin war dort mal mit Kumpels wandern. Seitdem haben wir es locker auf der Liste. Wenn ich mir bei dir die Fotos angucke, rückt es nach oben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.