Aufruf zur Blogparade – Mit Kindern ins Museum –

Blogparade – Mit Kindern ins Museum zu gehen, kann heikel sein. Dann stehst du da mit deinem Kind vor altehrwürdigen Meistern. Es amüsiert sich lauthals über den dicken, faltigen Po der Rubens-Dame, während du unter den entsetzten Blicken gestrenger Museumsbesucher erstarrst … Aber es geht auch anders. Manche Museen machen überhaupt erst mit Kindern richtig Spaß. Für die Indoor-Saison suche ich deshalb mit dieser Blogparade eure besten Tipps für Museumsbesuche mit Kindern in Deutschland.

Kinder und Kultur? Viele finden, das passt nicht zusammen und verbringen nasskalte Tage ausschließlich zuhause, in Kindercafés oder Indoorspielplätzen. Ich finde, sie verpassen etwas. Denn ein Museumsbesuch ist ein bisschen wie eine Reise in eine unbekannte Welt. Er garantiert Aha-Erlebnisse und Überraschungen. Dabei werden die Ausstellungskonzepte immer moderner, interaktiver und damit auch kindgerechter. Sobald es auch nur ein kleines Schräubchen zu drehen gibt, sind selbst kleine Kinder im Museum begeistert.

Deshalb lieben wir von unterwegsmitkind Science Centres, wie das Spectrum in Berlin, das Phaeno in Wolfsburg oder das Experimentarium in Zingst. Auch in anderen eher technisch orientierten Museen, wie dem Porzellanmuseum in Selb hatten wir schon viel Spaß. Genauso gut kamen beim unterwegsmitkind-Sohn bisher heimatkundliche Museen an, die Gegenstände aus dem Alltagsleben verschiedener Berufe und (natur-)historische Objekte bestimmter Regionen zeigen. Aber wir hatten auch schon echte Pleiten im Museum. So war im Berliner Naturkundemuseum nach dem Dinosaurier-Saal Schluss mit lustig. Und seinen einzigen Besuch in einem Kunstmuseum hat mein kleiner Begleiter restlos verschlafen – im zarten Alter von drei Monaten.

 

Blogparade - Mit Kindern ins Museum

Kinder im Phaeno Wolfsburg

Kürzlich standen wir in Wolfsburg vor dem Naturkundemuseum und ich habe mich gefragt, ob sich ein Besuch mit Kind dort wohl lohnen würde. Da hätte ich gern schnell nachgeguckt, welche Erfahrungen andere Familien dort gemacht haben. Und so war die Idee zu dieser Blogparade geboren. Wenn sie gut läuft, kann sie eine Erfahrungssammlung zu Museumsbesuchen mit Kindern werden. Das wäre schön. Und deshalb freue ich mich über jede/n, der/die mitmacht.

Wie könnt ihr bei der Blogparade mitmachen?

Ganz einfach: Ihr veröffentlicht auf eurem Blog einen Beitrag zum Thema „Mit Kindern ins Museum“. Wie der aussehen soll, bleibt euch überlassen. Gesucht sind alle Tipps für kinderkompatible Museen in Deutschland. Aber auch Warnungen dürfen gern dabei sein, falls ihr in einem Museum ganz schlechte Erfahrungen mit Kindern gemacht habt.

Vielleicht habt ihr ein Lieblingsmuseum, das Groß und Klein immer wieder Spaß macht? Dann stellt uns doch das einfach mal im Detail vor. Habt ihr womöglich eine echte Kuriositätensammlung entdeckt und wollt sie mit uns teilen? Vielleicht fallen euch aber auch auf Anhieb gleich mehrere Museen in eurer Stadt ein, die auch für Kinder spannend sind. Oder ihr geht regelmäßig auf euren Reisen innerhalb Deutschlands mit Kindern ins Museum und könnt schon eine ganze Deutschlandkarte mit euren Erfahrungen bestücken. Der/die eine oder andere war vielleicht auch schon so oft mit Kindern in Museen, dass er/sie Spitzen-Tipps liefern kann, damit Museumsbesuche mit Kindern garantiert gelingen …

Eurer Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass euer Beitrag einen Bezug zum Thema der Blogparade – Mit Kindern ins Museum – hat. Diesen Beitrag verlinkt ihr dann zur Blogparade. Falls ihr schon einen passenden Beitrag habt, könnt ihr natürlich auch den gern verlinken. Anschließend schickt ihr mir bitte den Link zu eurem Beitrag in einem Kommentar zur Blogparade. Dann kann ich ihn nicht übersehen.

Start: 25. Oktober 2016

Ende: 25. November 2016 – VERLÄNGERT BIS 15.12.!

Falls ihr selbst keinen Blog habt, aber einen tollen Museumstipp mit uns teilen möchtet, hinterlasst hier unten einen Kommentar.

Blogparade - Mit Kindern ins Museum

Im Spectrum Berlin

Was habt ihr von der Teilnahme an der Blogparade?

Zunächst einmal habt ihr einen weiteren Beitrag mit praktischem Nutzwert auf eurem Blog. Eure Leser erhalten Ideen für Aktivitäten mit Kindern, selbst für Tage an denen es draußen gar nicht verlockend ist. Außerdem bekommt ihr in der Zusammenfassung der Blogparade einen Link von mir. Falls ihr selbst in euren Beiträgen auf andere Beiträge zur Blogparade verlinkt, erhaltet ihr vielleicht zusätzliche Links von weiteren Teilnehmern. Außerdem teile ich die Zusammenfassung natürlich in meinen sozialen Medien.

Auf geht’s und los! Die Welt der Museen ist groß …

Diese Museen könnt ihr in den Beiträgen zur Blogparade besuchen:

Explorado Düsseldorf: https://crazy4ontour.plaetzinger.de/2016/09/01/explorado-kindermuseum-duisburg/

Biberach Museum:  http://www.wiraufreise.de/raeuber-im-museum/

Museum für Verkehr und Technik Berlin: http://viermalfernweh.de/2015/01/technikmuseum-berlin/

Freilichtmuseum Vogtsbauernhof (Schwarzwald): https://reisezoom.com/schwarzwald-vogtsbauernhof/

ZKM Karlsruhe: http://kindamtellerrand.de/computerspiele-im-museum/

Grimmwelt Kassel: http://www.travelisto.net/blog/detail/Grimmwelt-Museum-in-Kassel-mit-Kindern

34 Kommentare

        • Pingback: Pfronten im Allgäu ist nicht nur im Winter einen Besuch wert

          • Pingback: Explorado Kindermuseum Duisburg – crazy4ontour

            • Pingback: Räuber im Museum

                • Pingback: Ferien-Schlechtwetter - Das Deutsche Technikmuseum Berlin

                          Schreibe einen Kommentar

                          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.