Kurzt®ipp: Spectrum – Museumsbesuch mit aktiven Kindern in Berlin

Ist ein Science Center ein Museum? Dann kommt hier der ultimative Museumstipp für Familien, Alleinerziehende und Alleinreisende mit Kindern in Berlin. Denn das Spectrum am Technikmuseum in Berlin-Kreuzberg ist eine faszinierende Weltreise durch Naturwissenschaften und Technik. Mama und Sohn sind zufällig bei einem Ausflug in den Gleisdreieckspark hinein geraten – bestimmt nicht zum letzten Mal in diesem Winter.

Nachdem wir kürzlich von dem strengen Ausstellungskonzept im Naturkundemuseum eher enttäuscht waren und dort die Interaktivität vermissten, erleben im Spectrum Berlin Kinder das genaue Gegenteil. „Mama, komm mal!“, „Mama, guck mal!“, „Mama, horch mal“ … der Sohn ist voll im Flow. Denn die Unmenge lehrreicher Spielereien auf vier Etagen entfaltet Sogwirkung. Zuerst lassen wir uns optisch verblüffen. Das geht ganz einfach mit Kreiseln, deren Bilder bewegt ganz anders aussehen als im Stillstand. Es geht aber auch raffiniert mit einem Spiegel, in dem man sich – völlig ungewohnt – nicht im Spiegelbild, sondern aus der Perspektive der anderen sieht. Und es geht rund: Im Hexenhaus erliegt man dem Schwindel einer optischen Täuschung auch körperlich. Nichts für schwache Mägen 😉

Auf die Optik folgt die Mechanik. Hier kann der Sohn die Mama hochstemmen und sie ganz leicht zum Schaukeln bringen. Er kann selbst Wellen machen, Brücken bauen, Karussellfahren … die Experimente hier machen Hebelwirkungen, Anziehungs-, Flieh- und sonstige Kräfte erfahrbar und sie machen vor allem eins: Riesenspaß. Allein hier haben wir locker eine Stunde zugebracht.

Wieder eine Ebene höher umfangen uns Wärme, Elektrizität und Magnetismus. Ein Blitz zuckt in einer Röhre immer den Händen entgegen, die sie berühren. Hinter Gitter mit einem gefährlich gelben Warnschild „Vorsicht Hochspannung!“ knallt und knistert auf Knopfdruck gleisend helles Licht.

Wie im Spectrum Berlin Kinder spielend lernen

Ganz oben schließlich geht es um Akustik und Musik. Dort werden wir selbst zum DJ am Würfel-Pult, machen Klangfiguren mit dem Geigenbogen und entlocken Dingen Töne, ohne sie zu berühren.

Wir haben noch unendlich viel mehr gespielt. Und wir haben auch den anderen Teil des Spectrum genossen, der sich ebenerdig durch die alten Lagerhallen des Gleisdreiecks zieht. Die Ausstellung über Mobilität zeigt Ochsenkarren, Pferdekutschen und historische Fahrräder. Wusstet ihr, dass es schon Mitte des 20. Jahrhunderts ein Auto-Boot und ein Flug-Auto gab? Rennwagen verschiedener Epochen und diverse Kultautos, darunter ein Jaguar E Type begeistern nicht nur Fans. Wieder gibt es viel Auszuprobieren. Wir steigen in einen Trabi ein, der Sohn sitzt am Lenkrad.

Seit Anfang September 2015 hat zudem die neue Dauerausstellung „Das Netz“ geöffnet. Sie zählt bereits zu den „Ausgezeichneten Orte im Land der Ideen“ und stellt Kommunikationstechnik von den Anfängen bis in die Zukunft in vielen Facetten dar. Wir haben eine Telefonnummer gewählt und konnten sehen, was dabei geschaltet wird. Wir haben das Lochkartenprinzip ausprobiert und verstanden, eine Karte bestempelt, an der Adler-Schreibmaschine gesessen. Doch insgesamt sind wir drübergeflogen – schon das ist ein Grund bald wieder zu kommen.

Zu lesen gibt es in allen Ausstellungsteilen des Spectrum nur das Nötigste, das dafür zweisprachig deutsch und englisch. Für weiteren Informationsbedarf steht in allen Räumen Personal zur Verfügung.

Unser Fazit ist deshalb klar: Wir kennen keine bessere Ausstellung für Familien in Berlin. Anfassen und Selbstmachen ist im Spektrum nicht nur erlaubt, sondern meist auch erwünscht. Das gestaltet den Besuch in dem Science Center extrem kurzweilig. Und so sagt der Sohn beim Rausgehen nach knapp vier Stunden: „Mama, können wir hier morgen wieder her?“

Infos zum Science Center Spectrum Berlin

Science Center Spectrum, Möckernstraße 26, 10963 Berlin, Fon: +49-30-90 254-284

Geöffnet Dienstag bis Freitag: 9.00 – 17.30 Uhr, Samstag, Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr, (Montag geschlossen)

Eintritt für Kinder unter 6 Jahren frei, ab 15 Uhr auch freier Eintritt für ältere Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, Erwachsene 8€, ermäßigt 4 €, Minifamilienkarte (1 Erwachsene und bis zu 2 Kinder unter 14 Jahre) 9€, Familienkarte (2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder bis 14 Jahre) 17€.

Weitere Infos: http://www.sdtb.de/Startseite.116.0.html

Eindrücke aus dem Science Center Spectrum Berlin

Spectrum - bestes Museum mit Kindern in Berlin

Museumsbesuch mit Kindern in Berlin AutosSpectrum - bestes Museum mit Kindern in Berlin

Spectrum - bestes Museum mit Kindern in Berlin

Spectrum - bestes Museum mit Kindern in Berlin

Science Center Spectrum Berlin - bestes Museum für Familien in Berlin

Science Center Spectrum Berlin - bestes Museum für Familien in Berlin Science Center Spectrum - bestes Museum für Familien in Berlin

Spectrum Science Center Berlin - ideales Museum für Familien

Spectrum Science Center - schönstes Museum für Familien in Berlin

Was ist euer Lieblings-Museum als Familie? Welche Ausstellungen findet ihr besonders kindergerecht und gelungen? Erzählt uns von euren Erfahrungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.