Ostsee mit Kind: Das Darss-Abc

Unterwegs mit Kind 2016

Urlaub an der Ostsee ist mit Kindern eigentlich (fast) immer schön. Ganz besonders gut gefällt es Mama und Sohn von unterwegsmitkind auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Auch unseren dritten Kurzurlaub in der naturgeschützten Küstenregion haben wir sehr genossen. Und obwohl wir immer noch reichlich Neues entdecken, wage ich es, dieses schöne Stück Ostseeküste hier für Familien durchzubuchstabieren.

Darss-mit-Kind-Strand-Muschel

A wie Ahrenshoop

Ahrenshoop ist der erste Ort, den man durchquert, wenn man von Westen auf die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst kommt. An der Durchfahrtsstraße präsentiert er sich nicht eben malerisch. Wohl eher aufgrund seiner Lage an Meer und Bodden gleichzeitig hat Ahrenshoop Ende des 19. Jahrhunderts jede Menge Künstler und illustre Gestalten angezogen. So sind dort Künstlerhäuser und Galerien entstanden.

B wie Buhnen

Seht ihr Buhnen aus Holz, seid ihr ziemlich sicher an der Ostsee. Kaum eine andere Erscheinung ist so typisch für die Ostseeküste. Ganz praktisch sind die Pfahlreihen, wenn man mit kleinen Kindern an den Strand geht. Denn sie schützen vor allzu hohen Wellen und Strömungen.

Ostsee mit Kind-Buhnen-Darss-Zingst

C wie Campingplätze

Camping direkt hinterm Deich oder mit Blick auf den Bodden? Das ist auf dem Darß kein Problem. Für Wohnmobile und Wohnwägen gibt es jede Menge idyllischer Stellplätze und Zelte kommen ohnehin fast immer irgendwo unter. Ein Überblick: http://www.vcwmv.de/fischland-darss-zingst

D wie Darßer Ort

Der Darßer Ort ist nicht nur ->Leuchtturm, sondern auch Kernzone des ->Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Das äußerste nordwestliche Ende der Halbinsel gewinnt beständig Land. Aufregend: Den letzten halben Meter des zum Naturschutz gesperrten Strandes gab es vor rund 100 Jahren vielleicht noch gar nicht.

E wie Eisessen

Eisessen muss beim Familienurlaub auf Fischland-Darß-Zingst vor allem nach ->Radtouren unbedingt sein. Die superleckere Eisdiele mit selbstgemachten Spezialitäten haben wir immer noch nicht gefunden. Hinweise für den garantierten nächsten Aufenthalt mit Kind aufm Darß nehme ich gern entgegen.

Eisessen und Kaffeetrinken

F wie Fischbrötchen

Lecker! Ohne geht’s nicht an der Ostsee! Und im Gegensatz zum Eis sind sie überall frisch und lecker und leicht zu finden: Einfach Hafen oder Seebrücke anlaufen und Nase nach dem Räucherofen in die Luft recken.

G wie Giebelschmuck

Die Giebel der traditionellen reetgedeckten Häuser an der Ostseeküste werden oft von zwei gekreuzten Brettern überragt, deren Enden mit Schnitzereien verziert sind. Sehr oft sieht man zwei Pferdeköpfe. Aber auch einfache Schmuckornamente sind üblich. Diese Dachgestaltung ist typisch für die norddeutschen Hallenhäuser und nur an den Küsten und in Niedersachsen verbreitet.

H wie Hühnergötter

Stunden, ja fast Tage, können Mama und Sohn von unterwegsmitkind damit zubringen, das Strandgut auf dem Darß nach Hühnergöttern und Donnerkeilen zu durchsuchen. Den schwarz-weißen Steinen mit Loch werden magische Kräfte nachgesagt. Es gibt sie vor allem im ->Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Ostsee mit Kind-Hühnergott

I wie Ibenhorst

Genau genommen heißt es Born-Ibenhorst, denn der besiedelte Fleck im Darßwald gehört zur Bodden-Gemeinde Born. Ibenhorst besteht aus nur zwei Grundstücken. Eines davon gehört der
->Jugendherberge. Das andere bewohnt der Koch der Jugendherberge mit seiner Familie.

J wie Jugendherberge

Tatsächlich gibt es auf Fischland-Darß-Zingst mehrere Jugendherbergen. Die Jugendherberge Born-Ibenhorst hat aber mit ihrer Lage mitten im Darßwald einen besonderen Charme. Ich persönlich liebe es sehr, dass ich dort keinen Handy-Empfang habe. Das gibt mir das Gefühl ganz weit weg vom Alltag zu sein.

Jugendherberge Born-Ibenhorst

K wie Künstlerdorf

Siehe A wie Ahrenshoop

L wie Leuchtturm

Der Leuchtturm am Darßer Ort zählt zu den ältesten an Deutschlands Küsten. Seit 1849 warnt er Seeleute vor den flachen Gewässern rund um den Darß. Von dem gut 35 Meter hohen Turm hat man einen weiten Blick auf den ->Darßer Ort und den Rest der Halbinsel.

M wie Museen

Das Wetter spielt nicht mit? Keinen Bock mehr auf Strand? Kein Problem, denn es gibt gleich mehrere Museen auf der Halbinsel. In Zingst lockt das Experimentarium, in Prerow das Bernstein- und das Darß-Museum, in Wieck die Arche, die über den Nationalpark informiert, am ->Leuchtturm Darßer Ort das Natureum als Teil des Meeresmuseums, in Ahrenshoop ein Kunstmuseum und mehrere Galerien und hinter dem Bodden das Freilichtmuseum Klockenhagen. Fortsetzung folgt

Darss-Museum-Prerow mit Kind-Zeesboot-Modell

N wie Nationalpark

Fast die ganze Halbinsel gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, der außerdem die Insel Hiddensee und den westlichen Streifen Rügens umfasst. Der Nationalpark schützt die Küsten dieser Regionen, von denen manche wachsen, andere schrumpfen. Auch die Gewässer stehen unter Schutz. Wenn die Kraniche im Herbst auf Durchzug sind, bietet sich die Halbinsel auch zur -> Vogelbeobachtung an.

O wie Ostsee

Die „kleine“ Ostsee wird im Vergleich zur Nordsee oft abgekanzelt. Für den Strandurlaub mit Kindern hat sie aber einige Vorteile gegenüber ihrer großen Schwester: Das Wasser ist meist etwas wärmer, die Wellen nicht so wild und vor allem ist das Meer immer da und nicht plötzlich bei Ebbe kilometerweit entfernt!

P wie Prerow

Der Ort Prerow liegt wie ->Ahrenshoop an Meeres- und Boddenküste zugleich und bietet damit im Norden eine Seebrücke, im Süden den Boddenhafen. ->Fischbrötchen gibt es hier wie dort. Dazwischen liegen ein paar hübsche reetgedeckte Häuser und einige ->Museen.

Q wie Quallen

Zum Glück gibt es diese Plagegeister. Ihnen und den Mücken haben wir es zu verdanken, dass der immer wiederkehrende Frust über das Ende des Familienurlaubs auf dem Darß nicht überhand nimmt.

R wie Radtouren

Ein gut ausgebautes Radwegenetz macht es einfach, Fischland-Darß-Zingst mit dem Drahtesel zu erkunden. Für Familien mit Kindern gibt es jede Menge autofreie Radwege oder Radwege, die in gebührender Entfernung an der Straße entlanglaufen. Sportliche Fahrer kommen sicher an einem Tag über die ganze Halbinsel. Ich habe es bei meinen Radtouren mit Kind immer schön gemütlich angehen lassen und trotzdem jede Menge gesehen.

Fahrrad-Fischland-Darss-Zingst

S wie Schifffahren

Zum Schifffahren gibt es auf Fischland-Darß-Zingst reichlich Gelegenheit. Manche Schiffsrouten gehen bis nach Stralsund und Hiddensee. An mehreren Boddenhäfen starten Ausflugsschiffe, Fähren und die für den Bodden typischen Zeesboote. Eine Fahrt mit den breiten Segelschiffen sollten Familien aber erst mit älteren Kindern machen. Denn dort ist Sitzen angesagt.

T wie Türen

Die traditionellen Darßer Türen sind nicht nur dankbare Fotomotive, sondern auch ein Markenzeichen der Halbinsel. Die bunten Schnitzereien gibt es seit über 200 Jahren. Im späten 18. Jahrhundert haben sie den Wohlstand der Hausbewohner angezeigt. Besonders beliebte Schnitz-Motive sind Sonne und Blumensträuße.

Fischland-Darß-Zingst-Darsser-Türen

U wie (Hohes) Ufer

Mit den Kreidefelsen auf Rügen kann das Hohe Ufer zwar nicht mithalten. Aber schön ist es trotzdem an der Steilküste zwischen Ahrenshoop und Wustrow entlang zu spazieren. Nicht nur das Meer von oben, sondern auch die unzähligen Küstenschwalben sind einfach schön anzusehen.

V wie Vogelbeobachtung

Vor allem an den Boddengewässern brüten zahlreiche Vogelarten, die zum Teil vom Aussterben bedroht sind. Der Darßwald ist Brutgebiet des Seeadlers. Den bisher einzigen Weißkopfseeadler meines Lebens habe ich bei unserem letzten Aufenthalt auf Darß über den Darßwald gleiten sehen.

Bodden-Fischland-Darss-Zingst-Wasservögel

W wie Windflüchter

Windflüchter heißen die verbogenen Kiefern und anderen Bäume, die den Weststrand am Darß säumen, weil sie mit ihren Wipfeln vor dem Wind flüchten.

Darss-Weststrand-Bäume

Z wie Zingst

Der Kurort gibt sich mondäner als -> Prerow. Einige Kliniken sind hier angesiedelt. Hinter Zingst endet der für den Autoverkehr erschlossene Teil der Halbinsel. Im Osten schließt sich ein -> Radweg an, auf dem man die Boddenlandschaft durchquert. Von der Ostspitze der Halbinsel kann man die Inseln Rügen und Hiddensee sehen.

unterwegsmitkindimsand

Wollt ihr mehr wissen? Weitere Tipps für den Familienurlaub auf Fischland-Darß-Zingst findet ihr hier.

Auch Blogger-Kollegin Sophie hat die Halbinsel mit Kindern lieben gelernt und ist zur Wiederholungstäterin geworden: http://www.berlinfreckles.de/verlosung/ostsee-wochenende-halbinsel-fischland-darss-zingst

Die Familienreiseblogger Geertje und Jan aus Potsdam haben den Darß mit zwei Kindern im September kennengelernt. Davon berichten sie hier: http://www.nordicfamily.de/nordlich-von-hier-off-season-an-der-ostsee-der-dars/

Reisebloggerin Christina hat vier Tage in Zingst verbracht und von dort jede Menge Tipps mitgebracht, auch zum Fotografieren: http://mrsberry.de/urlaub-ostsee-zingst/ und http://mrsberry.de/bewusst-fotografieren-fotowalk-in-zingst/

Dass der Darß auch im Winter Spaß macht, zeigt die Berliner Familienreisebloggerin Ines: https://myfamilyontour.com/2014/02/10/familienurlaub_ostsee_im_winter/

Habt ihr die ultimative Eisdiele am Darß entdeckt? Oder habt ihr andere Tipps für unseren nächsten Kurzurlaub auf der Halbinsel? Dann schreibt mir!

2 Kommentare

  1. Ich muss dringend auch mal im Sommer auf den Darß. Habt Ihr noch ein paar Hühnergötter übrig gelassen? 😉
    Vielen Dank fürs Verlinken. Liebe Grüße, Ines

    • Liebe Ines,
      ehrlich gesagt bin ich die schlechteste Hühnergötter-Finderin aller Zeiten. Ich habe noch NIE einen gefunden. Den auf dem Foto stolz präsentierten hat Sohnemann mit seinen scharfen Äuglein entdeckt. Es war aber auch der einzige. Deine Chancen stehen also gut! Ich rate dir zum Frühsommer, wenn du nicht auf die Ferien angewiesen bist. Dann gibt es noch nicht so viele Quallen (dafür mehr Mücken) 😉
      Liebe Grüße
      Gela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.