Neu: Reisen allein mit Kind in Blogs, Instagram und Büchern

Gränna mit Kind - Vätternsee

Erfahrungen anderer Mamas beim Reisen allein mit Kind soll es auf diesem Blog ab sofort nicht mehr nur einmal im Jahr, sondern öfter mal geben. Dazu lese ich andere Blogs und suche bei Instagram nach Fotos mit Berichten von Reisen allein mit Kindern. Hier startet die neue Blog-Auslese, ergänzt um Instagram-Spotting und Buchtipps.

Zum Beginn jedes Jahres gibt es hier auf dem Blog eine dicke Portion Inspiration für alle, die allein mit Kids reisen. So haben in diesem Januar 12 Mütter von ihren Erfahrungen bei Solotrips mit Kids (klick) berichtet. Vor einem Jahr waren es noch 11 Mamas, die über ihre schönsten Reisen allein mit Kindern (klick) erzählt haben.

Weil diese Beiträge so gut ankommen, will ich gern häufiger mit euch zusammen über den Tellerrand schauen. Ich selbst bin so neugierig darauf, wie andere das Reisen allein mit Kind erleben, dass ich ohnehin auf allen sozialen Kanälen dauernd die Augen danach offenhalte. Was ich dabei finde, trage ich von jetzt ab wenigstens zwei bis dreimal im Jahr zusammen. Das sind in erster Linie Blogbeiträge. Aber auch auf Instagram finde ich viel Inspiration und Anregung. Und diesmal gibt es sogar zwei Buchtipps.

Los geht’s mit der Blog-Auslese. Es ist nicht immer alles eitel Sonnenschein beim Reisen allein mit Kind. Aber es gibt immer eine Lösung. Das zeigen gleich zwei Blogposts. Der erste stammt von einer Mama, die zum ersten Mal allein mit ihrem Kleinkind gereist ist, der zweite von einer erfahrenen Solotravelmom.

All Inclusive Urlaub allein mit Kleinkind mit allen Hürden inklusive

Was kann beim All Inclusive Urlaub allein mit Kind schon schief gehen? fragte sich Katrin und buchte last minute eine Woche Türkei. Die Hindernisse fingen jedoch schon bei der Buchung an: Für ihren kleinen Sohn Flo musste sie den vollen Erwachsenenpreis bezahlen. Ohne Buggy angereist hieß es dann, das Kind schultern und das Gepäck transportieren. Hungrig und müde von der Anreise führte der erste Weg der beiden ins Buffetrestaurant. Nacheinander stellte Katrin mit ihrem Sohn auf der Schulter zwei Teller zusammen. Als sie mit dem zweiten Teller zurück zum Tisch kam, war der erste Teller abgeräumt.

Der Urlaub beginnt also alles andere als erholsam. Und dann tritt auch noch das Horrorszenario jeder alleinreisenden Mama ein: Katrin holt sich einen üblen Magen-Darm-Infekt. Zum Glück hat sie zu diesem Zeitpunkt bereits andere Singlemamas kennengelernt. Die neuen Freundinnen und ihre Kinder nehmen ihr viel Arbeit ab.

Am Ende hat Katrin die Quality Time mit ihrem Sohn doch genossen, fand es aber mega mega mega anstrengend. „Ganz ohne Hilfe geht es einfach nicht“, meint sie. Ihr Fazit: „Urlaub alleine mit Kind ist eine wirkliche Challenge. Es gibt so viele Situationen, an die man bei der Planung nicht denkt. Aber das Schöne ist, dass einen andere Eltern verstehen und zur Seite stehen. Ich würde es wieder machen.“

Mehr: https://www.gowiththeflo.at/solo-mit-kind-in-der-tuerkei/

Solotrip mit Kind Türkei_GoWithTheFlo

Rückreise aus Ägypten mit Hindernissen

Für Isabel, die viel allein mit ihrer kleinen Tochter reist, lief es in Ägypten alles andere als rund. Sie sah sich im Hotel mit übergriffigem Verhalten und sexueller Belästigung konfrontiert. Im Hotelrestaurant ließ nach einigen Tagen der Service zu wünschen übrig.  Isabel nimmt an, dass das passierte, weil sie ihre kleine Tochter gegen Tätscheleien und Küsse abschirmte.

Doch nicht nur im Hotel, auch am Flughafen hatte sie Schwierigkeiten, weil sie allein mit Kind reiste. Obwohl sie alle nötigen Papiere, einschließlich einer Reisevollmacht ihres Mannes auf englisch vorlegte, musste sie am Gate erklären, warum sie allein mit ihrer Tochter reist.

Die Erholung blieb bei dieser Reise auf der Strecke. Das hält Isabel aber nicht davon ab, wieder mit ihrer Tochter allein loszuziehen. Zuletzt war sie auf Usedom und demnachäst geht es nach Asien.

Mehr: https://childandcompass.com/aegypten/alleine-als-frau-mit-kind/

Reisen allein mit Kind in Ägypten

Mutter-Sohn-Zeit im Allgäu

Es geht allein mit Kind auch ganz ohne Probleme und sogar mit viel Genießerzeit. Das zeigt der Beitrag von Stefanie in ihrem Blog familyescapes.de. Sie reist für gewöhnlich mit Mann und zwei Kindern, hat sich aber nach den guten Erfahrungen der letzten Jahre nun angewöhnt, wenigstens einmal im Jahr mit nur einem Kind allein wegzufahren. In diesem Jahr war sie erst mit ihrer Tochte zum Skiurlaub im Allgäu, und wenig später nochmal im Allgäu mit ihrem achtjährigen Sohn. Diesmal ging es auf Schlösser- und Burgen-Tour.

Stefanie stellt immer wieder fest, wie gut diese Zeit der Mutter-Kind-Beziehung tut. „Ich habe jeden einzelnen Moment genossen“, schreibt sie. Am schönsten fand sie die intensive Zeit mit ihrem Achtjährigen. „Der Kleine war voll in seinem Element und konnte von all den Burgen gar nicht genug bekommen. Und ich glaube, ihm haben die Mama-Exklusiv-Tage auch richtig gut getan“, meint Stefanie.

Mehr: https://www.familyescapes.de/allgaeu-mit-kind/

Allgäu allein mit Kind

Mehr neue Blogbeiträge zum Reisen allein mit Kindern

Nadine vom Planet Hibbel hat mit einem ihrer zwei Söhne ein Wochenende in London verbracht – ein ziemlich cooles Geburtstagsgeschenk für den Kleinen, meine ich: https://planethibbel.com/london-mit-kindern-ein-cooler-mamasohn-trip-und-7-tipps-fuer-unsere-lieblings-metropole/

Jenny von Weltwunderer.de war mit ihrer Dreierbande (5, 10, 14) über Ostern mit dem Zug in Wien. Ich staune, immer wieder, wie es ihr gelingt, die völlig verschiedenen Geschmäcker ihrer Kids unter einen Hut zu bringen und dabei selbst nicht restlos unterzugehen. Mehr https://www.weltwunderer.de/wien-mit-kindern-kurztrip-in-die-lebenswerteste-stadt-der-welt/

Reisen allein mit Kind auf Instagram

Auf Instagram liebe ich es, Alleinreisende Mamas quasi „life“ bei ihren Solotrips mit Kids zu begleiten.

Reisen allein mit Kind

Teddyimgepaeck hat mit ihrem kleinen Sohn gerade Südafrika und Mosambik bereist. Das hat schöne Erinnerungen an Südafrika geweckt und mir echt Respekt abverlangt, weil ich mich das nicht ohne Reisebegleitung getraut hätte.

Provika hat mit ihrem Zweijährigen gemischte Erfahrungen beim Fliegen gemacht. Hilfe bekam sie erst, nachdem sie danach gefragt hatte. Das habe ich selbst noch von meinen Flügen allein mit Kleinkind noch anders in Erinnerung.

tinyworldtraveler hat entschieden sich auch als alleinerziehende Mama nicht die Freude am Reisen nehmen zu lassen. Dazu kann ich nur alle ermutigen.

campervan allein mit kindMira_muesi ist allein mit ihrem Kleinkind im Van unterwegs. Ein Traum!

bullitouristin ist nach einer Auszeit auf Curacao zurück mit ihrem Junior bei VW-Bus Paul und tourt jetzt durch Portugal.

2.unterwegs wiederum ist zurück bei Instagram und nimmt uns in ihren Fotos (und im Blog) nun mit auf die Trekkingtour zum Everestbasecamp, die sie mit ihrer Tochter Miriam und ihrem Vater unternommen hat.

Sightstories zeigt uns den Frühling in Amsterdam, wo sie Ostern mit ihren beiden Kids verbracht hat.

Neues gibt’s auf Instagram auch von freileben_net, die mit ihrem Sohn auf Dauer-Low-Budget-Reise in Asien ist.

Buchtipp: Wie Buddha im Gegenwind

Hoch erfreut war ich, als ich nach Jahren der erzwungenen Abstinenz mal wieder ein Buch zum Thema Reisen allein mit Kind gefunden habe. Das erste Buch zu diesem Thema („Mama, sind wir bald da?!“) habe ich vor meiner Weltreise verschlungen. Ich fand es ungeheuer ermutigend.

Auch Gabriela Urbans Buch mit dem irgendwie schrägen Titel „Wie Buddha im Gegenwind“ las sich irre schnell weg – einer dicken Grippe sei Dank. Nachdem ich wegen der äußeren Aufmachung kurz dachte, dass es sich um einen Roman handelt, war doch recht schnell klar, dass es um Gabrielas wahre Geschichte geht. Die ist im Prinzip schnell erzählt: Sie erhält nach der Rückkehr aus der Elternzeit eine Kündigung, findet als Frau im gebärfähigen Alter mit Kleinkind ohne verlässliche Kinderbetreuung keinen neuen Job und nimmt Reis(s)-Aus vor dem Job-Elend zuhause, indem sie auf Reisen geht. Parallel wächst ihr Blog (mami-bloggt.de). Irgendwann kommen Schreibaufträge und Autorenverträge und aus der frustrierten Marketingexpertin wird eine zufriedene freie Autorin.

Diese Geschichte zieht sich durchs ganze Buch. Aber eigentlich handelt das Buch von Gabrielas Reisen mit ihrem kleinen Sohn. Diese Reisen führen an echte Sehnsuchtsziele ebenso wie in sehr ausgefallene Reiseländer, wie etwa nach El Salvador („das gefährlichste Land der Welt“) und in die Ukraine. Zum Weiterlesen hat mich vor allem die Neugier auf das jeweils nächste Reiseziel getrieben. Von Malaysia geht es nach einigen Reisen in Europa weiter nach Kambodscha und Sri Lanka. In Lateinamerika macht Kolumbien den Auftakt für eine drei Monate lange Reise durch Nicaragua, Honduras und El Salvador nach Guatemala, wo – wie schon in Sri Lanka – Gabrielas Mann dazu kommt.

Buchtitel - Buddha im Gegenwind Rezension

Fazit zum Buch „Wie Buddha im Gegenwind“

Die Reisereportagen sind spannend und anschaulich erzählt und berichten von vielen besonderen Begegnungen und ungewöhnlichen Erlebnissen. Viele davon könnten aber auch in ganz anderen Reise-Konstellationen passiert sein. Ich fand es etwas schade, dass Gabriela weder über Erlebnisse mit ihrem Sohn noch über die Besonderheiten beim Reisen allein mit Kleinkind oder Baby besonders viel schreibt. Vielleicht liegt es daran, dass Gabrielas Sohn auf den Reisen noch sehr klein war, denn gegen Ende des Buches spielt er doch eine etwas größere Rolle. Auch auf der kleinen Bildstrecke in der Buchmitte kommt er mehr zur Geltung. Störend fand ich außerdem, dass doch einige Schreibfehler vorkommen, die sich zum Teil wiederholen.

Nichtsdestotrotz habe ich das Buch sehr gern und sehr schnell gelesen. Die Reportagen sind doch wesentlich näher an meinen eigenen Reiseerlebnissen als Reisereportagen von kinderlosen Paaren oder alleinreisenden Männern. Außerdem versteht sich Gabriela darauf, so spannungsreich zu erzählen, dass ich jederzeit neugierig war, wie es weitergeht.

Gabriela Urban: Wie Buddha im Gegenwind. Eine Kündigung, 22 Länder und ein besonderer Reisebegleiter. Conbook Verlag, Neuss, 2019. ISBN978-3-95889-199-9  – Der Verlag hat mir das Buch kostenlos zur Rezension überlassen.

Demnächst: „Gebrauchsanweisung“ zum Reisen allein mit Kind

Einige Fragen lässt Gabriela Urbans Buch aber offen: Wie hast du nur den dicken Rucksack, deinen Kleinen und den Buggy durch all diese Länder in Fernbussen und engen Zugabteilen transportiert? Bist du nie in komische Situationen gekommen? Warst weder du noch dein Kind unterwegs mal krank? Hast du dich immer sicher gefühlt? Wie hast du es geschafft, deine Unterkünfte von unterwegs zu buchen? Was hat dein Baby währenddessen gemacht? Hast du ein Babyfon genutzt, wenn du abends aus dem Zimmer gegangen bist als der Kleine schon schlief?

Antworten auf die praktischen Fragen beim Reisen allein mit Kind gibt ab 8. Juni der neue Reiseratgeber speziell für Solotrips mit Kids. Im World for Kids Verlag erscheint dann mein Buch „Allein mit Kind unterwegs“. Auf 200 Seiten habe ich sämtliche Tipps und Tricks aus neun Reisejahren allein mit meinem Sohn und aus vielen Gesprächen und dem Austausch mit anderen alleinreisenden Mamas zusammengetragen. Dazu gibt es Checklisten, Packlisten, Vorlagen für Vollmachten – einfach jede Menge nützliches Wissen für eure Reisen allein mit Kindern.

Ihr könnt das Buch „Allein mit Kind unterwegs“ jetzt bei Amazon vorbestellen (per Klick zu Amazon)*. Dann ist es garantiert noch vor Beginn der Sommerferien bei euch. Das geht übrigens auch in eurer Buchhandlung oder direkt beim Verlag World for Kids (per Klick zum Verlag)*.

Reisen allein mit Kind Buch Ratgeber

Kennt ihr noch mehr inspirierende Mamas – oder vielleicht sogar Papas – die allein mit ihren Kids die Welt entdecken? Oder seid ihr selbst unterwegs und berichtet oder zeigt Fotos? Dann hinterlasst mir einen Kommentar!

Transparenzerklärung: Ich habe für diesen Beitrag kein Geld erhalten. Das Buch „Wie Buddha im Gegenwind“ wurde mir vom Verlag kostenlos zur Rezension überlassen, wie das bei Medien üblich ist. Die beiden Links, die es euch ermöglichen, mein Buch vorzubestellen, gelten höchstwahrscheinlich als Werbung, weil ich dadurch möglicherweise Einnahmen erziele.

4 Kommentare

  1. Wow, eine tolle Zusammenstellung, und ich freue mich natürlich, dass wir mit dabei sind :-). Ja, alleine reisen mit Kindern ist schon anders als zu zweit, es hat Vor- und Nachteile. Mittlerweile kann ich es mir aber gar nicht mehr anders vorstellen!

    • Klar seid ihr dabei! Ich verfolge eure Reise- und Trekking-Abenteuer immer so gern!
      Liebe Grüße
      Gela

  2. Hallo Angela. Ich reise auch alleine mit Kind… wenn wir jemanden zum mitfliegen haben .. schön.. wenn nicht dann nur wir zwei. Heuer ist eine 3 wöchige USA Reise geplant.. das erste mal sooo weit weg alleine. Ich hoffe das alles gut läuft wie bei den Reisen in Europa ..Liebe Grüsse

    • Cool! An unsere Wohnmobil-Tour in den USA habe ich so richtig gute Erinnerungen. Das wird bestimmt toll! Ich wünsche euch auf jeden Fall ganz viel Spaß und eine richtig gute Zeit!
      Liebe Grüße
      Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.