Kurzt®ipp: Dinos gucken im Naturkundemuseums Berlin mit Kindern

Naturkundemuseum Berlin mit Kindern

Wenn die Sonntage so verregnet sind wie der vergangene in Berlin, dann ist entweder Pfützenhüpfen angesagt oder eine Indoor-Action. An überdachten und beheizten Angeboten für Kinder und Familien hat Berlin zum Glück jede Menge zu bieten, so dass auch das Winterhalbjahr nicht ohne neue Entdeckungen vor der Haustür vergehen muss. Das Naturkundemuseum in Berlin-Mitte steht schon lange auf meiner Liste. Der letzte Besuch dort war noch zu Zeiten, als ich noch nicht mal an ein Kind dachte. Letzten Sonntag haben wir es endlich als Ein-Eltern-Familie mit Freunden ausprobiert – zwei Mamas , zwei Jungs (beide fünf).

Der Sohn wollte erst gar nicht losgehen, bevor er es sich am Nachmittag anders überlegt hat – doch dazu ein andermal. Durch diese Verzögerung haben wir die Familienführungen, die an den Sonntagen um 11 und 14 Uhr starten, beide verpasst. Also sind wir auf eigene Faust durchs Museum gezogen. Den (kostenlosen) Audio-Guide hätten wir schon allein als Spielzeug für die Kids mitnehmen sollen – hatten wir aber nicht, weil wir nicht vermutet hätten, dass wir Gelegenheit haben, in Ruhe zuzuhören. Sie haben später eines der Geräte gefunden und sich herrlich damit beschäftigt. Das war einer der wenigen Momente, in denen wir Mamas auch mal etwas tiefer in die gigantische Ausstellung eintauchen konnten.

Tatsächlich glich die Besichtigung einer Tour de Force. Das eine Kind wollte zu den Riesendinos, das andere zur Erdkugel. Dem einen waren die unzähligen Feuchtpräparate langweilig, das andere vertiefte sich in die Details der eingelegten Tiere. Ein Wunder eigentlich, wie wir dann doch immer wieder zusammen gefunden haben.

Unumstrittenes Highlight des Museums sind natürlich die Dino-Skelette im riesigen Eingangssaal. Schließlich steht das Naturkundemuseum Berlin mit dem größten aufgebauten Dinoskelett im Guinessbuch der Rekorde. Mehr als 13 Meter hoch ragt das Brachiosaurus-Gerippe in den Glasfensterhimmel des maroden Museumsbaus aus dem 19. Jahrhundert. Wesentliche Teile der Ausstellung – darunter die Präparate der großen Wildtiere – sind für längere Zeit wegen Bauarbeiten nicht zugänglich. Dennoch gibt die Ausstellung genug für einen kompletten Sonntagnachmittag her. Wer dann noch Zeit totschlagen will (oder Weihnachtsgeschenke braucht), der bringt im großen Museums-Shop locker nochmal eine Stunde herum.

Unser Fazit zum Naturkundemuseums Berlin mit Kindern

Zwiegespalten. Die Sammlung ist beeindruckend, und für Schulkinder ab 7 oder 8 Jahre ist das Naturkundemuseums garantiert hoch interessant. Große Faszination üben auf jeden Fall die riesigen Dinosaurierskelette aus. Das gilt auch schon für kleine Kinder. Die sehr klassische Gestaltung der Ausstellung bietet ihnen jedoch nicht viele Möglichkeiten, um etwas selbst zu machen. Interaktive und spielerische Elemente kommen kaum vor. Im Technikmuseum hatten wir deutlich mehr Spaß. Aber oft hängt das ja auch von der Tagesform der Kinder ab.

Infos zum Naturkundemuseum Berlin

Invalidenstraße 43, 10115 Berlin, Fon: +49-30-20938591, geöffnet Mo-Fr 9.30-18.00, Sa, So 10-18 Uhr

Eintritt: 5 € für Erwachsene, 3€für Schulkinder, Kinder bis Vorschulalter kostenlos, Minifamilienkarte (1 Erwachsene und bis zu 2 Kinder) 6€, Familienkarte (2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder) 10€

Internet: www.naturkundemuseum-berlin.de

Impressionen aus dem Naturkundemuseum Berlin

NaturkundemuseumBerlinKindervorRaubsauriern

Urzeit anschaulich: Die Kinder diskutieren über die Dino-Skelette

NaturkundemuseumBerlin-Feuchträparate

Unzählig: In der Feuchtpräparatesammlung besticht die schiere Menge.

NaturkundemuseumBerlinGlobus

Lehrreich: Wie wurde die Erde wie sie ist? Eine Kurzfilm-Animation informiert Kinder und Eltern.

Berlin Naturkundemuseum mit Kindern - weisser Hai

Bissig: Vorschulkinder wären für den weißen Hai am Eingang des Naturkundemuseums nur ein Appetithäppchen.

Wart ihr schon im Naturkundemuseum in Berlin? Wie waren eure Erfahrungen? Was haltet ihr von Museumsbesuchen mit Kindern? Hinterlasst einen Kommentar.

6 Kommentare

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.