Das Saratz – familienfreundliches Hotel in Pontresina mit Erlebnisfaktor

Saratz - familienfreundliches Hotel in Pontresina - Jugendstilsaal

Wir spazieren durch den 35.000 Quadratmeter großen Park. Planschen im beheizten Pool. Schlendern durch Gänge mit moderner Kunst und Treppenhäuser mit alten Meistern. Essen mal im Jugendstilsaal unter dem Adlerkopf, mal im Szenelokal Pitschna Scena mit Life-Musik. Entspannen auf der Sonnenterrasse mit Blick auf den Roseggletscher. Oder spielen Backgammon im historischen Salon Rouge. Das Saratz muss man eigentlich gar nicht verlassen, um etwas zu erleben. Als familienfreundliches Hotel in Pontresina mit 4 Sterne Superior Komfort ist es selbst ein Erlebnis für Groß und Klein.

Um den Adlerkopf im Jugendstil-Speisesaal ranken sich wilde Geschichten. Und ich wette, er könnte selbst jede Menge wilde Geschichten erzählen. Schließlich hat er fast die ganze, mehr als 150-jährige Geschichte des traditionsreichen Hotel Saratz in Pontresina miterlebt. Das Saratz gilt als erstes Haus am Platz – mindestens historisch. 1865 hat der Zuckerbäcker Gian Saratz den Heuschuppen seines Engadinerhauses gegenüber der Kirche von Pontresina zur Pension ausgebaut. Im Erdgeschoss dieses Hauses treten heute im Szenelokal Pitschna Scena angesagte Bands auf der kleinsten Bühne der Schweiz auf.

1875 war der Bedarf an Betten bereits so groß, dass der dreistöckige Anbau mit repräsentativem Speisesaal aus der Pension ein Hotel machte. Vier Generationen lang wurde das Hotel von der Familie Saratz weitergeführt. Sie gilt übrigens als Gründerfamilie des Ortes Pontresina, der seinen Namen von der Brücke der Sarazener (Ponte Saracena) ableitet. Diese alte Brücke von 1710 überspannt den Fluss Flaz. Man kann sie durch den weitläufigen Hotelpark des Saratz erreichen.

In den 1970er Jahren gab die Hoteliersfamilie das Haus ab, das sich bis dato in die besten Hotels der Schweiz einreihte und zahlreiche berühmte und wohlhabende Gäste beherbergte. Es büßte seinen erstklassigen Ruf und einige Sterne ein, bis das Saratz nach einem gründlichen Umbau und einer erneuten Erweiterung im Jahr 1996 zurück in Familienhand neueröffnete – und bald in neuem Glanz erstrahlte.

Erhalten blieb dabei der Charme der Belle Epoche und Jugendstil-Räume. Hinzu kam ein moderner Flügel, der sogenannte Ela Tuff, der aus Tuffstein erbaut ist. Seither kamen laufend weitere Neuerungen, wie etwas eine Generalüberholung des Stammhauses, eine geothermische Heizungsanlage, die Erdwärme nutzt, und die Wellness-Abteilung Sarazenenbad hinzu. Heute bietet es als familienfreundliches Hotel in Pontresina allen Komfort eines 4 Sterne Superior Hauses.

Saratz - familienfreundliches Hotel in Pontresina - Adler

Hotel Saratz Pontresina - Außenansicht

Pontresina - Brücke über den Fluss

Der Empfang im Hotel Saratz in Pontresina

Genauso faszinierend und wechselhaft wie die Geschichte des Hauses präsentiert sich das Hotel Saratz in Pontresina selbst. Man kann es von zwei Seiten betreten: Durch das Lokal Pitschna Scena mit seiner Terrasse an der Hauptstraße Pontresinas oder durch den Haupteingang, der ein bedeutendes Stück tiefer in einem großen Hof mit einem nagelneuen Spielplatz liegt. Wählt man den Haupteingang befindet man sich direkt am Übergang zwischen dem Stammhaus und dem Neubauflügel. Der große Empfangssaal gestaltet diesen Übergang mit einer geschmackvollen Mischung aus klassischem Teppich und modernem Möbeldesign.

Schon an der Rezeption sind wir jedoch mitten in die Geschichte des Hotels eingetaucht. Schwere, dunkle Holzmöbel verbreiten ein altehrwürdiges Ambiente. Nebenan bezaubert mich der plüschige Salon Rouge mit seiner Vielzahl von Lampen, Tischen, Sesseln und Sofas. Irritierend finde ich – und der Junior noch viel mehr – allerdings den Zigarrengeruch. Doch bald lese ich nach, dass das Hotel Saratz in Pontresina auch stolzer Gastgeber des ersten Zigarrensalons der Schweiz ist.

Hinter der Rezeption führt ein Gang mit angedeuteten Säulen weiter zum Jugendstil-Restaurant und dem Belle Epoche-Saal, der mit seiner nach außen versetzten Fensterfront zum Roseg-Gletscher hin einem Wintergarten ähnelt. Man erreicht von dort auch die Zimmer im Stammhaus und den ältesten Gebäudeteil.

Saratz Pontresina mit Kind - Entree

Saratz - familienfreundliches Hotel in Pontresina - Roter Salon

Saratz Pontresina - Belle Epoche Saal

Die Zimmer im Saratz

Zu unserem Zimmer kommen wir in die andere Richtung durch das moderne Kaminzimmer hindurch. Dort spielt bei unserer Ankunft am späten Freitagnachmittag dezente Klaviermusik. Unser Zimmer der Kategorie Komfortzimmer liegt am Ende des Neubauganges. Auf rund 32 Quadratmeter bietet es ein breites Doppelbett, einen großen Schrank, ein Tischchen mit zwei Sesseln, Kabel-TV/Radio, Telefon, Minibar, Tee und Kaffee und eigentlich auch kostenloses W-LAN, aber mein iPhone will nicht. Außerdem gehört ein großzügiges Badezimmer mit Wanne und ebenerdiger Dusche dazu. Durch die deckenhohe Fensterfront blicken wir zum ebenfalls aus Tuff gebautem Nachbargebäude Punt Oda, das exklusive 3-Zimmer-Apartments beherbergt, und auf den Treppenabgang zum Hotelpark.

Insgesamt hat das Saratz 93 Zimmer mit 186 Betten. Einige von ihnen haben über den Hotelpark Blick auf den Roseggletscher. Die Juniorsuiten können mit einer Trennwand in zwei (Schlaf-)Räume geteilt werden. Außerdem bietet das Saratz als familienfreundliches Hotel in Pontresina auch Familienzimmer mit Wohn- und Schlafzimmer. Sie haben zwei separate Eingänge und von beiden Räumen aus Zugang zum Badezimmer.

Familienfreundliches Hotel in Pontresina - Komfortzimmer im Saratz

Hotel Saratz Pontresina - Badezimmer

Hotel Saratz - Juniorsuite

Das Essen im Hotel Saratz in Pontresina

Unser erstes Abendessen nehmen wir im Restaurant Pitschna Scena ein. Der Tresen aus Schrottkunst beeindruckt mich sehr. Die vielen, eher kleinen Gasträume sind in mutigen Farben individuell gestaltet. Es herrscht eine angenehm lockere Atmosphäre. Die Speisenauswahl ist trendig: Ich nehme eine regionale Bündner Gerstensuppe. Der Junior bekommt Süßkartoffelpommes und ein – riesiges – Wiener Schnitzel.

Das Frühstück wird im Jugendstil-Saal als Büffet serviert. Dabei bleiben keine Wünsche offen, egal ob süß oder salzig. Besonders begeistert haben mich die regionalen Käse- und  Salami-Spezialitäten, hausgemachte Marmeladen und die vielen verschiedenen Brotsorten. Für (kleine) Kinder gibt es einen eigenen Büffetschrank mit Müsli und Donuts am Eingang zum Saal.

Enttäuscht waren wir vom Abendessen im Jugendstil-Saal. Das Essen hat zwar gut geschmeckt, aber die Portionen der drei Gänge waren deutlich zu klein für unseren Hunger nach einem langen Wandertag, und mit dem Personal hatten wir offensichtlich Pech. Ich gehe nicht davon aus, dass es üblich ist, dass ein Kellner den Cocktail des Tages ebenso wenig kennt wie Rivella. Und ich hätte erwartet, dass sich zwischendurch mal jemand erkundigt, ob alles passt und wir noch etwas trinken möchten. Die Sorge, dass mein Kind unangenehm auffallen könnte, musste ich jedoch nicht haben. Denn es waren deutlich mehr Tische mit Kindern besetzt als ohne. Als familienfreundliches Hotel in Pontresina hält das Saratz im Jugendstil-Restaurant auch eine extra Kinder-Speisekarte bereit.

Saratz - familienfreundliches Hotel in Pontresina - Restaurant Pitschna Scena

Familienfreundliches Hotel in Pontresina - Zimmer im Saratz

Nouvelle Cuisine im Restaurant des Hotel Saratz Pontresina

Was das Saratz als familienfreundliches Hotel in Pontresina sonst noch bietet

Kinder könnten im Saratz aber auch unter ihren eigenen, bunten Kronleuchtern an der langen Tafel im Kinderbereich speisen. Dort ist reichlich Platz zum Spielen, und es gibt neben allerlei Spielzeug auch ein großes Bücherregal. Teilweise findet die Kinderbetreuung mit Kreativprogramm auch in einem der Außengebäude im Park statt. Weil wir tagsüber immer unterwegs waren, haben wir das aber nicht ausprobiert.

Nicht nehmen ließ sich der Junior aber eine ausgiebige Planscherei im beheizten, fast quadratischen Innenpool mit Whirlpool- und Massagedüsen. Für einen Abstecher in die Wellnessabteilung mit Sauna, Dampfbad und Hamam fehlte mir leider die Zeit.

Mein Favorit im Hotel Saratz in Pontresina war jedoch ohnehin der riesige Park, der zum Fluss hin abfällt. Dort draußen gibt es auch noch einen größeren Pool, ein riesiges Trampolin, ein Tipi, ein Kletterhaus und noch so einiges mehr für Kinder. Auch Tennisplätze und ein Golfübungsparcours fehlen nicht. Was es dort aber vor allem gibt, ist unglaublich viel Ruhe und Natur und Platz zum Ruhe- und Naturgenießen. Dabei findet ganz sicher jeder seinen Lieblingsplatz, egal ob am Flussufer oder auf der Brücke, im Wald oder in der tiefen bunten Wiese, auf dem gepflegten Rasen oder auf einem Bänkchen zwischen Blumenbeeten rund um einen Teich.

In dem Teil des Parks, der nah am Hotelgebäude liegt, finden sich außerdem verschiedene Skulpturen und Kunstwerke. Ich mochte diese Werke fast noch etwas mehr als die Bilder, die die Wände in den Gängen des Hotel Saratz in Pontresina schmücken. Doch auch darunter sind echte Schätze. Nachhaltigen Eindruck hat eine Fotodokumentation über die Verkleidung eines Gletschers im Übergang zum Parkhaus des Hotels bei mir hinterlassen.

Kinderbetreuung im Saratz - Familienfreundliches Hotel in Pontresina

Saratz - familienfreundliches Hotel in Pontresina - Kinderbetreuung draußen

Hotel Saratz Pontresina - Außenpool

Hotel Saratz Pontresina mit Kind - Innenpool

Unser Fazit zum Hotel Saratz in Pontresina

Wir haben zwei Nächte auf Einladung im Hotel Saratz in Pontresina verbracht. Das Gebäude finde ich in jeder Hinsicht faszinierend. Kunst und Design machen dort wirklich Spaß. Das moderne Treppenhaus im Ela-Tuff-Gebäude ist ebenso schön gestaltet und dekoriert wie das alte im 150 Jahre alten Stammhaus. Die modernen Möbel in Pianobar und Entrée sind mit genauso viel Stil zusammengestellt wie die altehrwürdigen in Salon, Jugendstil- und Belle Epoche-Saal. Skulpturen, Bilder und Grafiken setzen spannende Akzente. Ebenso schön ist der Ausblick auf das Roseg-Tal mit seinem Gletscher.

Gestört hat mich – und den Junior – der Zigarrengeruch in der Lobby. Positiv rechne ich dem Hotel Saratz in Pontresina an, dass es mit erneuerbaren Energiequellen einen Beitrag zum Umweltschutz leistet. Dafür hat es die Hotellerie Suisse mit der als „Green Living“-Haus ausgezeichnet.

Abgesehen vom Abendessen im Jugendstil-Saal war das Personal durchgehend sehr freundlich und hilfsbereit. Mein Sohn hat nirgends gestört und war auch bei weitem nicht das einzige Kind. Im Gegenteil: Im wirklich tollen Pool hat er sich gleich mit einem anderen Jungen angefreundet. Das Saratz ist als familienfreundliches Hotel in Pontresina auch für Kinder eben nicht nur ein Platz zum Übernachten, sondern auch ein Erlebnis. Und es ermöglicht noch mehr Erlebnisse. Denn wer im Sommer zwei Nächte im Saratz bucht, erhält dazu die kostenlose ### Karte, mit der man alle Bergbahnen und die Rhätische Bahn in der Umgebung benutzen darf. Mehr zu den  schönsten Wanderungen und Aktivitäten mit Kindern in Pontresina und Umgebung: Bergsommer in Pontresina.

Park des Hotel Saratz Pontresina

 

Terrasse des Saratz in Pontresina

Saratz - familienfreundliches Hotel in Pontresina - Park 1

 

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag kann Werbung enthalten (obwohl ich dafür kein Geld erhalte).

Transparenzhinweis: Aufenthalt und Verpflegung im Saratz erfolgten auf Einladung des Hotels.

8 Kommentare

  1. Wow, das sieht ja mal sehr luxuriös aus! Der Blick vom Pool auf die Berge ist einfach traumhaft! Da würde ich auch gerne mal ein paar Tage entspannen.
    VG
    Charnette

    • Stimmt, das erwartet man bei Hotels dieser Art oft gar nicht, dass sie so gut auf Familien eingestellt sind.
      Liebe Grüße
      Angela

    • Da würdest du aber dann die wunderschöne Umgebung verpassen, liebe Sabine. Das geht auch wieder nicht 😉
      Liebe Grüße
      Angela

  2. Wahnsinnig schön! Mich kann man mit Jugendstil und Belle Epoche ja hinter so ziemlich jedem Ofen hervorlocken… Und die Mischung aus Altem und Neuem finde ich sehr reizvoll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.