Reise Gadgets für Familien – Nützliches für den Urlaub mit Kindern

Nützliches für den Urlaub mit Kindern - Praktische Reise-Ausstattung

Bald starten die Sommerferien! Wir zählen schon die Tage bis zu unserem nächsten Roadtrip. Zwar stehen noch gar nicht alle Ziele fest. Aber es wird auf jeden Fall wieder in die Alpen gehen und diesmal auch noch ein Stück südlicher. Was jedoch schon feststeht, ist ein Teil unseres Gepäcks. Im Lauf der Reisejahre mit meinem Sohn habe ich viel Nützliches für den Urlaub mit Kindern entdeckt. Neun praktische Reise Gadgets für Familien kommen immer mit.

Klamotten, Kosmetik, Reiseapotheke, Badesachen, Dokumente – fertig gepackt? NICHT. Tatsächlich fahren wir im Auto einiges mehr mit uns herum. Und ganz sicher kann man darüber streiten, ob wir das alles brauchen. Manchmal streiten wir auch selbst darüber. Denn das meiste Spielzeug, das nur unter Protest zuhause bleiben dürfte, wird im Urlaub gar nicht ausgepackt. Egal. Unser Kofferraum ist gutmütig.

Einige Reise Gadgets für Familien sind aber ohne Diskussion immer dabei, auch bei Flugreisen. Denn wirklich Nützliches für den Urlaub mit Kindern lässt sich vielseitig einsetzen. Und wir haben diese Dinge noch auf jeder Reise zu schätzen gewusst. Unsere Alleskönner für unterwegs:

Ultraleichter Mini-Rucksack

Ein faltbarer Rucksack ist nützlich für den Urlaub

Kleiner als eine Faust und federleicht, aber ein wahres Platzwunder ist unser faltbarer ultraleichter Mini-Rucksack*. Bei Flugreisen in wärmere Gefilde nimmt er am Zielort die dicken Jacken auf. Beim Wandern ist er gut für alle möglichen Sammelstücke. Am Strand kommen die nassen Sachen da hinein. Dann bleibt die Badetasche trocken. Und beim Citytrip nimmt er Spontankäufe auf. Unser Mini-Rucksack von moorhead bewährt sich schon seit drei Jahren auf den verschiedensten Reisen. Und das Beste daran: Mein Sohn liebt es, diesen Rucksack zu tragen, wenn er voll gepackt ist – da gebe ich doch gern Gewicht ab.

Taschenmesser für Kinder – Brotmesser beim Camping

Kindermesser Schnitzmesser Taschenmesser - etwas sehr nützliches für den Familienurlaub

Seit mein Sohn fünf Jahre alt ist, besitzt er ein Opinel Kindermesser*. Ohne dieses Messer verreisen wir seitdem nicht mehr, auch nicht übers Wochenende. Meist kommt es sogar zu Tagesausflügen mit, denn ein Stock zum Schnitzen findet sich fast überall. Das Messer ist aus verschiedenen Gründen für Kinder besonders geeignet: Es ist nicht spitz, sondern vorne abgerundet, und die klappbare Klinge lässt sich feststellen, so dass sie nicht wie bei einem normalen Taschenmesser einfach einklappen kann. Scharf ist es aber trotzdem. Deshalb habe ich auch immer ein kleines Notfallpack dabei (mehr darüber in meinem Beitrag über die Reiseapotheke mit Kindern). Das Messer ist aber nicht nur als Kinderspielzeug zum Schnitzen gut. Wir benutzen es auch, um beim Picknick unterwegs Äpfel zu schneiden oder Brote zu streichen. Gerade zum Streichen ist es wegen der breiten Klinge besser geeignet als ein herkömmliches Taschenmesser.

Schnur

Schnur ist ein praktisches Reise Gadget

Ja, richtig: Ohne Schnur verreisen wir auch nie. Schnüre sind extrem vielseitig verwendbar und deshalb etwas sehr Nützliches für den Urlaub mit Kindern. Drei Meter dürfen es schon sein, gern auch fünf. Anfangs habe ich Paketschnur verwendet. Seit einiger Zeit bin ich auf eine leichte, wasserabweisende Schnur umgestiegen, die zwar dünn und platzsparend, aber dennoch reißfest ist. Sie dient mir zur Not selbst im Hotelzimmer mal schnell als Wäscheleine, hat schon als Ersatz-Schuhband hergehalten und muss auch manchmal bei der Gepäckorganisation aushelfen, etwa wenn der Riemen zum Zusammenschnallen der Isomatte nicht auffindbar ist… Im Übrigen findet mein Sohn jede Menge Möglichkeiten, sie für Spiele und zum Bauen am Strand oder in der Ferienwohnung zu gebrauchen. Bei Amazon wird diese Schnur mit einem Durchmesser von 2 Millimetern als Maurerschnur* geführt. Wenn ihr eine dickere Kordel bevorzugt, dann nehmt Zeltschnur*.

Reisehandtuch aus Mikrofaser

Manche Dinge nehmen unglaublich viel Platz im Gepäck weg, zum Beispiel Handtücher. Ohne Handtuch geht es aber nun mal gar nicht. Das wusste schon der Anhalter durch die Galaxis ;-). Und natürlich braucht das Kind ein eigenes Handtuch. Eine Alternative zu den dicken Frottee-Teilen sind dünne, leichte Mikrofaser-Handtücher*. Die nehmen nicht nur weniger Platz weg, sondern sind auch schnell mal durchgewaschen und wieder getrocknet. Außerdem passen sie in den Tagesrucksack. So ist bei Wanderungen mit Stopps am Wasser auch immer ein Handtuch parat.

Trinkflasche

Trinkflaschen sind etwas sehr Nützliches für Familienurlaub

Genau genommen reisen wir mit zwei Trinkflaschen, denn mein Sohn hat seine eigene. Wir haben viel herumprobiert mit verschiedenen Trinkflaschen aus Metall und aus Plastik – natürlich BPA frei. Alle haben ihre Vor- und Nachteile. Eine Plastikflasche verbeult zwar nicht so leicht, ist aber nur begrenzt für warme Flüssigkeiten geeignet. Metallflaschen benutze ich auf Reisen in kalten Nächten auch schon mal als Wärmflasche. Dieser Zusatznutzen ist es auch, der mich davon abhält, auf ein Trinksystem für den Rucksack umzusteigen. Lange Zeit hatte ich die leichten Sigg-Aluflaschen. Inzwischen bin ich aus verschiedenen Gründen auf eine genauso leichte Trinkflasche von Klean Kanteen* umgestiegen. An dieser Flasche aus gebürstetem Edelstahl gefällt mir gut, dass sie überhaupt nicht beschichtet ist und der Hals so weit ist, dass sie sich gut reinigen lässt. Mein Sohn hat eine ¾-Liter Plastikflasche von Sigg, die ebenfalls gut zu reinigen und natürlich bpa-frei ist.

Taschenlampe Stirnlampe

Eine Stirnlampe ist etwas Nützliches für Urlaub und Camping mit Kindern

Irgendwann will jedes Kind eine Taschenlampe. Kleiner Tipp: Schenkt gleich eine Stirnlampe – jedenfalls dann, wenn ihr selbst eine benutzt. Denn die seid ihr sonst erstmal los. Ich selbst besitze gar keine Taschenlampe, reise aber schon länger als mit meinem Sohn mit meiner Mammut-Stirnlampe mit 4 LED-Lichtern*. Die ist stabil und kennt drei Helligkeitsstufen. Zum Lesen im Zelt reicht die schwächste Stufe. Nur wenn es draußen stockdunkel ist, leuchten die stärkeren einfach weiter. Praktisch ist, dass man den Winkel verstellen kann, so dass das Licht wirklich auf den Boden oder das Buch fällt und nicht in die Luft oder an die Zeltwand strahlt. Weil so eine Stirnlampe normalerweise nicht so leicht kaputt geht, kann man auch für Kinder gleich ein Markenexemplar anschaffen. Mein Sohn ist damit sehr glücklich und findet Kinderstirnlampen im Design von Minions oder Star Wars „Baby“.

Universaltuch

Strandtuch, Pareo, Wickelrock, Sarong, …. Ein leichtes Baumwoll- oder Viskosetuch* fehlt ebenfalls auf keiner unserer Reisen. Denn als Multitalent ist es etwas extrem Nützliches für den Urlaub mit Kindern. Im Sommerurlaub trage ich es bei einem Pooltag auch schon mal als Kleid oder Rock. Am Strand hält das Tuch als Decke die Handtücher weitgehend frei von Sand. In der Ferienwohnung dient es als (Spiel-)Teppich auf dem kühlen Fließenboden. Dabei wiegt es wenig und ist schnell durchgewaschen und getrocknet. Für den Familienurlaub auf die Größe achten: 1,50 Meter Breite bei 2 Meter Länge reichen gut für Mutter und Kind.

Universaladapter

Universal-Adapter sind sehr nützliches und praktisches Reisezubehör.

In Sizilien war er nicht dabei, und das ging gerade nochmal gut. Denn in unseren Ferienwohnungen waren zum Glück Adapter vorhanden. Dass Italien ein anderes Steckdosensystem hat, hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. Von nun an kommt der Universaladapter von Skross* einfach immer mit. Denn selbst wenn in Hotels die Steckdosen für deutsche Stromanschlüsse passen, muss das in einfacheren Unterkünften auf dem Land nicht unbedingt der Fall sein. Statt vieler einzelner Adapter für einzelne Länder habe ich einen für alle Fälle. Der hat zusätzlich auch noch einen Aufsatz, an dem zwei USB-Stecker angeschlossen werden können und taugt damit auch bei Steckdosenknappheit. Extra-Tipp: Mit einem zusätzlichen Doppelstecker* könnt ihr auch zwei normale Geräte an eine Steckdose schließen.

Gaffa-Tape (Gewebeband)

Gaffatape oder Gewebeband ist etwas sehr Nützliches für Urlaub mit KindernNoch so ein Tausendsassa und deshalb auch etwas extrem Nützliches für den Urlaub mit Kindern ist Gaffa-Tape*, auch Gewebeband oder Textilklebeband genannt. Das extra starke Klebeband befestigt nicht nur Wäscheleinen oder Moskitonetze praktisch auf jedem Untergrund. Es ist auch ein gutes Flickzeug, egal ob der Wasserball ein Loch abgekriegt hat oder die Kindersandalen aus dem Leim gehen. Deshalb ist etwas Gaffatape bei uns auch immer mit dabei. Ich wickle allerdings von der großen schweren Rolle einfach immer ein gutes Stück auf eine zusammengedrückte und zurechtgeschnittene Klopapierrolle. Das spart Platz und Gewicht.

Noch mehr Nützliches für den Urlaub mit Kindern

Alle unsere praktischen Reise Gadgets für Familien haben ihren festen Platz in einem weiteren Gadget: Ich bewahre sie in einem Kosmetikbeutel auf. Da bleiben sie auch zuhause drin. So muss ich vor einer Reise nicht alles einzeln zusammensuchen, und in Urlaub fliegen die Teile nicht einzeln im Gepäck herum. Darin befinden sich außerdem ein Feuerzeug, Waschmittel, ein paar Wäscheklammern, Ersatzstifte und meistens auch ein paar Teelichter.

Klar könnte ich jetzt noch viel mehr Praktisches und Nützliches für den Urlaub mit Kindern auflisten. Wenn ihr eine Packhilfe sucht, dann abonniert den Newsletter und erhaltet unsere kostenlose Packliste. Oder ihr hinterlasst mir einen Kommentar mit eurer E-Mail-Adresse und ich schicke euch die Packliste zu.

eise Gadgets für Familien - Nützliches für Urlaub mit Kindern

Weitere Tipps zum Packen für den Familienurlaub findet ihr hier:

Transparenzerklärung

Dieser Beitrag enthält keine Werbung. Das heißt: Es ist kein Geld geflossen für die Vorstellung der Produkte und ich habe die Produkte auch nicht umsonst erhalten, sondern durchweg selbst gekauft. Ich stelle euch diese Reise Gadgets für Familien vor, weil sie sich bei unseren Reisen vielfach bewährt haben.

* Wenn ihr Produkte über diese Links bei Amazon.com bestellt, dann erhalte ich eine kleine Provision. Ihr bezahlt den normalen Verkaufspreis und unterstützt diesen Blog.

5 Kommentare

  1. Hallo Angela,
    da sind ein paar gute Tipps dabei. Bei unserem letzten Campingurlaub wollten wir ein kleines Floß bauen, hatten aber keine Schnur dabei. Da habe ich eine Plastiktüte in eine lange Schnur geschnitten (wie beim Karotte schälen). Geflochten war diese dann sogar stabil genug als Halteleine.
    Danke für den Tipp mit der Maurerschnur! Die kommt künftig auch mit auf unsere Reisen!
    Mein Sohn hat ein Schweizer Kindermesser mit Säge. Die hat sich auch schon oft bewährt! 🙂
    LG
    Charnette

  2. Das sind wirklich nützliche Gadgets!
    Ich selbst hatte in Asien auch immer meinen Reiseadapter dabei, auch einen universellen und ein kleines Handtuch. Denn wie du sagst: die großen nehmen Platz und Gewicht ein. Auf die anderen Dinge bin ich gar nicht so angewiesen, da ich gerne als Backpacker durch Städte reise. Aber wenn das ganze etwas naturbehafteter ist, kann das ein oder andere natürlich sehr nützlich sein!

    Viele Grüße 🙂
    Michelle | The Road Most Traveled

  3. Liebe Angela,
    das sind wirklich tolle Tipps. Die meisten Dinge davon hatten meine Eltern auch immer dabei, als ich klein war und wenn wir in den Urlaub gefahren sind.
    Besonders interessant finde ich den ultraleichten Mini-Rucksack. 🙂
    Vielen Dank für die tollen Tipps. 🙂

    Viele liebe Grüße
    Kathi

  4. sehr cool.
    Vieles davon haben wir auch immer dabei. 😉
    Das Reisehandtuch aus Mikrofaser fehlt irgendwie noch… aber wo ich jetzt grad davon lese, fällt mir wieder ein, dass ich eigentlich eines besorgen wollte, bevor es nun übernächste Woche auf die nächste Reise geht. 😉
    Liebe Grüße, Tanja

  5. halllooo,

    da sind wirklich ein paar Interessante Sachen dabei. Daran hätte ich selbst nicht gedacht.
    Besonders gut finde ich den kleinen faltbaren Rucksack, ich glaube den werde ich mir besorgen.
    danke für den Tipp 🙂

    Grüße Daidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.