Ein Jahr Familienreiseblog unterwegsmitkind.com

Familienreiseblog unterwegsmitkind - das Mutter-Sohn-Team

– 12 Fakten und ein Gewinnspiel (ab Sonntag) –

Heute will ich mit euch feiern! Ein Jahr ist unterwegsmitkind.com schon aktiv als naturnaher Reiseblog für Familien und Alleinerziehende. Am 30. Mai 2016 ist der erste Beitrag auf dieser Domain erschienen. Zum Bloggeburtstag startet am Pfingstsonntag ein Gewinnspiel. Bis zum offiziellen Sommeranfang habt ihr die Chance, eines von drei Sets mit drei Spiel-, Mal- und Rätselbüchern zu gewinnen – ideale Reisebegleiter für die Kinder im Sommerurlaub! Doch bevor das Gewinnspiel am Sonntag startet, wird es hier persönlich. Ich wurde nämlich noch einmal zum Liebster Award nominiert und beantworte nun die Fragen.

Für den Liebster Award – das ist eine Art Kettenbrief unter Bloggern – habe ich elf Fragen beantwortet, die mir Melanie gestellt hat. Sie ist genauso reiseverrückt wie ich und postet über ihre Erlebnisse auf ihrem Blog MelanieaufReisen. Mindestens einmal im Jahr ist auch die alleinerziehende Melanie mit ihrem Sohn allein unterwegs. Der ist jedoch schon etwas älter als mein Siebenjähriger. Den elf Fragen von Melanie habe ich noch eine zwölfte hinzugefügt: Die Jahresbilanz für unterwegsmitkind.com.

0. Was war im ersten Jahr bei unterwegsmitkind.com los?

Satte 72 Beiträge sind im vergangenen Jahr erschienen. Online sind insgesamt schon 179 Blogposts. Eure fünf Favoriten im ersten Jahr auf der neuen Domain sind ganz klar:

  1. (Als Single) Mit Kind auf La Gomera
  2. Fischland-Darss-Zingst: Eine Halbinsel voller Abenteuer
  3. Baden und Wandern mit Kindern auf den Kanaren
  4. Allgäu: Die schönsten Wanderungen mit kleinen Kindern
  5. Panama mit Kindern: Darum lohnt es sich doch

Nicht nur auf dem Blog selbst ging es rund. Auch bei Facebook und Twitter sind ganz neue Zeiten angebrochen, nachdem der Blog seine neue Heimat-Domain bezogen hatte. Mit Instagram habe ich auch erst im Mai 2016 begonnen. Dort feiere ich nun auch den ersten Geburtstag – und das mit mehr als 450 Followern. Mein zugegebenermaßen etwas stiefmütterlich behandelter Twitter-Account besteht schon Jahre, hat aber im letzten Jahr ebenfalls deutlich Follower dazugewonnen, und die Zahl der Fans der unterwegsmitkind-Facebookseite hat sich in den letzten zwölf Monaten knapp verdreifacht. Vielleicht knackt ihr dort im Juni die 500er-Marke? Ganz neu baue ich nun mein Pinterest-Profil auf. Wenn ihr nichts mehr verpassen wollt, dann folgt mir doch dort.

Diese tollen Entwicklungen haben dazu geführt, dass ich inzwischen bei manchen Reisen von Reiseunternehmen unterstützt werde. Und wem habe ich das zu verdanken? Euch! Deshalb möchte ich mich bei euch bedanken. Ein dickes Dankeschön für eure Herzchen, Likes, Shares und Kommentare auf dem Blog und in den sozialen Kanälen! Sie sind der beste Ansporn, weiterhin für euch Ideen zu sammeln, Geschichten zu schreiben und Fotos zusammenzustellen! Mit eurem Feedback macht das Bloggen riesig Spaß.

Ab Sonntag bedanke ich mich dafür mit 3 x 3 tollen Gewinnen. Hier geht es nun erst einmal weiter mit den Fragen von Melanie zum Liebster Award.

Familienreiseblog unterwegsmitkind - Wir feiern

Allein reisen mit Kind – ein Ding der Unmöglichkeit?

1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Na, jedenfalls nicht erst vor einem Jahr. Bevor mein Blog auf der Domain unterwegsmitkind.com durchgestartet ist, gab es schon anderthalb Jährchen lang unregelmäßig Neues von meinen Reisen allein mit Kind auf unterwegsmitkind.wordpress.com.

Am Anfang stand die Frage: Wie kann ich bei meiner Langzeitreise durch Ecuador, Panama, Costa Rica und die USA Freunde und Familie zuhause über unsere Erlebnisse auf dem Laufenden halten? Probeweise habe ich vor unserer Reise im Jahr 2015 zwei Beiträge veröffentlicht – und dabei festgestellt, dass das kein Ding der Unmöglichkeit ist.

Während meiner Weltreise allein mit Kind (damals 5) habe ich Spaß an der Bloggerei gefunden. Und seitdem verstehe ich das Bloggen als tolle Möglichkeit, Reiseerinnerungen wach zu halten und sie mit anderen zu teilen. Das Schöne daran: Ich lerne durch den Blog immer mehr andere reiselustige Familien und Alleinerziehende kennen. Ein wunderbarer Austausch entsteht!

2. Warum sollte ich gerade Deinen Blog lesen?

Reisen, Fotografieren und Schreiben sind meine Leidenschaft. Und einen gewissen Hang zum Perfektionismus kann ich nicht leugnen. Ich glaube, dass der Blog das deutlich zeigt.
Wenn du alleinerziehend bist, und Respekt vor dem Reisen allein mit Kind hast, dann ermutigen dich meine Berichte, Gedanken und Tipps hoffentlich, die Welt auch allein mit Kind zu erkunden. Das ist kein Ding der Unmöglichkeit!

3. Was war dein bisher schönstes Erlebnis auf Reisen und was hast du bisher über Dich selbst gelernt durch das Reisen?

Eine Antwort auf diese Frage gibt es nicht, sondern tausende! Schon nach einer einzigen kurzen Reise könnte ich diese Frage nicht beantworten. Für alle Reisen insgesamt ist das dann wirklich ein Ding der Unmöglichkeit.

Eines kann ich jedoch mit Sicherheit sagen: Die schönsten Erlebnisse auf Reisen waren entweder Begegnungen mit Menschen, an die ich auch Jahre später noch beseelt zurückdenke, oder es waren Naturerlebnisse, die ich in Stresssituationen wie innere Zufluchtsorte aufrufen kann.

4. Würdest du, wenn die Umstände passen würden, einfach alles abbrechen und auf Weltreise gehen?

Ich habe es nicht vor, aber ausschließen kann ich es nicht. Eine Station auf meiner Weltreise wäre aber irgendwann ganz sicher auch meine Wahlheimat Berlin.

5. Natur oder Stadt? Wohin verreist du am liebsten und warum?

Ganz klar: Natur! Stadt habe ich zuhause genug, und selbst in der Stadt suche ich noch die Natur. Warum wir naturnahes Reisen bevorzugen, habe ich vor rund anderthalb Jahren in einem Beitrag erklärt, der bis heute Gültigkeit hat.

6. Von welcher berühmten Sehenswürdigkeit warst du enttäuscht?

Mir fällt keine ein. Egal ob Panama Kanal, Grand Canyon, Golden Gate Bridge, das Wat Pho in Bangkok, die Gardens by the Bay in Singapur, der Perrito Moreno Gletscher in Argentinien, Sossusvlei (Namibia) oder Schloss Neuschwanstein ums Eck … – ich habe es immer genossen, diese Orte zu erleben und sie haben alle etwas Großartiges an sich. Dass ich dort nicht allein bin, kann ich mir vorher ausrechnen.

7. Bist du schon einmal komplett alleine verreist? Wie war das für dich?

Allein reisen macht Spaß! Es schärft die Sinne und öffnet einem viele Kontaktmöglichkeiten.

Meine erste Reise ganz allein führte mich in einem kalten März nach Paris. Die Metro streikte und ich musste alle Wege zu Fuß machen, wenn ich nicht im Hostel bleiben wollte. Weil es vielen anderen genauso ging, hatte ich schnell Gesellschaft.

Die letzte Reise ganz allein – also ohne meinen Sohn – führte mich eine Woche lang mit öffentlichen Bussen durch die Provinz Mendoza von Argentinien. Auch dort habe ich unglaublich viele nette Leute kennengelernt. Auf dieser Reise war ich vorher vier Wochen lang mit meinem Freund unterwegs. Die intensivsten Erinnerungen habe ich aber an die eine Woche, in der ich allein die Gegend erkundet habe.

Seit inzwischen sieben Jahren reise ich meist allein mit meinem Sohn. Und auch das kann ich sehr genießen. Es ist eine doppelt intensive Zeit. Langsam hat mein kleiner Reisebegleiter aber ein Alter erreicht, in dem sich die Reisen mit ihm für mich eher anfühlen wie Reisen zu zweit und nicht mehr so sehr wie komplett allein zu reisen.

8. Welches Reiseziel willst du unbedingt noch einmal sehen? Was hat dich daran so begeistert?

Nicht nur ein Reiseziel hat mich so begeistert, dass ich es gern nochmal sehen möchte. Bei meiner Kreuzfahrt allein mit Kind habe ich viele Orte beschnuppert, die mir sehr gut gefallen haben. Irgendwann hätte ich gern mehr Zeit, um sie kennenzulernen.

Die Ziele, die ich bereits besser kennengelernt habe und trotzdem wieder sehen möchte, liegen (fast) alle auf dem amerikanischen Kontinent. Egal ob Patagonien oder Kalifornien – da gibt es noch so viel fantastische Natur zu entdecken, dass ich mein Leben damit verbringen könnte. Aber auch das Sossusvlei in Namibia möchte ich irgendwann nochmal erleben, dann wirklich bei Sonnenaufgang.

9. Lieber Koffer oder Rucksack?

Ätsch, ich habe ein Multitalent, den Reisetaschen-Rucksack-Koffer! Er ist seit der Weltreise mein treuester Reisebegleiter (neben meinem Sohn).

10. Ist dein Partner genauso begeistert wie du vom Reisen oder hast du dich gar mal von einem Partner getrennt, weil er kein Verständnis für deine Reiseleidenschaft hatte?

Teil eins der Frage entfällt, weil ich momentan keinen Partner habe. Zu einer Trennung führte meine Reiseleidenschaft zwar noch nicht, aber für Diskussionen hat sie schon in einigen Beziehungen gesorgt.

11. Was gibst du anderen Reisebloggern als gute Worte mit auf den Weg in die Bloggerwelt?

Bleibt euch selbst treu und vernetzt euch!

Auf weitere Nominierungen für den Liebster Award verzichte ich an dieser Stelle. Lieber will ich beim Gewinnspiel ab Sonntag etwas von euch wissen!

Habt ihr noch weitere Fragen an mich? Dann hinterlasst mir einen Kommentar!

 

Familienreiseblog unterwegsmitkind - winkewinke!

8 Kommentare

  1. Sehr schöne Fakten über Dich und ich kann bei vielen Punkten nur zustimmend nickend, auch wenn ich zum Thema alleinreisend nur wenig beitragen kann. Schöne Ziele hast Du im letzten Jahr bereist und wegen Dir, habe ich nun voll Bock auf Panama. GlG und wir sehen uns ja bald, Nadine

    • Liebe Nadine,
      Vielen Dank für die Blumen 🙂
      Ja, Panama lohnt sich schon. Wenn du mehr wissen willst: Immer gern.
      Liebe Grüße und bis bald
      Gela

  2. Karin Kammerer

    Liebe Gela,
    Wollte mal wieder lesen, was Du so erzählst und wohin es Dich in letzter Zeit hinverschlagen hat.
    Es ist total spannend, Deine Geschichten und Erlebnisse nachzulesen.
    LG Karin

    • Liebe Karin,
      wie schön! Ich freue mich sehr darüber, dass du meine Stories spannend findest!
      Liebe Grüße
      Gela

  3. Liebe Angela, tolle Antworten auf die Fragen. 🙂

    Es freut mich dass du viel Spass dabei hattest sie zu beantworten und auch noch von keiner Sehenswürdigkeit enttäuscht warst. 🙂

    Zu deiner eingangs erwähnten Beschreibung über mich: Ich bin nicht glücklich verheiratet sondern seit 9 Jahren glückliche alleinerziehende Mama. 😉 Was aber richtig ist: Auch wenn ich mal in Partnerschaft bin (die letzte dauerte 4 Jahre), unternehme ich mindestens 1x im Jahr nur eine Reise mit meinem Kind.

    MelanieaufReisen bitte zusammen geschrieben. 😉

    Alles Liebe und Happy Birthday!! 🙂

    • Liebe Melanie,
      da muss ich was falsch gelesen haben – hatte extra nachgeguckt. Na, egal – wird sofort korrigiert. 🙂
      Liebe Grüße und lieben Dank noch mal!
      Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.