Liebster Award

Hallo BloggerInnen und BlogleserInnen! Hier bin ich also! Angekommen im Blogoversum. Neuerdings nominiert für den Liebster Award sage ich erstmal lieben Dank dafür an DieTiger von kindundweg.com – nicht nur weil es die Regeln so vorsehen, sondern auch so von alleinerziehend reisend zu alleinerziehend reisend;-). Ich habe mich irre gefreut und bin erstmal rot angelaufen. Eigentlich ist dieser Blog noch gar nicht reif dafür, fand ich. Ihm fehlt eine eigene Domain, ein stringentes Design und und und.

Aber ich habe auch angefangen, nach dem Liebster Award zu googeln. Das zeigte schnell: Es gibt etliche kritische Stimmen, die beim Liebster Award vor einem Kettenbrief warnen. Klar, er funktioniert nach dem Schneeballprinzip: elf Fragen, elf Nominierungen. Die Frage, woher der Liebster Award kommt, lässt sich offenbar schon gar nicht mehr beantworten, jedenfalls nicht auf Seite Eins bei Google. Also ist der Liebster Award wie so vieles im Leben ein zweischneidiges Schwert.

Deshalb habe ich mich für einen Kompromiss entschieden: Ich mache mit, beachte die Regeln, die DieTiger mir gegeben hat, und nominiere mindestens fünf weitere Blogs. Gleichzeitig wandle ich die Regeln aber für meine Nominierten so ab, dass für sie auch drei weitere Nominierungen genügen. Das ist inzwischen wohl nicht mehr unüblich.

Für mich selbst nehme ich die Nominierung als Ansporn, mich mit der Weiterentwicklung ranzuhalten. Dieser Blog hier zieht bald um auf unterwegsmitkind.com. Wer auf dem Laufenden bleiben will, folgt mir einfach bei Facebook und / oder Twitter. Und wer es richtig gut mit mir meint, hält dort auch mal den Daumen hoch;-)

Hier nun meine Antworten zum Liebster Award

Was ist das Ziel deines Blogs?

Anfangs wollte ich meinen Freunden was von unseren Reisen zeigen und berichten, besonders von unserer Weltreise durch die drei Amerikas. Inzwischen will ich auch andere Alleinerziehende und Alleinreisende mit Kind ermutigen, sich auf Reisen zu begeben. Es geht gut und macht Spaß, auch allein mit Kind. Ich hoffe, dass meine Beiträge das rüberbringen.

Wie lange brauchst du durchschnittlich für einen Blog-Beitrag?

Meistens mindestens einen kompletten Abend. Gefühlt geht das Schreiben schneller als das Drumherum mit Bilderauswahl, hochladen, formatieren, …

An welchem deiner bisherigen Beiträge hängt dein Herz besonders?

Hmm, gar nicht so einfach. Ich musste erst mal gucken, was ich schon so geschrieben habe, und nun kann ich mich nicht entscheiden. Von den alten der über unsere Abenteuer in Panamas Provinz Chiriqui. ‎Von den neuen der über Gomera.

Welche fünf Dinge würdest du auf die berühmte einsame Insel mitnehmen?

Fünf gleich? Das ist ja großzügig! Ein Buch zum Lesen (vielleicht Robinson Crusoe, der fehlt mir noch und würde ja passen), ein Buch zum Reinschreiben, dazu nen Stift, eine Nagelfeile und natürlich – nach alter Anhalter durch die Galaxis-Manier – ein Handtuch.

Was/wo ist dein “Happy-Place”?

Auf einem Berg in der Wüste, zum Beispiel Dune No. 7 im Sossusvlei

Welches Fortbewegungsmittel bevorzugst du?

Zuhause in Berlin ganz klar das Fahrrad. Unterwegs kommts drauf an. In Ecuador war die Kombination Bus/Taxi unübertroffen. Für die USA hätte ich mir nichts Schöneres als das Wohnmobil vorstellen können. Auch wenn es unökologisch ist: meistens fühlt sich ein (Miet-)Auto schon gut an.

Engagierst du dich sozial?

Wenn ja, wofür? Mal ehrlich: Wann denn als berufstätige, alleinerziehende 24/7-Mama? Aber ich habe auf meiner Ecuador-Reise ein Patenkind gewonnen. Das bekommt zwei mal pro Jahr ein Paket – und hoffentlich auch bald mal wieder Besuch von uns.

Was ist deine Lieblings-Schokoladensorte?

Zartbitter, schön dunkel.

Welches Buch hat dich in deinem Leben am meisten beeindruckt?

Da gibt’s einige. Aus den letzten Jahren steht an erster Stelle: „Mama, wann sind wir endlich da?“ von der alleinreisenden Mama Pia Volk – wird demnächst auf meinem Blog besprochen. Versprochen.

Hast du schon mal eine Elfe gesehen?

Erst heute, beim Durchblättern eines Spielzeugkatalogs. Kommentar des Sohnes: Igitt!

An welchem Ort wärst du genau jetzt am liebsten?

Im Bett. Es ist 0:22 während ich das hier ins System setze. Weil es um diese Zeit eh keiner liest erscheint es erst morgens.

Falls jemand nominiert werden möchte: Schreibt mir eine Nachricht!

 

Nominierung zum Liebster Award

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.